Spezialtag

Umformverhalten metallischer Werkstoffe

Umformverhalten metallischer Werkstoffen | VDI-Spezialtag

Im Spezialtag „Umformverhalten metallischer Werkstoffen“ soll das Umformverhalten der Eisen- und Nichteisenmetalle vorgestellt werden. Dazu sollen bspw. unterschiedliche Bestimmungsmethoden zur Bestimmung des Umformverhaltens vorgestellt werden. Darauf aufbauend werden die wichtigen Werkstoffeigenschaften (Fließkurven, Umformvermögen, Gefügeentwicklung) für verschiedene Umformverfahren erläutert und wie diese sich entlang der Prozesskette ändern. Abschließend soll aufgezeigt werden, wie wichtig die Werkstoffdaten für zukünftige Prozessauslegungen sind.

Werkstoffverhalten gezielt für das Eigenschaftsprofil im Bauteil ausnutzen

Eine realitätsnahe Bestimmung der Werkstoffeigenschaften für die Kalt- und Warmumformung ist die Grundvoraussetzung, um das Potential von hoch- und höchstfesten Werkstoffen ausnutzen zu können. Diese Werkstoffeigenschaften sind unabdingbar für die realitätsnahe numerische Prozessauslegung und beeinflussen damit bereits die Produktentwicklungsphase.

Sie lernen in diesem Spezialtag, wie Sie

  • Werkstoffe umformen können.
  • das Umformverhalten bestimmen können und wofür es notwendig ist (FEM).
  • mit den Werkstoffeigenschaften Prozesse besser verstehen und auslegen.
  • in Ihrem Bauteil die mechanischen Eigenschaften gezielt steuern können.
  • Ausschuss und Fehler im Bauteil durch (kombinierte) Umformprozesse vermeiden können.

Der Spezialtag „Umformverhalten metallischer Werkstoffen“ findet ebenso wie die Weiterbildung „ Leadership 4.0 – Führung und Organisation im digitalen Wandel“ am Vortag der parallel stattfindenden Tagungen „34. Jahrestreffen der Kaltmassivumformung 2019“ und der „6. VDI-Fachtagung „Warmmassivumformung 2019“ statt. Wenn Sie einen der Spezialtage zusammen mit einer der Tagung buchen, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Inhalte des Spezialtages

Details zum Aufbau und den Themen des Spezialtages „Umformverhalten metallischer Werkstoffen“ finden Sie hier:

Programm als PDF herunterladen

Inhalte

Grundlagen der Werkstofftechnik

  • Werkstoffklassifizierung: Eisenwerkstoffe und Ne-Metalle
  • Kristallgitter: krz, kfl und hdp
  • Zusammenhang zwischen strukturellen und mechanischen Eigenschaften
  • Diffusion und Phasendiagramme

Dr.-Ing. Marcel Graf

Werkstoffeigenschaften von Metallen

  • Umformrelevante Eigenschaften: Fließkurven, Bruchumformvermögen, Anisotropie, Schädigung
  • Charakterisierungsmöglichkeiten wie Stauch-, Zug- und Torsionsversuch
  • Einflussparameter auf das Umformverhalten: Umformtemperatur, Umformgrad, Umformgeschwindigkeit, Mikrostruktur
  • Modellierungsansätze: analytische und physikalische Modelle

Dr.-Ing. Marcel Graf

Werkstoffverhalten innerhalb der Umformtechnologien

  • Notwendige Werkstoffeigenschaften für die unterschiedlichen Umformverfahren
  • Einfluss der Umformtechnologie auf die Veränderung der Materialeigenschaften
  • Einfluss der Wärmebehandlung auf die Werkstoffeigenschaften/Umformverhalten
  • Vorhersagemöglichkeiten zu mechanischen Endeigenschaften/Bauteileigenschaften

Dr.-Ing. Marcel Graf

Prozessauslegung unter Einbeziehung der Werkstoffeigenschaften

  • Numerische Besonderheiten der Umformtechnik (Nichtlinearität, Wärmeübertragung, Werkzeugmodellierung)
  • Ermittlung und Modellierung von Materialdaten (Fließkurve, Fließortkurve, Schädigung)
  • Abbildung der Reibung (Unterschiede und Anwendung von Reibgesetzten)
  • Vernetzungsalgorithmen (Elementarten, Neuvernetzung)
  • Methoden der experimentellen Validierung von Simulationsmodellen

Dr.-Ing. Sebastian Härtel

Einflussgrößen auf das Simulationsergebnis

  • Vorstellung von Einflussgrößen beim Datenmanagement (Geometrie, Abbildegenauigkeit),
  • Bei der Modellerstellung (Vereinfachungen, physikalische Annahmen)
  • bei der Berechnung und Auswertung (Iterationsverfahren, Ergebnisdarstellung)

Dr.-Ing. Sebastian Härtel

++ Live-Vorführung einer Umformsimulation

Dr.-Ing. Sebastian Härtel

An wen richtet sich der Spezialtag?

Die eintägige Weiterbildung „Umformverhalten metallischer Werkstoffen„ richtet sich an Ingenieure und Fachkräfte aus dem Bereich:

  •          Forschung und Entwicklung
  •          Arbeitsvorbereitung
  •          Prüftechnik und Qualitätssicherung
  •          Produktentwickler
  •           Werkzeugbauer

Leitung des Spezialtages obliegt Herrn Dr. Graf und Herrn Dr. Härtel - Experten für Werkstoffanwendungen von der TU Chemnitz

Geleitet wird der Spezialtag „Umformverhalten metallischer Werkstoffen“ von Herr Dr.-Ing. Marcel Graf sowie Herr Dr.-Ing. Sebastian Härtel, die beide wissenschaftliche Mitarbeiter an der Professur Virtuelle Fertigungstechnik am Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse (IWP) der Technische Universität Chemnitz sind. Beide sind auch seit 2017 Leiter des Steinbeis-Forschungszentrums für Fertigungs- und Werkstofftechnologie sowie des Steinbeis-Innovationszentrums für Fertigungsprozesse und Werkstoffanwendungen.

Dr. Graf war nach seinem Maschinenbaustudium von 2013 bis 2015 Gruppenleiter für die Technologie- und Werkstoffentwicklung für Lang- und Massivprodukte und stellvertretender Leiter des Instituts für Metallformung in Freiberg. Im Mai 2015 wechselte er zur TU Chemnitz und forscht dort im Bereich der numerischen Simulation von Formgebungsverfahren.

Gemeinsam mit Dr.-Ing. Sebastian Härtel, beantwortet er Ihnen auf der eintägigen Weiterbildung Fragen rund um Werkstoffeigenschaften für und während verschiedener Umformverfahren.

Dr. Härtel arbeitet seit seiner Promotion auf dem Gebiet der experimentellen und numerischen Verfahrensentwicklung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Virtuelle Fertigungstechnik und seit 2014 übernahm er die Leitung des Forschungsbereichs für alternative Fertigungstechnologien.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf dem VDI-Spezialtag

Sie wollen wissen, wie Sie das Werkstoffverhalten gezielt für das Eigenschaftsprofil im Bauteil ausnutzen können? Sie wollen erfahren, wodurch das Werkstoffverhalten verändert werden kann? Oder in Erfahrung bringen, was die aufwendige Werkstoffcharakterisierung überhaupt nutzt? Dann melden Sie sich hier an.

Bei gleichzeitiger Buchung mit dem „34. Jahrestreffen der Kaltmassivumformer“ oder der „6. VDI-Fachtagung „Warmmassivumformung 2019“ profitieren Sie von unserem vergünstigten Kombipreis. Jetzt direkt anmelden.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02ST182

Umformverhalten metallischer Werkstoffe

Düsseldorf,

Hilton Düsseldorf*

Georg-Glock-Str. 20,
40474 Düsseldorf
+49 211/4377-0 zur Webseite

verfügbar

690,– € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Umformverhalten metallischer Werkstoffe
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 640,– € zzgl. 19% UmSt.
    690,– €
 
  • Leadership 4.0 – Führung und Organisation im digitalen Wandel
    Spezialtag am 26.02.2019 in Düsseldorf Details
  • 640,– € zzgl. 19% UmSt.
    690,– €
 
  • 7. VDI-Fachtagung Warmmassivumformung 2019
    Tagung 27.02 - 28.02.2019 in Düsseldorf Details
  • 790,– € zzgl. 19% UmSt.
    890,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

690,– € zzgl. 19% UmSt.

Veranstaltungsnummer : 02ST182

Umformverhalten metallischer Werkstoffe

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Spezialtag bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben