Spezialtag

Arbeitsvorbereitung in der Produktion

Der Spezialtag „Arbeitsvorbereitung in der Produktion“ vermittelt Ihnen wichtige Fachbegriffe und Konzepte für Arbeitsvorbereitung, Fertigungsplanung und Fertigungssteuerung. Er thematisiert sowohl bewährte als auch innovative Methoden und welche Anforderungen in der Zukunft durch neue Produktionskonzepte entstehen. Anhand von Best Practice Beispielen vertiefen Sie das erlernte Wissen praktisch.

Mit der richtigen Arbeitsvorbereitung den Produktionsprozess optimieren

Die Aufgabe effizienter Arbeitsvorbereitung besteht darin, den Prozess von der Angebotsbearbeitung über die Fertigung bis hin zur Produktionslogistik optimal zu gestalten. Dabei kommt es auf die richtige Kombination bewährter und innovativer Methoden an. Außerdem gilt es, die unvermeidbaren Abweichungen und Störungen im Prozess durch den flexiblen Einsatz von Ressourcen und Feinplanung zu kompensieren.

Sie lernen in diesem Spezialtag mehr zu folgenden Themen:

  • neue Aufgaben der Arbeitsvorbereitung zur Optimierung von Material- und Informationsfluss; Verbesserung der Liefertreue
  • verbesserte Kommunikation zwischen Konstruktion, Fertigungstechnik und Produktion
  • moderne Produktionskonzepte mit verringerten Steuerungsaufgaben 
  • marktsynchrone flexible Produktion durch kleinere Lose, optimierte Produktionsreihenfolgen und Rüstzeitminimierung 
  • zusätzliche Anforderungen durch neue Konzepte wie Industrie 4.0 
  • Reduzierung der Liefer- und Durchlaufzeit

Buchen Sie den Spezialtag zusammen mit den am Tag danach stattfindenden VDI-Fachtagungen der Umformbranche - dem 32. Jahrestreffen der Kaltmassivumformer und der 5. VDI-Fachtagung Warmmassivumformung. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch mit Experten der Kalt- und Warmumformung. Bei gemeinsamer Buchung profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Die Themen des Spezialtags im Einzelnen:

Die folgenden Inhalte stehen im Spezialtag „Arbeitsvorbereitung in der Produktion“ auf dem Programm:

Dienstag, 21. Februar: 10:00 bis ca. 17:30 Uhr

Organisation der Arbeitsvorbereitung

  • Von klassischer Arbeitsvorbereitung zum Auftragszentrum 
  • Durchgehenden Informationsfluss sicherstellen für marktsynchrone und flexible Produktion 
  • Neue Produktionskonzepte verringern Steuerungsaufwand
  • Feinplanung  und -steuerung zur Anpassung an die Ist-Situation

Optimierung Material- und Informationsflüsse

  • Durchgängiger Informationsfluss durch klare Zuständigkeiten
  • Mittelfristige Planung mit Kapazitätsabgleich 
  • Bestandsgesteuerte Materialbereitstellung und verbrauchsbasierte Materialsteuerung
  • Möglichkeiten zur Feinplanung mit APS und MES Systemen; BDE und MDE
  • Zeitnahe Rückmeldung durch BDE für die aktuelle Planung
  • Maschinendaten zur Verbesserung der Kapazitätsnutzung, Gewinnung von Kennzahlen

Feinplanung und Feinsteuerung

  • Ressourcenorientierte Werkstattsteuerung zur Sicherung der Termintreue und gleichzeitig optimaler Kapazitätsnutzung
  • Zuteilung der Aufträge auf die verfügbaren Anlagen 
  • Reihenfolgen bilden 
  • Priorisierung der Aufträge mit Prioritätsregeln

Die Arbeitsvorbereitung als Innovationstreiber und Brücke zwischen Konstruktion und Fertigung

  • Information der Konstruktion und Produktion über neue Fertigungsverfahren
  • Neue Prozesse und Forderungen der Fertigung den Konstrukteuren aufzeigen
  • Beratung der Konstrukteure über fertigungsgerechte Konstruktion
  • Konstruktionsregeln für umformtechnische Verfahren bereitstellen   
  • Früher Vergleich von Produkt- und Prozessalternativen

Für wen ist das Seminar geeignet?

Angesprochen sind Fach- und Führungskräfte wie Produktions- und Werksleiter, Technische Leiter und Betriebsleiter, die eine leistungsfähige Arbeitsvorbereitung aufbauen wollen und aus den folgenden Bereichen stammen:

  • Produktionsplanung und -steuerung, Produktionslogistik 
  • Produktion
  • Betriebs- und Fertigungsplanung
  • Arbeitsvorbereitung und -organisation
  • Materialwirtschaft und Disposition

Ihr Spezialtagsleiter – Dr.-Ing. Eugen Bendeich VDI, Industrieberatung

Dr.-Ing. Eugen Bendeich VDI verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Produktionskonzepte, Fertigungssteuerung und -organisation sowie Arbeitsvorbereitung, Industrial Engineering und Kostenmanagement. Durch seine beratende Tätigkeit in zahlreichen Branchen ist er ein echter Experte für passende Lösungen für die Arbeitsvorbereitung in Produktion und Konstruktion.

Melden Sie sich jetzt zum Spezialtag an

Sie möchten sowohl bewährte als auch neue, innovative Methoden effizienter Arbeitsvorbereitung kennenlernen? Sie suchen nach Best Practice Beispielen, die Ihnen in Ihrem beruflichen Alltag helfen? Dann buchen Sie jetzt Ihren Platz für den Spezialtag „Arbeitsvorbereitung in der Produktion“. Bei gemeinsamer Buchung mit dem 32. Jahrestreffen der Kaltmassivumformer oder der 5. VDI-Fachtagung Warmmassivumformung und erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

Veranstaltung buchen
21.02.2017 Düsseldorf verfügbar 690 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Arbeitsvorbereitung in der Produktion
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 640 €statt 690 €
 
  • Grundlagen der numerischen Simulation von Fertigungsprozessen
    Spezialtag am 21.02.2017 in Düsseldorf Details
  • 640 €statt 690 €
 
  • 5. VDI-Fachtagung Warmmassivumformung 2017
    Tagung 22.02 - 23.02.2017 in Düsseldorf Details
  • 840 €statt 890 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 690