Konferenz

Integrative Spritzgießtechnik

  • Profitieren Sie vom Wissen erfahrener Experten und informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Spritzgießtechnik.
  • Erfahren Sie, welche innovativen Verfahren sich im Praxiseinsatz bewährt haben.
  • Tauschen Sie sich während der Vortragspausen und des abendlichen Get-Togethers mit führenden Vertretern der Spritzgießbranche aus.
  • Nutzen Sie diesen Branchenevent und den optionalen Besichtigungstermin, um Ihr berufliches Netzwerk gezielt zu erweitern.
Integrative Spritzgießtechnik | VDI-Konferenz

Die Spritzgießtechnik ist eines der am weitesten verbreiteten Verfahren zur Kunststoffverarbeitung. Wirtschaftlichkeit und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten sind die wichtigsten Vorteile dieser Technik. Erfahren Sie auf der VDI-Konferenz „Integrative Spritztechnik“, welche Möglichkeiten innovative Spritzgieß-Kombinationsverfahren eröffnen und wie die Digitalisierung die Fertigungsprozesse revolutioniert.

Neue Möglichkeiten durch innovative Kombinationsverfahren

Die zunehmende Automatisierung der Fertigungsprozesse ermöglicht und unterstützt neue Kombinationsverfahren, die die Herstellung auch komplexerer Kunststoffbauteile deutlich verbessern. Die VDI-Konferenz „Integrative Spritzgießtechnik“ bringt Sie diesbezüglich auf den neuesten Stand der Technik und zeigt auf, wie sich diese innovativen Verfahren in der Anwendung bewährt haben.

Zu den Themen der Konferenz gehören u. a. die flexible Automation für kleine Losgrößen und die Kombination von unterschiedlichen Werkstoffen mit dem Spritzgießverfahren. Außerdem erfahren Sie, welche Fortschritte es beim Lackieren im Werkzeug gibt und mit welchen neuen Verfahren Sie die Haftung bei Mehrkomponentenbauteilen erhöhen.

Durch das hochkarätige Veranstaltungsprogramm führt der Leiter der VDI-Konferenz, Prof. Dr.-Ing. Daniel Paßmann von der FH Bielefeld. Als besonderes Highlight erwartet Sie eine Werksführung bei der Firma HeRo Galvaniktechnik GmbH in Bad Salzuflen. Die Firma ist Spezialist für galvanisierte Produktserien und betreibt eine der modernsten und umweltfreundlichsten Galvanikanlagen Europas.

Wir empfehlen Ihnen ebenfalls den Besuch des VDI-Spezialtag „Recycling von Kunststoffen“, der einen Tag vor der Konferenz stattfindet. Wenn Sie beide Veranstaltungen zusammen buchen, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Mittwoch, 21. November 2018

08:30

Registrierung mit Begrüßungskaffee

10:00

Begrüßung und Einführung in das Thema

Prof. Dr.-Ing. Daniel Paßmann, Fachgebiet Kunststofftechnik, Fachhochschule Bielefeld - Campus Minden

Trends in der Prozessautomation

10:20

Kleine Losgrößen wirtschaftlich fertigen

  • Anforderungen an Produktion, Wirtschaftlichkeit, Flexibilität unter veränderten Marktanforderungen
  • Automation, Modularität, Interaktion von Mensch und Maschine
  • Praxisbeispiel „Schere“, Flexibilität durch Anyfeeder
  • Praxisbeispiel „Spannseil“, Anlagensteuerung, Wechselsysteme für Greifer, Schnellspannsysteme
  • Praxisbeispiel „smarter Kofferanhänger“, Individualisierung, Digitalisierung, horizontale und vertikale Vernetzung

Dipl.-Ing. Michael Sperling, Vertriebsingenieur, ARBURG GmbH + Co KG, Loßburg

11:00

Modularisierung in der Spritzgussautomation

  • Standards im Sondermaschinenbau
  • Potentiale und Möglichkeiten
  • Aktuelle Beispiele

Dipl. Ing. (FH) Alexander Westerkamp, Leiter Projektmanagement und Vertrieb, Erwin Quarder Werkzeugtechnik GmbH & Co. KG, Espelkamp

11:40

Inject 4.0: Praxisorientierte Antworten auf Industrie 4.0

  • Intelligente Lösungen zur Unterstützung des Anwenders für höchste Prozessstabilität
  • Automatisches Finden der richtigen Einstellung und Fluktuationskompensation mittels aktiver Prozesskontrolle
  • Reduzierung von Stillstandszeiten durch Offline-Programmierung von Spritzgießmaschine und Robot

Dipl.-Ing. Udo Pape, Vertriebsleiter, ENGEL Deutschland GmbH, Isernhagen

12:20

Mittagessen

13:50

Automatische virtuelle und reale Optimierung des Spritzgießprozesses von Kombinationsverfahren

  • Simulation der Spritzgießprozesse
  • Definition der Variationsparameter und Optimierungsziele
  • Automatische virtuelle Analyse und Optimierung während der Entwicklungsphase
  • Setup und Feinoptimierung des realen Spritzgießprozesses

Dr.-Ing. Paul F. Filz, Geschäftsführer Simcon kunststofftechnische Software GmbH, Würselen

