Spezialtag

Embedded Systems in der Automation - Trends, Anforderungen und Möglichkeiten

Embedded Systems in der Automation - Spezialtag

Der Spezialtag “Embedded Systems in der Automation“ vermittelt aktuelle Trends, Anforderungen und Möglichkeiten zum Einsatz eingebetteter Systeme in der Automation. Darauf aufbauend wird vermittelt, welche Sicherheitsmechanismen durch die steigende Vernetzung von Embedded Systems für eine zuverlässige Kommunikationsinfrastruktur in der Produktion nötig sind und wie diese den Entwicklungsprozess beeinflusst. Dargestellt wird, welche Trends sich hinsichtlich Standardisierung abzeichnen und welche Herausforderungen beim Design von Systemen zu meistern sind, um den Ansprüchen an zukünftige Automatisierungssysteme gerecht zu werden.

Anforderungen an Embedded Systems und die Entwicklung geeignete Konzepte

Durch die fortlaufende Entwicklung von eingebetteten Systemen und die steigende Konnektivität im Automatisierungsumfeld stehen sowohl Hersteller als auch Betreiber vernetzter Systeme vor Herausforderungen bei der Planung oder Modernisierung ihrer Anlagen. Besonders hohe Anforderungen stellen dabei die horizontale und vertikale Integration der Systeme in die Unternehmensstruktur da, um den Forderungen von Industrie 4.0 gerecht zu werden. Der Spezialtag “Embedded Systems in der Automation“ veranschaulicht aktuelle Trends, Anforderungen und Möglichkeiten, um vermittelt neue Ideen und Erkenntnisse für die eigenen Applikationen.

Top-Themen des Spezialtags:

  • Anforderungen Embedded Systems (aktuellen Stand der Technik) 
  • Horizontale und vertikale Integration von Embedded Systems im Unternehmen 
  • Herausforderungen bei der vernetzte eingebetteter Systeme 
  • Herausforderungen beim Design zukünftiger Automatisierungssysteme 
  • Sicherheitsmechanismen für eine zuverlässige Kommunikationsinfrastruktur

Der Spezialtag findet vorgelagert, am 26.06.2017 zu den parallel stattfindenden Fachtagungen „AUTOMATION 2017“, „Wireless Automation 2017“ und „Industrielle Robotik 2017“ statt und ist er ideale Einstieg in den Themenkomplex. Buchen Sie den Spezialtag zusammen mit einer der drei Tagungen und erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis. Auch der Spezialtag "Sammeln Sie noch oder analysieren Sie schon? Datenwertschöpfung I4.0"  am 24. Juni 2017 ist kombiniert buchbar.

Die Inhalte des Spezialtages

Der Spezialtag behandelt im Einzelnen die folgenden Themen:

Dienstag, 26. Juni 2017, 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

Grundlagen zu Embedded Systems in der Automation:

  • Entwicklung der letzten Jahre
  • Aktueller Stand der Wissenschaft und Technik
  • Herausforderung beim Design von eingebetteten Systemen
  • Aktuelle Marksituation und -potenzial

Trends in der Automation:

  • Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things
  • Standardisierte Kommunikationsprotokolle (z.B. OPC UA, MQTT)
  • Embedded Intelligence – Einsatz von Smart Sensors und Co.
  • Horizontale und vertikale Integration in der Automation und die Organisationshierarchie

Anforderungen an vernetzte eingebettete Systeme:

  • Herausforderung bei Hardware, Software und Vernetzung
  • Real Time vs. Security vs. Safety
  • Ressourceneffizienz im Betrieb
  • Embedded System Life Cycle

Möglichkeiten im eigenen Unternehmen:

  • Systemische Automation – Interaktion von Automation und Geschäftsprozessen
  • Sichere und zuverlässige Kommunikationsinfrastruktur in der Produktion
  • Asset Management, Prozessoptimierung und Ressourcenmanagement
  • Evolution zu einer schneller reagierenden effizienteren Produktion

Für wen ist der Spezialtag geeignet?

Da sowohl die Basics als auch fortgeschrittene Themen behandelt werden, richtet sich der Spezialtag an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen

  • Automatisierungstechnik
  • Forschung und Entwicklung
  • Fertigungs- und Prozessindustrie

die aktuelle Trends im Bereich Embedded Systems in der Automation erfahren wollen, aber auch an konkreten Lösungen und Umsetzungsstrategien für das eigene Unternehmen interessiert sind.

Ihr Seminarleiter – Spezialist im Bereich Embedded Systems und IT-Sicherheit

Karl Leidl, M.Sc. ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fakultät Elektrotechnik, Medientechnik und Informatik an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD). Dort arbeitet er seit mehreren Jahren eng zusammen mit Industriepartnern im Bereich Netzwerkarchitekturen, Embedded Systems und IT-Sicherheit. Sein Fokus liegt dabei auf Anomalieerkennung in industriellen Netzwerken und Absicherung der eingesetzten Embedded Systems. Zusätzlich ist er freiberuflich tätig mit den Schwerpunkten Beratung, Penetration Tests und Seminare und Workshops rund um Industrial IT Security.

Profitieren Sie vom Kombipreis und melden sich jetzt an!

Buchen Sie den Spezialtag „Embedded Systems in der Automation“ (26. Juni 2017) zusammen mit einer der parallel stattfindenden VDI-Fachtagung „AUTOMATION 2017“, „Wireless Automation 2017“ und „Industrielle Robotik 2017“ und profitieren Sie von unseren vergünstigten Kombipreis. Gleich anmelden.