Tagung

VDI-Fachtagung „Form- und Konturmesstechnik 2016“

VDI-Fachtagung: Form- und Konturmesstechnik 2016

Der Fokus der VDI-Fachtagung „Form- und Konturmesstechnik 2016“ liegt auf den aktuellen Neuerungen in der ISO-Normung zur Geometrischen Produktspezifikation (GPS) und auf anwendungsbezogenen Themen aus der messtechnischen Praxis. Abgerundet wird die Tagung durch die parallel stattfindende VDI-Fachtagung „Optische Messung von Funktionsflächen“. Die Tagungsteilnehmer können kostenfrei auch diese Vortragsreihe besuchen und so vom fachlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch profitieren.

Praxisnahe Lösungen für die Form- und Konturmessung

Die Form ist ein elementarer Bestandteil der Geometrischen Produktspezifikation (GPS). Mögliche Formabweichungen haben erheblichen Einfluss auf die Eigenschaften eines Produktes. Daher müssen Experten die Messungen genau überprüfen. Das Überwachen von Formmessgeräten und das Festschreiben von merkmalbezogenen Messbedingungen sind die Voraussetzungen, damit Fachleute die Formmessergebnisse vergleichen und zurückführen können. Diesen Themen widmet sich die VDI-Fachtagung „Form- und Konturmesstechnik 2016“ am 28. und 29. Juni 2016 in Nürtingen bei Stuttgart.

Ihre Vorteile

  • Erfahren Sie mehr über das System der Geometrischen Produktspezifikation.
  • Informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Normung.
  • Diskutieren Sie mit Experten.
  • Pflegen und erweitern Sie Ihr Netzwerk.

Welche Themen erwarten Sie auf der Fachkonferenz?

Unter dem Dach des VDI-Fachausschusses 3.21 Formmesstechnik der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik hat der Programmausschuss ein attraktives und hochwertiges Tagungsprogramm zusammengestellt. Hören Sie Erfahrungsberichte und Entwicklungsergebnisse aus folgenden Bereichen:

  • Anwenderlösungen aus Maschinenbau und Automobilindustrie
  • Praxisrelevante Neuerungen im GPS-Normenwerk
  • Prüfen von Form- und Lagetoleranzen mit Form- und Koordinatenmessgeräten
  • Anwendung von Filtern in der messtechnischen Praxis
  •  Aspekte zur Automatisierung der Form- und Konturmesstechnik

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Dienstag, 28. Juni 2016

11:15

Teilnehmerregistrierung und Mittagsimbiss

12:15

Eröffnung und Begrüßung durch den Tagungsleiter
Dipl.-Ing. Martin Zimmer, Zentrale Koordination Messtechnik, Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Normung / GPS

Moderation: Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Heldt, Chemnitz

12:30

Das System der geometrischen Produktspezifikation und -prüfung

  • Das internationale Normenkonzept
  • Grundlagen und Regeln der ISO 8015
  • Einteilung der geometrischen Eigenschaften und grundlegende Operationen
  • Nützt das GPS System meinem Unternehmen?

Prof. Dr.-Ing. habil. Sophie Gröger, Leiterin der Professur

Fertigungsmesstechnik, Fakultät für Maschinenbau, TU Chemnitz

13:00

ISO-GPS-Form- und Konturnormen: Aktueller Normungsstand

  • ISO-GPS-Normen zur geometrischen Spezifikation von Form und Kontur
    • ISO 1101 und ISO 1660: Änderungen und Erweiterungen
  • Ergänzende ISO-GPS-Normen
    • Filterung, Verifikation, Rückführung von Messsystemen

Dipl.-Ing. (TU) André Martin, Metrology Officer und Leiter DAkkS-DKDKalibrierlabor,

Produktmanagement, Hexagon Metrology GmbH, Wetzlar

13:30

Der VDI/VDE-GMA Fachausschuss 3.21 Formmesstechnik

  • Überblick über die Aktivitäten
  • Richtlinie VDI/VDE 2631, Formmessung
  • Änderungen in der VDI/VDE 2631 seit 2013
  • Aktuelle Zusammenarbeit mit ISO, DIN und weiteren Ausschüssen/
  • Institutionen

Dr. rer. nat. Joachim Hägele-Görlitz, Produktmanager Formmesstechnik & Optik, Produktmanagement Entwicklung, Mahr GmbH, Göttingen

14:00

 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

Formmessung auf Koordinatenmessgeräten

Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Ralf Bernhardt, Leiter Entwicklungslabor Verfahren, Carl Zeiss IMT GmbH, Oberkochen

14:30

Prüfen von Form- und Koordinatenmessgeräten

  • ISO 8015: ISO-GPS-Grundsätze der Dualität und der Verantwortung
  • Tolerierung von Form- und Lageabweichungen nach ISO 1101, 5459, u.a.
  • Festlegung von Messstrategien unter Nutzung von Informationen aus der Fertigung über zu erwartende Abweichungen anhand von Beispielen

Prof. Dr.-Ing. habil. Ulrich Lunze, Professor, Institut für Produktionstechnik (IfP), Fakultät für Automobil- und Maschinenbau, Westsächsische Hochschule Zwickau, Dr.-Ing. Dipl.-Math. techn. Robert Roithmeier, Global Application Knowledge Management, Carl Zeiss IMT GmbH, Oberkochen

15:00

Möglichkeiten und Grenzen des Formscanning auf Koordinatenmessgeräten im Drei- und Vierachsbetrieb

  • Normung in der Formmesstechnik und der Scanningtechnik in der KMT
  • Vorstellung des Projekts „FoKoDre”
  • Bestimmung der Scanningeigenschaften eines Koordinatenmessgerätes
  • mit Hilfe von kalibrierten Normalen
  • Einmessung der Drehachse eines Drehtisches
  • Rückführung und Abschätzung der Messunsicherheit

Dr. rer. nat. Otto Jusko, Leiter AG Geometrische Normale, Koordinatenmesstechnik, Helge Reimann, Laboringenieur, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig, Dipl.-Ing. (FH) Ralf Bernhardt, Leiter Entwicklungslabor Verfahren, Carl Zeiss IMT GmbH, Oberkochen

15:30

Bezugsbildung: Assoziation und Funktion 

  • Bezugsbildung und Formmesstechnik
  • Anforderungen an einen Bezug
  • Assoziationskriterien – Erkenntnisse aus dem Projekt 3DBBS
  • Bewertungsmöglichkeit für Bezugselemente

M.Sc. Marco Weißgerber, Ingenieur für Forschung und Lehre, Fertigungsmesstechnik,Fakultät für Maschinenbau, TU Chemnitz

16:00

Strukturauflösung in der Koordinatenmesstechnik

  • Wozu Strukturauflösung in der (Multisensor-) Koordinatenmesstechnik?
  • Stand von Normung und Technik
  • Ein neues einheitliches Konzept für taktile und andere Sensoren
  • Beispieldaten

Dr. Dipl.-Phys. Jens Illemann, Wiss. MA., Fachbereich Koordinatenmesstechnik, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig

16:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

Welligkeit und Form

Moderation: Dipl.-Ing. Maik Meyer, Leiter DKD-DAkkS-Labor, AMETEK GmbH, Wiesbaden

17:00

Spektralanalyse auf unterbrochenen Profilen

  • Grenzen der FFT-Auswertung bei Rundheitsmessungen mit Ausblendungen
  • Messfehler aufgrund exzentrischer Ausrichtung des Werkstücks
  • Alternative Spektralauswertung am Fallbeispiel gelochter Bremsscheiben
  • Perspektiven der Spektralanalyse zur Werkstückcharakterisierung

Dr. rer. nat. Raimund Volk, Leiter Grundlagenentwicklung, Grundlagen, Forschung & Entwicklung, Jenoptik Industrial Metrology Germany GmbH, Villingen-Schwenningen, M. Sc. Lysann Megel, Forschung & Entwicklung, Jenoptik Industrial Metrology Germany GmbH, Jena

17:30

Anwendung der harmonischen Analyse in der Wälzlagerfertigung

  • Rundheits- und Welligkeitsanforderungen an Wälzlagerkomponenten
  • Klassische Formmesstechnik und -auswertung
  • Erweiterte Auswertung mittels harmonischer Analysen
  • Besondere Anforderungen an die eingesetzte Messtechnik

Dipl.-Ing. Michael Hutzler, Leiter Dimensionelle Messtechnik, Zentrale Qualitätsplanung Dimensionelle Messtechnik, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

18:00

Get-Together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-Together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 29. Juni 2016

Filter nach ISO 16610

Moderation: Dr. rer. nat. Otto Jusko, Leiter AG Geometrische Normale, Fachbereich Koordinatenmesstechnik, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig

09:00

Software-Normale und Referenzsoftware für Filterung nach ISO 16610

  • Was sind Software-Normale in der geometrischen Produktspezifikation? (ISO 25178-71)
  • Aktivitäten der ISO TC 213 WG 15 Filterung und ISO TC 213 WG 16 Referenzsoftware und Softwaretests
  • Filterung: Gemeinsame Algorithmen für Rauheit und für Form und Kontur (ISO 16610-Serie)

Dr. habil. Dipl.-Phys. Dorothee Hüser, Wiss. MA., Fertigungsmesstechnik, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig

09:30

Lineare und robuste Filter nach ISO 16610 – „Live“

  • Lineare Gauß- und Spline-Filter für offene und geschlossene Profile
  • Das Problem der Randbereiche
  • Die Eigenschaften der Filter
  • Wie prüfe ich die Filteralgorithmen in meiner Software?
  • Robuste Profilfilterung: Eigenschaften und was zu beachten ist

Prof. Dr.-Ing. Jörg Seewig, Lehrstuhlleiter, Lehrstuhl für Messtechnik und ensorik, TU Kaiserslautern

10:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

Anwenderlösungen aus der Form- und Konturmesstechnik

Moderation: Dipl.-Phys. Frank Hilbk-Kortenbruck, Leiter CoC Messtechnik, MBB Fertigungstechnik GmbH, Beelen

11:00

Strategien zur messtechnischen Validierung von Form- und Lagetoleranzen nach ISO-GPS in der Praxis

  • Schritthalten mit der derzeit hohen Dynamik der ISO-GPS Normen
  • Herausforderung an Messtechniker und Messsoftware
  • Strategien zur messtechnischen Validierung
  • Praxisbeispiel: Realisiertes Messkonzept an einem vollständig form- und lagetolerierten Bauteil

Dipl.-Ing. Beata Schönberg, Senior Tolerance Management Engineer,

St. Leon-Rot

11:30

Optische Form- und Welligkeitsmessung im Nanometerbereich

  • Messprinzip des optischen Sensors
  • Form- und Welligkeitsmessung auf Kugellagern und Linearführungen
  • Welligkeitsmessung auf geschliffenen und polierten Si-Wafer

Boris Brodmann, Leiter Applikation, Prokurist, OptoSurf GmbH, Ettlingen

12:00

Aspekte zur Automatisierung der Form- und Konturmesstechnik unter dem Gesichtspunkt der Vergleichbarkeit der Messergebnisse

  • Anforderungen an die Automatisierung
  • Einsatz berührungsloser Messtechnologien
  • Vergleichbarkeit der Messergebnisse zu konventionellen Messtechnologien
  • GPS-Konformität in der automatisierten Form- und Konturmesstechnik
  • Maßnahmen zur Umsetzung der Integrativen Messtechnik

Dr. Rolf Klöden, CEO, CASE enterprises GmbH, Chemnitz

12:30

Konturmessung an Nockenwellen

  • Taktile und optische Erfassung von Nockenkonturen
  • Flexible inline Messtechnik von Nocken
  • Funktionsorientierte Messung von Nocken
  • Nockenkontur-Messung in Theorie und Praxis

Daniel Beiler, Projektleiter Fertigungsplanung, Thyssen Krupp Presta TecCenter AG, Eschen, Liechtenstein

13:00

Ende der Tagung und Abschiedsimbiss 

Zielgruppe der Fachtagung

Die Veranstaltung richtet sich an:

  • Anwender und Hersteller von Form- und Konturmessgeräten
  • Leiter und Mitarbeiter von Mess- und Kalibrierlaboratorien
  • Konstrukteure
  • Fertigungsplaner
  • Verantwortliche aus der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements

Ihr Tagungsleiter ist Dipl.-Ing. Martin Zimmer, Zentrale Koordination Messtechnik, Robert Bosch GmbH, Stuttgart.

Parallel stattfindende VDI-Fachtagung „Optische Messung von Funktionsflächen“

Parallel zur Tagung „Form- und Konturmesstechnik“ findet die Tagung Optische Messung von Funktionsflächen 2016statt. Die Teilnahme an der Vortragsreihe dieser Veranstaltung ist in der Tagungsgebühr enthalten.

Die Teilnehmer erwarten hier Vorträge zu folgenden Themen:

  • Prüfung optischer Komponenten
  • Messungen an Werkzeugmaschinen
  • Optische Messung von Eigenspannungen
  • Normung (ISO)
  • Optische Messsysteme in der Werkstoff- und Bauteilprüfung

So bietet sich den Teilnehmern eine ideale Plattform für fachliche Diskussionen und den wichtigen Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Der Frühbucherpreis gilt bis zum 15.04.2016!

Programmausschuss

Dipl.-Ing. (FH) Ralf Bernhardt Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH / Oberkochen

Dipl.-Ing. Jürgen Berthold Verein Deutscher Ingenieure e.V. / Düsseldorf

Dipl.-Ing. Thomas False Volkswagen Aktiengesellschaft / Wolfsburg

Univ.-Prof. Dr. Ing. habil. Sophie Gröger Professur Fertigungsmesstechnik / Chemnitz

Dr. rer. nat. Joachim Hägele-Görlitz Mahr GmbH / Göttingen

Prof. Dr.-Ing.habil. Eberhard Heldt Chemnitz

Dipl.-Ing. Tobias Hercke Daimler AG / Stuttgart

Frank Hilbk-Kortenbruck MBB Fertigungstechnik GmbH / Beelen

Dr. rer. nat. Otto Jusko Physikalisch-Technische Bundesanstalt / Braunschweig

Dipl.-Ing. Maik Meyer AMETEK GmbH / Wiesbaden

Dr. rer. nat. Raimund Volk JENOPTIK Industrial Metrology Germany GmbH / Villingen-Schwenningen

Dipl.-Ing. Martin Zimmer Robert Bosch GmbH / Stuttgart