Konferenz

Dichtungstechnik 2017

  • Erhalten Sie auf der 1. deutschen Konferenz zum Thema Dichtungstechnik wertvolle Einblicke in innovative Lösungen namhafter Wettbewerbsfirmen.
  • Besuchen Sie kostenlos die Paralleltagung „Gleit- und Wälzlagerungen 2017“.
  • Hören Sie praxisnahe Vorträge direkt aus der Branche.
  • Profitieren Sie vom großen Netzwerk aus Dichtungsfirmen und Lagerherstellern.
Dichtungstechnik 2017 - VDI Konferenz

Die Konferenz „Dichtungstechnik 2017“ macht Sie mit den aktuellen Trends im Bereich Dichtungstechnik vertraut. Erfahren Sie in zahlreichen Vorträgen u. a. mehr zur Alterung von Dichtungswerkstoffen, den Herausforderungen, denen Schmierstoffe in der Antriebstechnik heute ausgesetzt sind und was es bei der Gestaltung von Dichtungen zu beachten gilt, um Schäden zu vermeiden. Gemeinsam mit ausgewiesenen Experten diskutieren Sie zudem, wie Sie das Leistungsvermögen translatorischer Dichtungen durch Schmierfilmoptimierung steigern können.

Mit der richtigen Dichtungstechnik ökonomische und ökologische Ressourcen schonen

Maschinen und Anlagen sicher abzudichten, stellt für Ingenieure eine besondere Herausforderung dar. Optimale Dichtungen schonen dabei sowohl die Ressourcen Ihres Unternehmens als auch die der Umwelt. Die Konferenz „Dichtungstechnik 2017“ vermittelt Ihnen einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Arten von dynamischen Dichtsystemen und deren Einsatzmöglichkeiten. Die neuestens Trends zu Dichtungswerkstoffen sowie aktuelle Informationen zu translatorischen Dichtungen stehen ebenso auf dem Programm wie die Wechselwirkung von Schmierstoffen mit Radialwellendichtringen.

Inhalte der Konferenz

Das sind die Kernaspekte der Veranstaltung:

  • Bedingungen für den Einsatz von Dichtungen wie z. B. Verträglichkeit von Kunststoffen/Polymeren, Umlaufgeschwindigkeit, Temperatur, Werkstoffe und Schmierstoffe
  • Abrieb und Oberflächenstrukturen
  • Reibungsminimierung
  • Qualitätssicherung und Schadensanalyse
  • Translatorische Dichtungen

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Dienstag, 27. Juni 2017

08:30

Anmeldung

09:30

Begrüßung und Eröffnung durch den Konferenzleiter Prof. Dr.-Ing. Matthias Kröger, Institutsleiter, Institut für Maschinenelemente, Konstruktion und Fertigung, Technische Universität Bergakademie Freiberg

Plenarvorträge

09:45

Analyse der Reibprozesse im Dichtkontakt

  • Prozesse zwischen Dichtung, Schmierstoff und Welle im Kontakt
  • Modellbasierte Interpretation von Losbrechkräften und Gleitreibungskräften
  • Untersuchung der Reibung unter instationären Bewegungen
  • Reibungsselbsterregte Schwingungen durch Dichtkontakte

Prof. Dr.-Ing. Matthias Kröger

10:15

Dichtungstechnik – als allgegenwärtige Herausforderung

  • Welche Arten von Dichtsystemen gibt es und wo überall werden sie eingesetzt (dynamisch und statisch)?
  • Wie funktionieren die unterschiedlichsten Dichtsysteme?
  • Reibung und Verschleiß
  • Trends in der Dichtungstechnik

Prof. Dr.-Ing Eberhard Bock, Vice President Technology & Innovation, Advanced Product Technology, Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG, Weinheim

10:45

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Problemlösungsansätze für Tribologische Dichtkontakte

11:15

Mogelpackung oder Kompromiss – Sichere Dichtsysteme unter erweitertem Einfluss von Tieftemperaturen

  • Einsatz von Elastomertypen bei thermischer Beanspruchung
  • Betrachtung derzeitiger Abdichtungen am Beispiel eines Kolbenschiebers
  • Lösungsansätze zur Optimierung des Dichtungsverhaltens im Kältebereich
  • Untersuchungen zur Verifizierung wirksamer Abdichtsysteme

Alexander Jahn, Geschäftsführer, KAUTASIT – Gummitechnik GmbH, Dresden

11:45

Chemisch gekoppelte Polymer-PTFE-Materialien – Herstellung und Eigenschaften

  • Strahlenchemische Modifizierung von PTFE (Polytetrafluorethylen) zur Erzeugung von funktionellen Gruppen und Radikalen
  • Chemische Kopplung von PTFE mit Polymeren (Elastomere, TPE, Thermoplast)
  • Herstellung durch reaktive Verarbeitung
  • Eigenschaften chemisch gekoppelter Polymer-PTFE-Materialien

Dr. rer. nat. Dieter Lehmann, Leiter der Abteilung "Reaktive Verarbeitung", Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V.

12:15

Analyse reibungsbedingter Störgeräusche elastomerer Fahrzeugdichtungen

  • Wie entstehen Störgeräusche?
  • Welche Einflussfaktoren und Wechselwirkungen sind bei Elastomeren relevant?
  • Wie kann man Störgeräusche an Dichtungen präventiv prüfen?
  • Wie sind Störgeräusche vermeidbar?

Dr. Andrea Stoll, Stellvertretende Leiterin Fachbereich Kunststoffbahnen, Dr. Martin Strangfeld, Projektleiter, FILK gGmbH, Freiberg

12:45

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Reibungsursachen

14:15

Tribologie von Wellendichtringen

  • Einflussfaktoren auf das Reibmoment der Dichtungen
  • Experimentelle Charakterisierung des Reibmomentes und der Einflussfaktoren
  • Modellierung des Dichtkontaktes
  • Erkenntnisse aus der Simulation

Dipl.-Ing. Christian Berndt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. Matthias Kröger, Institutsleiter, Institut für Maschinenelemente, Konstruktion und Fertigung, TU Bergakademie Freiberg

14:45

Multiscale contact mechanics for rough surfaces with applications to rubber friction, adhesion and the leakage of seals

  • Description of the analytical contact mechanics theory which can take into account all relevant length scales
  • Applications to rubber friction, adhesion and the leakage of rubber seals

Dr. Bo Persson, Researcher, Multiscale Consulting, Forschungszentrum Jülich GmbH (Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten!)

15:15

Kontaktmechanik und Reibung von Elastomeren auf rauen Oberflächen

  • Theoretische Beschreibung der Gummireibung auf rauen, selbst-affinen Oberflächen
  • Hysteresereibung, Adhäsionsreibung und Lubrication
  • Ausbildung von Trockenkontakten und Dewetting-Dynamik bei geschmierten Reibkontakten
  • Anwendungen im Bereich der Dichtungstechnik

Prof. Dr. rer. nat. habil. Manfred Klüppel, Abteilungsleiter, Deutsches Institut für Kautschuktechnologie, e. V. Hannover

15:45

Tribometer zur Untersuchung des Verhaltens von rotierenden Linienkontakten bei Polymer-Stahl-Paarungen über die Zeit

  • Kontaktverhalten und Einfluss der viskoelastischen Stoffeigenschaften bei der Entwicklung von verschleißbeständigen polymeren Gleit- und Dichtwerkstoffen auf Reibung und Verschleiß
  • Aufbau eines instrumentierten Kegel-Rotations-Tribometers zur Untersuchung des tribologischen Kontaktverhaltens
  • Untersuchungsergebnisse von ölbeständigen Dichtungswerkstoffen
  • Interpretation der tribologischen Messungen und Korrelation mit Stoffeigenschaften der untersuchten Werkstoffe

Prof. Dr.-Ing. Achim Frick, Studiendekan, Institute of Polymer Science and Processing (IPSP), Hochschule Aalen

16:15

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Schmierfilmeinfluss und Triboanalyse

16:45

Herausforderungen an den modernen Schmierstoff in der Antriebstechnik

  • Aufgaben und Auswahlkriterien von Schmierstoffen für tribologische Systeme sowie deren Verträglichkeit mit Dichtungswerkstoffen
  • Schmierstoffkonzepte und deren Leistungsfähigkeit in industriellen Lageranwendungen
  • Reibungsminimierung und Energieeffizienz in Wälzlageranwendungen
  • Zukünftige Anforderungen und Vorstellung innovativer Fettkonzepte

Dipl.-Ing. Dieter Schuster, Manager Application Engineering, Klüber Lubrication München SE & Co. KG

17:15

Wechselwirkung von Schmierstoffen mit Radialwellendichtringen (RWDR)

  • Übersicht über relevante RWDR-Werkstoffe
  • Grundlagen zur Alterung von Dichtungswerkstoffen
  • Bewertung von statischen und dynamischen Prüfungen zur Verträglichkeit von Schmierstoffen mit RWDR
  • Auswirkung der Wechselwirkung von Schmierstoffen mit dem RWDR-Werkstoff auf die Funktion

Dr.-Ing. Matthias Adler, Global Material Development Oil Seal Industry, Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co KG, Weinheim

17:45

Entwicklung applikationsnaher Modell-Prüfkonzepte zur Qualifizierung von Dichtungen und Dichtungswerkstoffen auf Basis der Tribologischen Systemanalyse