14:30

Flexible Schaltungsträger im vollautomatischen Spritzgießprozess

• Herausforderungen und Lösungen an einem Praxisbeispiel

Dipl.-Ing. Kerstin Krallmann, Geschäftsführerin, Christian Möller, Projekt und Vertrieb, Erwin Quarder Werkzeugtechnik GmbH & Co. KG, Espelkamp

Fortschritte bei Kombinationsverfahren

15:10

Lackieren im Werkzeug

  • Potenzial des ColorForm
  • Nutzung neuer Lackierdesigns
  • Effizienter Farbwechsel
  • Erfolgreich produzieren

Götz Scheibe, Leiter Produkt- und Technology Management, KraussMaffei Technologies GmbH, München

15:50

Kaffeepause

16:30

Effiziente Farbwechsel auf der Spritzgießmaschine

  • Direkte Einfärbung mit Flüssigfarbe / Vorteile von Flüssigfarbe
  • Vorstellung eines Konzeptes zur direkten Einfärbung mit Flüssigfarbe
  • Prozessfenster und Herausforderungen

Dr.-Ing. Melanie Rohde-Tibitanzl, Application Engineering Center, Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH, Schwaig

17:10

Mehrkomponentenspritzguss von Standardthermoplasten mit LSR

  • Verwendung von ABS, PP und PC
  • Vorteile von UV-aushärtenden Flüssigsilikonen (LSR)
  • Oberflächenaktivierung von Thermoplasten
  • Mögliche Anwendungsbeispiele

Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Heim, Fachgebietsleiter Kunststofftechnik, Dr.-Ing. Ralf-Urs Giesen, Geschäftsführer UNIpace und Abteilungsleiter Kunststoff-Prozesstechnik, Dipl.-Ing. Annette Rüppel, Institut für Werkstofftechnik - Universität Kassel

17:50

Ende des ersten Veranstaltungstages

19:30

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Donnerstag, 22. November 2018

09:00

Digitalisierung in der Spritzgießverarbeitung

  • Motivation für die Digitalisierung
  • Pilotprojekt Mehrkavitäten Heisskanal
  • Prozessanalytik

Franz Josef Bergmann, Technologieentwicklung Kunststoffe, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold

09:40

Hot Spots am Anschnittbereich - auch bei guter Werkzeugauslegung ein immer wiederkehrendes Problem

  • Werkzeugauslegung
  • Spezifikation und Systematischer Ansatz
  • Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA)
  • Thermografische Analyse

Dr-Ing. Jörn Schulz, Head of Product Management, Balda Medical GmbH, Bad Oeynhausen

10:20

Ultrastarke und mediendichte Metallhybridverbunde im Spritzgussprozess

  • Grundlagen des Openair-Plasma und PlasmaPlus als Basis für die Plasma-SealTight (PST)-Technologie
  • Wesentliche Prozessschritte für die Herstellung eines Metallhybriden mit der PST-Technologie
  • Vorstellung von Werten zur Festigkeit, Dichtigkeit, Alterung
  • Modifizierte Kunststoffcompounds - warum ist das sinnvoll?

Edgar Düvel, Global Market Segment Management, Plasmatreat GmbH, Steinhagen

11:00

Kaffeepause

11:30

Integrative Spritzgießtechnik am Beispiel des Partikelschaum-Verbund-Spritzgießens (PVSG) und des Integrierten Metall-Kunststoff-Spritzgießens (IMKS)

  • Funktionalisierter Leichtbau
  • Partikelschaum-Verbund-Spritzgießen (PVSG)
  • Fertigung von elektronischen und mechatronischen Artikeln
  • Integriertes Metall-Kunststoff-Spritzgießen (IMKS)

Dipl.-Ing. Ingo Brexeler, Geschäftsführung, Krallmann Gruppe, Hiddenhausen

12:10

Trends in der Oberflächenveredelung

  • Vom Artikeldesign zum galvanisierten Bauteil

Wilfried Schulte, Technischer Leiter, Dr. Markus Häp, Technische Leitung Galvaniken, Heinze Kunststofftechnik GmbH & Co. KG, Bad Salzuflen

12:50

Abschlussdiskussion und Ausblick

13:00

Mittagessen

14:00

Bustransfer zur Werksbesichtigung

Besichtigung

Die HeRo Galvaniktechnik GmbH in Bad Salzuflen, ein Unternehmen der Heinze Gruppe, ist Spezialist für galvanisierte Produktserien und betreibt eine der modernsten und umweltfreundlichsten Galvanikanlagen Europas. Auf einem Rundgang sehen Sie: Gestellbestückung, Anlagentechnik, galvanische Bäder, Roh- und Fertigteile im Vergleich

Wer gehört zur Zielgruppe der Konferenz?

Die VDI-Konferenz „Integrative Spritzgießtechnik“ richtet sich an folgende Fach- und Führungskräfte:

  • Spritzgießer, insbesondere Verarbeiter und Zulieferer
  • Produktentwickler
  • Verfahrenstechniker
  • Betriebsleiter

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket für die Konferenz „Integrative Spritzgießtechnik“

Sie möchten von Vertretern renommierter Unternehmen und Organisationen erfahren, welche neuen Entwicklungen die Herstellung komplexer Kunststoffbauteile vereinfachen? Sie wollen wissen, wie Sie durch Automatisierung und Digitalisierung Ihre Spritzgießprozesse optimieren? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf der VDI-Konferenz „Integrative Spritztechnik“.

Veranstaltungsnummer: 03KO360

Integrative Spritzgießtechnik

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben