Seminar

Schweißen von Kunststoffen

Schweißen von Kunststoffen – die Verfahren

Das Seminar „Schweißen von Kunststoffen“ bietet Ihnen einen vertiefenden Blick in das Thema des Kunststoffschweißens. Es gibt Ihnen einen Leitfaden zur optimalen Verfahrensauswahl an die Hand. Sie lernen die in der Industrie verwendeten Kunststoffschweißverfahren sowie deren jeweiligen Vor- und Nachteile kennen. Die Weiterbildung beinhaltet darüber hinaus praktische Gruppenübungen an den Schweißmaschinen des Technikums der Universität Paderborn.

Die optimale Auswahl für das beste Schweißverfahren

Durch das Kunststoffschweißen entstehen Bauteile, die in einem Ur- oder Umformprozess nicht herstellbar wären. Um Einzelkomponenten aus Kunststoff erfolgreich zu Bauteilen zusammenzufügen, bedarf es dabei einer bestmöglichen Auslegung von Schweißnähten. Das Seminar „Schweißen von Kunststoffen“ hilft Ihnen, das für Ihren Einsatzzweck geeignete Verfahren zu beurteilen und auszuwählen. Im Seminar erhalten Sie außerdem wertvolle Tipps zur Verbesserung des Fügeprozesses, zur Vermeidung von Fehlern und zur optimalen Bauteilentwicklung.

Sie lernen u. a.:

  • auf welche Weise Sie systematisch das passende Schweißverfahren auswählen
  • welche Verfahren zum Kunststoffschweißen derzeit in der Praxis im Einsatz sind, welchen Prinzipien diese folgen und worin sie sich unterscheiden
  • worin die Vor- und Nachteile der einzelnen Schweißverfahren bestehen
  • wie Sie die Qualität Ihrer Schweißverbindung prüfen und sichern
  • wie Sie Bauteile aus Kunststoff schweißgerecht konstruieren
  • wie Sie auf unvorhergesehene Probleme beim Schweißen von Kunststoffen reagieren

Das Seminar bietet viel Raum, um mit dem Referenten und anderen Fachkollegen Ihre Praxiserfahrungen zu diskutieren. Bringen Sie bitte eigene Bauteile und Fehlerbilder mit.

Diese Inhalte vermittelt Ihnen das Seminar

In der 2-tägigen Weiterbildung „Schweißen von Kunststoffen“ stehen folgende Themen auf dem Programm:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag 10:00 bis 17:30 Uhr

Grundlagen der Haftung in der Grenzfläche beim Kunststoffschweißen

  • Thermische, rheologische und physikalisch-chemische Eigenschaften der Kunststoffe und ihre Bedeutung für die Schweißbarkeit
  • Haftungstheorien: Adhäsion, Cohäsion, Polarisationstheorie
  • Werkstoffauswahl: Geeignete Kombinationsmöglichkeiten, Einschränkungen und Problemlösung
  • Diffusionstheorie und ihre Auswirkung auf die Schweißqualität
  • Prüfen von Schweißverbindungen: Ein methodischer
  • Überblick

Prof. Dr.-Ing. Volker Schöppner, Fachgebietsleiter, Fachgebiet Kunststoffverarbeitung, Kunststofftechnik Paderborn (KTP)

Grundlagen zur Auslegung von Kunststoffschweißprozessen

  • Kurzer Überblick über die Schweißverfahren
  • Grundlagen zur Prozessauslegung für das Heizelement-, Infrarot- und Laserdurchstrahlschweißen
  • Konstruktionsrichtlinien für das Heizelement-, Infrarot- und Laserdurchstrahlschweißen

Patrick Lakemeyer, M.Sc., Kunststofftechnik Paderborn (KTP)

  • Grundlagen zur Auslegung von Kunststoffschweißprozessen
  • Grundlagen zur Prozessauslegung für das Vibrations- und Ultraschallschweißen
  • Konstruktionsrichtlinien für das Vibrations- und Ultraschallschweißen

Isabel Fiebig, M.Sc., Kunststofftechnik Paderborn (KTP)

+++Workshop: Auslegung von Kunststoffschweißprozessen

  • Eigenständige Auslegung von Schweißprozessen durch die Seminarteilnehmer
  • Konstruktion von Schweißnahtgeometrien durch die Seminarteilnehmer

Isabel Fiebig, M.Sc., Patrick Lakemeyer, M.Sc.

+++ Praxisübungen im Technikum der KTP

In praktischen Gruppenübungen werden die einzelnenSchweißprozesse und -verfahren anhand von Musterbauteilen an den Maschinen des Technikums der Kunststofftechnik Paderborn demonstriert und das erlernte Wissen vertieft.

Catharina Größ, M.Sc., Kunststofftechnik Paderborn (KTP)

Praxisteil 1: Vibrationsschweißen, Ultraschallschweißen, Hochfrequenzschweißen

Praxisteil 2: Heizelementschweißen, Laserdurchstrahlschweißen, Prüfen von Kunststoffen

Transfer Hotel Stadthaus – KTP – Hotel Stadthaus ist eingerichtet

2. Tag 09:00 bis 13:30 Uhr

Herausforderungen an den Maschinenbau beim Kunststoffschweißen

  • Kunststoffschweißverfahren im Wandel
  • Neue Verfahrensentwicklungen
  • Neue Prozessherausforderungen und Qualitätssicherungsansätze

Dr.-Ing. Tobias Beiß, Leiter Innovationsmanagement Kunststoff,
bielomatik Leuze GmbH & Co. KG, IK, Neuffen

Fügetechnik in der Kfz-Heckleuchten-Produktion – Praxisbeispiele

  • Artikelbedingte Verfahrensauswahl
  • Darstellung der üblichen Schweißverfahren aus Sicht des Verarbeiters
  • Troubleshooting
  • Entwicklungstendenzen bei Verfahren und Bauteilen

Dr.-Ing. Odo Karger, Prozessentwicklung Fügetechnik und Thermoplaste, Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt

Qualitätsbewertungs- und Optimierungsansätze bei Schweißverbindungen an technischen Bauteilen

  • Schweißen in der Prozesskette
  • Schweißnahtanforderungen
  • Einflussfaktoren auf die Schweißnahtqualität
  • Bewertung von Schweißverbindungen
  • Optimierungsansätze

Dr. Joachim Schnieders, Geschäftsführer, 3 Pi Consulting & Management GmbH, Hörstel

+++Workshop „Ask the Experts“

Teilnehmer diskutieren mit den Referenten über eigene Erfahrungen im Kunststoffschweißen. Bringen Sie eigene Bauteile mit und nutzen Sie die Gelegenheit, Fehlerbilder zu schildern und unbefriedigende Fügeergebnisse aus der eigenen Produktion vorzustellen. Gemeinsam wird versucht, auftretende Probleme zu lösen und das Schweißergebnis zu optimieren.

Dr.-Ing. Tobias Beiß, Dr.-Ing. Odo Karger, Dr. Joachmim Schnieders, Prof. Dr.-Ing. Volker Schöppner

Sie erhalten ein ausführliches Handbuch, das die Inhalte des Seminars zusammenfasst. Teilnahmevoraussetzung für die Weiterbildung ist Grundlagenwissen der Kunststofftechnik.

An wen sich die Weiterbildung richtet

Das Seminar zum Kunststoffschweißen richtet sich an Ingenieure und Techniker, die in ihrem Arbeitsalltag Bauteile aus Kunststoff entwickeln, konstruieren und fertigen.

Prof. Dr.-Ing. Volker Schöppner ist Experte für Kunststoffverarbeitung

Prof. Dr.-Ing. Volker Schöppner ist Professor für Kunststoffverarbeitung an der Universität Paderborn. Zuvor sammelte er Erfahrung am Institut für Kunststoffverarbeitung der Universität Paderborn sowie als Versuchsingenieur bei der Barmag AG und bei der Hella KGaA.

Melden Sie sich jetzt für dieses Seminar an

Sie wollen wissen, wie Sie Kunststoffteile optimal zu Bauteilen verschweißen? Sie möchten wissen, welches Verfahren für Ihren Zweck das geeignetste ist? Und worin die Prinzipien und Unterschiede der verschiedenen Schweißverfahren bestehen? Dann melden Sie sich zum Seminar „Schweißen von Kunststoffen“ an.

Veranstaltung buchen
15.11 - 16.11.2017 Paderborn verfügbar 1590 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.