Spezialtag

Versuchsbasierte Entwicklungs- und Validierungsmethoden für Umschlingungsgetriebe

Versuchsbasierte Entwicklungs- und Validierungsmethoden für Umschlingungsgetriebe - Spezialtag

Beim Spezialtag „Versuchsbasierte Entwicklungs- und Validierungsmethoden für Umschlingungsgetriebe“ stehen u. a. verschiedene Koppelungsmöglichkeiten von Versuchs- und Simulationsmethoden zur Unterstützung der Entwicklung moderner Umschlingungsgetriebe auf dem Programm. Sie erfahren außerdem, welche Analysemethoden es für die Robustheit von technischen Lösungen innovativer Antriebssysteme gibt. Der Spezialtag findet im Rahmen der 7. VDI-Fachkonferenz Umschlingungsgetriebe 2016 statt und ist die ideale Ergänzung zu dieser Pkw-Veranstaltung.

Modellgestützte Optimierungen: Die Herausforderungen warten auf Sie

Die zunehmende Komplexität und Variantenvielfalt der Antriebssysteme bringt herkömmliche Analysemethoden an ihre Grenzen. Somit wird es immer schwieriger, die funktionalen Eigenschaften von Umschlingungsmittelgetrieben in Antriebssystemen abzusichern. Bei diesem Spezialtag lernen Sie neue, kombinierte Methoden kennen, mit denen Sie einer höheren Zuverlässigkeit von Testmethoden ein ganzes Stück näher kommen. Außerdem vertiefen Sie Ihre Kompetenzen im Umgang mit komplexen technischen Systemen.

Ein Schwerpunkt des Spezialtages sind die Grundlagen moderner Validierungsverfahren. Sie lernen, wie Sie Versuchs- und Simulationsmethoden einsetzen können und welche Verbesserungen der Qualität Sie durch Kombinieren von Versuch und Simulation in der Validierung erreichen können. Außerdem erfahren Sie, wie Sie aufwendige Korrekturen dank eines robusten Systems vermeiden können. Zudem stehen die Simulation von Verbrennungskraftmaschinen auf hochdynamischen Prüfständen und die relevantesten Schwingungsanregungsmechanismen mitsamt passender Vermeidungsstrategien auf dem Programm.

Themen des Spezialtages sind:

  • Neue Validierungsstrategien für Umschlingungsmittelgetriebe
  • Methoden zur effizienten Koppelung von Versuch und Simulation
  • Elektrische Motorsimulation
  • NVH Verhalten bei dynamischer Anregung
  • Robustheitsanalysen von technischen (Teil-)Lösungen für innovative Antriebssysteme

Der Spezialtag findet am 06.12.2016 - eine Tag vor der 7. VDI-Fachkonferenz Umschlingungsgetriebe 2016 - statt. Sie können entweder beide Veranstaltungen separat buchen oder bei einer Kombi-Buchung von Spezialtag und Konferenz von unseren vergünstigten Preisen profitieren.

Diese Inhalte bietet Ihnen der Spezialtag

Der 1-tägige Spezialtag „Versuchsbasierte Entwicklungs- und Validierungsmethoden für Umschlingungsgetriebe“ bietet Ihnen folgendes Programm:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Dienstag, 06. Dezember 2016

Von 09:30 bis ca. 17:00 Uhr

Grundlagen der Validierung dynamischer Systeme

  • Validierungsstrategien zum Umgang mit komplexen Systemwechselwirkungen
  • X-in-the-Loop-Ansätze als Basis für die effizientere Produktentwicklung
  • Berücksichtigung von Umgebungsrandbedingungen bei der Auslegung und Validierung
  • Test-Based-Development in Ergänzung zu simulationsgestützten Auslegungsmethoden
  • Identifizierung kritischer Anwendungsfälle
  • Methoden zur Testfallgenerierung und manöverbasiertes Testen

Herausforderungen bei der frühzeitigen Eigenschaftsabsicherung zur Entwicklung von Umschlingungsgetrieben

