Seminar

Auftragsplanung und -steuerung für Produktionsunternehmen

Veranstaltungsnummer: 02SE097

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Geschäfts- und Abwicklungsfälle – Prozessgliederung nach
    dem „Lego-Prinzip“
  • Die 3 Sichtweisen eines wirkungsvollen Auftragsmanagements
  • Verbesserung der Lieferterminermittlung und Lieferterminerfüllung
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest .

Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Hinweis

Dieses Seminar wird auch als Online-Seminar angeboten! Sie erhalten bei Buchung eines Online-Seminars einen Gutschein im Wert von 100 €.

Sie lernen im Seminar "Auftragsplanung und -steuerung für Produktionsunternehmen", wie Sie die Planung und Steuerung der Auftragsabwicklung in Ihrem Produktionsunternehmen analysieren und anforderungsgerecht gestalten können. Die Gruppenübungen, Best Practices aus dem Unternehmensalltag sowie die gemeinsame Bearbeitung teilnehmerspezifischer Fragestellungen vermitteln die notwendigen Grundlagen. So sichern Sie sich einen echten Wettbewerbsvorteil.

Zunehmender Wettbewerbsdruck rückt für Produktionsunternehmen eine schnelle und pünktliche Belieferung als Wettbewerbsfaktor in den Vordergrund. Doch viele Unternehmen tun sich schwer, hier nachhaltig Verbesserungen zu erzielen. Die spielerische Vermittlung der erforderlichen Logistikzusammenhänge bilden das Fundament für ein erfolgreiches Auftragsmanagement. Aus ihnen leiten sich die Grundregeln einer Planung und Steuerung der Auftragsabwicklungskette „vom Kunden bis zum Kunden“ ab. Darauf aufbauend werden die Grundelemente der Planung und Steuerung erläutert.

Sie lernen zur Anwendung im eigenen Unternehmen:

  • Stolpersteine in der Planung und Steuerung zu erkennen, ihre Ursachen zu analysieren und diese nachhaltig zu beseitigen.
  • Welche Anforderungen die Auslegung Ihrer Planung und Steuerung bestimmen und wie diese daraufhin zu gestalten ist.
  • Wie Sie Ihre Planung und Steuerung schrittweise verbessern.

Wissen zur Lösung von Planungs- und Steuerungsthemen in kompakter, praxisgerechter Form

Top-Themen

  • Geschäfts- und Abwicklungsfälle – Prozessgliederung nach
    dem „Lego-Prinzip“
  • Die 3 Sichtweisen eines wirkungsvollen Auftragsmanagements
  • Verbesserung der Lieferterminermittlung und Lieferterminerfüllung
  • Logistikkennzahlen zur Steuerung und Erfolgskontrolle
  • Stolpersteine im Auftragsmanagement und Lösungsideen zur Verbesserung
  • Praxisbeispiele und Checklisten zur Selbsteinschätzung und direkten Anwendung im Unternehmen

Ablauf des Seminars "Auftragsplanung und -steuerung für Produktionsunternehmen"

Mehr Details zu den einzelnen Themenblöcken der Veranstaltung und wie Sie eine optimale Auftragsplanung als Wettbewerbsvorteil für Ihr Unternehmen nutzen können, erfahren Sie hier: HINWEIS: Das Simulationsspiel "Büroklammern produzieren" entfällt im Online-Seminar.

Kundenorientierte Planung und Steuerung der Auftragsabwicklung „vom Kunden bis zum Kunden“

  • Logistikleistung als Wettbewerbsfaktor
  • Klassische Produktionsplanung und -steuerung (PPS) versus Lean: optimiert einplanen oder reaktionsschnell steuern?
  • Stolpersteine der PPS: Was ist das und wie erkenne ich sie?
  • Wirkungen und Nebenwirkungen exzellenter Logistikleistung
Teilnehmerabfrage zur Schwerpunktsetzung des Seminars

Logistisches Grundverständnis

  • Ein Blick in die Praxis: fehlendes Verständnis logistischer
    Wirkzusammenhänge
  • Modelle zur Beschreibung der Logistikzusammenhänge
  • Logistische Schlüsselkennzahlen zu Bestand und Rückstand
Simulationsspiel „Büroklammern produzieren“ zur Vermittlung der erforderlichen Logistikzusammenhänge

Die 3 Sichtweisen eines wirkungsvollen Auftragsmanagements

  • Kapazitätsengpässe erkennen und beseitigen
  • Montagestartverhinderer erkennen und beseitigen
  • Lagerfehlteile erkennen und beseitigen
Übertragung auf das eigene Unternehmen: Selbsteinschätzung und Handlungsempfehlungen

Lieferterminermittlung und Lieferterminerfüllung

  • Ein Blick in die Praxis: PPS-Funktionen und Datenmodell
  • Terminierungslogik: Einplanung gegen unbegrenzte oder
    begrenzte Material- und Kapazitätsverfügbarkeit?
  • Logistisches Leitbild – wie fließen die Aufträge
    durch die Produktion?
  • Termin- vs. Mengensteuerung – sage ich Termine/Mengen zu?

Auftragsabwicklungsprozesse und Geschäftsfälle

  • Ein Blick in die Praxis: unklare Prozesse und Schnittstellen
  • Kunden- und Herstellauftragsabwicklung
  • Logistische Geschäftsarten: welche Grundregeln bestimmen meine Auftragsabwicklung?
  • Geschäfts- und Abwicklungsfälle: Wie kann ich meine Auftragsabwicklung nach dem „Lego-Prinzip“ gliedern?
  • Sonderfälle wie z.B. wachsende Stückliste, Ersatzteil- und
    Reparaturabwicklung

Logistikkennzahlen zur Steuerung und Erfolgskontrolle

  • Ein Blick in die Praxis: typische Stolpersteine „Zielsetzung und Datenqualität“
  • Kennzahlen-Cockpits zur
  • Steuerung
  • Erfolgskontrolle
  • Regeleinhaltung

Analysebausteine: Wissenstransfer mittels Kurz-Check Ihres Auftragsmanagements

  • Welche Anforderungen muss meine Planung und Steuerung erfüllen und welche Lösungsansätze sind sinnvoll?
  • Wie sieht es im eigenen Unternehmen aus und welche
    Handlungsempfehlungen lassen sich ableiten?
  • Vorgehenslogik Kurz-Check
  • PPS-Layout
  • Betriebsmorphologie
  • Planungskomplexität
  • Sequenzanalyse
  • Turbulenzprofil
Checklisten zur Selbsteinschätzung und Leitfaden zur Kurzanalyse

Seminarmethoden

Das Seminar bietet Ihnen einen Blick auf typische Stolpersteine sowie Checklisten zur Analyse und Selbsteinschätzung. So erfahren Sie mehr über die systematische Ableitung von  Prinziplösungen und Lösungsvorschlägen.Die Weiterbildung basiert auf anschaulicher Wissensvermittlung durch Praxisbeispiele.

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an:

  • Geschäftsführung, Werksleitung
  • Produktion, Fertigung, Montage
  • Arbeitsvorbereitung, Disposition
  • SCM, Einkauf, Logistik, Order Management
  • Produktionsplanung, -steuerung
  • Lean Management, KVP

Ihr Referent für das Seminar "Auftragsplanung und -steuerung für Produktionsunternehmen"

Dr.-Ing.habil. Hans-Hermann Wiendahl, Gruppenleiter Produktionsplanung und -steuerung, Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Dr. Wiendahl verantwortet am Fraunhofer IPA als Gruppenleiter das Thema Produktionsplanung und -steuerung. Zuvor war er 8 Jahre im Maschinen- und Anlagenbau für die Themen Grobplanung, Fertigungssteuerung und Prozessgestaltung verantwortlich. Während dieser Zeit war er in leitender Rolle in der SAP-Einführung und führte gleichzeit als Projektleiter eine APS-Lösung ein. Insgesamt hat er über 20 Jahre Erfahrung in der Logistikberatung verschiedenster Branchen.