Seminar

Schäden an Gasturbinen

mit Teilnahmebescheinigung

Gasturbinen sind in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld im Einsatz und deshalb sind Informationen zum Umgang mit dieser Technik wichtig, damit Ausfälle und Schäden an Gasturbinen vermieden werden. Erfahrungen mit Schadensereignissen steigern Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit im Betrieb. 

Schäden an Gasturbinen - VDI-Seminar

Gasturbinen sind in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld im Einsatz und deshalb sind Informationen zum Umgang mit dieser Technik wichtig, damit Ausfälle und Schäden an Gasturbinen vermieden werden können. Erfahrungen mit Schadens­ereignissen steigern Zuverlässigkeit und Verfüg­barkeit im Betrieb.

Detaillierte Kenntnisse über die Ursachen und Mechanismen von Schadensverläufen an Gasturbinen können Ausfälle nicht verhindern. Sie sind allerdings unabdingbare Voraussetzung für einen betriebswirtschaftlich optimierten Anlagenbetrieb.

Das Seminar vermittelt Ihnen tiefe Einblicke in die Abläufe und Umstände von Schadensverläufen. Davon können Ansätze abgeleitet werden, die die Teilnehmer im eigenen Aufgabenbereich zur Verbesserung der Bedingungen im Anlagenbetrieb einbringen können.

Top Themen

  • Auslegung und Aufbau von Gasturbinen
  • Schadensursachen aus Konstruktion, Fertigung, Montage und Betrieb
  • Demonstration verschiedener Schadensbeispiele
  • Geeignete Maßnahmen zur Schadensverhütung
  • Verhaltenshinweise im Schadensfall

Ablauf des Seminars "Schäden an Gasturbinen"

Erfahren Sie im Seminar "Schäden an Gasturbinen" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Auslegung und Aufbau von Gasturbinen

  • Hauptkomponenten
  • Grundlagen der fluiddynamischen Auslegung von ­­Verdichter-
    und Turbinenbeschaufelung
  • Verbrennung
  • Kühlung der Komponenten des Heißgasweges
  • Konstruktiver Aufbau

Materialien und Beschichtungen für Gasturbinen

Nebenanlagen

  • Luftansaugung, Brennstoffversorgung und -vorwärmung, ­Ölversorgung, Verdichterwascheinrichtungen, Getriebe

Besonderheiten von aus Flugtriebwerken abgeleiteten Gasturbinen (Aeroderivates)

Grundsätzliche Schadensursachen

  • Konstruktive Ursachen
  • Schäden in den ersten Betriebsjahren „Kinderkrankheiten“
  • Langzeitschäden
  • Fertigungsbedingte Ursachen
  • Qualitätsmängel – Fertigung und Beschichtung –
  • Montagebedingte Ursachen
  • Montagefehler
  • Sauberkeit
  • Betriebsbedingte Ursachen
  • Anstreifvorgänge
  • Fremdkörpereinwirkung
  • Radiale Temperaturverteilung
  • Online Waschen
  • Brennstoffqualität
  • Rekonditionierung
  • Beschichtungsmängel
  • Sauberkeit beim Strahlen

Schadensbeispiele

  • Konstruktionsbedingte Schäden an Rotorscheiben
  • Schwere Schaufelschäden nach dem Abbruch einer Turbinenschaufel aufgrund eines Gussfehlers
  • Schaufelschaden durch Deckbandversagen der 3. Turbinenstufe infolge eines Montagefehlers
  • Schaufelschäden an der ersten Turbinenstufe durch ­abgebrochene Brennkammerteile
  • Verdichterschäden durch Online-Waschen
  • Schaufelschäden durch mit Strahlgut verstopfte Kühlkanäle

Schadensvorbeugung und Verhalten im Schadensfall

  • Vorkehrungen in Serviceverträgen
  • Gewährleistungsregelungen
  • Aufnahme von Arbeiten/Prüfungen an Schwachstellen im Leistungsumfang
  • Qualitätssicherung und Dokumentation
  • Vorhaltung von Ersatzteilen (Heißgasteile, elektronische ­Baugruppen, Strukturteile)
  • Werkstattkapazitäten
  • Informationsbeschaffung über Flottenerfahrungen
  • User groups
  • Betriebsüberwachung
  • Schwingungsüberwachung
  • Radiale Temperaturverteilung
  • Lebensdauerverfolgung von Heißgas- und Strukturteilen
  • Verhalten im Schadensfall
  • Gewährleistung
  • Einbindung von Versicherungen
  • Gutachterauswahl in Streitfällen

Ablauf einer Schadensuntersuchung

Zielgruppe

Das Seminar "Schäden an Gasturbinen" richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Maschinen- und Anlagentechnik
  • Produktion und Betriebstechnik
  • Kraftwerkstechnik
  • EHS (Environment/Health & Safety), Umweltschutz, ­Arbeitssicherheit
  • Service und Wartung von Gasturbinen

Ihre Referenten für das Seminar "Schäden an Gasturbinen":

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dieter Bohn

Dr.-Ing. Klaus Schippers

Ir. Eric J.A. Vogelaar

Dr.-Ing Klaus Schippers hat sein Studium sowie die Promotion an der RWTH Aachen absolviert. Von 1985 bis 2011 war er bei RWE Energie/RWE Power in verschiedenen Projekten und Betriebsaufgaben tätig. Zuletzt war er Leiter GuD-Anlagen der RWE Power und techn. Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft. Betriebserfahrungen hat Herr Schippers mit Gasturbinen der Hersteller Alstom, GE und Siemens erworben und ist seit seiner Pensionierung als Berater für Kraftwerkstechnik und -betrieb als selbständiger Ingenieur aktiv.

Studium und Promotion hat Univ.-Prof. Dr.-Ing. Bohn an der RWTH Aachen absolviert. Für Siemens-KWU war er als Gruppenleiter/Referent/Abteilungsleiter Berechnung und Mechanik Gasturbine in Mülheim a.d.R. tätig. Anschließend wurde Herr Bohn als Univ.-Prof. und Direktor des Instituts für Dampf- und Gasturbinen an die RWTH Aachen berufen. Zudem war und ist er als Mitglied in ­nationalen und internationalen wiss. Ingenieursvereinigungen ­aktiv und als Gutachter, national und international, für Unter­nehmen und ­Gerichte tätig.

Studium und Promotion hat Herr Ir. Eric J.A. Vogelaar an der Technical University Twente absolviert. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Qualitätsprüfung, Lebensdauerbewertung und Zuverlässigkeit von neuen und bestehenden Kraftwerken und den zugehörigen Anlagen mit Schwerpunkt Gasturbinentechnik und Ursachenanalysen für Prozessanlagen. Eric Vogelaar ist auch Seminarleiter für Gasturbinenkurse.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 06SE095

Schäden an Gasturbinen

Stuttgart ,

Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe*

Eichwiesenring 1/1,
70567 Stuttgart
+49 711/7266-0 zur Webseite

verfügbar

1.390 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 06SE095

Schäden an Gasturbinen

1.390 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Schreiben Sie uns einfach.

Nachricht schreiben