Seminar

DoE in der Entwicklung von Serienprodukten

mit Teilnahmebescheinigung

DoE in der Entwicklung von Serienprodukten - Seminar

Die Entwicklung neuer Produkte erfolgt in immer kürzeren Zeiten mit einem höher werdenden Qualitätsanspruch. Bei immer kürzeren Produktionstaktzeiten und höherer Produktivität muss dabei die Robustheit und Unempfindlichkeit gegenüber Störungen erhöht werden. Zur Problembeseitigung ist eine systematische Vorgehensweise mit anschließender statistischer Datenanalyse ein Muss. Das Seminar enthält alle notwendigen Grundlagen und es wird praxisnah gezeigt, wie man die Anzahl Versuche auf ein Minimum reduziert und wo Risiken liegen.

Das Ziel des Seminars ist es, Ihnen anhand von Praxisbeispielen Schritt für Schritt die statistischen Methoden des DoE-Ansatzes in der Entwicklung von Serienprodukten aufzuzeigen. Besonders wichtig ist die richtige Interpretation der statistischen Kennzahlen und Analyseergebnisse. Im Seminar lernen Sie, welcher Versuchsaufwand mindestens notwendig ist, bzw. wo Versuche eingespart werden können. Mit Hilfe von selbst durchgeführten Übungsbeispielen lernen Sie, mit Streuungen der Versuchsergebnisse umzugehen. Zu jedem Kapitel erhalten Sie eine Übersicht der Vor- und Nach­teile sowie einen Leitfaden, um für die entsprechende Aufgabenstellung die richtige Auswahl zu treffen.

Top Themen

  • Methoden zur Optimierung Ihrer Serienprodukte hinsichtlich mehrerer Kriterien
  • DoE: Richtige Interpretation der Wechselwirkungen bei Tests und Versuchen, Scheinwechselwirkungen erkennen
  • Nachteile der Veränderung einzelner Parameter bei Einzelversuchen
  • Risiken bei der Auswertung durch Streuung und nicht erreichte Versuche erkennen und vermeiden
  • Versuchsaufwand sparen durch Berücksichtigung bestehender Versuche in neuen DoE-Projekten
  • Methodische Auswahl der richtigen Versuchsparameter und Einflussgrößen

Ablauf des Seminars "DoE in der Entwicklung von Serienprodukten"

Erfahren Sie im Seminar "DoE in der Entwicklung von Serienprodukten" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Grundlagen der Statistik

  • Vorstellung der verschiedenen Datenarten
  • Quantitative Daten
  • Schulnoten-Systeme
  • Zählbare Merkmale
  • Kategoriale Variablen
  • Statistische Kennwerte und deren Bedeutung
  • Mittelwert und Median
  • Standardabweichung
  • Modalwert – Häufigkeiten – Histogramm

Übung: Messung der Rückstellung an einer Stofffaltung

  • Normalverteilung: Histogramm und Wahrscheinlichkeitsnetz
  • Boxplot zur grafischen Darstellung der Verteilung
  • Grundlagen von Hypothesentests
  • Definition der Null- und Alternativhypothese
  • Festlegung der Irrtumswahrscheinlichkeit
  • Test auf Normalverteilung (bestimmte Kennwerte gelten nur bei Normalverteilung)

Übungsbeispiel: Mittelwertvergleich t-Test – hat ein
stärkerer Knick eine geringere Rückstellung?

Systemanalyse – Bestimmung der wichtigen Einflussfaktoren

  • Einführung und Arten der Systemanalyse
  • Grafische Verfahren: Mind-Maps, Ursachen-Wirkungs-
    diagramme, Relationale Diagramme. etc.
  • Tabellarische Verfahren: Intensitäts-Beziehungsmatrix, etc.
  • Ursachen-Wirkungsdiagramme
  • Ishikawa-Diagramme
  • Problemorientierte Ursachen-Wirkungsdiagramme
  • Einbeziehung von gegenseitigen Abhängigkeiten (Relationen)
  • Ausleitung einer Pareto-Verteilung

Übungsbeispiel: Gemeinsame systematische Ermittlung weiterer Einflüsse auf die Rückstellung der Stofffaltung

  • Vorstellung weitere Praxisbeispiele zur Bestimmung der Einflussfaktoren
  • Wirkdiagramme zum Beispiel zu Lagerspiel, Korrosion und Glühlampe↓