  • Wechselwirkungen und Wechselspiele zwischen Umschlingungsmittelgetrieben und Restsystemen
  • Worst-Case-Identifizierung und Analysen
  • Identifizierung kritischer Betriebszustände
  • Umgang mit fehlenden Informationen über Kraftmaschine und weiteren Antriebsteilsystemen
  • Simulation von Verbrennungsungleichförmigkeiten auf vollelektrischen Prüfständen

Methoden zur Analyse von Schwingungsphänomenen in Umschlingungsgetrieben

  • NVH relevante Dynamik von Umschlingungsmittelgetrieben
  • Versuchsgestützte Schwingungsanalyse
  • Methoden zur Identifizierung von Schwingungsquellen und Übertragungspfaden
  • Strategien zur Vermeidung von Feldauffälligkeiten

Sie lernen in diesem Spezialtag

  • wie Sie moderne Validierungsstrategien und -methoden für Umschlingungsgetriebe einsetzen können
  • die Möglichkeiten zur Simulation von Verbrennungskraftmaschinen auf hochdynamischen Prüfständen zu nutzen
  • welche Qualitätsverbesserung durch geschickte Kombinationen von Versuch und Simulation in der Validierung erreicht werden können 
  • die wichtigsten Schwingungsanregungsmechanismen und passende Vermeidungsstrategien kennen
  • wie Sie aufwendige Nachbesserungen durch robuste technische Systeme  vermeiden können

An wen sich der Spezialtag wendet

Der Spezialtag „Versuchsbasierte Entwicklungs- und Validierungsmethoden für Umschlingungsgetriebe“ eignet sich insbesondere für:

  • Entwicklungs- und Versuchsingenieure
  • Ingenieure mit Bauteil- und Systemverantwortung
  • Ingenieure mit Verantwortung für Prüffelder im Bereich Umschlingungsgetriebe
  • Bauteil- und Systemzulieferer sowie System- und Fahrzeughersteller

Ihr Spezialtagleiter – ein Experte im Bereich Antriebssystemtechnik

Dipl.-Ing. Sascha Ott ist Mitglied der Institutsleitung und Geschäftsführer des Instituts für Produktentwicklung (IPEK) im Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Zu den Schwerpunkten seiner Forschungstätigkeit zählen die Entwicklung sowie die Auslegung von Antriebssystemen. Für umfassende Projekte mit Beteiligung der Industrie erforscht und validiert Sascha Ott zentrale Methoden zur Antriebssystementwicklung. Dank seiner Erfahrungen im Umgang mit dynamischen Schwingungsanregungen von Antriebsteilsystemen bei der Entwicklung von Antrieben für Fahrzeuge, Anlagen und Maschinen bietet Sascha Ott Ihnen einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Technik und Forschung. Dabei kommt der industrielle Praxisbezug nicht zu kurz.

Melden Sie sich gleich heute an und profitieren Sie von Rabatten

Sie wollen Ihr Fachwissen über die Grundlagen moderner Validierungsmethoden vertiefen? Sie möchten wissen, wie Sie eine zuverlässige Eigenschaftsabsicherung von dynamisch beanspruchten Umschlingungsgetrieben effizient verwirklichen können? Und was die wichtigsten Schwingungsanregungsmechanismen und dazu passende Vermeidungsstrategien sind? Dann buchen Sie Ihre Teilnahme am Spezialtag „Versuchsbasierte Entwicklungs- und Validierungsmethoden für Umschlingungsgetriebe“ Bei gleichzeitiger Buchung der Konferenz bieten wir Ihnen eine Preisvergünstigung an.

Veranstaltung buchen
06.12.2016 Stuttgart verfügbar 890 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Versuchsbasierte Entwicklungs- und Validierungsmethoden für Umschlingungsgetriebe
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 840 €statt 890 €
 
  • 7. VDI-Fachkonferenz Umschlingungsgetriebe 2016
    Konferenz 07.12 - 08.12.2016 in Stuttgart Details
  • 1290 €statt 1390 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 890