Konferenz

Kunststoffe in Nutzfahrzeugen

Ihre Vorteile

  • Lernen Sie, wie Sie durch den Einsatz von Kunststoffe im Nfz Einsparpotenziale nutzen.
  • Nutzen Sie den riesigen Marktplatz, der durch die gemeinsame Durchführung mit der Parallel-Konferenz „Kunststoffe im Automobil“ entsteht.
  • Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr berufliches Netzwerk nicht nur zu pflegen, sondern auch zu erweitern.
VDI Fachkonferenz Kunststoffe im Nutzfahrzeug

Die Konferenz „Kunststoffe in Nutzfahrzeugen“ fokussiert in diesem Jahr das Thema Leichtbau mit Kunststoff-Verbunden und Thermoplasten. Sie erfahren, warum sich der Einsatz von Kunstoffen höheren Investitionen zum Trotz lohnt. Auf der Konferenz trifft sich zudem das „Who is who“ der Branche. Dadurch bietet sich Ihnen die ideale Möglichkeit zum Networking.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Konferenz

29. März 2017, 9:00 - 18:10 Uhr

Begrüßung und Preisverleihung

Prof. Dr. Rudolf C. Stauber, Fraunhofer Project Group Materials Recycling and Resource Strategies, IWKS, Alzenau und Hanau

Zukunft 2050 – Technologietrends in der Ära der Nachhaltigkeit und der smarten Maschinen

  • Die Megatrends der kommenden Jahrzehnte
  • Wachstum, Ressourcen und eine begrenzte Welt
  • Das neue Stromzeitalter: Auswirkungen auf Energie, Verkehr, Industrie, Städte
  • Die smarte Revolution: Smart Car, Smart Grid, Smart Home, Smart Industry
  • Der Verkehr der Zukunft: elektrisch, autonom und vernetzt

Dr. rer. nat. Ulrich Eberl, Inhaber und Geschäftsführer, SciPress Redaktionsbüro für Wirtschaft, Wissenschaft, Technik, Höhenkirchen

Faserverbundkunststoffe für die Luft- und Raumfahrt – Chancen und Herausforderungen

  • Charakterisierung der eingesetzten Faserverbundkunststoffe
  • Vorstellung der Produktionstechnologie
  • Produktionsintegrierte Qualitätssicherung
  • Praxisanwendungen: Rumpf und Boostergehäuse

Univ. Prof. Dr.-Ing. Michael Kupke, Leiter des Zentrums fur Leichtbauproduktionstechnologie in Augsburg, Institut für Bauweisen und Strukturtechnologie, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Die Erfolgsstory StreetScooter

  • Leichte Nutzfahrzeuge
  • Letzte Meile
  • Erfolgsbeispiel Elektromobilität
  • Fokus auf Total Cost of Ownership

Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker, MBA, CEO, StreetScooter GmbH, Aachen

Leichtbau für mehr Nutzlast – Neue Wege mit Kunststoff-Verbunden und Thermoplast-Schaum-Spritzguss

  • Eigenverstärkte Polyethyleneterephthalate für Leichtbau
  • Thermoplast-Schaum-Spritzguss (TSG) für hinterspritzen von Organoblechen
  • In mould coating (IMC) auf Organoblechen für class-A Oberflächengüten
  • Technologie für Außenhaut LKW-Bauteile

Lars Jerpdal, M.Sc. M.E., Forschungsingenieur, Werkstoffe und Fertigungsverfahren, Co-Autoren: Dipl.-Ing. Jörg Hain, Dr. -Ing. Dipl. -Phys. Olaf Täger, alle Volkswagen Konzernforschung, Wolfsburg

Carbon-Leichtbau: Leichter und günstiger als Metall

  • Carbonfaserverstärkter Kunststoff
  • Chassis für leichte Nutzfahrzeuge (N1 bis 3,5t zGG)
  • Kostengerechte Bauteil- und Fertigungsentwicklung
  • Validierung und Zulassung

Dipl. Wi.-Ing. Gerret Kalkhoffen, Geschäftsführer, Carbon Truck & Trailer GmbH, Stade

Development of a carbon-composite transmission housing

  • Composites in the powertrain
  • Overmolding of CF organo sheets
  • Composite reinforcement solutions (UD tapes)
  • Optimization with CAE methods
  • Injection-molding and stamping simulation

Dipl. Ing. (FH) Monika Kreutzmann, Technology & Innovation Advisor, Head of COC Composites, Co-authors: Dr. Thomas Schneider, Dipl. Ing. Raik Rademacher, all of PuZ Engineering GmbH, Munich

Weight reduction

  • Engine encapsulation
  • Function integration
  • Processing
  • One-shot solution

Toon van den Einden, Manager Non-Metals, R&D, DAF Trucks, Eindhoven, The Netherlands, Co-author: Dipl.-Ing. Klaus Menke, Head of R&D, Johann Borgers GmbH & Co., Bocholt

A new analytical calculation method for the injection-molding process of composite luggage rack holder

  • Metal to composite replacement
  • Lightweight design in the bus
  • New FEA calculation method
  • Fiber orientation

Prof. Mustafa Bakkal, Associate Professor, Mechanical and Manufacturing Engineering, Istanbul Technical University, Istanbul, Turkey, Co-authors: Okan Otuz, Sami Doğru, both of Daimler, Istanbul, Turkey

True confidence in thermoplastic composite simulations for any automotive component

  • Methodology to create confidence in predictions
  • Multi-purpose test component
  • Failure modes, temperatures, strain rates
  • Draping and overmoulding
  • New integrated simulation methods

Warden Schijve, Chief Scientist Composites, Co-authors: Recep Yaldiz, Gino Francato, all of SABIC, Geleen, Netherlands and Düsseldorf

Kosteneffizienz durch Einsatz von UV-stabilen Kunststoffen in dynamisch und statisch höchstbelasteten Bauteilen

  • Große Verblendungsbauteile
  • UV Beständigkeit
  • PET/PC vs. ASA
  • Werkzeugkonzepte/Bauteilauslegung

Dipl.-Ing. (FH) Christian Bauer, Entwicklungsingenieur, Fachgruppenleiter Karosserie, Co-Autor: Dipl.-Ing. (FH), Hartmut Häberle, beide MAN Truck & Bus AG, München

Leichtbauträgersystem für den Luftfilter des Mercedes-Benz Actros

  • Metallsubstitution durch hoch gefülltes glasfaserverstärktes Polyamid mit dem Ergebnis einer Gewichtseinsparung von 54%
  • Lastfälle und Berechnungsmodelle zur Systemauslegung
  • Produktions- und bauteiloptimale Werkzeugauslegung
  • Entwicklung einer Kunststoffdirektverschraubung für hoch gefülltes Polyamid

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Horst Hauke, Geschäftsführer, BBP Kunststoffwerk Marbach Baier GmbH, Marbach am Neckar

DecoJect – Effiziente Verarbeitung von Dünnfolien im Spritzgießprozeß für Interieur-Bauteile

  • Vorstellung Decoject-Folie
  • Wirtschaftlichkeit und Vorteile für OEM und Tier1
  • Beschreibung Prozessablauf inkl. vollautomatisiertem Anlagenkonzept
  • Integrationspotential im Spritzgießwerkzeug

Dr.-Ing. Christian Götze, Leiter Innovation. Georg Kaufmann Formenbau AG, Busslingen, Schweiz, Co-Autor: Dr. Erhard Barho, Benecke-Kaliko AG, Hannover

30. März 2017, 9:00 - 14:25 Uhr

Designentwicklungen in der Cockpitgestaltung bei Nutzfahrzeugen

  • Faktoren zukünftiger Designwahrnehmung in der Cockpitgestaltung
  • Einflüsse Autonomen Fahrens auf die Cockpitgestaltung
  • Einflußbereiche aus dem PKW-Sektor

Dipl. Industrie Designer (FH) Jörg Friedrich, Geschäftsführer, Unternehmensberater/Designer, Car Men GmbH, Idstein

Innovative Kunststoffanwendungen für ein kleines Stadtbuskonzept

  • Leichtes, urbanes Buskonzept
  • Kunststoffanwendungen und Sandwichstrukturen
  • Auslegung und Dimensionierung

Dr.-Ing. Gerhard Kopp, Gruppenleiter Leichtbaukonzepte und Methoden Straßenfahrzeuge, Co-Autoren: Dipl.-Ing. (FH) Oliver Deißer, beide Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Fahrzeugkonzepte, Stuttgart, Prof. Dr.-Ing. Alexander Müller, Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences, Esslingen

Entwicklung leichter Faserverbundkarosserien für Reisemobile und Nutzfahrzeuge

  • Hybride Faserverbundstruktur
  • Reduktion des Leergewichts und Erhöhung der Nutzlast
  • Faserverbundgerechte Auslegung des Fahrzeugbodens
  • Modularisierung des Formwerkzeugs

Dr.-Ing. Christian Fiebig, Entwicklungsingenieur Kunststofftechnik, Co-Autoren: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Michael Koch, beide TU Ilmenau K.d.ö.R, Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Schlick, Fahrzeugbau Meier GmbH, Altdorf

Innovativer Leichtbau für leichte Nutzfahrzeuge am Beispiel der GFK-Blattzugfeder

  • Fahrwerksfedern aus faserverstärktem Kunststoff - Motivation & Zielsetzung
  • Erfolgreiche Integrationen von GFK-Federn
  • Innovation Blattzugfeder
  • Serienproduktion von GFK-Federn

Dr.-Ing. Jochen Asbeck, Geschäftsführer Chassis Technologies, Fahrwerkstechnologien / Chassis Technologies, Co-Autor: Dr.-Ing. Joffrey Stimpfl, Mubea Fahrwerksfedern GmbH, Attendorn

Industriegetriebene Initiative zur Standardisierung endlosfaserverstärkter Thermoplaste für den Einsatz in der Automobilindustrie

  • Standardisierung
  • Charakterisierung von Verbundwerkstoffen
  • Robuste, präzise und effiziente Versuche
  • Organobleche und Tapes

Dr.-Ing. Sebastian Schmeer, Kompetenzfeldleiter Bauteilentwicklung, Co-Autor: Dr.-Ing. David Scheliga, beide Institut für Verbundwerkstoffe GmbH, Kaiserslautern

Einsatz von Organoblechen im Fahrzeugunterflur

  • Kosten- und gewichtsoptimiertes Geländerobustheitspaket
  • PP-GF, Faser-Kunststoffmatrix-Verbund
  • Anbauteile Unterflur

Dipl. Ing. (FH) Robert Apfelbeck, Leiter Entwicklung Anbauteile Unterflur und Sven Müller, Entwicklung Anbauteile Unterflur, Co-Autor: Andreas Fidorra, alle AUDI AG, Neckarsulm & Ingolstadt

Zukunftsrelevante Designentwicklungen von Fahrzeug-Interiors

  • Überblick der aktuellen Cockpit-Designentwicklungen
  • Auswirkungen des „Autonomous Driving“ auf die Cockpitgestaltung
  • Definition von Designfaktoren für „Autonomous Driving“ im Fahrzeuginterior
  • Ausblick auf die zunehmenden „Auflösungstendenzen“ im Cockpit

Dipl.-Ind.-Des. Jörg Friedrich, Geschäftsführer, Car Men GmbH, Idstein / Kröftel

Programmablauf einblenden

Leichtbau im Nutzfahrzeug als Schlüssel zur Umsatzsteigerung

In der Nutzfahrzeugindustrie kommt es für die Durchsetzung innovativer Technologien darauf an, dass sich die daraus resultierenden Mehrkosten schnell amortisieren. In der Regel werden Nutzfahrzeuge über Leasing finanziert, das meist eine Laufzeit von 3 Jahren hat. Innerhalb dieses Zeitraums müssen sich Investitionen rentieren. Leichtbau durch Kunststoffe gewinnt hier immer mehr an Attraktivität. Denn er ermöglicht Spediteuren bei gleichem maximalem Gewicht, Zuladungen zu erhöhen und so eine Umsatzsteigerung innerhalb von 3 Jahren zu erreichen.

Die Konferenz „Kunststoffe in Nutzfahrzeugen“ informiert über Innovationen und Trends im Bereich Leichtbau mit Kunststoff-Verbunden und Thermoplasten im Nfz. Hören Sie u. a. Expertenvorträge zu den Themen:

  • Designentwicklungen in der Cockpitgestaltung
  • Einsatzerfahrungen bei Fertigung und Validierung von CFK-Teilen in Koffer und Chassis eines Leichtbau-Nutzfahrzeuges auf Basis des VW T6
  • Integration der Baugruppe Staukasten in die Derivate des Crafter Nachfolgers
  • Innovative Kunststoffanwendungen für ein kleines Stadtbuskonzept
  • Kosteneffizienz durch den Einsatz von UV-stabilen Kunststoffen in dynamisch oder statisch höchstbelasteten Bauteilen
  • Neue Wege mit Kunststoff-Verbunden und Thermoplasten-Schaum-Spritzguss für mehr Nutzlast zu sorgen

Das Rahmenprogramm der Konferenz „Kunststoffe in Nutzfahrzeugen“

Die Veranstaltung bietet Ihnen mit einem exklusiven Vorabendevent und einer gemeinsamen Abendveranstaltung am 1. Veranstaltungstag eine hervorragende Gelegenheit zum Networking. Der Autosalon und eine große Fachausstellung runden das Vortragsprogramm ab.

Für wen ist die Konferenz interessant?

Die Konferenz „Kunststoffe in Nutzfahrzeugen“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte von:

  • OEMs
  • Forschungseinrichtungen
  • Tier 1
  • Rohstoff-, Kunststoff- und Maschinenherstellern

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket

Sie möchten sich über den Einsatz von Kunststoffen in Nutzfahrzeugen informieren und das hier schlummernde Einsparpotenzial (noch besser) nutzen? Sie wollen eine Plattform, auf der Sie Kollegen und Experten der Branche treffen und sich mit ihnen vernetzen können? Dann melden Sie sich jetzt an und besuchen Sie die 3. VDI-Fachkonferenz „Kunststoffe in Nutzfahrzeugen“.