Spezialtag

Model Based Engineering (MBE) in der Praxis

Digitalisierung und digitale Geschäftsmodelle

Der Spezialtag vermittelt die Grundlagen von MBE. Begriffsdefinitionen der verschiedenen modellbasierter Techniken werden vorgenommen und MBE an Beispielen erklärt. Es wird aufgezeigt, welche Potentiale sich mittels MDAO (Multi-Disciplinary Analysis and Optimization) bergen lassen. Die multidisziplinäre gekoppelte Analyse erhöht das Spektrum an Genauigkeit, verkürzt die Entwicklung neuer Systeme bei gleichzeitiger Verbesserung der Validierungsergebnisse. Auch wird dargestellt wie (Model Based Systems Engineering) MBSE sowohl zur Produktsynthese als auch als Klammer zur frühzeitigen Produktvalidierung genutzt werden kann.

Produktivität steigern, indem deutlich mehr Simulationen mit weniger Zeit und Ressourcen durchgeführt werden

Sie verstehen nach dem Spezialtag, wie Sie Simulations- und Berechnungswerkzeuge über Workflows verketten können und Sie somit optimale Lösungen finden, indem der Designraum umfassend untersucht und erkundet werden kann. Weiterhin erfahren Sie wie die Architektur bereits auf Systemebene validiert werden kann, indem Model Based Systems Engineering mit SysML mit Engineering- und Simulations-Modellen integriert wird. Antworten erhalten Sie auf Fragen: Was sind die ersten Schritte beim Aufbau einer durchgängigen modellbasierten Entwicklung? oder Womit muss man im Verlauf der Umsetzung rechnen?

Sie lernen in diesem Spezialtag,

  • welche Vorteile modellbasierte Techniken in der Praxis bieten
  • was MBE, MBD, MDAO und MBSE bedeuten
  • wie Sie effizienter Lösungen mit modellbasierten Techniken absichern
  • wie Sie effektiver Lösungen mit modellbasierten Techniken finden
  • wie Sie bereits auf Systemeben die Anforderungskonformität absichern

Der Spezialtag „Model Based Engineering (MBE) in der Praxis“ findet am Vortag (10.11.2020) der 9. VDI-Fachtagung Welle-Nabe-Verbindungen 2020 statt. Wenn Sie den Spezialtag „Model Based Engineering (MBE) in der Praxis“ oder auch die 1-tägige Weiterbildung „Gestaltung und Berechnung von Wellen mit Passverzahnungen“ (13.11.2020) zusammen mit der Konferenz buchen, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis. Eine separate Buchung ist ebenso möglich,

Ablauf des Spezialtages „Model Based Engineering (MBE) in der Praxis“

Informieren Sie sich in der 1-tägigen Weiterbildung über die Grundlagen von MBE und profitieren von zahlreichen Anwendungsbeispielen des modellbasierten Engineerings und des modellbasierte Systems Engineerings aus der Industrie. Details zum Ablauf finden Sie hier:

Montag, 15. Juni 2020, 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

Grundlagen der Modelbasierten Entwicklung

  • Vorstellung der verschiedenen Methoden, Vorgehensweisen, Ziele, Einsatzbereiche und Abgrenzungen:

>>MBE (Model Based Engineering), MBD (Model Based Definition), MDAO (Multi-Disciplinary Analysis and Optimization), MBSE (Model Based Systems Engineering)

Verknüpfung physikalischer Modelle zur effizienteren Absicherung

  • Automatisieren von Kalkulation, Modellierung, Simulation
  • Wiederholbare Simulations-Workflows erstellen durch Integrieren von Werkzeugen
  • Einstellen von Simulationsparametern
  • Automatisches Ausführen von Workflows

Design-Exploration als Werkzeug zur effektiven Lösungsfindung

  • Schnell viele Design-Alternativen generieren
  • Den Designraum suchen, untersuchen und verstehen
  • Mehrere Variablen (Kosten, Leistung, Risiko) einbeziehen
  • Visualisierung der Ergebnisse und der Auswirkungen von Konstruktionsänderungen
  • Optimale Lösungen finden

Prozessintegration mit Hilfe von Model Based Systems Engineering und SysML

  • Verbindung von SysML-Modellen mit Kalkulation, Modellierung, Simulation
  • Analyse der Anforderungskonformität auf Systemebene durchführen

MBSE Fallstudien aus der Industrie

  • Northrop Grumman Aerospace Systems (NGAS): Integration zahlreicher konzeptioneller und multidisziplinärer Arbeitsabläufe zur Analyse und Optimierung des Flugzeugdesigns
  • Daimler: Schnellere Anpassung an Kundenanforderungen und Änderungen auf Basis einer integrierten und interdisziplinäre Verhaltenssimulation mit Hilfe eines MBSE Ansatzes
  • Karl Mayer: Mit dem MBSE-Ansatz der steigenden Komplexität bei der Entwicklung neuer Maschinen begegnen
  • AIRBUS: Anwendung des MBSE-Prozesses mit verbundenen und ausführbaren Modellen
  • Johns Hopkins University: Modellbasierter Ansatz zur Realisierung eines sicheren drahtlosen Biotelemetriesystems

++ Schritt für Schritt – Vermittlung des Einsatzes modellbasierter Techniken am ausführlichen Beispiel „Gasturbine“

  • Grundlage ist ein relativ einfaches Modell
  • Schrittweiser Aufbau eines Workflows
  • Nutzung des Workflows
  • Integrierte Werkzeuge sind Python-Skripte, Excel und Matlab und ein SysML Modeller

Austausch mit den Teilnehmern zu Beispielen aus der täglichen Arbeit

Die Teilnehmer bringen Beispiele aus ihrer täglichen Arbeit ein und es werden die möglichen Einsatzszenarien modellbasierter Techniken, deren Verknüpfung und gekoppelter multidisziplinärer Analyse diskutiert und beispielhaft erläutert.

Ihre Leitung des Spezialtages – Spezialist für den Einsatz modellbasierter Methoden und Techniken in der Praxis

Dr. Andreas Gallasch, CEO Software Factory GmbH, Garching b. München

Der studierte Maschinenbauer Dr. Andreas Gallasch ist Geschäftsführer der Software Factory GmbH. Als C-Level-Business-Architekt und Mentor unterstützt er Unternehmen bei der durchgängigen Digitalisierung - von der Produktidee und Modularisierung über die Modellierung und Anforderungsdefinition, das Design und die Softwareentwicklung bis hin zur Produktion und zum Service. Weitere Stationen in seiner beruflichen Laufbahn waren die Leitung der Global Services Organisation bei PTC für die DACH-Region. Darüber hinaus war er als Unternehmensberater bei IBM tätig und unterstützte Kunden in Fragen der Produktentwicklung, Logistik und Produktion. Es ist ihm ein großes Anliegen, eine Brücke zwischen Technik und Informatik zu schlagen und neue Trends auf den Markt zu bringen.

Unterstütz wird er während der eintägigen Weiterbildung von den Referenten:

Dipl.-Ing. (FH) Oliver Heinrich, Berater für Systems Engineering und Model Based Engineering, Software Factory GmbH, Garching b. München und Ilya Tolchinsky, M Sc, Spezialist für Model Based Engineering und Multi-disciplinary Analysis and Optimization, Phoenix Integration, Toulouse.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf dem VDI-Spezialtag

Sie wollen sich informieren, welche Herausforderungen es beim Einsatz modellbasierter Techniken gibt, wie Sie den Einsatz modellbasierter Techniken effizienter gestaltet werden und was die ersten Schritte beim Aufbau einer durchgängigen modellbasierten Entwicklung sind? Dann melden Sie sich direkt hier an.

Bei gleichzeitiger Buchung mit der der 9. VDI-Fachtagung Welle-Nabe-Verbindungen 2020 profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis. Gleich die Gelegenheit nutzen und buchen.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02ST228

Model Based Engineering (MBE) in der Praxis

Stuttgart,

Holiday Inn Stuttgart*

Mittlerer Pfad 25 - 27,
70499 Stuttgart
+49 711/98888-0 zur Webseite

verfügbar

890,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Model Based Engineering (MBE) in der Praxis
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 840,– € zzgl. 19% USt.
    890,– €
 
  • Gestaltung und Berechnung von Wellen mit Passverzahnungen
    Spezialtag am 13.11.2020 in Stuttgart Details
  • 840,– € zzgl. 19% USt.
    890,– €
  • 9. VDI-Fachtagung Welle-Nabe-Verbindungen 2020 Dimensionierung, Fertigung, Anwendungen und Trends
    Tagung 11.11 - 12.11.2020 in Stuttgart Details
  • 1.090,– € zzgl. 19% USt.
    1.190,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

890,– € zzgl. 19% USt.

Veranstaltungsnummer: 02ST228

Model Based Engineering (MBE) in der Praxis

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Spezialtag bei HRS buchen