Seminar

Grundlagen der Turbomaschinen - Dampfturbine

Grundlagen der Turbomaschinen - Dampfturbine

Im Seminar bekommen Sie einen Überblick über die thermodynamischen und strömungsmechanischen Grundlagen bei Turbomaschinen, insbesondere Dampfturbinen: Einem Klassiker, der noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Die Dampfturbine ist nach wie vor in der Stromerzeugung unersetzbar. Das Seminar vermittelt Ihnen neben den theoretischen Grundlagen, den Aufbau und die Funktionsweise sowie den Einsatz von Dampfturbinen in der Praxis.

Theorie und Praxis der Dampfturbine in Kraftwerken

Trotz der massiven Umwälzungen in der Energieerzeugung wird die Dampfturbine als Turbo- oder Strömungsmaschine noch auf lange Zeit eine der wichtigsten Komponenten zur Stromerzeugung in Kraftwerken sein. Das Seminar „Grundlagen der Turbomaschinen – Strömungsmaschinen“ vermittelt Ihnen das Verständnis des Arbeitsprinzips dieser Maschinen.

Die Inhalte reichen von den thermodynamischen und strömungsmechanischen Grundlagen über den Aufbau von Dampfturbinen und ihre Auslegung bis zum Betrieb unter den verschiedenen Laststufen. Nach dem Seminar kennen Sie die Antwort auf folgende Fragen:

  • Welche thermodynamischen und strömungsmechanischen Grundlagen sind für Turbomaschinen wichtig?
  • Wie können Sie diese Grundlagen bei Turbomaschinen und Thermischen sowie GuD-Kraftwerken anwenden?
  • Wie erzeugen Sie beim Betrieb einer Dampfturbine zugleich nutzbare Wärme (Kraft-Wärme-Kopplung KWK)?
  • Aus welchen Komponenten besteht eine Turbomaschine?
  • Welche Auslegungskriterien müssen Sie bei der Berechnung einer Turbine berücksichtigen?
  • Welches Betriebs- und Regelverhalten haben Turbinen?
  • Welche Probleme können bei der Teil- und Mindestlast entstehen?

Zudem berechnen Sie in der Weiterbildung die thermodynamische und turbinenseitige Auslegung einer Dampfturbine anhand eines Praxisbeispiels Schritt für Schritt. Mit dem erworbenen Wissen können Sie Ihre Anlage bei auftretenden Störungen optimieren oder die Zusammenhänge besser einschätzen.

Die Inhalte Ihres Seminars im Überblick

Sie lernen im Seminar „Grundlagen der Turbomaschinen – Strömungsmaschinen“ Theorie und Praxis der Auslegung und des Betriebs von Dampfturbinen in Kraftwerken von Grund auf kennen. Folgende Inhalte erwarten Sie im Detail:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. TAG 10:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

Grundlagen der Thermodynamik

  • Thermodynamische Systeme und Hauptsätze
  • Zustandsgrößen, Zustandsänderungen undZustandsdarstellungen im T,s- und h,s-Diagramm

Grundlagen der Strömungsmechanik

  • Beschreibung der Strömung im Absolut- und Relativsystem
  • Strömungstechnische Bilanzierung (Kontinuitätsgleichung, Bernoulligleichung, Impulsgleichung, Eulersche Turbinenhauptgleichung)

Grundlagen des Dampfkraftprozesses

  • Dampfkraftprozess und GuD-Prozess
  • Darstellung im h,s-Diagramm

Grundelemente von Dampfturbinen

  • Aufbau des Turbosatzes bestehend aus HD-, MD- und NDTeilturbinen
  • Aufbau von Kraftwerksturbinen und Industrieturbinen
  • Maßnahmen bei Wärmeauskopplung von Turbinen – Kraft-Wärme-Kopplung KWK
  • Ermittlung von Wirkungsgraden der Turbinen

Turbinentheorie und Auslegung

  • Beschreibung der Strömung durch Schaufelgitter von Dampfturbinen
  • Eigenschaften der Gleichdruckturbine
  • Eigenschaften der Überdruckturbine
  • Beschreibung und Aufteilung des Gesamtgefälles auf mehrstufige Turbinen

2. TAG 08:45 Uhr bis ca. 15:15 Uhr

Verluste in Dampfturbinen

  • Stufenverluste
  • Beschaufelungsverluste
  • Spaltverluste in Labyrinthdichtungen

Betriebsverhalten der Dampfturbine (DT) im Normalbetrieb

  • Unterschiedliche Regelungsarten der DT (Festdruck- und Gleitdruckbetrieb)
  • Verhalten der DT bei Volllast
  • Verhalten der DT bei Teillast mit konstanter und variabler Drehzahl

Betriebsverhalten der DT bei Mindestlast

  • Flexible Betriebsweise und Mindestlast der DT

Anregungsmechanismen bei DT

  • Mechanismen der Schwingungsanregung bei DT (Spalterregung, Mindestlast)

Verschaltung der Dampfturbine mit Gasturbine

  • Vorschaltgasturbine (Topping mit GT)

Verhalten der Turbine bei Wärmeauskopplung – KWK-Betrieb

  • Reiner Stromerzeugungsbetrieb
  • Betrieb mit variabler Wärmeauskopplung

Gegendruckbetrieb mit Wärmeerzeugung

Beispielrechnung einer DT-Auslegung

  • Thermodynamische Auslegungsschritte
  • Turbinenseitige Auslegungsschritte

Zur Vertiefung oder weiteren Spezialisierung weisen wir Sie auf folgende VDI-Seminare hin:

Ideales Seminar für Praktiker

Das Seminar richtet sich an Praktiker, die sich mit Dampfturbinen zur Stromerzeugung sowie der kombinierten Strom- und Wärmeerzeugung (Kraft-Wärme-Kopplung) befassen. Danach sind Sie in der Lage, die Grundlagen von Turbomaschinen und deren Aufbau zu verstehen, die Auslegungskriterien zu beherrschen und das Betriebs- und Regelverhalten zu bewerten.

Sie erhalten eine umfassende Seminardokumentation.

Ihre Seminarleitung - Prof. Dr.-Ing. Gerd Thieleke

Prof. Dr.-Ing. Gerd Thieleke ist Professor für Energiesystemtechnik und Strömungsmaschinen an der Hochschule Ravensburg-Weingarten. Davor war er Betriebsassistent des Leiters eines Kohlekraftwerkes bei der Neckarwerke Elektrizitätsversorgungs-AG sowie Vorstandsassistent für Strombereitstellung und Fernwärmebeschaffung bei der Neckarwerke Stuttgart AG. Prof. Thieleke ist Mitautor des Studienbuches „Thermodynamik für Ingenieure“.

Jetzt anmelden und Plätze sichern

Nutzen Sie das Wissen aus diesem Seminar für die Auslegung geplanter oder die Optimierung vorhandener Dampfturbinen. Melden Sie sich hier zum Seminar „Grundlagen der Turbomaschinen – Strömungsmaschinen“ an.

Veranstaltung buchen
27.03 - 28.03.2017 Frankfurt am Main verfügbar 1490 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.