Forum

Einsatzmöglichkeiten korrosionsbeständiger Duplex-Stähle

Einsatzmöglichkeiten korrosionsbeständiger Duplex-Stähle

Dieses VDI-Technikforum vermittelt die Grundlagen zur Herstellung, Verarbeitung und Anwendung korrosionsbeständiger Duplex-Stähle. Es liefert Ihnen praxisnahe Informationen zum Korrosions- und Verschleißverhalten unterschiedlicher Legierungen. Sie erfahren zudem, für welche Anwendungen sich Duplex-Stähle besser eignen als vergleichbare Alternativen und wie diese weiterverarbeitet werden. Durch das Seminar verfügen Sie über eine ideale Wissensbasis für eine bestmögliche Werkstoffauswahl und -verarbeitung für Ihre Produkte.

Duplex-Stähle: Urformverfahren, Fertigung und Weiterverarbeitung

Ferritisch-austenitische Duplex-Stähle zeichnen sich durch das hohe Potenzial ihrer Korrosions- und Verschleißeigenschaften aus. Unter anderem deshalb haben sie sich insbesondere im Apparate-, Maschinen- und Anlagenbau in der Lebensmittel-, Foto-, Papier- und Zellstoffindustrie bewährt. Aber auch in Rauchgasentschwefelungsanlagen oder im Offshore-Bereich kommen diese korrosionsbeständigen Duplex-Stähle zum Einsatz. Für ihre Herstellung und Verarbeitung benötigen Firmen jedoch eine entsprechend hohe Kompetenz.

Das 2-tägige VDI-Technikforum „Einsatzmöglichkeiten korrosionsbeständiger Duplex-Stähle“ gibt Einblicke in die sichere Herstellung und Verarbeitung des Materials. Sie lernen die für die Herstellung und Wärmebehandlung von korrosionsbeständigen Duplex-Stählen wichtigen Zusammenhänge zwischen Ausscheidungs- und Erstarrungsverhalten sowie Gefügecharakteristik kennen. Sie erfahren, was Sie beim Schweißen von Duplex-, Super-Duplex und hochlegierten austenitischen Stählen beachten müssen und lernen, welches Urformverfahren sich für welches Einsatzgebiet am besten eignet.

Nach der Weiterbildung kennen Sie die Korrosions- und Verschleißeigenschaften verschiedener Legierungen sowie deren verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Das vermittelte Wissen hilft Ihnen zu erkennen, in welchen Situationen Sie herkömmliche Edelstähle nicht mehr einsetzen sollten und welche Alternativen und Vorteile durch Duplex-Stähle bestehen.

An wen wendet sich die Weiterbildung?

Die im Technikforum zu Duplex-Stählen vermittelten Inhalte richten sich an Ingenieure und technische Fachkräfte aus dem Werkstoffbereich, die in den folgenden Gebieten arbeiten:

  • Forschung
  • Entwicklung
  • Qualitätssicherung
  • Fertigung
  • Konstruktion
  • Instandhaltung und Betriebssicherheit

Ihr Forumsleiter Prof. Andreas Ibach – ein Experte aus der Industrie

Prof. Dr. Andreas Ibach war in leitender Funktion in der Industrie und als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkstoffe und Werkstoffprüfung an der Fakultät für Maschinenbau der Ruhr-Universität Bochum tätig. Aktuell hat Herr Ibach eine Professur für „Werkstoffe und Grundlagen der Fertigungstechnik“ an der Westfälischen Hochschule am Standort Bocholt inne. Er ist Leiter eines Ingenieurbüros für Werkstoffuntersuchungen und Schadensanalyse. Prof. Ibach unterstützt mit seiner Expertise und seinem Wissen mehrere Dachverbände als Fachreferent.

Sein Co-Seminarleiter Prof. Dr. Michael Pohl arbeitet am Institut für Werkstoffe an der Ruhr-Universität Bochum.

Jetzt für das Seminar im Technikforum anmelden

Sie möchten Ihr Wissen über die technischen Herausforderungen für die Herstellung und Verarbeitung von Duplex-Stählen vertiefen? Sie wollen sich einen Überblick über die komplette Produktion verschaffen – vom Urformen bis hin zu konkreten Anwendungen? Sie möchten die Lebensdauer Ihrer Produkte durch den Einsatz des richtigen Duplex-Stahls kontinuierlich erhöhen? Dann melden Sie sich jetzt für das Seminar „Einsatzmöglichkeiten korrosionsbeständiger Duplex-Stähle“ an.

Veranstaltung buchen
21.02 - 22.02.2017 Düsseldorf verfügbar 1490 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.