Spezialtag

Auslegung von Schraubenverbindungen mit Hilfe der Finiten-Elemente-Methode

Veranstaltungsnummer: 02ST376

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest .

Der Spezialtag „Auslegung von Schraubenverbindungen mit Hilfe der Finiten-Elemente-Methode“ vermittelt die grundlegende Vorgehensweise bei der Auslegung von Schraubenverbindungen mit Hilfe der FEM. Der besondere Fokus liegt dabei auf den Besonderheiten bei der Auslegung von Mehrschraubenverbindungen mit großen Abmessungen. Aufbauend auf den Grundlagen der Schraubenauslegung (VDI2230/1) wird die Vorgehensweise in der FEM-Modellierung vorgestellt (VDI2230/2) und an ausgesuchten Beispielen erläutert.

Schraubenverbindungen sind nach wie vor die wichtigste lösbare Verbindung im konstruktiven Ingenieurwesen.

Trotz oder gerade wegen der Vielfalt der Anwendungen ist die Auslegung von Schraubenverbindungen weiterhin herausfordernd. Durch die Analyse der Verbindung mittels der Finite Elemente Methode (FEM) ist gerade für Schraubenverbindungen die Möglichkeit entstanden, die Verbindung sehr realitätsnah zu analysieren und auszulegen. Auch wie Sie die praktische Umsetzung möglichst problemfrei gestalten ist Thema.

Der Spezialtag greift daher diese Top-Themen für Sie auf:

  • Darstellung der Grundlagen für die Auslegung von Schraubenverbindungen
  • Überblick über die Richtlinie VDI2230-1/2
  • Einbindung der Finite Elemente Methode in die Auslegung von Schraubenverbindungen
  • Darstellung der Vorgehensweise anhand von Fallbeispielen
  • Diskussion von anwendungsbezogenen Problemstellungen

Das Online-Training zum Thema „Auslegung von Schraubenverbindungen mit Hilfe der Finiten-Elemente-Methode“ findet am 26. Oktober 2020 - eine Woche vor der 2. VDI-Fachkonferenz „Versagensmechanismen für Schraubenverbindungen 2020- statt. Wenn Sie den Spezialtag zusammen mit der Konferenz buchen, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Ablauf des Spezialtages "Auslegung von Schraubenverbindungen mit Hilfe der FEM“

Informieren Sie sich in der 1-tägigen Weiterbildung über Auslegung von Schraubenverbindungen und erfahren Sie mehr über die Einbindung der FEM. Weitere Details finden Sie hier:

Programm

Tragverhalten und Auslegung von Schraubenverbindungen

  • Konstruktion von Schrauben: Schraubenwerkstoffe, Herstellungsverfahren, Konstruktionsprinzip
  • Tragverhalten von Schrauben und der der Schraubenverbindung
  • Beschreibung der Beanspruchung in der Schraubenverbindung bei der Montage und im Betrieb

Auslegung von Schraubenverbindungen nach der Richtlinie VDI2230 Teil 1 und 2

  • Analytische Auslegung von Einschraubenverbindungen
  • Problemstellung bei der Bewertung von Mehrschraubenverbindungen
  • Einbindung der FEM in die Auslegung von Schraubenverbindungen (Modelklassen)
  • Stärken und Schwächen der Richtlinie

Anwendung der FEM bei der Auslegung von Schraubenverbindungen

  • Darstellung der Umsetzung der Modellierung von Mehrschraubenverbindungen
  • Beschreibung der Möglichkeiten und Grenzen bei der Auslegung
  • Erläuterung der Einbindung der Richtlinie VDI2230-1/2
  • Beschreibung der Wechselwirkung mit der Festigkeitsbewertung der Umgebenden Strukturbauteile

Fallbeispiele zur FEM Anwendung

  • Erläuterung der beschriebenen Vorgehensweise anhand von Beispielen
  • Diskussion von praktischen Problemstellungen auch „abseits der Richtlinie“
  • Bewertung der Schraubenverbindung in Verbindung mit nichtlinearen Systemen

Zielgruppe

Der Spezialtag richtet sich an Ingenieure und Fachkräfte insbesondere aus den Bereichen:

  • Entwicklung, Konstruktion
  • Simulation, Berechnung
  • Anwendungstechnik
  • Fachleute aus Prüfunternehmen sowie der Schraubenindustrie

Ihr Seminarleiter

Professor Wuttke, Fachhochschule Frankfurt am Main, University of Applied Science: Vorsitzender des Fachausschusses A112 Schraubenverbindungen („VDI2230“)

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wuttke wurde 2014 als Professor an die Frankfurt AUS berufen. Als Mitglied des VDI-Fachausschusses „Schraubenverbindungen“ hat er wesentlich zur Erstellung des Bl. 2, insbesondere des Kapitels 7 (FEM-Anwendungen) beigetragen. Seit 2019 hat der den Vorsitz Fachausschuss „Schraubenverbindungen“ des VDI übernommen.

Unterstützt wird er während des Seminar durch den Referent:

Nils Tönißen, Senior Expert Engineer Mechanics Glob + Nacelle Structural Mech, Nordex Energy GmbH, Rostock

Herr Nils Tönißen hat 2001 sein Studium Maschinenbau mit Vertiefung Strukturmechanik an der Universität Rostock abgeschlossen. Zunächst legte er bei Germanischen Lloyd seine Ausrichtung auf den Schiffsbau. Seit 2011 bei Nordex Energy im Bereich Strukturmechanik tätig, hier mit der Vertiefung auf Themen Betriebsfestigkeit, Schraubenverbindungen, Berechnungsmethoden.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf dem VDI-Spezialtag

Sie möchten wissen, was der Mehrwert durch die Einbindung der FEM im Vergleich zur klassischen analytischen Auslegung ist? Oder welche besonderen Problemstellungen bei der Auslegung von Mehrschraubenverbindungen großer Abmessung auftreten? Oder Antwort finden auf die Frage wie ist ein FE-Modell für Schraubenverbindungen aufzubauen? Dann melden Sie sich direkt hier an.

Bei gleichzeitiger Buchung mit der 2. VDI-Fachkonferenz „Versagensmechanismen für Schraubenverbindungen 2020“ profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis. Gleich die Gelegenheit nutzen und buchen.