Konferenz

Hochleistungskunststoffe in der Anwendung – Call for Papers

Ihre Vorteile

  • Informieren Sie sich über Innovationen und Trends.
  • Etablieren Sie sich als Experte auf Ihrem Gebiet.
  • Tauschen Sie sich mit anderen Experten informell aus und erweitern Sie Ihr Netzwerk.
Hochleistungskunststoffe in der Anwendung - VDI-Konferenz

Hochleistungspolymere mit besonderen thermischen, tribologischen, elektrischen, umwelt- oder medienbeständigen Eigenschaften haben für Spezialanwendungen im Automobil- und Flugzeugbau, in der Medizintechnik, der Elektrotechnik oder der Chemischen Verfahrenstechnik eine kaum zu überschätzende Bedeutung. Die VDI-Konferenz „Hochleistungskunststoffe in der Anwendung“ diskutiert Entwicklungen und Trends bei der Konstruktion, Fertigung und dem Einsatz entsprechender Komponenten. Reichen Sie bis zum 10. März 2017 einen Beitragsvorschlag ein und gestalten Sie die Veranstaltung als Referent mit.

Innovationen und Trends bei Hochleistungspolymeren in der Anwendung

Kunststoffe ersetzen in vielen industriellen Anwendungen zunehmend Metall. In vielen Bereichen sind sie als Werkstoffe sogar alternativlos. Wo herkömmliche Kunststoffe aufgrund von hohen Anforderungen u. a. bei Temperatur-, Chemikalien- und Stoßbeständigkeit an ihre Grenzen stoßen, kommen zunehmend Hochleistungskunststoffe wie PEEK, PEK, Fluorpolymere, Polyamide, Polyimide, Polysulfone, Duroplaste, kurz- oder langfaserverstärkten Kunststoffe zum Einsatz.

Die Konferenz „Hochleistungskunststoffe in der Anwendung“ bietet Fachleuten eine Plattform, um sich über Innovationen und Trends auf diesem Gebiet zu informieren und auszutauschen. Das Themenspektrum reicht dabei von Technischen Fortschritten bei Werkstoffen und Werkstoffverbunden über die Bauteilentwicklung bis hin zu Besonderheiten bei Verarbeitung und Nachbearbeitung.

Gestalten Sie die Konferenz als Referent aktiv mit

Sie sind Fachmann im Bereich Hochleistungspolymere und möchten Ihr Wissen gerne vor einem Fachpublikum präsentieren und diskutieren? Dann reichen Sie bis zum 10. März 2017 einen Abstract zu folgenden Themenschwerpunkten ein:

Schwerpunktthemen

1. Neue Werkstoffe / Verbesserte Werkstoffeigenschaften
2. Maschinen- und Anlagentechnik
3. Werkzeugtechnik
4. Automatisierung / Serienfertigung
5. Prozessführung / Simulation
6. Verbindungs- und Fügetechnik im Materialmix
7. 3D-Druck
8. Schadensanalyse/Qualitätssicherung
9. Anwendungsbeispiele 

Der Abstract sollte maximal eine DIN A4 Seite umfassen, inklusive Name des Vortragenden, Vortragstitel und 3-4 Stichpunkten zur inhaltlichen Gliederung.

Jetzt Beitrag einreichen

Termine

  • 10. März 2017: Einreichungsschluss für Abstracts
  • Mitte April 2017: Benachrichtigung der Autoren
  • 15. August 2017: Abgabe der Powerpoint-Präsentation für den Konferenzbericht

Wer teilnehmen sollte

Die Konferenz „Hochleistungskunststoffe in der Anwendung“ spricht Fach- und Führungskräfte entlang der gesamten Wertschöpfungskette an. Dazu zählen u. a.:

  • Rohstoffhersteller
  • Compoundeure
  • Maschinen- und Anlagenhersteller
  • Anbieter von Automatisierungslösungen
  • Werkzeugbauer
  • Produktentwickler
  • Verarbeiter der Zulieferindustrie
  • OEM

Kosten

Vortragende (je Beitrag eine Person) erhalten für die Teilnahme an der Veranstaltung einen Rabatt von 50% auf die reguläre Teilnahmegebühr (EUR 1540,00). Rabatte sind nicht kumulativ. Reisekosten werden nicht erstattet.

Haben Sie noch Fragen?

Dipl.-Chem. Claas Sudbrake
Produktmanager Kunststofftechnik
Tel. +49 211 6214-293
sudbrakevdide

Veranstaltung buchen
26.09 - 27.09.2017 Berlin verfügbar 1540 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.