Konferenz

Daten in der Industrie - Rohstoff mit Risiko?

  • Erfahren Sie, wie Sie den optimalen Nutzen aus den von Ihnen gesammelten industriellen Daten ziehen und dabei Risiken sicher vermeiden.
  • Profitieren Sie vom hohen Niveau der Vorträge renommierter Experten aus den Bereichen industrielle Produktion, IT und Recht.
  • Lernen Sie, die rechtlichen Voraussetzungen für neue Geschäftsmodelle.
  • Nutzen Sie die Abendveranstaltung, um wertvolle Kontakte zu knüpfen und potenzielle Lösungspartner persönlich kennenzulernen.
Daten aus der Industrie – Risiko oder Rohstoffe | VDI-Konferenz

Die Nutzung industrieller Daten eröffnet neue lukrative Geschäftsmodelle und Wertschöpfungen. Doch die Erfassung, Speicherung und Nutzung industrieller Daten birgt auch Risiken. Die VDI-Konferenz „Daten in der Industrie - Rohstoff mit Risiko?“ bringt daher Hersteller und Anwender von industriellen Produktionsmaschinen mit IT- und Rechtsexperten zusammen, um gemeinsam praxistaugliche Lösungen für die technischen, wirtschaftlichen und vor allen rechtlichen und regulatorischen Herausforderungen zu finden.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Datenmanagement in der Produktion
Autor: Ullrich Möllmann; Möllmann Consulting International

Whitepaper anfordern

Rechtskonformer Umgang mit industriellen Daten und Auswirkungen der DSGVO

Im Zuge der Digitalisierung wachsen Fertigungstechnik und IT immer stärker zusammen. Integrierte und separate Messtechnik ermöglicht die Datenerfassung in Echtzeit. Auf Grundlage dieser Daten lassen sich Produktionsprozesse optimieren, die Auslastung der Anlagen erhöhen und Ausschuss und Ausfallzeiten minimieren. Doch was müssen Unternehmen bei der Sammlung der Daten beachten? Welche Auswirkungen hat die neue, viel diskutierte Datenschutz-Grundverordnung? Wie geht man mit unvollständigen Datensätzen um? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie auf der VDI Konferenz „Daten in der Industrie - Rohstoff mit Risiko?“

Die VDI-Konferenz „Daten in der Industrie - Rohstoff mit Risiko?“ beschäftigt sich mit diesen z.T. sehr komplexen Fragestellungen. Experten aus Produktion, Anlagenbau, IT und rechtliche Berater zeigen, dass es nicht die eine, universelle Lösung für die Digitalisierung der Produktion gibt. Entscheidend für den Projekterfolg ist vielmehr die enge Zusammenarbeit der Fachabteilungen mit den IT-Abteilungen und den IT- und Rechtsberatern. Dazu werden konkrete Lösungsbeispiele aus der Praxis vorgestellt, die sich auch auf Aufgabenstellungen in Ihrem Unternehmen übertragen lassen.

Das sind die Schwerpunktthemen der Konferenz

Diese VDI-Konferenz „Daten in der Industrie - Rohstoff mit Risiko?“ beschäftigt sich ausführlich mit folgenden Aspekten rund um die Nutzung industrieller Daten:

  • Geschäftsmodelle für Industrie 4.0- fähige Anlagen
  • Wem gehören industrielle Daten und wer kann von ihnen profitieren?
  • Umgang mit unvollständigen Daten
  • Rechtliche Aspekte der Nutzung industrieller Daten
  • Auswirkung der neuen DSGVO
  • Datennutzung für Produktion, Condition Monitoring, Analyse
  • Anwendungsbeispiele – Beispiele der richtigen Realisierung
  • Produktionsdaten, Daten von Produkten, laufenden Anlagen und Werkstücken

