Forum

Spritzgießen im Reinraum

Spritzgießen im Reinraum

Im Forum „Spritzgießen im Reinraum“ erfahren Sie, wie Sie die Qualität von Bauteilen durch die Fertigung unter kontrollierten Bedingungen im Reinraum sichern. Nach der Weiterbildung wissen Sie unter anderem, welche Reinraumklasse Sie für welches Produkt benötigen und wie Sie nachfolgende Prozesse gleich mit integrieren. Sie lernen zudem, wie Sie die Richtlinie VDI 2083-3, inklusive neuer Ergänzungen optimal in die Praxis umsetzen.

Reinraumtechnik für Kunststoffunternehmen

Qualitativ minderwertige Produkte bei der Oberflächenveredelung? Mikrobiologisch kontaminierte Bauteile in der Medizintechnik? Zu solchen unerwünschten Nebenwirkungen kommt es, wenn in der gewöhnlichen Umgebungsluft befindliche Partikel den Verarbeitungsprozess stören können. In wachsendem Maße erfordert die Verarbeitung von Kunststoff besonders in den Bereichen Automobiltechnik, Optik, Elektrotechnik oder Medizintechnik einen Raum, in dem die Konzentration dieser Teilchen so gering wie nötig ist – den Reinraum.

Das stellt Kunststoff verarbeitende Unternehmen, die sich auf Anwendungen in diesen Hightech-Bereichen spezialisiert haben, vor große Herausforderungen. Im Forum „Spritzgießen im Reinraum“ lernen Sie, wie die Spritzgießfertigung im Reinraum funktioniert, wie Sie eine Reinraumklasse definieren und welche Sie selbst für Ihr Produkt benötigen. Sie erfahren, wie Sie die regulatorische Rahmenbedingungen und die Abnahmeprüfungen zur Qualifizierung eines Reinraums meistern.

Nach dieser Weiterbildung wissen Sie, welche Rolle der Faktor Mensch im Reinraum spielt und wie sich Ihre Mitarbeiter im Reinraum verhalten müssen. Sie wissen, wann es wirtschaftlich sinnvoll ist, Zonenkonzepte und Zellenlösungen zu nutzen und können Mehrkomponententechnik im Reinraum einsetzen. Sie sind zudem in der Lage, Folgeprozesse wie das Schweißen, Kleben, Drucken oder Verpacken in die Fertigung im Reinraum zu integrieren. Darüber hinaus erfahren Sie, wie hoch die Investitionskosten sowie die späteren Betriebskosten sind.

Diese Inhalte vermittelt die Weiterbildung im Detail

In der 2-tägigen Weiterbildung „Spritzgießen im Reinraum“ lernen Sie folgende Inhalte:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag: Von 09:30 bis 17:30 Uhr

Begrüßung durch den Forumsleiter

Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul, Fachhochschule Schmalkalden, Schmalkalden

Ausführung von technischen Reinräumen

  • Definition eines technischen Reinraums vs. medizinischen Reinraums
  • Besondere Anforderungen an technische Reinräume
  • Ausführungs- und Produktbeispiele: Automobil, Optik, Consumerprodukte
  • Grundsätzliche Überlegungen zur Gebäudeplanung und Anlagenpositionierung

Dipl.-Ing. Martin Jungbluth, Stellvertretender Geschäftsführer und
Projektingenieur, Max Petek Reinraumtechnik, Radolfzell

Der Reinraum im laufenden Betrieb: Verhalten – Reinigung – Kontrolle

  • Der Mensch als Kontaminationsquelle
  • Reinraumbekleidung – technische Anforderungen vs. Tragekomfort
  • Umgang mit Verbrauchsmaterialien (Handschuhe, Tücher etc.)

Dipl.-Wirtschaftsing. Carsten Moschner, Geschäftsleitung, Dastex Reinraumzubehör GmbH & Co. KG, Muggensturm

Reinraumverpackungen zum Schutz vor Kontamination in der Reinraumlieferkette

  • Verpackungen in der Reinraumlieferkette für Medizintechnik und Pharmazie
  • Risikoanalyse Reinraumverpackungen
  • Anforderungen an adäquate Verpackungsspezifikationen
  • Qualität erzeugen, nicht erprüfen – prozessuale Anforderungen
  • Verpackung: vom Kostenartikel zur Qualitätsdeterminante

Dr. Christoph Strubl, Inhaber, STRUBL GmbH & Co. KG Kunststoffverpackungen, Wendelstein

Abnahmeprüfungen zur Qualifizierung eines Reinraums
(VDI 2083-3, ISO 14644-3, VDI 2083-7, ISO 8573 vs. GMPRichtlinien)

  • Prüfungen hinsichtlich eines zweckmäßigen Ablaufes
  • Ausführung und Dokumentation hinsichtlich Gewährleistung bzw. Garantieansprüchen
  • Ausführung und Dokumentation hinsichtlich der GMPAnforderungen im Gesundheitswesen
  • Hinweise zur korrekten Installation, um Abnahmen zu bestehen
  • Richtigstellung von irreführenden technischen Begrifflichkeiten

Norbert Otto, Geschäftsführer, C-tec Cleanroom – Technology GmbH, Rottenburg am Neckar

Diskussion des ersten Tages

2. Tag: Von 09:00 bis ca. 15:30 Uhr

Der richtige Weg zur Realisierung aus der Sicht eines Produzenten

  • Der Reinraum – immer erforderlich?
  • Auswahlkriterien
  • Sterile bzw. partikelfreie Produktion nach dem Stand der Technik (GMP)
  • Wirtschaftliche Betrachtung

Dipl.-Ing. André Stutz, Head of Medical Division, Sales, Wild & Küpfer AG, Schmerikon, Schweiz

Spritzgießen unter Reinraumbedingungen

  • Emissionen im Spritzgießprozess
  • Technische und medizinische Reinräume: Besonderheiten und Unterschiede
  • Die richtige Lösung für die individuelle Fragestellung: Kombinationsmöglichkeiten von Spritzgießmaschinen und Reinräumen

Dipl. Ing. Thomas Hörl, MBA & Eng., Key Account Manager Medical, KraussMaffei Technologies GmbH, München

Aspekte der Reinheitstechnik

  • Sauberkeitsanalyse von reinheitskritischen Produkten
  • Präzisionsreinigung von reinheitskritischen Produkten
  • Einsatz und Bewertung von Präzisionsreinigungsverfahren
  • Reinheitstauglichkeit von Anlagen und Equipment

Dipl.-Ing. Guido Kreck, Abteilung Reinst- und Mikroproduktion, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Umsetzung der CE Richtlinien für komplexe Mehrkomponenten-Spritzgießformen im Reinraum

  • Neue Design- und Funktionsmöglichkeiten durch moderne Mehrkomponententechnik
  • Technische Merkmale einer komplexen Mehrkomponenten-Spritzgießform
  • Risikobewertung und Absicherung durch ein maschinenunabhängiges Prozessfenster
  • Technologie und Wachstumspotentiale im Hochlohnstandort Deutschland

Techn. Betriebswirt Stefan Nix, Gruppenleiter wezi-mould Formentechnik, Weber GmbH & Co. KG, Dillenburg

Von der Idee zur Realisierung: Der erfolgreiche Weg in die Reinraumtechnik

  • Die Strategie
  • Die Varianten
  • Die Umsetzung
  • Die Probleme
  • Die Lösungen

Oliver Brück, Technischer Leiter, Geschäftsbereich Medizintechnik, Weber GmbH & Co. KG, Dillenburg

Abschlussdiskussion und Ausblick

Ergänzt wird das Programm durch Erfahrungsberichte von Unternehmen über die erfolgreiche Implementierung der Reinraumtechnik.

An wen sich die Weiterbildung wendet

Das Forum „Spritzgießen im Reinraum“ eignet sich für

  • Ingenieure
  • technische Fachkräfte
  • Verfahrenstechniker
  • Produktionsleiter
  • Qualitätsmanager
  • Maschinen- und Anlagenbauer
  • Ausrüster von Reinräumen

Die Teilnehmer sind idealerweise in Kunststoff verarbeitenden Unternehmen tätig, die Produkte für die Branchen Automotive, Medizintechnik, Optik und Elektronik herstellen.

Ihr Forumsleiter ist Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul

Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul hat seit 2007 eine Professur an der Fachhochschule Schmalkalden im Bereich Fertigungstechnik und Werkzeugkonstruktion. Seit 2008 hat er das Amt des Prorektors für Forschung und Transfer inne. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Produktentwicklung von Kunststoffbauteilen sowie auf der Werkzeugkonstruktion für die Medizintechnik.

Melden Sie sich jetzt für dieses Technikforum an

Sie wollen wissen, wie Sie die Anforderungen für eine saubere Produktion erfüllen? Sich einen Überblick über den Stand der Reinraumtechnik verschaffen? Lernen, wie Sie die geeignete Lösung für die Bedürfnisse Ihres Unternehmens auswählen? Dann melden Sie sich noch heute für die Weiterbildung „Spritzgießen im Reinraum“ an.

Veranstaltung buchen
28.03 - 29.03.2017 Mannheim verfügbar 1470 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.