Konferenz

4. VDI-Fachkonferenz Augmented und Virtual Reality als Smart-Assistance

  • Hören Sie ohne zusätzliche Kosten auch die Vorträge, Key Notes und Panel Discussion der VDI-Konferenz „Digital Labs als Wunderwaffe der digitalen Revolution“
  • Nutzen Sie die Match-Making-Angebote, um Innovationspartnerschaften zu schließen.
  • Probieren Sie auf der Konferenzausstellung aktuelle Smart Glasses und weitere mobile Endgeräte aus.
  • Genießen Sie die exklusive gemeinsame Abendveranstaltung, knüpfen Sie neue Kontakte und erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk.
Augmented und Virtual Reality als Smart Assistance | VDI-Konferenz

Die 4. VDI-Konferenz „Augmented und Virtual Reality als Smart Assistance“ gibt Ihnen einen Überblick über den aktuellen Stand der AR- und VR-Technologien im industriellen Umfeld. Sie erfahren u.a., in welchen Einsatzfeldern sich Smart Glasses in der Praxis bewährt haben und welche mobilen Endgeräte für welche Anwendung prädestiniert sind. Die vorgestellten Ergebnisse helfen Ihnen, den optimalen Nutzen aus dem Einsatz von AR, MR und VR in den verschiedenen Bereichen Ihres Unternehmens zu ziehen. Auf dieser Basis können Sie neue digitale Geschäftsmodelle für Ihr Unternehmen evaluieren und entwickeln.

Besser als die Realität

Augmented (AR), Mixed (MR) und Virtual Reality (VR) beginnen, ihr volles Potenzial im industriellen Einsatz zu zeigen. Insbesondere die Bereiche Instandhaltung, Betrieb und Training profitieren von der Anreicherung der Realität mit digitale Informationen. AR- und VR-Technologien werden zunehmend auch im Marketing, Vertrieb und auf Messen eingesetzt. Lernen Sie auf der 4. VDI-Fachtagung „Augmented Reality und Virtual Reality als Smart Assistance“, wie Sie diese Technologien gewinnbringend in Ihrem Unternehmen nutzen.

Namhafte Referenten aus der Industrie werden auf der Konferenz von ihren Praxiserfahrungen beim Einsatz von AR und VR mit mobilen Endgeräten und Datenbrillen berichten. Außerdem erfahren Sie, welche neuen Produkte die Hersteller auf den Markt bringen werden. In Workshops haben Sie die Gelegenheit, eigenständig Anwendungsszenarien für AR- und MR-Anwendungen zu entwickeln.

Neueinsteigern ins Thema empfiehlt das VDI Wissensforum, auch den Spezialtag „Einführung von Augmented-/ und Mixed-Reality in der Industrie“ zu besuchen. Wer die Methode TRIZ vertiefen möchte, dem empfehlen wir den ebenfalls um einen Tag vorgelagerten Spezialtag „Neue Produkte durch neues Denken“. Wenn Sie diesen zusammen mit der Konferenz buchen, erhalten Sie den vergünstigten Kombipreis.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

05. September 2018

08:45

Anmeldung und Check-In

09:30

Begrüßung durch die Konferenzleitung und Einführung

Kerim Ispir, COO, RE‘FLEKT GmbH, München

Einführungsvortrag

09:45

Was Sie von Amazon, Google, Microsoft und Apple noch nicht erfahren haben

  • Sie erfüllen bereits alle Anforderungen, um für Ihr Unternehmen eigene AR Apps zu erstellen
  • Sie haben bereits alle benötigten Daten, die Expertise und Geräte für die Instandhaltung, den Betrieb oder für Trainingsmodule
  • Erfahren Sie, wie Sie ihre ersten Anwendungsfälle allein mit Hilfe Ihrer momentanen Infrastruktur erstellen können

Rainer Weigle, Head of Sales, RE‘FLEKT GmbH, München

10:15

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Smart Glasses Einsatzgebiete

10:30

Willkommen in der gemischten Realität

  • Was bedeutet Mixed Reality und wo besteht der Unterschied zu AR & VR?
  • Die Microsoft HoloLens ermöglicht Unternehmenskunden völlig neuartige Anwendungen
  • Reale HoloLens Anwendungsszenarien in der Industrie, Forschung & Lehre
  • Reale Mehrwerte für Kunden durch den Einsatz von Mixed Reality Technologie

