Spezialtag

Chancen für die agile Systementwicklung durch ASD-Agile Systems Design

Veranstaltungsnummer: 02ST385

Kommende Termine:

12. Oktober 2021
Bonn

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Agil und Antriebssystementwicklung – wie passt das zusammen?
Fokus dieses Spezialtags ist die Erarbeitung von Lösungen zum gezielten Einsatz von Agilitätsansätzen in der Antriebssystementwicklung durch ASD – Agile Systems Design. Dies erfolgt durch Vorstellung von Grundlagen agiler Entwicklungsmethodiken, sowie deren system- und branchenspezifischen Implementierung anhand von Beispielen aus der Praxis. Die Teilnehmer können dabei eigene Beispiele aus der täglichen Arbeit einfließen lassen.

Chancen und Grenzen Agilität in der Antriebssystementwicklung

Der Umgang mit Unsicherheiten stellt die Antriebssystementwicklung vor Herausforderungen. Der Spezialtag greift daher Fragestellungen auf wie: Welche Möglichkeiten gibt es, Agilität im Prozess der Antriebssystementwicklung gezielt einzusetzen und welche Chancen und Grenzen resultieren hieraus?, Wie gelingt der erfolgreiche Transfer von Best Practices aus der agilen Entwicklung auf die Entwicklung physischer Systeme in den unternehmenseigenen Entwicklungsprozess? Oder Wodurch kennzeichnen sich besonders kritische Aktivitäten in der Antriebssystementwicklung?

Inhalte des Spezialtages sind:

  • Agilität in der Antriebsystemtechnik: Chancen, Herausforderungen und Lösungen für die Praxis durch ASD – Agile Systems Design
  • Typische Aktivitäten, Situationen und Aufgaben in der Antriebssystemtechnik identifizieren, kategorisieren und priorisieren
  • Identifikation von Hemmnissen beim gezielten Einsatz von Agilität zur Aufgabenbewältigung
  • Ausarbeitung von Lösungen zur Überwindung der Hemmnisse durch die Prinzipien des ASD – Agile Systems Design
  • Reflexion der Erkenntnisse und gemeinsame Definition potentieller nächste Schritte in einer interaktiven Plenumsdiskussion

Ihr Plus: Agilität erleben – zahlreiche Gruppenarbeiten und Fallbeispiele

Die eintägige Weiterbildung zum Thema „Chancen für die agile Systementwicklung durch ASD-Agile Systems Design" findet ebenso wie die Weiterbildung "Entwicklung und Funktion brennstoffzellenbasierter Antriebssystemevorgelagert (am 12. Oktober 2021) zu den beiden parallellaufenden Fachtagungen„Antriebsstranglösungen für Nutzfahrzeuge“ und „Dritev“ statt. Bei gemeinsamer Buchung profitieren Sie von unseren günstigen Kombipreisen. Eine separate Buchung ist ebenso möglich.

Ablauf des Spezialtages „Chancen für die agile Systementwicklung durch ASD-Agile Systems Design“

Finden Sie hier weiter Details zu Ihrer 1-tägigen Weiterbildung zum Thema Agilität in der Antriebssystementwicklung:

Programm

Agilität in der Antriebsystemtechnik: Chancen, Herausforderungen und Lösungen für die Praxis durch ASD – Agile Systems Design

  • Agile Methoden und Frameworks aus der Softwareentwicklung: Scrum, SAFe, Extreme Programming
  • Herausforderungen in der agilen Entwicklung physischer Systeme: hohe Dauer von Validierungsaktivitäten, eingefahrene Hierarchien, Umgang mit Richtlinien
  • Grundlagen des ASD – Agile Systems Design wie die Entwicklung von Produkten in Produktgenerationen
  • Besonderheiten zum Einsatz gezielter Agilität in der Mechatroniksystementwicklung wie die systematische Kombination flexibler und strukturierender Prozesselemente
  • Was sind die 9 Grundprinzipien des ASD – Agile Systems Designs?
  • Vorstellung von 9 Best Practices zur gezielten Operationalisierung der 9 Grundprinzipien des ASD

Gruppenarbeit: Typische Aktivitäten, Situationen und Aufgaben in der Antriebssystementwicklung identifizieren, kategorisieren und priorisieren

  • Aktivitäten, Situationen und Aufgaben aus der Produktentwicklung in einer geführten Diskussion identifizieren
  • Kategorisierung in einfache, komplizierte, komplexe und unbeherrschbare Aktivitäten, Situationen und Aufgaben
  • Identifikation von Potentialen zur Effizienz- und Effektivitätssteigerung durch den Einsatz gezielter Agilität
  • Priorisierung von Aktivitäten, Situationen und Aufgaben hinsichtlich Relevanzeinschätzung der Teilnehmer

Gruppenarbeit: Identifikation von Hemmnissen beim gezielten Einsatz von Agilität zur Aufgabenbewältigung

  • Beschreiben von konkreten Hemmnissen bezüglich des gezielten Einsatzes von Agilität
  • Gruppenübergreifender Austausch hinsichtlich identifizierter Potentiale und Hemmnisse

Gruppenarbeit: Ausarbeitung von Lösungen zur Überwindung der Hemmnisse durch die Prinzipien des ASD – Agile Systems Design

  • Interpretation der Grundprinzipien des ASD zum Überwinden der Hindernisse
  • Diskussion dieser Lösungen anhand eigener Erfahrungen, Cases oder Best Practices

Interaktiver Schnupperkurs: Scrum erleben und erlernen leicht gemacht

  • Erlernen der Grundkenntnisse des Arbeitens mit Scrum
  • Erleben eines Scrum Prozesses in einer interaktiven Gruppenarbeit

Interaktive Plenumsdiskussion: Reflexion der Erkenntnisse und gemeinsame Definition potenzieller nächster Schritte

  • Priorisierung der TOP 5 Handlungsempfehlungen je Prinzip über die Gruppen hinweg

>> Hinweise zur Umsetzung der Handlungsempfehlungen zur Minimierung der Hemmnisse im Einsatz agiler Ansätze für das eigene Unternehmen

Zielgruppe

Angesprochen sind Ingenieure und Fachkräfte aus:

  • Entwicklung und Konstruktion
  • Projektierung und Planung
  • Entwicklungsmanagement und Innovationsmanagement
  • Produkt- und Portfoliomanagement

Ihre Seminarleiterin – Expertin in der systemnahen Methodenentwicklung zur situations- und bedarfsgerechten Ausgestaltung von Entwicklungsprozessen

Katharina Dühr, MSc., Leiterin, Forschungsgruppe für Entwicklungsmethodik und Entwicklungsmanagement, IPEK – Institut für Produktentwicklung, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Frau Dühr leitet die Forschungsgruppe Entwicklungsmethodik und Entwicklungsmanagement am IPEK, KIT. Mit Ihrer ca. 20 personenstarken Forschungsgruppe untersucht sie anhand realer Praxisbeispiele und industrienahen Projekten systemnah Methoden zur effektiven und effizienten Produktentwicklung. Durch ihre bisherigen Stationen sowie diverse FuE- und Beratungsprojekten im internationalen Umfeld verfügt sie über die Fähigkeit, methodische Lösungsansätze in der technischen Systementwicklung auf spezifische Problemstellungen zu übertragen.

Melden Sie sich jetzt an zur VDI-Weiterbildung

Erfahren Sie im Spezialtag, welche Chancen und Grenzen Agilität in der Antriebssystementwicklung bietet und profitieren Sie von den dargestellten Best Practice Beispielen zur Agilität in der Antriebssystementwicklung. Erarbeiten Sie in Kleingruppen Lösungen für die Anwendung und erleben, wie Sie Ihnen der Transfer auf physische Systeme in den unternehmenseigenen Entwicklungsprozessen gelingt.

Melden Sie sich gleich an. Bei gemeinsamer Buchung mit der VDI-Fachtagung „Antriebsstranglösungen für Nutzfahrzeuge“ oder der „Dritev“ (13.-14. Oktober 2021) profitieren Sie von unserem vergünstigten Kombipreis.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02ST385

Chancen für die agile Systementwicklung durch ASD-Agile Systems Design

Bonn, Maritim Hotel Bonn

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Godesberger Allee
53175 Bonn
Deutschland

+49 228/8108-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!

Chancen für die agile Systementwicklung durch ASD-Agile Systems Design

Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung

1.210,– €
1.260,– €
zzgl. Ust.

Dritev 2021

13. – 14. Oktober 2021 in Bonn

Am Tag danach

Details anzeigen
1.690,– €
1.790,– €
zzgl. Ust.