Programm als PDF herunterladen

Mittwoch, 05. Juni 2019

08:45

Registrierung

09:45

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr. rer. nat. Oliver Niggemann, Stellv. Leitung, Fraunhofer IOSB, Institutsteil Industrial Automation (IOSB-INA), Lemgo
Prof. Dr.-Ing. Michael Heizmann, Leiter des Instituts für Industrielle Informationstechnik (IIIT) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Geschäftsmodelle & rechtliche Aspekte

10:00

Neue Geschäftsmodelle für Industrie 4.0-fähige Anlagen

  • Klassisches Anlagengeschäft mit neuen digitalen Komponenten
  • Möglichkeiten der Big Data Auswertungen innerhalb einer Anlage
  • Geschäftsmodelle durch Datenanalyse im Anlagenbau
  • Langfristige Kundenbindung durch digitale Services

Dipl.-Ing. Ullrich Möllmann, Geschäftsführender Inhaber MCI, Altdorf

10:35

MindSphere - das offene IoT Betriebssystem

  • Digitalisierung / neue Technologien verändern Wirtschaft und Privatleben
  • Neue Geschäftsmodelle verdrängen komplette Märkte
  • Digitaler Zwilling der Performance: wie verbinde ich die reale Welt mit der digitalen Welt
  • MindSphere Überblick (Architektur, Ökosystem, …)

Matthias Köhler, Digital Factory, Cloud Application Solutions, Siemens AG, Stuttgart

11:10

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:40

Daten und das Recht 4.0 

  • Non-Person related data in der EU 
  • DSGVO und Produkthaftung
  • Neue Geschäftsmodelle und die rechtlichen Voraussetzungen

Philipp Reusch, Rechtsanwalt, Reusch Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Berlin

Potentiale und Voraussetzungen

12:15

Data Maturity Assessment – Bewertung der Reife des Datenmanagements für Smart Maintenance

  • Datenqualität: Eine indirekte Feststellung der Datenqualität durch die Bewertung der Infrastruktur der Datenaufnahme und -speicherung
  • Reifegradmodell: Die Bewertung erfolgt anhand von 6 Kategorien mit je 5 Reifegradstufen
  • Datenanalytik: Ziel ist die Abschätzung der Erfolgsaussichten von Analytikprojekten und die Ableitung von Handlungsempfehlungen

Dipl.-Ing. Robert Bernerstätter, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Montanuniversität, Leoben

12:50

BIG DATA in der Manufaktur 4.0

  • Systematische Sammlung von Daten
  • Analyse der Daten zur Prozess-Optimierung
  • Datenbasiertes Qualitäts-Management

Thomas Hösle, Geschäftsführer, Elabo GmbH, Crailsheim

13:25

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

14:40

Data Analytics als Innovationsmotor für die Industrie 4.0

  • Wie werden große Datenmengen zu relevanter Information und nutzbarem Wissen transformiert?
  • Was kann Data Analytics heute leisten - und was nicht
  • Chancen und Einsatzmöglichkeiten unabhängig von Tools, Herstellern und Infrastruktur
  • Mögliche Anwendungsszenarien - vom reaktiven Auswertungen zu autonomen datenbasierten Systemen

M.Sc. Lennart Willms, Expert Data Analytics, ITK Engineering GmbH, Rülzheim

15:15

Umgang mit unvollständigen Daten beim Einsatz von maschinellen Lernverfahren für das Condition Monitoring

  • Ursachen für unvollständige Daten
  • Möglichkeiten zur Verbesserung der Datenlage
  • Ansätze zum Umgang mit fehlenden Daten

Dirk Schollbach, Softwareentwicklung, Weidmüller Monitoring Systems GmbH, Dresden

15:50

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

16:20

Round Table Session

Tisch 1 Welche Auswirkungen hat die Datennutzung auf die Wertschöpfungskette?
Moderation: Christoph Berger, Geschäftsführer, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg c/o Fraunhofer IGCV, Augsburg

Tisch 2 Welche neuen disruptiven Geschäftsmodelle entstehen, wenn Daten über die Anlage umfassend verfügbar sind?
Moderation: Prof. Dr. rer. nat. Oliver Niggemann, Fraunhofer IOSBINA, Lemgo

Tisch 3 Bestehende Anlagen fit machen - Haben wir die richtigen Anlagen, um Daten zu gewinnen?
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Michael Heizmann, KIT, Karlsruhe

Tisch 4 5G als nächster Standard in der Produktion
Moderation: Dirk Schollbach, Softwareentwicklung, Weidmüller Monitoring Systems GmbH, Dresden

17:20

Ergebnispräsentation der Round Table Session

17:40

Ende des ersten Veranstaltungstages

18:00

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-Together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen. 