Michael Zawrel, Senior Product Manager Mixed Reality & HoloLens Germany, Microsoft Deutschland GmbH, München

11:00

Smart Glasses in der Kommissionierung eines OEMs

  • Untersuchung eines Vollschichteinsatzes von Smart Glasses in der Kommissionierung
  • Analyse der Auswirkungen auf Mitarbeiter und Prozess
  • Vorstellung der Erfahrungen einer mehrmonatigen Probandenstudie im BMW Werk München
  • Potentiale von Gamification in der AR-unterstützten Kommissionierung

M.Sc., Nela Murauer, Doktorandin Logistikplanung, BMW AG, München

11:30

WYGIWYS – What you get is what you see

  • Low-Hanging-Fruits der Digitalisierung (Chancen und Anwendungen)
  • Integration von experimenteller Technologie in Business Umgebungen
  • Faktoren für den Erfolg von Augmented Reality in der Industrie
  • Praxisbeispiele zur Steigerung der Effizienz in Produktionsbereichen

Dr.-Ing. Patrick-Benjamin Bök, Vice President Global Digitalization, Weidmüller Gruppe, Detmold

12:00

Erfolgsfaktor Datenbrille in der Logistik – Die intuitive Unterstützung des Menschen

  • Wo bleibt der Mensch in Zeiten von Industrie 4.0?
  • Wie können wir den Erfolgsfaktor Mensch in der Logistik – in einem immer komplexer werdenden Umfeld – unterstützen?
  • Durch den Einsatz von Datenbrillen erfährt der Kommissionierer nicht nur ein hohes Maß an Ergonomie, sondern gleichzeitig auch eine kognitive Entlastung
  • Beispiele aus dem Praxiseinsatz bei einer Auswahl unserer Kunden aus verschiedensten Branchen

Johanna Bellenberg, Director Marketing & Communications, Picavi GmbH, Herzogenrath

12:30

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Paneldiskussion

14:00

Paneldiskussion: 2020 – das Jahr der Smart Glasses?
Sie diskutieren mit:
Michael Zawrel,
Senior Product Manager Mixed Reality & HoloLens Germany, Microsoft Deutschland GmbH, München
Dr.-Ing. Patrick-Benjamin Bök, Vice President Global Digitalization, Weidmüller Gruppe, Detmold
Johanna Bellenberg, Director Marketing & Communications, Picavi GmbH, Herzogenrath
Jochen Eberle, Projectmanager Collaboration@MBVans, Daimler AG, Stuttgart
MBA, Dipl.-Wirtschaftsingenieur Klaus Kratz, Bereichsleiter Logistik, Bechtle Logistik & Service, Neckarsulm
+ Teilnehmer aus dem Publikum

14:30

Smart Glasses – vom Inkubator zum produktiven Einsatz

  • Pitch – Smart Glass 4 Collaboration
  • Herausforderungen beim Einsatz von SmartGlasses
  • Der Einsatz zur weltweiten Zusammenarbeit in Echtzeit
  • Vorstellung anhand eines Einsatzbeispiels

Jochen Eberle, Projectmanager Collaboration@MBVans, Daimler AG, Stuttgart

15:00

Einsatz von Datenbrillen in der Kommissionierung in der Logistik

  • Systemtechnische und ablauforganisatorische Voraussetzungen für den Einsatz von Datenbrillen
  • Die „Evolution in der Kommissionierung“ – von analog zu visuell
  • Erfahrungen und Potenzialabschätzung bei Bechtle
  • Zukünftige Einsatzmöglichkeiten von Datenbrillen in der digitalen Supply Chain

MBA, Dipl.-Wirtschaftsingenieur Klaus Kratz, Bereichsleiter Logistik, Bechtle Logistik & Service, Neckarsulm

Praxiserfahrungen: Anwendungen in der Industrie

15:30

Smarte Informationssysteme für den Maschinenbediener – Wie mobile Endgeräte den Mitarbeiter flexibilisieren

  • Ausgestaltung einer direkten Kommunikation zwischen Smart Device und Maschinensteuerung
  • Verarbeitung von Steuerungsdaten zu Informationen auf dem mobilen Endgerät
  • Echtzeit-Systeme zur ad-hoc Visualisierung von Ereignissen und Störungen
  • Augmentierung von Maschinenkomponenten für ein effizientes Condition-Monitoring
  • Vor-Ort Qualifizierung von Mitarbeitern durch digitales Training an der Maschine

Benjamin Buzga, M.Sc., CNC Engineering, Mitsubishi Electric Europe B.V., Ratingen, Florian Lindner, M.Sc., Gruppenleiter Smart Production, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen

16:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

16:30

Interaktiver Digitaler Zwilling für die Montage und Logistik

  • Praktische Erfahrungen mit industrieller AR/VR für die immersive Montage- und Logistikplanung und Planungsvalidierung an Beispielen
  • Aufzeigen von Einsatzfeldern mit Schwerpunkt Automotive
  • Diskussion der Potenziale und technischen Herausforderungen zur automatisierten Modellerzeugung
  • Vorstellung des Konzepts eines interaktiven Digitalen Zwillings auf der Basis einer PLM-Kopplung

Dipl.-Ing. Daniel Wolff, Leiter Produktionssysteme und Informationsprozesse, inpro Innovationsgesellschaft für fortgeschrittene Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie mbH , Steinplatz 2, D-10623 Berlin

17:00

Menschliche Wahrnehmung beim Einsatz von Augmented und Virtual Reality Technologien im automotiven Kontext

  • Kurzvorstellung relevanter Anwendungsbereiche von Augmented und Virtual Reality
  • Vergleich menschlicher Informationsprozesse hinsichtlich technischer und kognitiver Parameter in virtuellen Anwendungsszenarien
  • Analyse aktueller psychophysiologischer Herausforderungen beim Einsatz von Augmented und Virtual Reality aus Anwendersicht
  • Ableitung relevanter Handlungsbedarfe

Mareike Stamer, Doktorandin der Konzernforschung, Volkswagen AG, Wolfsburg

17:30

Abschlussdiskussion

ab 19:00

Get-together- Galopprennbahn München-Riem

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-Together auf der Galopprennbahn München-Riem ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

06. September 2018

Praxiserfahrungen: Anwendungen in der Industrie

09:00

Digitalisierung eines mittelständischen Maschinen- und Anlagenbauers am Beispiel von Videobrillen

  • Strategie der Digitalen Transformation – wie gehen wir mit inkrementellen und disruptiven Ideen um?
  • Einsatzgebiete von Augmented Reality, Virtual Reality und Remote Assistance – was ist sinnvoll und womit können wir Geld verdienen?
  • Erfahrungen aus Feldtests von Videobrillen zur Unterstützung des Servicetechnikers – was sagen unsere Kollegen und unsere Kunden?

Marcel Selinger, Assistant to the Director Customer Support, Christopher Kirsch, Teamleiter BG.evolution, BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum

09:30

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

10:00

Augmented- und Virtual Reality in der Flugzeug Entwicklung

  • Einbau-, Wartungs- und Ergonomische Analysen mit VR
  • Einsatz von verteilter VR im Kabinendefinitionsprozess
  • AR und VR Anwendungen von Flugzeug Kabinen Konfiguratoren
  • In- und externe Marketing Unterstützung mit cgi content und VR Anwendungen

Dipl. Ing. Dieter Kasch, Virtual Reality Expert, Airbus Operations GmbH, Hamburg

Neue Geschäftsmodelle und Trends: Welchen Einfluss wird es haben

10:30

Virtual Reality Training im Kontext der Digitalisierung für industriellen Service

  • Einsatz neuer Technologien als Enabler der Digitalisierung im Service
  • Durchgängige Datennutzung von der Produktentstehung bis zum Service
  • Virtual Reality als Medium zur Wissensvermittlung
  • Herausforderungen bei der Erstellung und Anwendung virtueller Trainings

Timothy Kamleiter, Service Experte, Siemens AG, Erlangen

11:00

Service 4.0 – über den Einsatz von AR und Smartglasses im Field Service

  • Bestandsaufnahme und Herausforderungen im technischen Service
  • Aktuelle Entwicklungen in der Digitalisierung des Service
  • Reifegrad von Datenbrillen für den Service
  • Erfahrungen aus der Praxis: Nutzungsverhalten der Service Techniker
  • Ausblick auf den technischen Service der Zukunft

Martin Riedel MBA, Geschäftsführer, rise technologies GmbH, Köln

11:30

Einsatz von VR und AR im Fahrzeugbau und deren Herausforderung für Technik, Anwender und Einsatz

  • Erfahrungsbericht von VR Technologien im Großkonzern
  • State oft the Art neuer Technologien (Software/Hardware)
  • Vorstellung von Einsatzbeispielen neuer VR/AR Technologien im Fahrzeugbau
  • Wo liegen die Grenzen neuer Technologien?
  • Welche Anforderungen hat die Industrie (an diese Technologien)?

