Tagung

TPE 2016

VDI-Fachtagung TPE 2016

Thermoplastische Elastomere (TPE) haben in den letzten 30 Jahren ihre Erfolgsgeschichte zwischen den Werkstoffklassen der Thermoplaste und der Elastomere geschrieben. Sie haben sich als eigene Gruppe etabliert und bieten eine Reihe von einzigartigen Eigenschaften für die unterschiedlichsten Anforderungen. Die VDI-Fachtagung "TPE 2016" liefert Ihnen einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in der TPE-Prozesskette.

VDI-Fachtagung „TPE 2016“

Von neuen Werkstoffen und Werkstoffkombinationen spannt die VDI-Fachtagung „TPE 2016“ den thematischen Bogen hin zu technischen Innovationen beim Mehrkomponenten-Spritzguss und der Additiven Fertigung mit TPE. Diskutiert werden Einsatzmöglichkeiten und Marktchancen der maßgeschneiderten Werkstoffe im Automobil, in der Medizintechnik und in Consumeranwendungen.

„Der Schwerpunkt dieser Tagung liegt auf innovativen Lösungen und Trends der TPE-Verarbeitung. Die Form des intelligenten Einsatzes von Werkstoffen gepaart mit einer pfiffigen Artikelkonstruktion ermöglicht es, die Vorteile des Werkstoffes Kunststoff voll auszuspielen.“, betont Sven-M. Druwen (Hexpol TPE), der die Fachtagung zusammen mit Dr.-Ing. Peter Ryzko (Müller Kunststoffe) leitet.

Nutzen Sie diese Tagung als Plattform für Interessierte aus allen Märkten, in denen TPE zur Anwendung kommen - seien es Automobil, Medizintechnik, Verpackung oder Consumerprodukte!

Die Themen der VDI-Fachtagung „TPE 2016“

Freuen Sie sich auf spannende Vorträge und Erfahrungsberichte aus folgenden Themengebieten:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Dienstag, 31. Mai

09:30

Begrüßung durch die Tagungsleiter

Dr.-Ing. Peter Ryzko, Müller Kunststoffe, Lichtenfels
Dipl. Wirt.-Ing. Sven-M. Druwen, Hexpol TPE, B-Eupen

09:40

Market overview and new challenges for the global TPE
industry

  • Global market for thermoplastic elastomers in 2020
  • Current and future market demands
  • Alternative elastomers, thermoplastics matrices and processing oils
  • Routes to higher performance thermoplastic elastomers

Patrick Ellis, Consultant to the Plastics and Rubber Industries, Mercurey,
France (Vortrag in englischer Sprache)

10:25

Beeinflussen Regularien und Standardisierungen den Markt
für Elastomere und TPE?

  • Staatliche Regulierung für TPE und Elastomere an Hand einiger Beispiele
  • Einfluss der nationalen, europäischen und internationalen
    Standardisierung auf diese Werkstoffgruppen

Dipl.-Chem. Volker Krings, Referatsleiter Technik und Normung, wdk –
Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V., Frankfurt a. M.

11:10

Kaffeepause

11:40

New Performance Polymers in Molding and Extrusion

  • Introduction to Vistamaxx Performance Polymers
  • As Modifier in Molding and Carrier in Compounding

Dr. rer. nat. Sascha Norden, Business Lead Europe, ExxonMobil Petroleum &
Chemical B.V.B.A., Machelen, Belgien (Vortrag in englischer Sprache)

12:10

Olefin-Blockcopolymere (OBC) – Eigenschaften und
Anwendungen

  • Infuse OBC im Vergleich zu Engage und Versify POE
  • Einsatz von Infuse OBC im Vergleich Styrol-Blockcopolymeren
  • Ausblick auf Intune OBC als Produkte der nächsten Generation

Dr. Olaf Henschke, Projektleiter, Dow Europe GmbH, Horgen, Schweiz

12:40

Fortschritte in der Tafmer-Compoundierung

  • Einstellung von Eigenschaften der verschiedenen Tafmer Sorten
  • Typische Anwendungen

Ing. Maarten Groot Roessink, Functional Polymeric Materials Division,
Mitsui Chemicals Europe GmbH, Düsseldorf

13:10

Mittagessen

14:40

Additive Manufacturing: Verfahrens- und
Materialanforderungen

  • Verfahrensübersicht des 3D-Drucks und seine Anwendungsfelder
  • Anforderungen an Werkstoffe für den 3D-Druck

Dipl.-Ing. (FH) Isabel Valtin, Entwicklungsingenieurin Material- und
Prozessentwicklung, Müller Kunststoffe GmbH, Lichtenfels

15:20

Additive Fertigung mit Polymeren am Beispiel von
Consumer Products

  • Anforderungen an die additive Fertigung mit TPE
  • Beispiele für 3D-gedruckte Consumerprodukte
  • Ausblick: Die additive Fertigung in der Zukunft

Franziska Kaut M. Sc., Entwicklungsingenieur Additive Manufacturing
Polymers, Procter & Gamble Service GmbH; Kronberg im Taunus

16:00

Kaffeepause

16:30

TPU in der Additiven Fertigung – Zwischen Dogma und
Diskurs

  • Selektives Laserintern (SLS) – Anforderungen und Erkenntnisse
  • Fused Filament Fabrication (FFF) – TPU in der Heißklebepistole

Dr.-Ing. Rajan Hollmann, Projektmanager, Dr. Guenter Scholz, BASF
Polyurethanes GmbH, Lemförde

17:00

3D-Druck: Ende des Hypes oder baldiges Paradies?

  • Anwendungsbeispiele der industriellen Nutzung additiver Verfahren in der
    Automatisierungstechnik
  • Benefits und offene Bedarfe
  • Wo geht die 3D-Druck-Reise hin?

Dipl.-Ing. Klaus Müller-Lohmeier, Leiter Material and Analytics,
Festo AG & Co. KG, Esslingen

17:40

Ende des ersten Veranstaltungstages

19:30

Get Together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum
zu einem Get-Together im Heilig-Geist-Spital in der Nürnberger Altstadt ein.
Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit
anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 1. Juni

09:00

Additive Fertigung mit Industrierobotern im automobilen
Umfeld

  • Fused Layer Modeling mittels KUKA Industrierobotern
  • Direktes applizieren auf Halbzeuge
  • Integration von Lasertechnologie

Prof. Andreas Fischer, Leiter Additive Fertigung, M.Sc. Wirtschaftsingenieur
Maschinenbau Evgeniy Khavkin, AGOR GmbH, Bietigheim-Bissingen

09:45

Hart-Weich-Verbunde im Automobilinterieurbereich

  • Hart-Weich-Verbunde aus thermoplastischem Elastomer und Thermoplasten
  • Softtouch-Eigenschaften durch TPE
  • Fortschritte in der Zweikomponentenspritzgießtechnik

Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt, Geschäftsführer, Neue Materialien Bayreuth
GmbH, Bayreuth

10:30

Kaffeepause

11:05

Neue Bauteilkonzepte durch Anforderungen des Leichtbaus

  • Kombinationstechnologien
  • Intelligenz im Werkzeug

Roger Kaufmann, Geschäftsführer, GK Concept GmbH, Dresden

11:50

Leidenschaf(f)t Leichtbau – zukünftige CO2 Grenzwerte
erfordern neue Ansätze

  • Akro-Plastic: Technische Thermoplaste mit reduzierter Dichte und hohen
    mechanischen Eigenschaften
  • Polyamid Blends, iCF Compounds und Schäume – auch kombinierbar
  • Erfolgreiche Anwendungen und potentielle Märkte

Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Wieth, Bereichsleitung Entwicklung Neugeschäfte,
K.D. Feddersen GmbH & Co. KG, Hamburg

12:35

Mittagessen

13:20

Fortschritte bei temperatur- und ölbeständigen TPE

  • Übersicht über neue TPE mit verbesserter Temperatur- und Ölbeständigkeit
  • Entwicklung neuartiger TPV auf Basis von Epoxidized Natural Rubber
    (ENR)/TPU
  • Einsatz von Füllstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen zur Verbesserung
    der Nachhaltigkeit

Prof. Dr. rer. nat. Norbert Vennemann, Fakultät Ingenieurwissenschaften
und Informatik, Hochschule Osnabrück

14:00

Neue Polysiloxan-basierte Masterbatches zur Modifizierung
von TPE-Werkstoffen

  • Hohe Füllgrade und hohe Dispersität durch ein patentiertes
    Herstellungsverfahren
  • Dispergierhilfsmittelfreie Masterbatches für neue Rezepturen
  • Optimierte Prozess- und Verfahrensabläufe

Dr.-Ing. Matthias Hübner, Produktmanagement Masterbatches,
Markus Benzler, Caparol Industrial Solutions GmbH, Grimma

14:40

Kaffeepause

15:10

Biomaterialien für die Medizintechnik: Was sind
„medical grade“ Kunststoffe?

  • Testung nach USP Class VI und ISO 10993-4
  • Implantatwerkstoffe, Reinheit und Biodegradation
  • Sterilisationsverhalten

Prof. Dr. Günter Lorenz, Dekan, Prof. Dr. Ralf Kemkemer, Prof. Dr. Rumen
Krastev, Fakultät Angewandte Chemie, Hochschule Reutlingen

15:50

TPE für Lebensmittelkontakt

  • Normen und Regularien für Foodanwendungen
  • Anwendungsbeispiele für lebensmittelkonforme Fertigprodukte mit TPE

Dr. Martin Geissinger, Produktmanagement, KRAIBURG TPE GmbH & Co.
KG, Waldkraiburg

16:30

Abschlussdiskussion und Ende der Veranstaltung

  • Marktentwicklung für TPE: Überblick und Herausforderungen für TPE-Verarbeiter
  • Regularien und Normen für TPE-Anwendungen
  • Plastomere, POE, OBC: Konkurrenz- oder Komplementärwerkstoffe?
  • Additive Fertigung von TPE-Bauteilen in der Praxis
  • Neue TPE-Anwendungen im Automobil
  • Thermoplastische Elastomere in Leichtbaustrukturen
  • TPE in Hochleistungsanwendungen (Medienresistenz, Temperaturbeständigkeit)
  • TPE Compounds für Medizintechnik und Food Packaging

Spezialtag „Grundlagen der TPE-Verarbeitung“

Ihre gummiähnlichen Eigenschaften, kombiniert mit ihrer thermoplastischen Verarbeitungsfähigkeit, machen TPE zu idealen Werkstoffen für die verschiedensten Anwendungsgebiete. Der VDI-Spezialtag am Vortag der Fachtagung liefert Ihnen einen Überblick über die Grundlagen der TPE-Verarbeitung. Sie lernen die Eigenschaften dieser Werkstoffklasse, die wesentlichen Verarbeitungsverfahren sowie technische Lösungen zur Realisierung auch komplexerer Mehrkomponentenanwendungen kennen.

Zielgruppe der Fachtagung

Die VDI-Fachtagung „TPE 2016“ richtet sich an Konstrukteure, Entwicklungs- und Verfahrensingenieure im Bereich der Elastomertechnik, Hersteller und Lieferanten von Rohstoffen und Additiven, Anlagenbauer und TPE-verarbeitende Unternehmen.

Das Rahmenprogramm

Nutzen Sie die Fachtagung „TPE 2016“, um sich mit Experten der Branche auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Gelegenheit dazu bietet Ihnen zum Beispiel das vom VDI Wissensforum veranstaltete Get-Together am Ende des ersten Tages. Im Heilig-Geist-Spital im Herzen der Nürnberger Altstadt laden wir Sie ein, bei fränkischer Küche und in zwangsloser Atmosphäre mit den Referenten und anderen Konferenzteilnehmern zu diskutieren und Ihr Netzwerk zu erweitern.

Buchen Sie jetzt die Tagung inklusive Spezialtag

Sie wollen mehr darüber erfahren, wie Sie TPE verarbeiten können? Dann buchen Sie jetzt den Spezialtag Grundlagen der TPE-Verarbeitung“. Bei gemeinsamer Buchung mit der Tagung „TPE 2016“ profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Medienpartner

Logo TPE Magazin
TPE Magazin

Programmausschuss

Dr. Rainer Anderlik BASF SE / Ludwigshafen

Dipl.-Ing. Robert Benker geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG / Zirndorf

Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Bobach Allod Werkstoff GmbH & Co. KG / Burgbernheim

Dipl.-Wirt. Ing. Sven-Markus Druwen Hexpol TPE / Eupen

Gerald Goerich Procter & Gamble Service GmbH / Kronberg

Dipl.-Ing. Klaus Hilmer Festo AG & Co. KG / Osnabrück

Dipl.-Ing. (FH) Bernhard Kneißl Kraiburg TPE GmbH & Co. KG / Waldkraiburg

Dipl.-Ing. Rolf Langenfeld quattro-form GmbH / Ettenheim

Prof. Dr. Günter Lorenz Hochschule Reutlingen / Reutlingen

Dipl.-Ing. Rene Riedel KOSTAL Kontakt Systeme GmbH / Lüdenscheid

Dr.-Ing. Peter Ryzko Müller Kunststoffe GmbH / Lichtenfels