Erstellen von Versuchsplänen – Design of Experiments (DoE)

  • Vollfaktorielle und teilfaktorielle Versuchspläne
  • Plackett-Burman Versuchspläne – Vorteile und Grenzen: Extrem geringe Anzahl Versuche mit eingeschränken Wechselwirkungen

Übungsbeispiel: Versuchsplanentwicklung für
Rückstellung an einer Stofffaltung

  • Quadratische Versuchspläne: Berücksichtigung von Nicht-
    linearitäten
  • D-Optimale Pläne
  • Aufbau und Vergleich mit klassischen Plänen
  • Möglichkeit zur Berücksichtigung bereits bestehender Versuche
  • Möglichkeit zur Einschränkung nicht erreichbarer Einstellungen
  • Übersicht der Versuchspläne und Auswahlkriterien für die Praxis
  • Auswahl von linearen- und nichtlinearen Modellen
  • Auswahl gewünschter Wechselwirkungen
  • Darstellung der Versuchsaufwände

Datenauswertung mit multipler Regression

  • Grundlagen der multiplen Regression: Methode der kleinsten Fehlerquadrate
  • Modellbildung und schrittweise Regression
  • Bewertungen der Faktoren und deren Signifikanzen

Übungsbeispiel: Datenauswertung der Versuche:
Rückstellung an einer Stofffaltung

  • Kennzahlen zur Bestimmung der Modellgüte: Bestimmtheitsmaß, Vorhersagemaß, Wiederholungsmaß
  • Transformation der Zielgröße (Box-Cox-Transformation)
  • Statistische bzw. grafische Darstellungen und Interpretation
  • Kurvendiagramm – mehrere Einflüsse auf Zielgröße(n)
  • Wechselwirkungsdiagramme
  • Residuenverteilung zur Beurteilung der Streuungen
  • 3D-Contour-Plots

Übungsbeispiele:

Die Teilnehmer können die folgenden Beispielmodelle auf Wunsch am eigenen Laptop nachverfolgen:

  • Schwingungen in Abhängigkeit von Steifigkeiten und Dämpfung
  • Mehrere Zielgrößen am Beispiel Heckklappenschließkomfort (Schließkraft- und -weg)

Die Teilnehmer können auch gern eigene Beispiele mitbringen.

Zielgruppe

Das Seminar "DoE in der Entwicklung von Serienprodukten" richtet sich an Ingenieure und Techniker aus:

  • Forschung
  • (Vor-)Entwicklung, Test und Versuch
  • Konstruktion
  • Qualitätsmanagement

Ihr Referent für das Seminar "DoE in der Entwicklung von Serienprodukten":

Dipl.-Ing. (FH) Curt Ronniger, Qualitätsingenieur, BMW AG, München

Herr Ronniger studierte Maschinenbau und ging 1985 als Versuchsingenieur zu BMW nach München. Dort leitete er sogenannte Simultaneous Engineering Teams. 2000 wechselte er in das Qualitätsmanagement als Gruppenleiter. Derzeit ist er tätig als Referent für statistische Methoden, SixSigma, DoE und Weibull in der zentralen Unternehmensqualität. Daneben ist er auch selbstständig als Autor tätig und führt seit 2000 regelmäßig Seminare durch, auch für die Bereiche medizinische Apparate, Werkzeuge, Anlagenbau usw.

Seminarmethoden

Wenn Sie Design of Experiments in einem umfassenderen Rahmen lernen wollen, können Sie zusätzlich die Weiterbildung „Optimieren mit Versuchsplanung – Design of Experiments (DoE)“buchen.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02SE273

DoE in der Entwicklung von Serienprodukten

Durchführung garantiert 1

Wir garantieren die Durchführung, weil die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist.

München,

NH München Messe*

Eggenfeldener Str. 100,
81929 München
+49 89/99345-0 zur Webseite

verfügbar

1.690,– € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

¹ Eine Absage der Veranstaltung bei Krankheit des Referenten, höhere Gewalt oder sonstigen nicht von VDI Wissensforum zu vertretenden Umständen bleibt vorbehalten.

Veranstaltungsnummer : 02SE273

DoE in der Entwicklung von Serienprodukten

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben