Konferenz

3. VDI-Fachkonferenz Augmented und Virtual Reality als Smart-Assistance 2017

Ihre Vorteile

  • Erfahren Sie, welchen Benefit neue Technologien wie Oculus Rift, Google Glass, Leap Motion oder Microsoft HoloLens für Ihr Unternehmen bringen können.
  • Sie erhalten erprobte Handlungsempfehlungen und Rezepte zur Produktionsoptimierung mit Mobility von Praktikern.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über den neuesten Stand von AR/VR-Systemen und AR/VR-Einsatzmöglichkeiten für Ihr Unternehmen.
  • Sie bekommen ein besseres Verständnis für den Einsatz mobiler Lösungen sowie für die Potentiale und Chancen, welche sich daraus für Sie ergeben.
Augmented und Virtual Reality als Smart-Assistance

Die Fachkonferenz „Augmented und Virtual Reality als Smart-Assistance “ findet am 06. und 07. September in München statt. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf dem Thema Augmented und Virtual Reality im Unternehmenseinsatz. Im Rahmen dieser Fachkonferenz informieren Sie Experten aus dem Automobil-, Maschinenbau und aus der IT über die neuesten Entwicklungen und Trends aus diesem äußerst interessanten Bereich.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Mittwoch, 06. September 2017

08:30

Anmeldung und Check-In

09:15

Begrüßung und Eröffnung durch die Konferenzleitung

Wolfgang Stelzle, CEO & Founder der RE'FLEKT GmbH, München

Keynotevortrag

09:30

Von Science Fiction zu Science Fact – wie aus AR und VR neue Geschäftsmodelle entstehen

  • Welche Potenziale von VR und AR gibt es heute schon entlang der gesamten Wertschöpfungskette?
  • Wie werden aus isolierten Use Case zukunftsträchtige Geschäftsmodelle?
  • Blick in die Glaskugel: welche VR/AR-Geschäftsmodelle sind zukünftig vorstellbar?

Dorothee Ebert, Senior Managerin Customer Consulting, KPMG AG, Frankfurt am Main Hinter den Kulissen: Bedeutung und Entwicklung der Trackingtechnologien

Hinter den Kulissen: Bedeutung und Entwicklung der Trackingtechnologien

AR mit Tablet oder Brille – egal, wichtig in der Industrie ist der richtige Content?

  • Neue Tracking-Möglichkeiten mit Tablets in der Industrie (Kamera-Stream, Beacons, OCR, …)
  • Tablet versus Datenbrillen – die richtige Hardware für den richtigen Anwendung- bzw. Einsatzfall
  • Anwendungen und Möglichkeiten mit der Microsoft HoloLens in der Industrie (Beispiele aus Fertigungs- und Prozessindustrie)
  • Wo kommen die Nutzdaten für meine Tablet/für meine Datenbrille her?

Livepräsentation: Mobiles Datenmanagement mit AR auf Tablet und mit der Hololense

Dipl-Ing. Helmut Guggenbichler, CEO, Augmensys GmbH, Klagenfurt

11:00

Kaffepause mit Besuch der Fachausstellung

11:30

Schnelles Feedback dank intelligenter Bildverarbeitungslösungen

  • Automatisierung und Digitalisierung von Qualitätskontrollen
  • Welche Rolle spielt AR in der Qualitätssicherung
  • Wie kann aktuelles Expertenwissen langfristig im Unternehmen bestehen bleiben
  • Qualitätssicherung im automotive Bereich

Peter Stelzer, MBA, Bakk.Tech, CEO, ivii Gmbh, Dobl, Steiermark

12:15

Smart-Assistance aus Sicht des After-Sales für Investitionsgüter

  • Was sind die Anforderungen aus dem After-Sales (für mobile Arbeitsmaschinen)
  • Welche Systeme stehen zur Verfügung (Hard-/Software)
  • Praxistest diverser Systeme
  • Erfahrungen aus dem realen Einsatz von SmartDevices

Dr. Ralf Kleedörfer, Gesamtleiter Kundendienst/Mitglied der Geschäftsleitung, LINDIG Fördertechnik GmbH, Krauthausen

13:00

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

14:30

Mobile Szenarien in der Produktion, Instandhaltung und Logistik

  • Energiedaten Management mit iBeacons
  • Papierlose Montage mit SAP ME
  • Verwendung des ProGlove in der Logistik
  • Einsatzmöglichkeiten der Microsoft HoloLens

Sören Wählt, Senior Consultant, Festo AG & Co. KG, Esslingen

15:15

AR und VR in der Lernfabrik für vernetzte Produktion

  • Unterstützung von Wartungsaufgaben einer Drehmaschine durch AR
  • AR für die variantenreichen Montage
  • Fabrikplanung in der VR
  • Assistenzsysteme im Vergleich in der Lernfabrik für vernetzte Produktion

M.Sc., Lukas Merkel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fraunhofer IGCV, Augsburg

16:00

AR und VR zur Konzeptabsicherung

  • HMI mit der Microsoft Hololens
  • Konzeptentwicklung HMI im Fahrzeug bzw. Fahrzeugumfeld
  • Entwicklungsunterstützung mit der Oculus Rift
  • Virtuelle Ein- und Ausbauuntersuchungen
  • Virtuelle Unterstützung bei der Planung von Teststrecken.

Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Koch, Fachprojektleiter Visual Engineering, Porsche Engineering Services GmbH, Bietigheim-Bissingen

16:45

Head-Mounted Display unterstütztes Anlernen in der Montage

  • Vorstellung von Praxisbeispielen in verschiedenen Montagelinien
  • Präsentation wissenschaftlicher Erkenntnisse im Bereich des HMD basierten Anlernens
  • Ermittlung der Nutzeranforderungen an ein HMD unterstütztes Montagetraining
  • Aufzeigen von Gestaltungsrichtlinien für industrielle AR Lösungen
  • Vorstellung von ausgewählten Nutzerstudien mit dem Fokus auf Gebrauchstauglichkeit

M.Sc. Stefan Werrlich, Promotionsstudent, BMW AG, München

17:30

Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

Wolfgang Stelzle, CEO & Founder der RE'FLEKT GmbH

ca. 18:00

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das
VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte
Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern
und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Donnerstag, 07. September 2017

Keynotevortrag

09:00

Vom Hype ins Tal der Tränen und zum endgültigen Höhenflug

  • VR, AR und MR in der realen Welt
  • Ein ungeschminkter Blick auf die Branchen der Zukunft- Tops, Flops oder Nischenprodukte?
  • Wie sich der Markt für VR / AR / MR 2017 wirklich entwickelte
  • Welche Trends und Business Cases relevant waren und was am Markt funktioniert
  • Wie 2018 relevante Entwicklungen geschaffen werden und wie alle Branchen davon profitieren

Christian Grohganz, Head of B2B, Business Management, Consulting, VR-Nerds Solutions, Hamburg

Praxis-Szenarien: Automobil-und Mobilitätsdienstleister

09:45

Einsatz von Smart Glasses zur Werkerführung in der Motormontage

  • Wie kann die modulare Produktion durch Smart Glasses unterstützt werden?
  • Schrittweise Montageanweisung über AR-Smart Glasses
  • Feldstudie hinsichtlich: Nutzerakzeptanz, Hardware- und Software-Ergonomie, Effizienz, Effektivität und subjektive mentale Beanspruchung
  • Key challenges für den Einsatz von Smart Glasses in der Produktion

Alma Hertwig, UX Designer im Audi Production Lab, AUDI AG, Ingolstadt

10:30

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:00

Virtuelle Baubarkeitsabsicherung im Produktentstehungsprozess

  • Motivation zur virtuelle Baubarkeitsabsicherung
  • Verankerung im PEP bei MAN Truck & Bus
  • Virtuelle Baubarkeitsabsicherung an praktischen Beispielen mit VR
  • Zusätzliche und zukünftige Handlungsfelder im Bereich VSC
  • Nutzen und Vorteile der virtuellen Baubarkeitsabsicherung mit VR

Dipl.-Ing. Martin Raichl, Teamleiter Virtuelle Prozesse (Cave), MAN Truck & Bus AG, München

11:45

Die Deutsche Bahn gibt Einblick in immersive Technologien

  • Lernen erlebbar machen: Virtuelle eLearning-Anwendungen am Beispiel des neuen ICE 4
  • UX-Design im Bereich immersiver Technologien
  • Planung begreifbarer machen: Der Einsatz von 3D-Modellen im Design- und Planungsprozess mit Hilfe von VR/MR
  • Interaktion von physischen und virtuellen Elementen

Martin Respondek, Senior Business Engineer, DB Systel GmbH, Frankfurt am Main

12:30

VR/AR-Prozesskette für die kundenorientierte Entwicklung im Fahrzeugbau

  • Produktentstehungsprozess im Fahrzeugbau
  • Methoden der kundenorientierten Entwicklung im Fahrzeugbau
  • xReality-Technologien in der kundenorientierten Entwicklung
  • Einbettung und Verankerung der xReality-Technologien in den Produktentstehungsprozess

Dr.-Ing. Oliver Weitzmann, Senior Engineer, Architektur- und Fahrzeugkonfiguration, Adam Opel AG, Rüsselsheim

13:15

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Praxis-Szenarien: Anwendungen in der Industrie

14:15

AR / VR und WebVR Technologien

  • AR & VR – Die wesentlichen Unterschiede und möglichen
    Anwendungsfelder
  • 360° von der Aufnahme bis zur Darstellung
  • Die Möglichkeiten von Echtzeit in Game Engines
  • Bedeutung der Auflösung bei Endgeräten, Modellen, Texturen und Videos
  • Innovative WebVR-Lösungen

Deniz Ben, AR / VR Evangelist, 3DExcite GmbH, München

15:00

Embodied Engineering im Einsatz - Produktionsplanung mit VR

  • Potentiale moderner VR Technologien für die Planung und Optimierung der industriellen Fertigung
  • Montagestationen, Fertigungsanlagen und -prozesse: erlebbar in der VR und können am menschlichen Körper ausgerichtet werden
  • Unterstützung eines iterativen Vorgehens bei der Planung und kontinuierlichen Verbesserungen
  • Aktueller Stand der Entwicklung verschiedener Softwareprodukte im Kontext des Embodied Engineering sowie Erfahrungen aus Alltagseinsatz

Dr. rer. nat. Thomas Schüler, Senior Software Engineer, SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG, Osnabrück

15:45

Gestensteuerung für Smart Glasses und Industrieanwendungen

  • Welche Prozesse und Anwendungen eignen sich für den Einsatz von Gestensteuerung?
  • Gegenüberstellung derzeit verfügbarer Technologien
  • Wearables statt Kameras für den mobilen Einsatz
  • AR- und Smart-Glasses robust und freihändig per Gestik bedienen
  • Vorstellung von Anwendungsfällen in der Industrie

Dr. Christoph Amma, Gründer/Geschäftsführer, Kinemic GmbH, Karlsruhe

16:30

Zusammenfassung und Abschlussdiskussion durch den Konferenzleiter

Wolfgang Stelzle, CEO & Founder der RE'FLEKT GmbH, München

Programmablauf einblenden

Hocheffiziente Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) Anwendungen für Automotive und Industrie

Moderne Mobilgeräte und Datenbrillen bieten auf der Technikseite mittlerweile beste Voraussetzungen. Die standardisierte Produktion von Augmented Reality macht eine kostengünstige und serienreife Erstellung von Augmented Reality möglich. Ob in der Produktionsplanung, im Qualitätsmanagement, für Wartung und Reparatur oder für Marketing, Vertrieb und Messe: AR macht Informationen sichtbar und zwar genau dort, wo sie gebraucht werden.
Virtual Reality wird seit Beginn der 1990er Jahre für zahlreiche Anwendungen industriell genutzt. Einsatzfelder finden sich in der Produktentwicklung, Fertigungsplanung, Personalentwicklung und im Marketing. Die Fachkonferenz gibt einen Überblick über Einsatzmöglichkeiten, Technologien und Voraussetzungen.

Themenschwerpunkte der Fachkonferenz

  • Augmented, Mixed, Virtual Reality: Markt und Trends im Überblick
  • Hinter den Kulissen: Bedeutung und Entwicklung der Trackingtechnologien
  • Datenbrillen und Headsets: Praxistauglichkeit der aktuellen Hardware für die Industrie
  • Praxis-Szenarien: Anwendung in der Industrie

An wen wendet sich die Konferenz?

Die Konferenz „Augmented und Virtual Reality als Smart-Assistance“ richtet sich an:

  • Mitarbeiter
  • Geschäftsführer
  • technische Leiter
  • Verantwortliche und Entscheider aus den Bereichen Produktentwicklung
  • Fertigungsplanung
  • Training und Marketing aus der Industrie.
  • Produktionsleiter sowie Projektleiter für Produktion
  • Technik
  • Instandhaltung
  • IT und Logistik, die bereits AR/VR im Unternehmen einsetzen bzw. darüber nachdenken oder vor der Aufgabe stehen, Augmented und Virtual Reality einzusetzen

VDI-Spezialtage

Am Vortag der Konferenz stellt der Spezialtag ,,Grundlagen: VR, AR und MR im Unternehmensbereich‘‘ die ideale Einführung in den Themenkomplex dar. Am Tag nach der Konferenz bietet der Spezialtag ,,Gamification: Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen analysieren und planen‘‘ einen praktischen Einblick in dieses Trendthema. Sie lernen, bestehende Konzepte in Bezug auf ihr Unternehmen zu analysieren und erste Anwendungsbeispiele zu erarbeiten. 

Jetzt Platz sichern

Profitieren Sie auch von unseren Kombipreisen und buchen Sie die Fachkonferenz „ Augmented und Virtual Reality als Smart-Assistance - Augmented, Mixed und Virtual Reality im Industrie-Einsatz“ zusammen mit unseren vor- und nachgelagerten Spezialtagen.

Veranstaltung buchen
06.09 - 07.09.2017 Aschheim bei München verfügbar 1390 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • 3. VDI-Fachkonferenz Augmented und Virtual Reality als Smart-Assistance 2017
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1290 €statt 1390 €
Am Tag davor
  • Grundlagen: VR, AR und MR im Unternehmensbereich
    Spezialtag am 05.09.2017 in Aschheim bei München Details
  • 840 €statt 890 €
Am Tag danach
  • Gamification: Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen analysieren uns planen
    Spezialtag am 08.09.2017 in Aschheim bei München Details
  • 840 €statt 890 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 1390