Spezialtag

Sammeln Sie noch oder analysieren Sie schon? Datenwertschöpfung I4.0

Datenwertschöpfung in Produktion & Service: Spezialtag

Der Spezialtag „Sammeln Sie noch oder analysieren Sie schon? Datenwertschöpfung I4.0“ vermittelt Ihnen einen Überblick über Vorgehensweisen und Erfolgsfaktoren für eine datengetriebene Optimierung von Produktions- und Serviceprozessen. Welche Voraussetzungen bestehen für die datengetriebene Wertschöpfung? Welche Big Data Technologien und Tools existieren? Oder welche datenschutzrechlichen Aspekte müssen beachtet werden? Auf diese und viele weitere Fragen erhalten Sie im Spezialtag Antworten.

Aus Daten gewinnbringende Informationen erhalten

Beim Thema digitale Transformation sind Industrie 4.0 und das Internet der Dinge entscheidende Schlagworte. Sie konfrontieren Unternehmen allerdings auch mit neuen Herausforderungen. So muss geklärt werden, welche Daten überhaupt zur Verfügung stehen, aber auch, wie sich aus dem vorhandenen Datenmaterial gewinnbringende Informationen für den operativen Prozess gewinnen lassen. Nur so kann die digitale Transformation Erfolg entlang der Wertschöpfung erbringen.

Lernen Sie daher in diesem Spezialtag:

  • auf welche Erfolgsfaktoren es bei der Umsetzung analytischer Projekte ankommt
  • welche Werkzeuge und Methoden bei datengetriebenen Projekten mit Fokus auf Big Data von Bedeutung sind
  • aktuelle Praxisbeispiele direkt aus der (Automobil-)Industrie, bei denen die Datenschöpfung bereits gewinnbringend gelungen ist, kennen
  • welche datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen für analytische Projekte gelten

Der Spezialtag findet vorgelagert, am 24.01.2017 zur 5. VDI-Fachtagung „Industrie 4.0“ (25.-26.01.2017) statt und ist der ideale Einstieg in den Themenkomplex. Buchen Sie den Spezialtag zusammen mit der Tagung und erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

Die Inhalte des Spezialtages

Der Spezialtag behandelt im Einzelnen die folgenden Themen:

Dienstag, 24. Januar 2017 - 09:30 bis ca. 17:45 Uhr

Die digitale Transformation der Wertschöpfung

  • Überblick und Einordnung: Daten, Strukturen und Technologien der digitalen Transformation
  • Chancen und Risiken: Werttreiber, Unternehmenskultur und Wettbewerb

Darstellung eines Big Data Ansatzes zur Qualitätssicherung im automatisierten Montageprozess

  • Ziel bei dem Anwendungsbeispiel war es, unter Nutzung von Inline Prozess-Messdaten Qualitätsabweichungen zu identifizieren und deren Einflussfaktoren zu bestimmen. Bei dem Anwendungsbeispiel werden folgende Einblicke gegeben:
    • Art der Daten und Datenquellen (Inline-Mess- und Umfeld-Daten)
    • Verwendung von Analysemethoden (Explorative Analysemethoden)
    • Integration der Ergebnisse im Produktionsprozess (IT-und Daten-Architektur der Lösung)
    • Herausforderungen im Projekt

Anwendungsbeispiele aus dem Service

  • Ziel bei dem Anwendungsbeispiel war es, unter Nutzung von Reparatur- und Service-Daten der Vergangenheit Servicezeitpunkte in der Zukunft vorherzusagen und entsprechende Vermarktungs- und Steuerungs-Maßnahmen abzuleiten.

Bei dem Anwendungsbeispiel werden folgende Einblicke gegeben:

  • Art der Daten und Datenquellen (Reparatur- und Servicedaten)
  • Verwendung von Analysemethoden (Prädiktive Analysemethoden)
  • Integration der Ergebnisse im Produktionsprozess (IT-und Daten-Architektur der Lösung)
  • Herausforderungen im Projekt

Analytische Technologien – Überblick und Grundlagen

  • Datenhaltungstechnologien mittels Big Data: Datenbanken und Systeme (z.B. Hadoop, HANA)
  • Statistische Software wie SPSS Modeler, KNIME oder R Statistics zum Einsatz von umfangreichen Analysen
  • Vorstellung von Big Data Reporting-Tools wie Qlikview und Tableau

Die analytische Projekt-Organisation

  • Kritische Erfolgsfaktoren eines analytischen Projektes
  • (Ideal-)typisches analytisches Projektvorgehen und -management
    • Agile Projektmanagement-Methoden
    • Analyseprozess-Methoden (u. a. Cross Industry Standard for Data Mining – CRSIP DM)
    • Notwendige analytische Kompetenzen und IT-Ressourcen

Praxisvortrag: Rechtskonforme Gestaltung von Big Data Projekten

  • Rechtliche Grundlage für Big Data 
  • Datenschutzkonforme Modellierung von Big Data Projekten 
  • Datenbankrecht oder wem „gehören“ Daten 
  • Vertragsgestaltung bei Big Data Projekten 
  • Praxisbeispiele und Best Practices

Dr. Carsten Ulbricht, MCL, Rechtsanwalt, Bartsch Rechtsanwälte PartG mbB, Karlsruhe/Stuttgart

An wen richtet sich der Spezialtag?

Die Veranstaltung wendet sich an Fach- und Führungskräfte in der Produktion sowie z. B. folgender Fachbereiche:

  • Qualitätsingenieure
  • strategische Entwicklung
  • Produktionsplanung, Produktionsleiter
  • Fertigungsverfahrensentwickler
  • Serviceleiter, Kundendienst
  • Industrial IT
  • Automatisierung

Ihre Seminarleiter – Experten im Bereich Big Data im Bereich Automotive und Manufacturing

Dr. Michael Wolff ist geschäftsführender Partner der thaltegos Management Consulting, die er selbst als Spinoff einer Managementberatung der BMW Group gegründet hat. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Beratung zum Thema datenbezogene Optimierung von Prozessen und Aktivitäten in den Branchen Automobil, Manufacturing und Utility.

Gastreferent – Mehr Informationen durch einen Rechtsanwalt und Spezialist für Fragen rund um die digitale Transformation

Dr. Carsten Ulbricht, MCL unterstützt Michael Wolff als Referent. Er ist Rechtsanwalt bei der Kanzlei Bartsch Rechtsanwälte, wo sein Schwerpunkt auf den Themen Internet und digitale Transformation liegt. Daher ist er mit den Rechtsfragen der digitalen Transformation bestens vertraut. Dr. Ulbricht Dr. Ulbricht berät nationale und internationale Mandanten in allen Rechtsfragen des E- und Mobile Commerce, Big Data, sowie zu allen Themen im Bereich Social Web. Rechtlichen Prüfung internetbasierter Geschäftsmodelle, datenschutzrechtlichen Themen aber auch dem Umgang mit nutzergenerierten Inhalten liegen in seinem Fokus.

Melden Sie sich gleich zum Spezialtag an

Sie suchen nach einer praktischen Einführung in Vorgehensweisen und Erfolgsfaktoren datengetriebener Projekte? Sie möchte lernen, wie Sie aus bloßem Datenmaterial wertvolle Informationen gewinnen können? Dann buchen Sie jetzt den Spezialtag „Sammeln Sie noch oder analysieren Sie schon? Datenwertschöpfung I4.0“ (24.01.2017) und profitieren Sie bei gemeinsamer Buchung mit der 5. VDI-Fachtagung „Industrie 4.0“ vom vergünstigten Kombipreis.

Veranstaltung buchen
24.01.2017 Düsseldorf verfügbar 840 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Sammeln Sie noch oder analysieren Sie schon? Datenwertschöpfung I4.0
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 790 €statt 840 €
 
  • VDI-Spezialtag Grundlagen Industrie 4.0 Trends – Anforderungen – Möglichkeiten
    Spezialtag am 24.01.2017 in Düsseldorf Details
  • 790 €statt 840 €
 
  • Industrie 4.0 im Rahmen der Digitalen Transformation
    Spezialtag am 27.01.2017 in Düsseldorf Details
  • 790 €statt 840 €
  • Cloud Computing? Aber sicher!
    Spezialtag am 27.01.2017 in Düsseldorf Details
  • 790 €statt 840 €
  • 5. VDI-Fachtagung Industrie 4.0 2017
    Tagung 25.01 - 26.01.2017 in Düsseldorf Details
  • 1190 €statt 1290 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 840