Seminar

Oberflächen- und Farbgestaltung von Kunststoffformteilen

Veranstaltungsnummer: 03SE067

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Inspiration – Einfärben entsprechend der Trends für 2020
  • Dekorative Kunststoffbeschichtungen auf Lackbasis
  • Narbung und Produktgestaltung durch Texturen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest .

Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Farbton und Oberflächengestaltung sind enorme Einflussfaktoren für moderne Produkte, sei es im Automobil-, im Verpackungs- oder im Consumerbereich. Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen zur Oberflächen- und Farbgestaltung und den dazugehörigen Messmöglichkeiten bei Kunststoffen.

Sie lernen verschiedene Aspekte und Werkzeuge zur Optimierung des Gesamteindruckes Ihrer Formteile kennen, wie zum Beispiel die visuelle Bewertung, die Topographie der Oberflächen und ihr Verschleiß, d. h. Abrieb und Kratzfestigkeit. Sie werden mit den Grundlagen der Farb- und Erscheinungsbildmessungen bei Kunststoffen und Methoden für die Messung der „Appearance“-Qualität vertraut gemacht, die Sie dann in praktischen Übungen vertiefen. Besonderes Interesse wird auf eine nachhaltige Arbeitsweise gelegt: Wie Sie diese im Bereich der Pigmente und Masterbatche umsetzen, erfahren Sie an konkreten Beispielen realer Produkte. Zum Abschluss betrachtet das Seminar Optimierungsmöglichkeiten für den modernen 3D-Druck, für den im Prinzip die gleichen Fragestellungen gelten.

Top-Themen

  • Inspiration – Einfärben entsprechend der Trends für 2020
  • Dekorative Kunststoffbeschichtungen auf Lackbasis
  • Narbung und Produktgestaltung durch Texturen
  • Farb- und Appearancemessung bei Kunststoffen
  • Nachhaltige Pigmente für die Kunststoff-Anwendung
  • 3D Druck Colourmanagement

So optimieren Sie Optik und Haptik Ihrer Bauteile

Die Lerninhalte des Seminars:

Inspiration – Einfärben entsprechend der Trends für 2020

  • Vorstellung der neuen Trendfarben für das Jahr 2020
  • Die spannende Entdeckung von Inspirationsquellen
  • Farbdesigns und -effekte für die kommenden Saisons

 Dekorative Kunststoffbeschichtungen auf Lackbasis

  • Aufgaben einer dekorativen Beschichtung auf Kunststoffen
  • Einfluss des Kunststoffsubstrats auf den Beschichtungsprozess
  • Vorbehandlungsschritte vor dem eigentlichen Beschichten
  • Überblick über Beschichtungsmaterialien und ihre Auswirkungen
  • Ablauf des eigentlichen Beschichtungsprozesses
  • Prüfung von Qualitätsmerkmalen
  • Problemerkennung und Troubleshooting

Produktgestaltung durch Narbung und strukturierte Oberflächen

  • Grundlagen der Ätztechnik
  • Abformeigenschaften im Spritzgussprozess
  • Vorteile der LASER-Bearbeitung
  • Keramische Strukturierung/CERA SHIBO
  • Was bringen Beschichtungen?

Gut aussehen und gut anfühlen

  • Visuelle Struktur, Wahrnehmung via Visometer
  • Einführung in die Makro- und Mikro-Topografie
  • Taktile Wahrnehmung und Haptik
Praxisübung
  • Abrieb und Verschleiß
  • Kratzfestigkeit
  • Schadensbildanalyse

Prüfung und Bewertung der Gebrauchsbeständigkeit

  • Lastenheft der Gebrauchsbeständigkeit nach Produkteinsatz
  • Handabrieb – der soft-chemo-mechanische Verschleiß
  • Abrieb- und Kratzfestigkeit gemäß Reallasten
  • Schadensbildbewertung und Normen
Praxisübung
  • Visuelles Oberflächenerscheinungsbild
  • Mikro- und Makrotopografie der Oberfläche↓

Nachhaltigkeit fängt beim Pigment an

  • Pigmente auf Basis nachwachsender Rohstoffe
  • Beispiel Pigment Red 122, Pigment Violet 19
  • 40% des eingesetzten Rohstoffes kann durch nachwachsende Basis ersetzt werden
  • Farbtechnologie in Masterbatchen: Grundsätzlicher Aufbau und Komponenten
  • Leichtbau und Nachhaltigkeit mit chemischen Treibmitteln
  • Hochwertige Oberflächeneigenschaften durch Additiv-Masterbatches

Farb- und Appearancemessung bei Kunststoffen

  • Grundlagen der Farb- und Erscheinungsbildmessung
  • Bedeutung der Appearance als Faktor für die Kaufentscheidung
  • Einflüsse auf die „wahrgenommene Qualität“ und das Erscheinungsbild eines Produktes
  • Methoden für die Messung der Erscheinungsbild-Qualität
Praxisübung
  • Farbtonmessung an matten und hochglänzenden Kunststoff-Oberflächen
  • Messung von Glanz und glanznahen Parametern an matten und hochglänzenden Kunststoff-Oberflächen
  • Messung des visuellen Erscheinungsbildes an hochglänzenden Kunststoffoberflächen

Grafischer 3D-Druck: Farbgetreue Monitordarstellung für im Polyjet- und Multijet-Fusion-Verfahren hergestellte 3D-Objekte

  • Einsatz von Vollfarbdruckern (Polyjet und MultiJet-Fusion) in der industriellen Praxis
  • Farbbeschreibung vs. Farbempfindung
  • Appearance als visueller Gesamteindruck
  • Messung und Visualisierung wesentlicher Erscheinungs-
    parameter
  • Voraussetzungen für eine verbindliche Farbkommunikation von in Vollfarbe 3D-gedruckten Objekten
  • Verwendung von Softproof, einer farbverbindlichen Darstellung auf einem Monitor

FOGRA Rundgang mit Besichtigung des 3D-Drucks

Zielgruppe

  • Produktdesigner, Entwickler und Konstrukteure insbesondere in der Automobil-, Verpackungs- und Konsumartikelindustrie
  • Technische Fachkräfte in der Qualitätssicherung von Kunststoffprodukten
  • Prozess- und Verfahrensingenieure in der kunststoffverarbeitenden Industrie
  • Neu- und Quereinsteiger in der Kunststofftechnik

Ihr Seminarleiter

Prof. Dr. Dirk Muscat, Technische Hochschule Rosenheim, Ingenieurwissenschaften, Studiengang Kunststofftechnik

Prof. Dr. Dirk Muscat studierte Chemie an der Universität Mainz und an der University of Toronto. Er promovierte über neuartige Polymerarchitekturen am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz bei Klaus Müllen. Von 1998-2003 arbeitete er im Bereich der zentralen Forschung der Firma DSM, Geleen, Niederlande, auf hochverzweigten Polyesteramiden. 2003 wurde er auf die Professur für Chemie und Werkstoffkunde Kunststoffe an die Technische Hochschule Rosenheim berufen.