Dipl.-Ing. Thilak Selvanathan, Consultant CAD/DMU/VR, InMediasP GmbH, Hennigsdorf

12:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Paneldiskussion

12:30

Paneldiskussion: Vom Early Adopter zum Massenmarkt: Trends,
Business Modelle und Strategien
Sie diskutieren mit:

Timothy Kamleiter, Service Experte, Siemens AG, Erlangen
Martin Riedel MBA, Geschäftsführer, rise technologies GmbH, Köln
Dipl.-Ing. Thilak Selvanathan, Consultant CAD/DMU/VR, InMediasP GmbH, Hennigsdorf
Dr. Björn Schwerdtfeger, CEO, AR-Experts.de, München
Clemens Kirner, CEO/Founder, Insider Navigation, Wien
+Teilnehmer aus dem Publikum

13:00

Augmented Reality basiertes Training für Produktion wird State of the Art

  • Business Case (Einsparungen und Verbesserung der Qualität)
  • Technische Herausforderungen (Geräte und Genauigkeit)
  • Usability und Ergonomie
  • „Natürliche“ InSitu Programmierung der Trainingsinhalte
  • Aktuelle Limitierungen und zukünftige Chancen

Dr. Björn Schwerdtfeger, CEO, AR-Experts.de, München

13:30

Augmentierung von Gebäuden in der Industrie – Use Cases

  • Optimierte Routen mit zentimetergenauer AR Navigation
  • Verbesserung von Prozessen – Inventur, Wartung etc.
  • Darstellung an Hand von realen Use Cases aus der Industrie aus Deutschland und Österreich

Clemens Kirner, CEO/Founder, Insider Navigation, Wien

14:00

Abschlussdiskussion

14:15

Ende der Konferenz und gemeinsames Mittagessen

Themenschwerpunkte der Konferenz

  • Augmented und Mixed Reality in der Industrie
  • Technologische Einführung und Basics
  • Einfluss und Entwicklung der Big Five (Apple, Google, Microsoft, Facebook, Samsung)
  • Praxiserfahrung mit Mobilgeräten und Datenbrillen
  • Fit for use: AR und MR im praktischen Einsatz im Unternehmen
  • Eigenständige Erarbeitung von AR und MR Anwendungsfällen in der Industrie
  • Von der Idee zur App: Content, Plattformen und Integration

Wer gehört zur Zielgruppe der Konferenz?

Die 4. VDI-Fachkonferenz „Augmented Reality und Virtual Reality als Smart-Assistance“ richtet sich an Geschäftsführer sowie technische Leiter, Verantwortliche und Entscheider aus den Bereichen:

  • Produktentwicklung
  • Fertigungsplanung
  • Projektmanagement
  • Innovationsmanagement
  • Training
  • Marketing

1 Ticket, 2 Konferenzen plus Ausstellung und gemeinsames Abendprogramm

Sie können mit Ihrem Ticket ebenfalls die Vorträge der parallel stattfindenden VDI-Konferenz „Digital Labs als Wunderwaffe der digitalen Transformation“ hören – ohne zusätzliche Kosten. Auf der begleitenden Konferenzausstellung mit den wichtigsten Unternehmen der Branche können Sie die auf der Konferenz vorgestellten mobilen Endgeräte ausprobieren. Match-Making-Angebote des VDI Wissensforums und die gemeinsame Abendveranstaltung fördern die Interaktion und helfen den Teilnehmern, Innovationspartnerschaften zu schließen.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket

Sie möchten wissen, wie Sie die Möglichkeiten von AR, MR und VR im industriellen Umfeld produktiv nutzen? Sie wollen von den Erfahrungen renommierter Unternehmen profitieren, die diese Technologien bereits erfolgreich in der Praxis einsetzen? Dann buchen Sie jetzt die 4. VDI-Fachkonferenz „Augmented und Virtual Reality als Smart Assistance“.

Veranstaltungsnummer: 02KO202

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Sobald die Veranstaltung wieder gebucht werden kann, informieren wir Sie gerne per E-Mail.

Durch Absenden Ihrer Kontaktdaten verpassen Sie zukünftig keine Updates mehr zu unseren Veranstaltungen.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • AMA Xpert Eye GmbH
  • AR-Experts
  • INS Insider Navigation Systems GmbH
  • rise technologies GmbH

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben