Konferenz

Turm und Fundament von Windenergieanlagen

  • Lernen Sie 3 Themenbereiche gleichzeitig kennen: Schwingungen, Rotorblätter sowie Turm und Fundament von Windenergieanlagen.
  • Lernen Sie, Kostenersparnisse zu identifizieren und zu nutzen.
  • Pflegen und erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk.
Turm und Fundament von Windenergieanlagen - VDI-Konferenz

Die Konferenz „Turm und Fundament von Windenergieanlagen“ vermittelt Ihnen einen Überblick über gegenwärtige Normungsergebnisse. Sie geht zudem auf Schadensanalyse, Instandsetzung und die nötige Schadensprävention ein. Profitieren Sie von den Networking Gelegenheiten, die Ihnen das VDI Wissensforum auf dieser Konferenz bietet.

Wie Sie die Anforderungen an Windenergieanlagen meistern

Turm und Fundament stellen im wahrsten Sinne des Wortes fundamentale Elemente einer Windenergieanlage dar. Sie müssen die aus dem Anlagenbetrieb resultierenden Lasten permanent und verlässlich in den Boden leiten. Viele Aspekte wie z. B. Materialermüdung, Korrosion, Versprödung oder mechanische Schäden können dabei die Standsicherheit beeinträchtigen.

Die Konferenz „Turm und Fundament von Windenergieanlagen“ geht auf diese Probleme ein. Sie berücksichtigt zudem den steigenden Innovationsdruck am Markt und thematisiert die höhere Nachfrage nach kostengünstigen Konzepte beim Ersatz von Windenergieanlagen an einem alten Standort. Diese Themen stehen des Weiteren auf dem Programm:

  • Änderungen der ökonomischen Rahmenbedingungen
  • Normen der Bemessungsgrundlagen für Windenergieanlagen
  • Aktuelle Konzepte für technisch überholte Anlagen und daraus entstehender Kostendruck

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Dienstag, 12. Juni 2018

09:00

Registrierung

10:00

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr.-Ing. Peter Schaumann, Leiter Institut für Stahlbau –
 ForWind, Leibniz Universität Hannover

Optimierungen für Windenergieanlagen auf allen Ebenen anregen

10:10

Engineering: Treiber und Getriebener der Levelized Cost of Energy (LCOE) Optimierung

  • Preisentwicklung am Markt
  • Kostenoptimierung: kurz und langfristig
  • Lernen von reifen Industrien
  • Ein Blick in die Kristallkugel

Lars O. Holm, Associate Director, THE BOSTON CONSULTING GROUP, Hamburg

10:45

Konstruktive Kosteneinsparungspotenziale durch den Einsatz  von Supraleitern in WEA

  • Ausgangsüberlegungen für den Einsatz von Supraleitern in WEA´s
  • Konstruktive Besonderheiten der Anlage
  • Kostenvergleich: 3,6 MW Anlage – konventionelle Anlagen vs. WEA´s mit Supraleitern
  • Test-Ergebnisse vom Prüfstand
  • Ausblick auf den Feldtest und die weitere Schritte/Entwicklungen

Dr. Jürgen Kellers, ECO 5 GmbH, Bonn, Dipl.-Ing. Hans Kyling, Fraunhofer IWES, Bremerhaven, NN Envision Energy, Denmark

11:20

Kaffeepause

Konstruktive Neuerungen für die Türme aufzeigen und anwenden

11:50

Spannbetontürme für WEA in Fertigteilbauweise

  • Entwicklungsstufen von kleinen Anlagen zu Großanlagen
  • Vergleich Stahl- und Betonkonstruktionen, statische und  dynamische Erfordernisse
  • Begründung für die Verwendung von vorgespannten  Konstruktionen
  • Detaillösungen und Hinweise für Gründungen

Prof. Dipl.-Ing. Horst Bellmer, Ö.b.u.v. Sachverständiger,  pb+ Ingenieurgruppe AG, Bremen

12:25

Bemessung von Spannbetontürmen in hybrider Bauweise für Windenergieanlagen

  • Hybride Bauweise von Türmen für Windenergieanlagen
  • Verformungsberechnung nach Theorie II. Ordnung
  • Bemessung und Konstruktion von Einzelbauteilen

Dr.-Ing. Joachim Göhlmann, Geschäftsführung, Dipl.-Ing. Stefan Wilkening, grbv Ingenieure im Bauwesen GmbH & Co. KG, Hannover

13:00

Mittagspause 

14:30

Hybridturm MB 2.0 – innovativ, wirtschaftlich, am Markt

  • Auf zu neuen Höhen – der Hybridturm
  • Eine starke Basis – das Fundament
  • Im Turmbau integriert – das Internalskonzept
  • Neue Einsatzkonzepte – das Fundament als Wasserspeicher

Dipl.-Ing. Thorsten Betz M.Sc., Leiter Engineering Wind,  Max Bögl Wind AG, Neumarkt

15:05

Stählerne Türme für WEA

  • Konstruktionsvarianten
  • Schraubenverbindungen
  • Nachweise der Ermüdungsfestigkeit
  • Neuerungen in der DIN 18088 Teil 3

Prof. Dr.-Ing. Peter Schaumann

15:40

Kaffeepause

Gründungskonzepte für noch mehr Anlagenhöhe

16:10

Nachgiebigkeitsmatrix für Tiefgründungen

  • Dynamisches Verhalten der Windenergieanlage
  • Simulation des Betriebs und der Windbelastung über das gesamte System
  • Modellierung des gesamten Systems
  • Aufstellen der Bewegungsmatrix
  • Ansatz der Wegfeder

Dipl.-Ing. Uwe Glaesener, Tragstruktur Fundament, ENERCON GmbH, Aurich, Christina Abrantes Alves M.Eng., Dr. Steffen Röthel, WRD GmbH, Aurich

16:45

Qualitätsabsicherung durch streckgrenzengesteuertes Anziehen. Erfahrungen aus dem Maschinenbau für Monopile-/Transitionpiece-Flanschverbindung

  • Korrosionsschutz-Beschichtungen im Kraftfluss von Schraubenverbindungen werden bei der Berechnung und Dimensionierung nicht berücksichtigt
  • Vorspannkraftrelaxation durch Setzen, Kriechen sowie temperaturbedingte Effekte der organischen Beschichtungen, kann zu erheblichem Vorspannkraftverlust führen
  • WEA erfordern insbesondere im Offshore höchste Korrosionsschutzanforderungen
  • Komplett lackierte Flansche, ohne Maskierungen, geeignete Korrosionsschutzsysteme und Streckgrenzen gesteuertes Anziehen

Dipl.-Ing. Dietmar Isele, Klaus Rappenecker M.Sc., Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Hochschule Offenburg, Dipl.-Ing. Patrick Junkers, Barbarino & Kilp GmbH, München

17:20

Gründungsherausforderungen im Lichte steigender

  • Anlagengrößen
  • Anforderungen an die Baugrunderkundungen
  • Beanspruchungskonforme Bemessungsmodelle
  • Innovative Lastabtragungskonzepte
  • Gründungsertüchtigungen im Zuge des Repowering

Dr.-Ing. Fabian Kirsch, Geschäftsführung, Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter, GuD Geotechnik und Dynamik Consult GmbH, Berlin

17:55

Ende des ersten Veranstaltungstages

19:30

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das  VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 13. Juni 2018

Wirtschaftlichkeit von WEA bereits ab der Planung erhöhen

09:00

Kostenoptimierende Planung von WEA-Gründungen

  • Grundlagen und Rahmenbedingungen zur Planung und Gründung
  • Einfache geometrische Ansätze zur Optimierung
  • Sind Baugrund und Spezialgründungen Kostentreiber?
  • Kostenoptimierung durch nachhaltiges Planen und Bauen
  • Wenn Baudynamik zum Kostentreiber wird
  • Abhilfe durch TMC-Monitoring

Dipl.-Ing. Thomas Hartwig, President, HCE Design Group, Hamburg

09:35

Zertifizierung von Türmen und Fundamenten von Windenergieanlagen – Herausforderungen zwischen Innovation und Sicherheit

  • Zweck und Ablauf einer Zertifizierung bzw. (Typen)Prüfung
  • regulatorische Anforderungen
  • Herausforderungen in der Bewertung von innovativen Turm- und Fundamentkonzepten

Dr.-Ing. Alexander Kupzok M.Sc., Gruppenleiter Stahltürme, Maschinenelemente, Lastberechnungen, TÜV Süd Industrie Service GmbH, München

10:10

Kaffeepause

10:40

Bestimmung der Sicherheit und Wirtschaftlichkeit nach Ablauf der theoretischen Lebenszeit

  • Überblick zu den Methoden
  • Potentiale von Altanlagen
  • Reserven von Neuanlagen

Prof. Dr.-Ing. Holger Lange, Professur für Strukturen von Windenergieanlagen, fk-wind: Hochschule Bremerhaven

Höhere Anlagenverfügbarkeit durch Erfahrungen aus Schäden, Schwingungen, Instandsetzungen und Lebensdauerbewertungen erzielen

11:15

Schadensanalysen von Turm- und Fundamentschäden

  • Ursachen für Schadensfälle an Türmen
  • Ursachen für Schadensfälle an Fundament und Gründung
  • Risikopotenzial von Schäden
  • Einfluss der Instandhaltung (ggf. unterlassener Instandhaltung) auf Schadensverlauf
  • Beispiele aus der Praxis, insbesondere aus der Rubrik  „Totalversagen“

Dipl.-Ing. Jürgen Holzmüller, Geschäftsführung, 8.2 Ingenieurbüro Holzmüller, Aurich

11:50

Mittagspause

13:10

FAMOS 4 Wind – Lebensdauerbewertung von WEA Türmen auf Basis der realen Lasten

  • Fatigue Monitoring System (FAMOS)
  • Lebensdauerbewertung von WEA Türmen auf Basis der realen Lasten
  • SHM – Structural Health Monitoring

Dipl.-Ing. Steffen Bergholz, Berechnungsingenieur, Dr. Jürgen  Rudolph, Adrian Willuweit, Framatome GmbH, Erlangen

13:45

Innovative und kostenoptimierte Instandsetzung von  WEA-Fundamenten

  • Hochelastische Abdichtung mit langzeitgeprüften Beschichtungen unter Berücksichtigung Betoninstandsetzungen bzw. Entkopplung von unbewehrten Bereichen
  • Sichere Ertüchtigung von gelockerten Fundamenteinbauten durch dynamisch getestete Verpressharze und Handlungsempfehlungen nach Bewegungsmessungen
  • Erste Erfahrungen bei der Instandsetzung von Hybrid-Türmen
  • Spezialabdichtungen zum Korrosionsschutz von Gründungsbauteilen im Offshore-Bereich

Dipl.-Ing. Klaus Deininger, Geschäftsführer, KTW Umweltschutztechnik GmbH, Mellingen

14:20

Einsatz von Tilgern und Entkopplungselementen zur Reduzierung von Schwingungen in WEA

  • Parameter und Wechselwirkungen von Turmschwingungen
  • Anregungsmechanismen und Interaktion von Antriebsstrangschwingungen
  • Körperschallentstehung und Fortpflanzung
  • Einsatz von Turmtilgern, Errichtungstilgern und Kupplungen
  • Isolation und Dämpfung von Entkopplungselementen insbesondere der Elastomerhydraulik

Dr.-Ing. Frank-D. Krull, Director Sales & Business Development,  ESM Energie- und Schwingungstechnik Mitsch GmbH, Heppenheim

14:55

Abschlussdiskussion

15:10

Ende der Veranstaltung

Wer teilnehmen sollte

Die Konferenz „Turm und Fundament von Windenergieanlagen“ richtet sich an folgende Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Windenergieanlagen:

  • Bauingenieure
  • Konstrukteure
  • Planer
  • Logistiker
  • Öffentliche Verwaltung
  • Instandhaltung
  • Zulieferer
  • Hersteller
  • Überwachungsorganisationen

Beste Netzwerk Gelegenheiten

Im Rahmen einer gemeinsamen Abendveranstaltung mit den Teilnehmern der VDI-Fachtagung „Schwingungen von Windenergieanlagen“ und der Konferenz „Rotorblätter von Windenergieanlagen 2018“ bietet Ihnen das VDI Wissensforum eine hervorragende Netzwerk Gelegenheit.

Jetzt Platz sichern

Sie möchten einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand im Bereich Turm und Fundament erhalten? Sie suchen nach einer Möglichkeit, interessante Kontakte in dieser Branche kennenzulernen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren Platz für die Konferenz „Turm und Fundament von Windenergieanlagen“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 06KO046

Turm und Fundament von Windenergieanlagen

Bremen ,

Swissôtel Bremen*

Hillmannplatz 20,
28195 Bremen
+49 421/62000-0 zur Webseite

verfügbar

1.090 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Turm und Fundament von Windenergieanlagen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 990 zzgl. 19% UmSt.
    1.090 zzgl. 19% UmSt.
Am Tag davor
  • Schadensdetektion und -einschätzung bei Rotorblättern
    Spezialtag am 11.06.2018 in Bremen Details
  • 740 zzgl. 19% UmSt.
    790 zzgl. 19% UmSt.

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.090 € zzgl. 19% UmSt.

Veranstaltungsnummer : 06KO046

Turm und Fundament von Windenergieanlagen

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Sponsoren

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • HYTORC- Barbarino & Kilp GmbH
  • SCHAAF GmbH & Co. KG