Spezialtag

Additive Fertigung als Business Enabler

Additive Fertigung als Business Enabler | VDI-Spezialtag

Der VDI-Spezialtag „Additive Fertigung (AF) als Business Enabler – Stand, Handlungsfelder, Potenziale“ vermittelt Ihnen die Grundlagen additiver Fertigungsverfahren. Sie lernen u. a. die Unterschiede zwischen konventionellen und additiven Fertigungsverfahren kennen und erfahren, wie Sie die technologischen Mehrwerte von AF-Verfahren nutzen. Nach dem Spezialtag sind Sie in der Lage, Möglichkeiten und Restriktionen der additiven Fertigung realistisch einzuschätzen und eigene technische Lösungen und Produkte mittels AF zu entwickeln.

Mehrwerte von AF-Verfahren identifizieren und umsetzen

In vielen Bereichen kommen additive Fertigungsverfahren bereits heute zur Herstellung von individuellen und komplexen Bauteilen zum Einsatz. Dabei handelt es sich jedoch in der Regel um Prototypen und Kleinserien. In der industriellen Praxis werden dagegen AF-Verfahren nur vereinzelt eingesetzt, da eine zielführende Implementierung meist mit einem hohen personellen und finanziellen Ressourceneinsatz verbunden ist. Doch das Verfahren eröffnet auch technologische Mehrwerte, mit denen Unternehmen neue lukrative Geschäftsfelder erschließen können.

Der Spezialtag „Additive Fertigung als Business Enabler“ hilft Ihnen, diese prozess-inhärenten Möglichkeiten zu identifizieren und zur Entwicklung eigener Produkte zu nutzen. Dazu lernen Sie die Handlungsfelder und Potenziale von AF-Verfahren im Detail kennen und erfahren, welche Randbedingungen für den industriellen Einsatz von AF gelten.

Der Spezialtag findet einen Tag vor der 6. VDI-Fachkonferenz „Additive Manufacturing 2018“ statt. Sie profitieren vom vergünstigten Kombipreis, wenn Sie beide Veranstaltungen zusammen buchen.

Inhalte des Spezialtags

Der Spezialtag „Additive Fertigung als Business Enabler“ behandelt u. a. die folgenden Themen:

Dienstag, 11. September 2018

Grundlagen additiver Fertigungsverfahren

  • Historie und Marktentwicklung
  • Terminologie und Standardisierung
  • Anwendungsunterteilung
  • Verfahrensunterteilung
  • Anwendungsbeispiele

Handlungsfelder von AF-Verfahren

  • Mechanisch-technologische Eigenschaften
  • Reproduzierbarkeit
  • Qualitätssicherung
  • Wirtschaftlichkeit
  • Materialverfügbarkeit

Potenziale von AF-Verfahren

  • Identifizierung von technologischen Mehrwerten
  • Geometrisch-funktionales Technologiepotenzial
  • AF-spezifische Werkstoffe

Randbedingungen für den industriellen Einsatz

  • Arbeitssicherheit
  • Rechtliche Aspekte
  • Wirtschaftlichkeit
  • Personal-Qualifizierung

Wer sollte den Spezialtag besuchen?

Der VDI-Spezialtag „Additive Fertigung als Business Enabler – Stand, Handlungsfelder und Potenziale“ richtet sich branchenübergreifen an Fach- und Führungskräfte, die sich mit dem Einsatz von AF-Verfahren in der industriellen Produktion beschäftigen. Angesprochen sind Fachleute, Spezialisten und Experten aus den Bereichen:

  • Produktmanagement
  • Geschäftsentwicklung
  • Start-up-Unternehmen
  • Beratungsunternehmen & Consultants

Jetzt buchen

Sie möchten mehr über die technologischen Besonderheiten der additiven Fertigung erfahren? Sie wollen wissen, wie Sie mit AF-Verfahren technologische Mehrwerte in Ihrem Unternehmen erzielen können? Dann ordern Sie jetzt Ihr Ticket für den VDI-Spezialtag „Additive Fertigung als Business Enabler – Stand, Handlungsfelder und Potenziale“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02ST141

Additive Fertigung als Business Enabler

Duisburg ,

Haus der Unternehmer

verfügbar

890 zzgl. 19% UmSt.

Veranstaltungsnummer : 02ST141

Additive Fertigung als Business Enabler

weitere Hotelpartner: Hotel für Spezialtag bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de