Seminar

Schäden in Kraftwerken

mit Teilnahmebescheinigung

Schäden in Kraftwerken – VDI Seminar

Um die Sicherheit und Verfügbarkeit von ­Kraftwerken ­dauerhaft zu verbessern und zu garantieren, ist die ­Ursachenfindung bei Schadensfällen und daraus abgeleitete Maßnahmen ein wichtiges Instrument.

Die Inhalte dieses Seminar beziehen sich auf die ­anschauliche Vorstellung von Schadensfällen aus Kraftwerken. Neben ­Großkraftwerken werden auch weitere Dampferzeuger wie ­Großwasserraumkessel behandelt sowie wärmetechnische ­Anlagen aus dem Bereich regenerativer Energien. Anhand von Beispielen aus der Praxis werden Schadens­mechanismen und die dafür notwendigen werkstoff- sowie verfahrenstechnischen Grundlagen vermittelt. Dabei werden auch Lösungen und Abhilfemaßnahmen gegeben, um vergleichbare Schäden in Kraftwerken zu vermeiden.

Die Teilnehmer erhalten durch diese Weiterbildung einen praxisnahen Überblick zu möglichen Schadensfällen in den einzelnen Gewerken der Kraftwerkstechnik. Das Seminar hilft dabei, Schäden in Kraftwerken und wärmetechnische Anlagen besser bewerten zu können, um daraus die richtigen Maßnahmen für einen sicheren und langfristigen Betrieb abzuleiten.

Top Themen

  • Theoretische Grundlagen der Schadensformen in Kraftwerken
  • Schäden im Bereich der Dampfturbine
  • Probleme im Bereich der Speisewasseraufbereitung
  • Schäden am und im Kessel
  • Schäden im Abgasreinigungssystem
  • Begleitende Untersuchungen

Ablauf des Seminars "Schäden in Kraftwerken"

Erfahren Sie im Seminar "Schäden in Kraftwerken" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Anhand von Fallbeispielen werden Schadensfelder in ­Kraftwerken dargestellt. Ziel des Seminars ist es anhand von konkreten ­Schadensfällen in den einzelnen Schadensfeldern die Vorgehens­weise bei der Ermittlung der Schadensursache aufzuzeigen:

Schäden im Bereich der Wasseraufbereitung

Schäden im Bereich der Speisewasseraufbereitung

  • korrosive Versagenseinflüsse
  • Mechanische Versagenseinflüsse

Schadensfeld Kessel

  • Mechanische Versagenseinflüsse
  • Thermische/Thermomechanische Versagenseinflüsse
  • Verschleißbedingte Schadenseinflüsse
  • Korrosive Schadenseinflüsse

Schadensfeld Turbine

  • Betriebsbedingte Schadenseinflüsse
  • Dynamische Schadenseinflüsse
  • Konstruktive Schadenseinflüsse

Schadensfeld Abgasreinigung

  • Korrosive Schädigungen

Schädigungen an der Ausmauerung

  • Verschleißbedingte Schadenseinflüsse
  • Thermische bedingte Schadenseinflüsse

Im Rahmen der vorgestellten Schadensfälle in den einzelnen Schadensfeldern werden neben den theoretischen Grundlagen der verschiedenen Schadensformen auch die Vorgehens- und Heran­gehensweisen bei der Ermittlung der Schadensursachen erklärt und eingeübt.

Weiterhin werden begleitende Untersuchungsmethoden vorgestellt:

Replika (zerstörungsfreie Gefügeuntersuchungen)

Wanddickenmessungen

Zielgruppe

Das Seminar "Schäden in Kraftwerken" richtet sich an:

  • Kraftwerksleiter
  • Betriebsleiter
  • Betriebs- und Instandhaltungspersonal
  • Dienstleister von Kraftwerksinstandhaltung
  • Versicherungen

Ihre Referenten für das Seminar "Schäden in Kraftwerken":

Dr.-Ing. Ralph Malke, Leiter des Zentrums für Schadensanalyse und Werkstoffberatung, DEKRA Incos GmbH, München

Dr.-Ing. Jürgen Dartmann, Laborleiter, TÜV Rheinland Werkstoffprüfung GmbH, Köln

Dr. Malke absolvierte zunächst eine Ausbildung als Gussmodellbauer und studierte anschließend Maschinenbau mit der Fachrichtung „Betriebs- und Fertigungslehre“ an der TU-München. Nach dem Studium promovierte er am „Lehrstuhl für Werkstoffe im Maschinenbau“ mit dem Thema „Elektrische und thermische Leitfähigkeit kurzfaserverstärkter Polymerwerkstoffe“. Nach seiner Tätigkeit am Lehrstuhl wechselte er zur „IST GmbH – Ingenieure für Schadenanalyse und Technologieberatung “ wo er bereits in seiner Zeit am Lehrstuhl als freier Mitarbeiter und zuletzt als Geschäftsführer über 25 Jahre in der Schadenfallbearbeitung tätig war. Seit Mai 2016 ist er bei der DEKRA Incos GmbH als Leiter des Zentrums für Schadenanalyse und Werkstoffberatung tätig.

Dr. Dartmann studierte zunächst Versorgungs- und Entsorgungstechnik an der FH Münster und im Anschluss Verfahrenstechnik an der TU Berlin. Er promovierte an der DVGW-Forschungsstelle TU Hamburg-Harburg zum Thema Korrosion. Anschließend war er für einen Rohrsystemhersteller im Rahmen der Qualitätssicherung zuständig für Schadensfallbearbeitung und Werkstoffberatung. Seit 2006 arbeitet er für TÜV Rheinland Werkstoffprüfung im Bereich Schadensanalyse. Seit vielen Jahren ist er verantwortlich für die Labore der zerstörenden Werkstoffprüfung, Metallographie, Gefügeabdrucktechnik und Schadensanalyse.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 06SE082

Schäden in Kraftwerken

Düsseldorf ,

Mercure Hotel Düsseldorf Seestern*

Fritz-Vomfelde-Str. 38,
40547 Düsseldorf
+49 211/53076-0 zur Webseite

verfügbar

Stuttgart ,

NH Stuttgart-Airport*

Bonländer Hauptstr. 145,
70794 Filderstadt
+49 711/7781-0 zur Webseite

verfügbar

1.390 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 06SE082

Schäden in Kraftwerken

1.390 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Als Inhouse-Seminar buchen: