Seminar

Schäden an Gasturbinen

Schäden an Gasturbinen - VDI-Seminar

Gasturbinen sind in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld im Einsatz. Um Ausfälle und Schäden an Gasturbinen zu vermeiden sind Informationen zum Umgang mit dieser Technik wichtig. Erfahrungen mit Schadensereignissen steigern Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit im Betrieb.

 

Zielsetzung: Störungsfreier Betrieb und hohe Zuverlässigkeit

Detaillierte Kenntnisse über die Ursachen und Mechanismen von Schadensverläufen an Gasturbinen können Ausfälle nicht verhindern. Sie sind allerdings unabdingbare Voraussetzung für einen betriebswirtschaftlich optimierten Anlagenbetrieb.

Das Seminar „Schäden an Gasturbinen“ vermittelt Ihnen tiefe Einblicke in die Abläufe und Umstände von Schadensverläufen. Davon können Ansätze abgeleitet werden, die die Teilnehmer im eigenen Aufgabenbereich zur Verbesserung der Bedingungen im Anlagenbetrieb einbringen können.

Sie erwerben im Seminar „Schäden an Gasturbinen“ detaillierte Kenntnisse zu:

  • Auslegung und Aufbau von Gasturbinen
  • Schadensursachen aus Konstruktion, Fertigung, Montage und Betrieb
  • Maßnahmen zur Schadensverhütung
  • Verhalten im Schadensfall

    Das Seminar ist mit vielen Beispielen aus der Praxis angereichert und veranschaulicht damit eindrücklich die aufgetretenen Probleme.

    Inhalte des Seminars

    Das Seminar befasst sich im Einzelnen mit folgenden Themen:

    Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

    1. Tag 09:30 bis 17:00 Uhr; 2. Tag 09:00 bis 16:00 Uhr

    Auslegung und Aufbau von Gasturbinen

    • Hauptkomponenten
    • Grundlagen der fluiddynamischen Auslegung von Verdichter- und Turbinenbeschaufelung
    • Verbrennung
    • Kühlung der Komponenten des Heißgasweges
    • Konstruktiver Aufbau

    Materialien und Beschichtungen für Gasturbinen

    Nebenanlagen

    • Luftansaugung, Brennstoffversorgung und -vorwärmung, Ölversorgung, Verdichterwascheinrichtungen, Getriebe

    +++ Besonderheiten von aus Flugtriebwerken abgeleiteten Gasturbinen (Aeroderivates)

    Grundsätzliche Schadensursachen

    • Konstruktive Ursachen
      • Schäden in den ersten Betriebsjahren „Kinderkrankheiten“
      • Langzeitschäden
    • Fertigungsbedingte Ursachen
      • Qualitätsmängel – Fertigung und Beschichtung –
    • Montagebedingte Ursachen
      • Montagefehler
      • Sauberkeit
    • Betriebsbedingte Ursachen
      • Anstreifvorgänge
      • Fremdkörpereinwirkung
      • Radiale Temperaturverteilung
      • Online Waschen
      • Brennstoffqualität
    • Rekonditionierung
    • Beschichtungsmängel
    • Sauberkeit beim Strahlen

    Schadensbeispiele

    • Konstruktionsbedingte Schäden an Rotorscheiben
    • Schwere Schaufelschäden nach dem Abbruch einer Turbinenschaufel aufgrund eines Gussfehlers 
    • Schaufelschaden durch Deckbandversagen der 3. Turbinenstufe infolge eines Montagefehlers
    • Schaufelschäden an der ersten Turbinenstufe durch abgebrochene Brennkammerteile
    • Verdichterschäden durch Online-Waschen
    • Schaufelschäden durch mit Strahlgut verstopfte Kühlkanäle

    Schadensvorbeugung und Verhalten im Schadensfall

    • Vorkehrungen in Serviceverträgen
      • Gewährleistungsregelungen
      • Aufnahme von Arbeiten/Prüfungen an Schwachstellen im Leistungsumfang
      • Qualitätssicherung und Dokumentation
      • Vorhaltung von Ersatzteilen (Heißgasteile, elektronische Baugruppen, Strukturteile)
      • Werkstattkapazitäten
    • Informationsbeschaffung über Flottenerfahrungen
      • User groups
    • Betriebsüberwachung
      • Schwingungsüberwachung » Radiale Temperaturverteilung
      • Lebensdauerverfolgung von Heißgas- und Strukturteilen
    • Verhalten im Schadensfall
    • Gewährleistung
    • Einbindung von Versicherungen
    • Gutachterauswahl in Streitfällen

    Ablauf einer Schadensuntersuchung

    Zielgruppe des Seminars

    Das Seminar wendet sich an Mitarbeiter sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

    • Maschinen- und Anlagentechnik
    • Produktion und Betriebstechnik
    • Kraftwerkstechnik
    • EHS (Environment/ Health & Safety), Umweltschutz, Arbeitssicherheit
    • Service und Wartung von Gasturbinen

      Ihre Referenten

      Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dieter Bohn, Dr.-Ing. Klaus Schippers und Ir. Eric J.A. Vogelaar sind bei ihren jeweiligen beruflichen Aktivitäten an der Entwicklung der Gasturbinentechnik in verschiedenen Funktionen beteiligt gewesen und sind als Gutachter und/oder Berater tätig. Profitieren Sie von den umfangreichen Erfahrungen Ihrer Referenten und buchen Sie noch heute Ihre Teilnahme.

      Buchen Sie jetzt das Seminar

      Sie möchten umfassendes Wissen zu Schäden an Gasturbinen erwerben? Sie wollen zukünftig in der Lage sein, Schwachstellen im Gasturbinenbetrieb zu identifizieren und Schäden zu verhindern? Dann melden Sie sich jetzt zum Seminar „Schäden an Gasturbinen“ an.

      Veranstaltung buchen
      28.11 - 29.11.2017 Hamburg verfügbar 1390 €
      19.03 - 20.03.2018 Nürnberg verfügbar 1390 €
      12.06 - 13.06.2018 Stuttgart verfügbar 1390 €

      In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.