  • Einsatz der Methode der Tribologischen Systemanalyse zur umfassenden Charakterisierung einer Dichtungsapplikation
  • Identifikation einzelner Verschleißmechanismen mittels mikroskopischer Analyse der tribologischen Kontaktbereiche am Beispiel unterschiedlicher Verschleißarten
  • Ableitung von Prüfkonzepten unter Berücksichtigung der applikationsbedingten Beanspruchung und der Struktur des Tribologischen Systems („Tribosimulation“)
  • Zielgerichtete Einbeziehung numerischer Simulation, chemischphysikalischer Analytik sowie geeigneter Tribosensorik

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Molter, Leiter Kompetenzzentrum Tribologie, Hochschule Mannheim

18:15

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 28. Juni 2017

Oberflächenstrukturen und Abrieb

08:30

Strukturierte Pneumatikdichtung mit reduzierter Reibung

  • Modellgestützte Auslegung von Oberflächenstrukturen für dynamische Dichtkanten
  • Berücksichtigung der Entformbarkeit von strukturierten Bauteilen
  • Experimentelle Validierung der Reibungsreduktion am Beispiel von Kolbendichtungen
  • In Abhängigkeit der Einsatzbedingungen Reibungsreduktion bis 40% gegenüber unbehandelten Dichtungen

Dr.-Ing. Matthias Wangenheim, Stellv. Institutsleiter, Institut für Dynamik und Schwingungen, Leibniz Universität Hannover

09:00

Verschleiß und Elastomer Verträglichkeit von RWDR: Untersuchungen am tribologischen Ersatzsystem

  • Problemstellung Öl-Elastomer Verträglichkeit
  • Ringflächentribometer als tribologisches Ersatzsystem
  • Untersuchungen an Elastomerprobeplatten anstatt RWDR
  • Vergleich zwischen am Ringflächentribometer und am RWDR bestimmten Versuchsergebnissen

Dipl.-Ing. Stefan Thielen, Fachgruppenleiter Dichtungstechnik, Lehrstuhl für Maschinenelemente und Getriebetechnik, Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Technische Universität Kaiserslautern

09:30

Oberflächenanalyse der Tribokontakte von Radialwellendichtsystemen

  • Identifikation von Verschleißmechanismen an einer gehärteten Stahlwelle im geschmierten tribologischen Kontakt mit einem elastomeren RWDR
  • Abbildung und Quantifizierung der morphologischen Ausprägungen des Wellen- und Dichtringverschleißes mittels Rasterelektronenmikroskopie und digitalmikroskopischer 3D-Oberflächenmessungen
  • Messung verschleißinduzierter chemischer Veränderungen am RWDR und der Welle durch elektronenspektroskopische und massenspektrometrische Analyseverfahren
  • Erfassung oberflächennaher Veränderungen physikalisch-mechanischer Eigenschaften mittels Nanoindentationsmessungen

Dr.-Ing. Stefan Emrich, Projektmanager, Institut für Oberflächen- und Schichtanalytik IFOS GmbH, Kaiserslautern

10:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Translatorische Dichtungen

10:45

Steigerung des Leistungsvermögens translatorischer Dichtungen durch Schmierfilmoptimierung im Verband des Dichtsystems

  • Wichtige Einflussgröße Reibung - Anforderungen an Dichtheit, Lebensdauer und Verlustleistung
  • Verschiebung der Leistungsgrenzen bei Reibung mithilfe von verbesserten Schmierfilmangebot
  • Vergleich der neuen und alten Dichtungskonzepte
  • Darstellung der Verbesserungen in Bezug auf Reibung, Verschleiß, Lebensdauer und Effizienz

Dr.-Ing. Mandy Wilke, Technology Specialist Fluid Power Europe, Trelleborg Sealing Solutions Germany GmbH, Stuttgart

11:15

Losbrechkräfte von Dichtungen in Spritzen

  • Experimentelle Untersuchungen der Reibkräfte
  • Abhängigkeit der Losbrechkraft von Kontaktzeit und Temperatur
  • Einfluss von Beschichtungen auf Adhäsionskräfte
  • Visualisierung und Analyse der Kontaktfläche

Stefan Nitzsche, M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. Matthias Kröger, Institutsleiter, Institut für Maschinenelemente, Konstruktion und Fertigung, TU Bergakademie Freiberg; Cathy Zhao, PhD, Director, Science Insights Lab, West Pharmaceutical Services, Inc., United States

11:45

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Qualitätssicherung und Schadensanalyse

13:15

Untersuchung und Simulation des Einflusses von Partikeln auf tribologische Systeme

  • Experimentelle Einflussanalyse von Partikeln auf die Funktionalität verschiedener Dichtungsarten
  • Messung des prinzipiellen Verhaltens einzelner und mehrerer Partikel in 3-Körper Kontakten
  • Differenzierung der Partikeleffekte und Möglichkeiten derer numerischen Abbildung mit der Diskreten Elemente Methode (DEM)
  • Anwendungsmöglichkeiten der DEM Modelle auf diverse tribologische Systeme

Jun.-Prof. Dr.-Ing. Kristin de Payrebrune, Juniorprofessur Angewandte Strukturmechanik, Technische Universität Kaiserslautern; Thomas Falke, M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. Matthias Kröger Institutsleiter, Institut für Maschinenelemente, Konstruktion und Fertigung, Technische Universität Bergakademie Freiberg

13:45

Schäden an Dichtungen durch Alterung - Erfahrungen aus der Praxis

  • Vorstellung der wichtigsten Alterungsmechanismen
  • Schadensbeispiele mit charakteristischen Schadensbildern
  • Hinweise zur Schadensanalyse

Dr.-Ing. Kurt Marchetti, Leitung Schadensanalyse, Freudenberg Technology Innovation SE & Co. KG, Weinheim

14:15

Anforderungen an Dichtungen in der Automobilbranche

  • Funktionsanspruch von Dichtungen in Werkzeugmaschinen der zerspanenden Fertigung und im motorischen Betrieb
  • Montagegerechte Konstruktion von Dichtungen zur Realisierung einer prozesssicheren Montage von Verbrennungsmotoren N. N., Volkswagen Sachsen GmbH, Chemnitz
14:45

Zusammenfassung und Schlusswort durch Prof. Dr.-Ing. Matthias Kröger

Im Anschluss: Besichtigungen bei SKF oder Schaeffler

15:00

Werksbesichtigung bei Schaeffler

Schaeffler ist ein weltweit führender Automobil- und Industriezulieferer.

Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet Schaeffler einen entscheidenden Beitrag für die „Mobilität für morgen“. (Die Firma behält sich vor, Mitbewerber von der Besichtigung auszuschließen.)

Besichtigung bei SKF

SKF baut in Schweinfurt das größte Großlager-Prüfzentrum der Welt.

In Schweinfurt entsteht das leistungsfähigste Großlager-Prüfzentrum der Welt. Der futuristisch anmutende Gebäudekomplex wird unter anderem zwei neue Prüfstände beherbergen, mit denen sich extrem dynamische Lasten und Rotationsgeschwindigkeiten erzielen lassen. Der Neubau des Großlager-Prüfzentrums ist ein herausragendes Beispiel für die Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen von SKF.

Das Rahmenprogramm der Konferenz „Dichtungstechnik 2017“

Der Spezialtag „Grundlagen der Dichtungstechnik“ am Vortrag der Konferenz bietet Ihnen den optimalen Einstieg in das Thema der Konferenz. Sie erhalten dort einen ausführlichen Überblick über alle wichtigen Grundlagen rund um Rotations- und Translatorische Dichtungen.

Ziel des Spezialtags „Schmierstoffentscheidungen Industrie 4.0 sicher machen“ ist es, Konstrukteure in Schmierstofffragen zu sensibilisieren. Sie erhalten einen Einblick in eine Industrie 4.0-taugliche Strategie bei der Auswahl und dem Einsatz von Schmierstoffen.

Nutzen Sie zudem das Get-together am Abend des 1. Veranstaltungstages in der Fachausstellung mit den Teilnehmern der Paralleltagung „Gleit- und Wälzlagerungen 2017“, die Sie außerdem kostenfrei besuchen können. Die Kombination zwischen Dichtungsexperten sowie Gleit- und Wälzlagerungsfachleuten bietet Ihnen herausragende Möglichkeiten für intensives Networking.

An wen wendet sich die Konferenz?

Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Forschung und Entwicklung
  • Entwicklung und Kommunikation
  • Schadensanalyse
  • Werkstofftechnik
  • Simulation (Fluidtechnik)
  • Antriebstechnik
  • Konstruktion (Gleit- und Wälzlager)
  • Instandhaltung

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket

Sie möchten einen ausführlichen Überblick über aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich der Dichtungstechnik erhalten? Sie suchen nach einer Möglichkeit, sich mit Kollegen und Experten der Branche zu vernetzen? Dann melden Sie sich jetzt zur Konferenz „Dichtungstechnik 2017“ an und erhalten Sie bei gemeinsamer Buchung mit dem Spezialtag „Grundlagen der Dichtungstechnik“ oder dem Spezialtag „Schmierstoffentscheidungen Industrie 4.0 sicher machen" einen vergünstigten Kombipreis.

Veranstaltungsnummer : 02KO410

VDI-Fachkonferenz Dichtungstechnik 2017

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Hotel gesucht?

Informationen zur Zimmerreservierung finden Sie hier.

Ihr Konferenzleiter ist Matthias Kröger

Prof. Dr.-Ing. Matthias Kröger leitet an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg das Institut für Maschinenelemente, Konstruktion und Fertigung.