Seminar

Life Cycle Analysis (LCA) von Kunststoffprodukten

Veranstaltungsnummer: 03SE070

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Entwicklungsbegleitende LCA / Ökobilanz
  • Eco Design Richtlinien
  • EU Trends
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest .

Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Die Ökobilanz (LCA) nach DIN/ ISO als international anerkannte Bewertungsmethode bietet ein wirkungsvolles Instrument, um Kriterien und Entscheidungshilfen für die nachhaltige und umweltfreundliche Entwicklung von Produkten herzuleiten.

Eco Design Richtlinien und Design for Environment sind heute für Firmen der produzierenden Industrie wichtige Elemente, um sich erfolgreich im Wettbewerb zu behaupten. Darüber hinaus hat die Politik die Einführung einer CO2 -Steuer infolge des sich verschärfenden Klimawandels beschlossen. Neben Einsparpotenzialen während des gesamten Lebenszyklus von der Wiege bis zur Bahre lassen sich mit der Ökobilanzierung Kriterien zur Bewertung von Investitionen, Logistikkonzepten und Lieferanten ableiten, sowie das Reporting zu Behörden und Organisationen auf der Basis standardisierter Kennwerte aufbauen.

Umweltdeklarationen und der Einsatz von Produktkennzeichnungen/Umweltzeichen nach ISO 14020/21/24/25 zeigen weitere Wege zur praktischen Anwendung der Ergebnisse einer Ökobilanz auf. Wie Sie den Umweltfußabdruck für Produkte und Organisationen auf der Basis einer in der EU einheitlichen Messmethode ermitteln, ist ein Schwerpunkt des Seminars.

Top-Themen

  • Entwicklungsbegleitende LCA / Ökobilanz
  • Eco Design Richtlinien
  • EU Trends
  • Softwarelösungen
  • Umweltdeklarationen
  • Praxisbeispiele und Übungen

So ermitteln Sie Ihren Carbon Footprint

Step-by-step zur Ökobilanz

1. Tag 09:00 - 17:00 Uhr

2. Tag 09:00 - 17:00 Uhr

Einführung in die Life Cycle Analyse / Ökobilanz

  • Stand der Technik am Beispiel der Branchen Automobil und Mobilfunk
  • Trends in der Anwendung der Ökobilanz: Wie stellen sich Staaten auf den Klimawandel ein? Was bedeuted Ecoefficency?
  • EU Regulierung: Was kommt hier in Zukunft? Was ist ein PEF?
  • Nachhaltigkeit aus Sicht der Finanzbranche – Sustainability Index
  • Aktuelle Normen wie z.B. EN ISO 14046:2016  Waterfootprint
  • Anwendungsbeispiele: Umweltliche Bewertung von Kunststoffmaschinen und Herstellprozessen von Spritzgußprodukten

++ Praxisübung: Auswertung und Interpretation einer Ökobilanz

Die Ökobilanz nach DIN ISO 14040 ff Teil 1

  • Ziel – Warum führe ich eine Ökobilanz durch?
  • Was versteht man unter einer Funktionellen Einheit?
  • Stoffflussanalyse
  • Sachbilanz – wie erstelle ich eine Sachbilanz?
  • Warum benötige ich Allokation und Abschneideregeln?

Die Ökobilanz nach DIN ISO 14040 ff Teil 2

  • Wirkbilanz (LCIA): Nach welchen Kriterien kann ich Umweltbelastungen auswerten?
  • Impact Kriterien: Wie sind diese Kriterien definiert?
  • Was steckt hinter den Footprints C02, Wasser usw.
  • Wie interpretiere ich die Ergebnisse?
  • Kritische Prüfung - wann wird diese benötigt und wen spreche ich an?

Umsetzung und Softwarelösungen

  • Überblick über Methoden und Verfahren
  • Möglichkeiten der Abschätzung wirtschaftlicher Konsequenzen
  • Datenbanken

Erstellen einer Ökobilanz mittels Software

  • Definitionen – welche Parameter werden verwendet?
  • Modellbildung – wie kann ich mittels Software mein System modellieren?
  • Data Mining - wie komme ich an belastbare realistische Daten?
  • Wer bietet Datenbanken an?

++ Praxisübung: Erstellung einer Ökobilanz anhand eines Beispiels

Reporting

  • Überblick: Wie baue ich ein umweltliches Berichtswesen auf?
  • GRJ – was verbirgt sich hinter der Global Reporting Initiative?
  • Scope – wie ist das Reporting nach Scope aufgebaut?

Umweltdeklaration

  • Wege zu Umweltdeklaration und Umweltzeichen
  • DIN EN ISO 14021ff - die wichtige Norm für Umweltdeklarationen

Seminarmethoden

Das Seminar vermittelt einen praxisorientierten Einblick in den Themenkomplex der Ökobilanz (LCA). Sie erlernen die Grundbausteine der Produktökobilanz sowie die für die Anwendung notwendigen Regeln und Voraussetzungen. Diese werden anhand von konkreten Beispielen aus der Entwicklungspraxis erläutert und vertieft.

Zielgruppe

  • Produktmanager
  • Fach- und Führungskräfte in Entwicklung und Konstruktion
  • Strategieverantwortliche
  • Beauftragte für Umweltschutz und Umweltmanagement
  • Marketingmitarbeiter

Ihr Coach

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Guth, Hochschule Esslingen

Herr Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Guth studierte Luft- und Raumfahrttechnik und promovierte auf dem Gebiet Werkstofftechnik / Festigkeitslehre zum Doktor-Ingenieur Fachrichtung Maschinenwesen an der Universität Stuttgart. Nach langjähriger Tätigkeit in Fach- und Führungspositionen in der produzierenden Industrie, ist er seit 2007 ist er an der Hochschule Esslingen im Bereich Werkstofftechnik/ Kunststoffe tätig und hat ab 2009 das Themengebiet Ökobilanz / LCA in Lehre und Forschung an der Hochschule Esslingen aufgebaut.