Donnerstag 06. Juni 2019

Smarte Produktionssysteme

09:00

Smarte Industrie 4.0-Anwendungen in der Produktion 

  • Mit beiden Händen zupacken: Datenbrillen-Nutzung in der Baugruppenmontage
  • Lass das doch den Cobot machen: kollaborativer Roboter unterstützt in der Produktion
  • Arbeitest Du noch oder bist Du schon kreativ? Reduzierter Arbeitsaufwand, erhöhte Flexibilität und geförderte Kreativität durch Mitarbeiter-App
  • Die richtige Information zur rechten Zeit am rechten Ort: dank Wissensdatenbank von jeder Erfahrung im Unternehmen profitieren

Jörg Naffin, Beratung & Vertrieb, WS System GmbH, Stuhr

09:35

Datengetriebene Produktionssystemgestaltung

  • Vom virtuellen Bauteil zum realen Produktionssystem
  • Multivariate Analysemethoden und Optimierung in der Produktions-  systemgestaltung
  • Integration der Produktionssystemgestaltung in BIM

M.Sc. Thomas Neuhäuser, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fabrikplanung und Bewertung, Fraunhofer IGCV, Augsburg

10:10

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

Intelligente Anlagen und Maschinen

10:40

„Smart Maintenance“ Regelkreis in der Automobilproduktion auf Basis zukunftsweisender Industrie 4.0. Technologien

  • Effiziente Instandhaltung durch Condition Monitoring und Predictive Maintenance
  • Einsatz von mobilen Endgeräten in der Instandhaltung
  • Unterstützung der Instandhaltung mithilfe von Wissensdatenbanken

M.Sc. Christopher Reuß, Abteilungsleiter Smart Factory, EDAG Production Solutions, Fulda

11:15

Eine smarte Fabrik für intelligente Messgeräte: Industrie 4.0 im Mittelstand für die Wasserversorgung von morgen

  • Schilderung der Transformation vom klassischen Fertigungsbetrieb zum preisgekrönten Vorreiter für Industrie 4.0
  • Digitalisierung der Wasserversorgung: Netzüberwachung, Ablesung, Abrechnung
  • Smart Meters, vollvernetzte und ressourceneffiziente Produktion, umfassendes Hygienekonzept und innovative Services

Wilhelm Mauß, Geschäftsführer, Lorenz GmbH & Co. KG, Schelklingen

11:50

Selbstlernende Assistenzsysteme für Maschinenbediener

  • Verbesserung der Produktionseffizienz und Mitarbeitermotivation
  • Austauschplattform für Maschinenbediener, Techniker und Ingenieure
  • Dezentrale Erfahrung sammeln und für alle Mitarbeiter nutzbar machen
  • Zustandsdiagnosen mit Algorithmen des maschinellen Lernens

Andre Schult, Projektleiter Assistenzsysteme, Fraunhofer IVV, Dresden

12:25

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

13:40

Anomalieerkennung durch Embedded-Artificial-Intelligence in der Halbleiterfertigung

  • Ein Erfahrungsbericht über mit künstlicher Intelligenz ausgestatteter Plasmaätzmaschinen
  • Der Einsatz von AI in eingebettete Systeme in der Produktion - Das Experiment
  • Die resultierenden Erkenntnisse finden Eingang in die Produkt-Roadmap

Knut Dettmer, Senior Manager, Global Strategic Marketing, Industrial Automation, Renesas Electronics Europe GmbH

Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion

14:15

Prof. Dr. rer. nat. Oliver Niggemann, Stellvertretende Leitung Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation (IOSB-INA)

Podiumsdiskussion

14:20

Thema: „Datensemantik als Schlüsseltechnologie“

Moderation:
Prof. Dr. rer. nat. Oliver Niggemann
Prof. Dr.-Ing. Michael Heizmann

Teilnehmer: Dr.-Ing. Dirk Friedrich, Geschäftsführer, Grindaix GmbH
Jörg Naffin, Beratung & Vertrieb, WS System
M.Sc. Thomas Neuhäuser, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fabrikplanung und Bewertung, Fraunhofer IGCV
Peter Seeberg, AI Consulting, asimovero.AI

15:20

Zusammenfassung der Konferenz

15:30

Ende der Veranstaltung

An wen richtet sich die Konferenz?

Diese VDI-Konferenz „Daten in der Industrie - Rohstoff mit Risiko?“ ist konzipiert für Fach- und Führungskräfte aus folgenden Bereichen:

  • Maschinenhersteller
  • Maschinenanwender
  • Ingenieurbüros
  • Produktionsstätten
  • Instandhaltung
  • Softwarehersteller
  • IT-Berater
  • Rechtliche Berater

Jetzt buchen

Sie möchten wissen, was Sie beim Sammeln, Speichern und Analysieren sensibler Produktionsdaten beachten müssen? Sie wollen mehr über die rechtlichen Aspekte der Nutzung industrieller Daten erfahren und sich über die Auswirkungen der neuen DSGVO informieren? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die VDI-Konferenz „Daten in der Industrie - Rohstoff mit Risiko?“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02KO614

VDI-Fachkonferenz Daten in der Industrie 2019

Stuttgart,

Parkhotel Stuttgart Messe-Airport*

Filderbahnstr. 2,
70771 Leinfelden-Echterdingen
+49 711/63344-0 zur Webseite

verfügbar

1.490,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • VDI-Fachkonferenz Daten in der Industrie 2019
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1.390,– € zzgl. 19% USt.
    1.490,– €
Am Tag danach
  • Der richtige Umgang mit Daten – Chance für Produzenten und Lieferanten
    Spezialtag am 07.06.2019 in Stuttgart Details
  • 840,– € zzgl. 19% USt.
    890,– €
  • Grundlagen des Datenschutzes nach der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung
    Spezialtag am 07.06.2019 in Stuttgart Details
  • 840,– € zzgl. 19% USt.
    890,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.490,– € zzgl. 19% USt.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© Fraunhofer IIS/EAS, Fotograf: Oliver Killig
Predictive Maintenance & Smart Manufacturing
  • 13.08. - 14.08.2019 in Hamburg
  • 03.12. - 04.12.2019 in Düsseldorf
  • 25.03. - 26.03.2020 in München

Entdecken Sie die Instandhaltungsstrategie der Zukunft: Predictive Maintenance sowie Qualitätssicherungskonzepte erfolgreich einführen.

Informieren & Buchen

Seminar
© industrieblick - fotolia.com
Condition-/ Prozessmonitoring & Predictive Maintenance
  • 01.07. - 02.07.2019 in Düsseldorf
  • 12.11. - 13.11.2019 in Stuttgart
  • 03.03. - 04.03.2020 in Nürnberg

VDI-Seminar "Condition Monitoring und Process Monitoring": Lernen Sie die Grundlagen der Zustands- und Prozessüberwachung kennen. Jetzt teilnehmen!

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock.com - Theeapong28
Predictive Maintenance und passende digitale Geschäftsmodelle
  • 26.06. - 27.06.2019 in Frankfurt am Main
  • 21.11. - 22.11.2019 in Stuttgart
  • 11.02. - 12.02.2020 in Düsseldorf

Im Seminar "Predictive Maintenance und passende digitale Geschäftsmodelle" erhalten Sie einen Überblick und erfahren mehr über Industrie 4.0.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 02KO614

VDI-Fachkonferenz Daten in der Industrie 2019

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen