Seminar

Additive Fertigung von Kunststoffbauteilen

Kunststoffbauteile additiv fertigen - Seminar

Lernen Sie im Seminar "Additive Fertigung von Kunststoffbauteilen" anhand zahlreicher Praxisbeispiele die unterschiedlichen Verfahren der generativen Fertigung sowie deren Möglichkeiten und Grenzen kennen. Identifizieren Sie Optimierungspotenziale in Ihrer Produktion, die sich mittels additiver Fertigungsverfahren realisieren lassen. Alle Teilnehmer erhalten das Fachbuch „Generative Fertigungsverfahren“ und die VDI Richtlinie 3405 im Gesamtwert von mehr als 200 € kostenlos.

Verfahren, Möglichkeiten und Grenzen der Additiven Fertigung

Wo die konventionelle Fertigung an ihre Grenzen stößt, finden immer häufiger additive Fertigungsverfahren Einsatz. Aber auch dort, wo konventionelle Fertigungsverfahren bereits erfolgreich Anwendung finden, bietet das Additive Manufacturing (AM) immer öfter material- und zeit- und damit letztendlich kosteneffizientere Lösungen. Keine Wunder also, dass der Siegeszug der additiven Fertigung mittlerweile fast alle produzierenden Bereiche erfasst hat. Eine Schlüsselrolle nimmt hier die Kunststofftechnik ein.

Das Seminar „Additive Fertigung von Kunststoffbauteilen“ führt Sie praxisnah in die Anwendung generativer Fertigungsverfahren in der Kunststofftechnik ein. Sie lernen auf Grundlage der VDI Richtlinie 3404 die Technologie und ihre Anwendungen - vom Rapid Prototyping bis zur Serienfertigung - kennen.

Nach dem Seminar:

  • kennen Sie die wichtigsten Verfahren der generativen Fertigung
  • können Sie die verschiedenen Verfahren und Anwendungen der additiven Fertigung beurteilen und einordnen
  • wissen Sie, welche Möglichkeiten der 3D-Druck für die Massenproduktion bietet und wo hier die Grenzen liegen
  • können Sie Ihren Formen- und Werkzeugbau mittels Rapid Tooling unterstützen
  • sind Sie in der Lage, Anwendungsmöglichkeiten in Ihrem beruflichen Umfeld zu identifizieren

In einer Praxisdemonstration lernen Sie zudem die Wirkweise von 3D-Druckern kennen. Als Teilnehmer erhalten Sie das Fachbuch „Generative Fertigungsverfahren – Additive Manufacturing und 3D-Drucken für Prototyping – Tooling – Produktion“ kostenlos und können damit im Anschluss an das Seminar Ihr Wissen weiter vertiefen. Zudem bekommen Sie ein Exemplar der Richtlinie VDI 3405.

Inhalte des Seminars

Das Seminar „Additive Fertigung von Kunststoffbauteilen“ behandelt im Einzelnen folgende Themen:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag: 09:30 – 17:00 Uhr

1. 3D-Printing im Überblick

  • Die Zukunft ist jetzt

2. Additive Fertigungsverfahren zur Herstellung von
serientauglichen Kunststoff-Bauteilen

  • Schichtbauverfahren: Eigenschaften, Möglichkeiten und
    Grenzen
  • Begriffsbestimmungen: Definitionen und Begriffe nach
    VDI 3405
  • Maschinenklassen und deren Entwicklung vom Prototyping
    zur Produktion

3. Praxisdemonstration: Richtig Fabben mit 3D-Scanner
und 3D-Drucker (Teil 1)

  • Aufbau und Wirkungsweise eines Fabbers (3D-Druckers)
  • Bedienung eines Fabbers
  • Materialien

4. Industriell verfügbare AM-Verfahren und Materialien

  • Lasersintern (SLS, LS) von Kunststoffen
  • Extrusionsverfahren (FLM/FDM)
  • Polymerisation/Stereolithografie am Beispiel
    Polymerprinting
  • Lasersintern von Metallen für Werkzeuge zur
    Kunststoffverarbeitung

5. Anwendungsgebiete für Generative Fertigungsverfahren

  • Branchen und Einsatzgebiete
  • Abformverfahren
  • Werkzeug- und Formenbau

6. Der Werkstoff Kunststoff bei der Verarbeitung durch
AM-Verfahren und -Maschinen

  • Commodities und Konstruktionswerkstoffe
  • Farben
  • Elastizitäten
  • Sonderwerkstoffe

7. Praxisdemonstration: Richtig Fabben mit 3D-Scanner
und 3D-Drucker (Teil 2)

  • Möglichkeiten und Grenzen von Fabbern
  • Übertragbarkeit auf große Maschinen für Kunststoff
    und Metall

2. Tag: 09:00 – 15:00 Uhr

8. Ansätze für eine AM-gerechte Konstruktion

  • Leichtbaustrukturen
  • Topologieoptimierung (Bionische Strukturen)
  • Gelenke und Lager
  • Stoffübertragung und -transport

9. Abformverfahren aus weichen Formen: Vakuumgießen

  • Vorbereitung Urmodell
  • Formenbau
  • Abgießen
  • Beispiele

10. Abformverfahren aus harten Formen: AM im
Werkzeug- und Formenbau

  • Metallverfahren für den Werkzeugbau
  • Conformal Cooling
  • Beispiele

11. Ausblick: Szenarien und Visionen

  • Neue Verfahren
  • Materialien: Kohlefaser
  • High Speed SL: CLIP
  • Hybridverfahren
  • Der Weg zum flexiblen Additive Manufacturing System FAMS

Ihr Seminarleiter – Experte für Hochleistungsverfahren der Fertigungstechnik

Das Seminar wird von Prof. Dr.-Ing. Andreas Gebhardt geleitet. Er ist Professor für „Hochleistungsverfahren der Fertigungstechnik und Rapid Prototyping“ an der Fachhochschule Aachen. Zudem ist er Geschäftsführer der CP-Centrum für Prototypenbau GmbH, Erkelenz / Düsseldorf und von der UNIDO (United Nations Industrial Development Association, Wien) als “International Expert on Rapid Prototyping” anerkannt.

Wer teilnehmen sollte?

Die Inhalte des Seminars sind auf die Bedürfnisse von Entwicklern und Konstrukteuren zugeschnitten, die in der Kunststoffverarbeitung tätig sind und einen Einblick in die Einsatzmöglichkeiten von additiven Fertigungsverfahren gewinnen möchten.

Sichern Sie sich Ihren Platz

Sie interessieren sich für die Möglichkeiten der additiven Fertigung im Bereich Kunststofftechnik? Sie möchten erfahren, wie Sie mit modernen Methoden schnell und kostengünstig Muster und Serienteile produzieren können? Dann buchen Sie jetzt das Seminar „Additive Fertigung von Kunststoffbauteilen“.

Veranstaltung buchen
30.05 - 31.05.2017 Fürth verfügbar 1540 €
28.11 - 29.11.2017 Frankfurt am Main verfügbar 1540 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.