Seminar

Lean Management in der Kunststoffindustrie

mit Teilnahmebescheinigung

Lean Management und Industrie 4.0 in der Kunststoffindustrie

Die Lean Prinzipien bilden unzweifelhaft die Basis für eine wettbewerbsfähige Produktion, insbesondere in Hochlohnländern. Dabei steht der Mensch mit seiner Kreativität, Flexibilität und Lernfähigkeit im Mittelpunkt.

IT-Systeme wie ERP und BDE sind zwar notwendige Hilfsmittel für die meisten Geschäftsprozesse, aber beim Shop-Floor-Management wird ein zu intensiver IT-Einsatz sogar eher kritisch gesehen.

Mit den rasant zunehmenden Möglichkeiten der Digitalisierung im Rahmen von Industrie 4.0 ist eine entsprechende Weiterentwicklung der Lean Methoden unausweichlich. Lean Management und Industrie 4.0 werden zusammenwachsen müssen und das auch können.

In diesem Seminar erfahren Sie, welche Chancen Industrie 4.0 für Sie bereit hält, wie Sie IT-Risiken begegnen, und wie Sie die Symbiose mit den Lean Prinzipien in der Kunststoff verarbeitenden Industrie vollumfänglich nutzen können.

Top Themen

  • Die Weiterentwicklung der Lean Methoden vor dem Hintergrund von Industrie 4.0
  • Mensch vs. IT: Die Bedeutung der Digitalisierung für den Mitarbeiter
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit
  • Lean Innovation: Digitalisierung der Produktentwicklung in der Kunststoffindustrie
  • Lean Management in der Kunststoffindustrie: Materialwirtschaft, Workflow- und Produktionssteuerung mit MES
  • Additive Fertigung: Chancen und Risiken für traditionelle Verarbeitungsverfahren

Ablauf des Seminars "Lean Management in der Kunststoffindustrie"

Erfahren Sie im Seminar "Lean Management in der Kunststoffindustrie" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Lean und Industrie 4.0 – Symbiose oder Widerspruch?

  • Spannungsfeld Lean - IT: Was für IT ist nützlich, was ist dagegen nicht lean?
  • XYZ 4.0 – Illusion, Revolution oder Evolution?
  • Das Lean Prinzip „Der Mensch im Mittelpunkt“ – was bleibt davon in Industrie 4.0?

Dr. Tilko Dietert, Lean Management Consulting

IoT, Industrie 4.0: Was braucht ein Kunststoff verarbeitendes Unternehmen für Smart Production?

  • Digitalisierungs-/ Industrie-Initiativen im globalen Wettbewerb
  • Fördermöglichkeiten für Industrie 4.0
  • Von Big Data zu Smart Data
  • Data Analytics und Cloud-Plattformen
  • IT- Sicherheit, Anlagensicherheit und Datenschutz
  • Smart Production in der Kunststoffindustrie

Dipl.-Ing. Matthias Barbian, Sprecher für Industrie 4.0 im VDI Bayern Nordost e.V. / VDE Nordbayern e.V., Nürnberg

Lean Methoden in der digitalen Welt

  • Die grundlegenden Lean Prinzipien
  • Shop Floor Management und KPI‘s
  • Lean Innovation - Digitalisierung in der Produktentwicklung

Dr. Tilko Dietert

Industrie 4.0 – Was bieten die Maschinenhersteller?

  • Aktueller Stand der Digitalisierung am Beispiel Spritzgießen
  • Überblick über die Anwendungsfelder MES, Prozessregelung, Integration von Peripherie, Automatisierung, Traceability
  • Anwendungsbeispiele: Kombination von Additiver Fertigung mit Massenproduktion, Vernetzung mittels OPC UA, Produkte als Informationsträger

Dipl.-Ing. (FH) Marc Kreidler, Technology Manager Industrie 4.0, ARBURG GmbH + Co KG, Loßburg

Auf dem Weg zur Umsetzung von Industrie 4.0

  • Produktionssteuerung
  • Materialwirtschaft
  • Rechtliche Fragen
  • Datenschutz und Datenhoheit
  • Innovative Geschäftsmodelle

Dr. Tilko Dietert

Von der Digitalen Fabrik in die Intelligente Fabrik durch ­MES-gelenkte Prozesse

  • Von der Vision der Intelligenten Fabrik und der Umsetzung mit MES
  • Effiziente Nutzung von Maschinen, Werkzeugen und Energie
  • Qualitätssicherung und die Umsetzung der Null-Fehler Strategie durch Traceability und Workflow-Steuerung
  • MES als Treiber für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess

Dipl.-Betriebswirt Matthias Kohlbrand, Leiter Marketing,
COSMINO AG, Nürnberg

Additive Fertigung – das Ende des Spritzgießens?

  • Stand der Technik bei den generativen Verfahren
  • Einsatz in Werkzeugbau und Kunststoffverarbeitung
  • Potentiale und Grenzen der additiven Fertigung
  • Chancen und Risiken für die traditionelle Kunststoffverarbeitung

Dr. Tilko Dietert

Diskussion individueller Fragestellungen der Teilnehmer

  • Umsetzungsansätze
  • Erfahrungen aus dem eigenen Betrieb
  • Empfehlungen hinsichtlich Vorgehensweisen

Zielgruppe

Das Seminar "Lean Management in der Kunststoffindustrie" richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus der Kunststoffindustrie aus folgenden Bereichen:

  • Geschäftsführung/Management
  • Produktion/Logistik
  • IT/Automatisierung
  • Produktionsplanung
  • Produktmanagement
  • Strategische Entwicklung

Ihr Referent für das Seminar "Lean Management in der Kunststoffindustrie":

Dr. Tilko Dietert, Inhaber / Technischer Unternehmensberater, Lean Management Consulting, Gunzenhausen

Dr. Tilko Dietert studierte Physik an der TU Braunschweig und promovierte in Quanten­theorie. Bis 2006 war er technischer Manager bei namhaften Automobilzulieferern und ist seit 2007 Unternehmensberater für Lean Innovation und Lean Production. Herr Dr. Dietert ist ebenfalls Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule Nürnberg und der Hochschule Bochum.

Seminarmethoden

In diesem Seminar erhalten Sie theoretischen Input des Trainers zum Thema Lean Management in der Kunststoffindustrie, und Referenten von namhaften Industriebetrieben stellen Ihnen Praxisbeispiele vor. In Diskussionen wird das Gelernte vertieft und Sie profitieren vom Erfahrungsaustauch.

Veranstaltungsnummer: 03SE022

Lean Management in der Kunststoffindustrie

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben