Spezialtag

Analytische und experimentelle Schwingungsanalyse: Vom Modell zur Praxis

Bild: Körperschall

Dieser Spezialtag bietet Ihnen die Möglichkeit, grundlegendes Verständnis für die Modellierung und experimentelle Untersuchung von Schwingungsphänomenen – auch im Hinblick auf die Instandhaltung – zu erlangen und dieses Verständnis auszubauen. Die Inhalte des Seminars konzentrieren sich dabei zum einen auf die hierfür relevanten Grundlagen der FEM- sowie MKS-Analyse mit den hier auftretenden Fehlermöglichkeiten, zum anderen auf die experimentelle Schwingungsanalyse sowie die Interpretation der zugehörigen Ergebnisse. Abgerundet wird der Spezialtag durch die Präsentation anschaulicher Ergebnisse aus der Praxis aus den Bereichen der Schwingungsüberwachung und Instandhaltung von Maschinen.

Insiderwissen: Erkennung und Bewertung mechanischer Schäden mittels der Schwingungsdiagnose

Der VDI-Spezialtag „Analytische und experimentelle Schwingungsanalyse: Vom Modell zur Praxis“ bietet den Einblick in die Aufgabenfelder und technischen Möglichkeiten zur Auslegung, Simulation und messtechnischen Bewertung von Maschinenschwingungen in der Praxis.

Sie lernen in diesem Spezialtag:

  • die wesentlichen Aspekte und Fallstricke bei der Berechnung und experimentellen Analyse von Schwingungen kennen.
  • Sie erhalten Insiderwissen über Methoden und Werkzeuge zur Erkennung und Bewertung mechanischer Schäden mittels der Schwingungsdiagnose.
  • daraus abgeleitete instandhaltungsrelevante Diagnosestrategien vermitteln schließlich praxisnahes Wissen für Ihre tägliche Arbeit.

Bei gemeinsamer Buchung mit der 2. VDI-Fachtagung "Schwingungen 2019" sowie dem Spezialtag "Grundlagen der Strukturdynamik" profitieren Sie von unseren günstigen Kombipreisen. Der Spezialtag findet am Vortag am 04. November 2019 auf der Festung Marienberg statt.

Inhalte des Spezialtages

Programm als PDF herunterladen

04. November 2019, 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

Validierung von Finite-Elemente-Modellen

  • Allgemeine Grundlagen/FEM-Modellierung mit typischen Fehlerquellen bei der Modellbildung
  • Experimentelle Modalanalyse als Basis für die Modellvalidierung (inklusive Strategien/Tipps für die Testplanung, -durchführung und –auswertung)
  • Gängige Korrelationsmethoden
  • Modellvalidierung/Computerunterstützte Modellanpassung mit Praxisbeispielen

Simulation von Schwingungsphänomenen durch die Kopplung von FEM und MKS

  • Modellierung schwingungsfähiger Systeme als Mehrkörpermodell (MKS)
  • Einbindung elastischer Körper aus FE-Modellen
  • Modellordnungsreduktionsverfahren
  • Simulationen im Zeitbereich zur Berücksichtigung nichtlinearer und transienter Anregungen
  • Modellabgleich des Simulationsmodells mit Messergebnissen

Erkennung mechanischer Schäden durch die Schwingungsanalyse

  • Allgemeine Voraussetzungen Schwingungsanalyse
  • Eingesetzte Messverfahren (Körperschall, Ultraschall, Acoustic Emission)
  • Bewertungskriterien a) Kennwerte aus Zeit- und Frequenzbereich b) Frequenzanalysen
  • Schadensbilder von Wälzlagerschäden aus dem praktischen Versuch
  • Schadensmechanismen zur Entstehung mechanischer Schäden
  • Instandhaltungsrelevante Diagnosestrategien

An wen richtet sich der Spezialtag?

Die eintägige Weiterbildung „Analytische und experimentelle Schwingungsanalyse: Vom Modell zur Praxis“ richtet sich an Ingenieure und Fachkräfte aus Forschung, Entwicklung und Instandhaltung. Angesprochen werden hierbei sowohl Einsteiger als auch erfahrene Ingenieure.

Ihre Seminarleiter

Prof. Dr.-Ing. Michael Beitelschmidt studierte an der TU München Maschinenbau, Fachrichtung „Theorie und Forschung“. Als wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mechanik promovierte er unter der Betreuung von Prof. F. Pfeiffer auf dem Gebiet der Mehrkörperdynamik. In Folge arbeitete er mehrere Jahre bei der Sulzer AG in Winterthur, Schweiz. Seine akademische Laufbahn begann Michael Beitelschmidt als Professor für „Fahrzeugmodellierung und –simulation“ an der Fakultät für Verkehrswissenschaften der TU Dresden. 2010 übernahm er die Leitung der Professur für „Dynamik und Mechanismentechnik“ in der Fakultät Maschinenwesen der TU Dresden, Institut für Festkörpermechanik.

Dr.-Ing. Hans-Willi Keßler studierte an der RWTH Aachen Maschinenbau, Fachrichtung Fahrzeugtechnik. Anschließend promovierte er zum Thema schwingungsbasierte Überwachungssyteme an hydrodynamischen Schienenfahrzeuggetrieben. Nach Abschluß der Promotion gründete er die ACIDA GmbH (Aachener Centrum für Diagnose und Anlagenüberwachung), die sich mit der Entwicklung von schwingungsgbasierten Condition Monitoringlösungen befasst. Aktuell ist er Geschäftsführer der Schaeffler Monitoring Services GmbH in Herzogenrath.

Dr.-Ing. Carsten Schedlinski studierte Allgemeinen Maschinenbau an der Technischen Universität in Darmstadt und promovierte im Anschluss an der Universität in Kassel in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr.-Ing. Michael Link. Seit 1997 ist Carsten Schedlinski als geschäftsführender Gesellschafter bei der ICS Engineering GmbH tätig. Schwerpunktthemen seiner Arbeit sind die experimentelle Schwingungsanalyse, die Systemidentifikation sowie die Modellvalidierung.

Bauen Sie Ihr Know-how auf dem Gebiet der Beurteilung von Schwingungen aus. Melden Sie sich gleich an!

Aufgrund der heutzutage hohen Komplexität technischer Systeme sind Simulation und Versuch unabdingbare Hilfsmittel zur Beurteilung insbesondere von Schwingungen. Die Kenntnis von „Fallstricken“ ist für den bearbeitenden Ingenieur daher essentiell, um Ergebnisse zu bewerten und weiterführende Maßnahmen entwickeln zu können. Erfahren Sie mehr darüber am Spezialtag und melden Sie sich hier an. Bei gleichzeitiger Buchung mit der 2. VDI-Fachtagung "Schwingungen 2019" sowie dem Spezialtag "Grundlagen der Strukturdynamik" profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis. Jetzt direkt anmelden. Auch eine separate Buchung ist möglich.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02ST207

Analytische und experimentelle Schwingungsanalyse: Vom Modell zur Praxis

Würzburg,

Festung Marienberg*

Oberer Burgweg 1,
97082 Würzburg
+49 931/3551750 zur Webseite

verfügbar

790,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Analytische und experimentelle Schwingungsanalyse: Vom Modell zur Praxis
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 740,– € zzgl. 19% USt.
    790,– €
 
  • Grundlagen der Strukturdynamik
    Spezialtag am 04.11.2019 in Würzburg Details
  • 740,– € zzgl. 19% USt.
    790,– €
 
  • 2. VDI-Fachtagung Schwingungen 2019
    Tagung 05.11 - 06.11.2019 in Würzburg Details
  • 990,– € zzgl. 19% USt.
    1.090,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

790,– € zzgl. 19% USt.

Veranstaltungsnummer: 02ST207

Analytische und experimentelle Schwingungsanalyse: Vom Modell zur Praxis

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Spezialtag bei HRS buchen