Seminar

Praxisworkshop: Simulation und dynamische Model- lierung zur Berechnung von Mittelspannungsnetzen

Berechnung von Mittelspannungsnetzen

Vertiefen Sie im Seminar „Simulation und dynamische Modellierung zur Berechnung von Mittelspannungsnetzen“ Ihr Know-how. Sie lernen in der Weiterbildung, wie Sie verschiedene netztechnische Aspekte für den Anschluss und Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen berechnen. Dazu führen Sie selbst entsprechende Berechnungen mittels eines Netzberechnungsprogrammes durch. Sie lernen zudem, Probleme zu analysieren und entsprechende Lösungen zu finden.

Praxisgerechte Berechnung und Überprüfung  mit einem Netzberechnungsprogramm

Der Anschluss dezentraler Erzeugungsanlagen an Mittel- und Niederspannungsnetze stellt Netzbetreiber sowie Anlagenbetreiber und -planer von dezentralen Erzeugungsanlagen vor Herausforderungen. So müssen u. a. eine Vielzahl von rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen eingehalten werden.

Das Praxisseminar gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen zum Anschluss und Betrieb von dezentralen Erzeugungsanlagen praktisch zu erproben. Mittels eines Netzberechnungsprogramms berechnen Sie wichtige netztechnische Aspekte des Anschlusses und Betriebs an Nieder- und Mittelspannungsnetze. Sie identifizierten zudem Lösungen für Probleme und überprüfen deren Wirksamkeit.

Seminarteilnehmer sollten mit den Anforderungen an den Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen in Nieder- und Mittelspannetzen sowie mit den entsprechenden technischen und rechtlichen Vorgaben vertraut sein. Entsprechende Kenntnisse können Sie im Seminar „Anschluss und Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen“ erwerben, das jeweils an den 2 Tagen vor den Praxisseminars stattfindet. Bei gemeinsamer Buchung der beiden Seminare erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

Bitte beachten Sie zudem, dass Teilnehmer einen geeigneten Laptop, der mindestens über das Betriebssystem Windows 8 verfügt, zum Seminar mitbringen sollten. Die verwendete Software erhalten alle Teilnehmer inklusive einer Anleitung und Beispielen vor dem Seminar. Das Programm kann von einem 4 GByte-USB-Stick ausgeführt werden, wodurch eine Installation auf dem PC nicht erforderlich ist.

Inhalte des Seminars

Das Seminar beschäftigt sich im Einzelnen mit folgenden Themen:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag 09:00 - 17:00 Uhr

Auswirkungen dezentraler Erzeugungsanlagen (DEA) auf die statische Spannungshaltung am Netzanschlusspunkt

Tool: Netzberechnungsprogramm mit Lastflussberechnung

mit/ohne Kurzschluss

  • Berechnung der Spannungserhöhung/-reduktion Auswirkungen der Betriebsarten cosφ=const.; Unter- bzw. übererregter Betrieb einer DEA
  • Blindleistungsbereitstellung im Normalbetrieb
  • Es werden Nieder- und Mittelspannungsnetze betrachtet.

    Dezentrale Erzeugungsanlagen im Kurzschlussbetrieb (LVRT-Betrieb)

    Tool: Netzberechnungsprogramm für dynamische Netzberechnung

    • Unterschiede stationäre versus dynamische Netzberechnung
    • Unter- bzw. übererregter Betrieb einer DEA im Normalbetrieb;
    • Erkennung des LVRT-Betriebes nach Mittelspannungsrichtlinie durch den U<-Schutz
    • Bedeutung des k-Faktors nach MSR2008 bzw. SDLWindV; Blindstromeinspeisung abhängig vom k-Faktor
    • Ermittlung des k-Faktors durch dynamische Netzberechnung
    • Arbeitsweise des Q/U-Schutzes am Netzanschlusspunkt
    • Es wird ein Mittelspannungsnetz betrachtet.

    Dezentrale Erzeugungsanlagen und Netzschutz in Nieder- und Mittelspannungsnetzen

    Tool: Netzberechnungsprogramm für stationäre Netzberechnung mit/ohne Kurzschluss und generischen Schutzmodellen für Schmelzsicherungen

    • Niederspannung: Berechnung der Spannung am Netzanschlusspunkt; Trennung oder Verbleib der DEA vom Netz im Kurzschlussfall
    • Mittelspannung: Auslegung U</U>-Schutz der DEA; Auslegung UMZ-Schutz (Hauptschutz am NAP) bzw. Distanzschutz (Reserveschutz im Netz) im vorgelagerten
    • Netz; Kontrolle des Auslöseverhaltens; Überprüfung der Selektivität

    Wer teilnehmen sollte

    Angesprochen sind Fach- und Führungskräfte:

    • die bei Verteilernetzbetreibern und Netzgesellschaften der Stadtwerke arbeiten und hier für die technische Planung, den Netzwerkservice und das Assetmanagement zuständig sind.
    • die bei Errichtern von Erzeugungsanlagen im Bereich Planung, Montage und Inbetriebnahme tätig sind.
    • die sich bei Betreibern dezentraler und erneuerbarer Energieerzeugungsanlagen und Planungsbüros im Bereich Energietechnik mit dem Netzanschluss beschäftigen.
    • die bei Herstellern von dezentralen Energieversorgungsanlage und von deren Schutzkomponenten in Entwicklung und Produktmanagement arbeiten.

    Ihr Seminarleiter

    Die Leitung des Seminars übernimmt Prof. Dr. Michael Igel. Er leitet das Institut für elektrische Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes.

    Jetzt buchen und sparen

    Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz im Seminar „Simulation und dynamische Modellierung zur Berechnung von Mittelspannungsnetzen“. Das Seminar ist die ideale praxisnahe Ergänzung zum Seminar „Anschluss und Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen“. Buchen Sie beide Veranstaltungen zusammen und sparen Sie mit dem vergünstigten Kombipreis.

    Veranstaltung buchen
    16.03.2017 Stuttgart verfügbar 820 €
    06.07.2017 Berlin verfügbar 820 €

    In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.