Seminar

Grundlagen der Beschichtungstechnik

mit Teilnahmebescheinigung

Sinnbild einer Beschichtungsanlage

Die erfolgreiche Auswahl von Beschichtungen von Oberflächen erfordert breit angelegte Grundkenntnisse. Nur eine hinreichende Abwägung der verfügbaren Beschichtungsprozesse und der daraus erzeugbaren Schichten mit den Eigenschaften und Anforderungen des Werkstückes sowie den späteren Betriebsbedingungen ergibt eine Schnittmenge, innerhalb derer sinnvoll einsetzbare Beschichtungen zu finden sind.

Nach dem Besuch des Seminars "Grundlagen der Beschichtungstechnik" sind Sie in der Lage, für Werkstücke eine gezielte Beschichtungsauswahl zu treffen, indem Sie die Möglichkeiten und Grenzen der verschiedenen
Beschichtungsverfahren kennenlernen. In dieser Ausbildung werden Sie mit einer Vielzahl verschiedener Schichten vertraut gemacht wird, die mit den unterschiedlichen Verfahren abgeschieden werden können.

Das Seminar konzentriert sich auf Beschichtungen von Oberflächen mit technischen Aufgaben und mit Metallen als Substrat. Diese Aufgaben können sehr vielfältig sein, von Korrosionsschutz über Reibungs- und Verschleißverhaltensänderung bis hin zu exotischeren Möglichkeiten wie einer spezifischen Barriere gegen einzelne chemische Elemente oder Verbindungen.

Top Themen

  • Beschichtungsmöglichkeiten verstehen und richtig auswählen
  • Praxisnaher Einblick in die wichtigsten Verfahren der Oberflächen-
    veredelung von Metallen
  • Eigenschaften der Oberflächenmodifizierungen und deren Anwendungen in Maschinenbau und Fahrzeugindustrie
  • Vergleich der Einsatzmöglichkeiten aus technischer und ökonomischer Sicht
  • Die richtige Beschichtungslösung für Ihre Produkte bewerten und
    auswählen

Beschichtungsmöglichkeiten verstehen und richtig auswählen

In dem Seminar "Grundlagen der Beschichtungstechnik" erfahren Sie, wie Sie für Ihre Werkstücke die richtige Beschichtungswahl treffen. Dazu erhalten Sie einen Einblick in die wichtigsten Verfahren der Oberflächen-veredelung von Metallen. Sie lernen dazu die Eigenschaften der Oberflächenmodifizierungen und deren Anwendungen in Maschinenbau und Fahrzeugindustrie kennen.
Ihr Seminarprogramm im Detail:

Programm als PDF herunterladen

1. Tag: 10:00 bis ca. 18:00 Uhr, 2. Tag: 08:30 bis ca. 16:30 Uhr

Mögliche Aufgaben von Beschichtungen

  • Warum überhaupt beschichten?
  • Welche Alternativen gibt es - ein kurzer Ausflug
  • Wirkungsweise von Schichten
  • Möglichkeiten durch unterschiedliche Wirkweise und
    Eigenschaften

Beschichtungsverfahren und deren Eigenschaften

  • Galvanisches Beschichten
  • Chemisches Beschichten
  • Thermisches Spritzen
  • Vakuumbeschichten (PVD, CVD und Variationen)

Die Verfahren werden systematisch wie folgt vorgestellt:

  • Erläuterung des Prinzipes der Schichtherstellung
  • Vor- und Nachteile sowie Auswirkungen auf das beschichtete Produkt
  • Möglichkeiten und Grenzen der Verfahren je nach Werkstück, Material, Oberfläche und Geometrie
  • Erzeugbare Schichten und typische Eigenschaften sowie
    Anwendungen

Weitere Beschichtungsverfahren

  • Kinetisches Kaltspritzen
  • Erläuterung des Prinzipes der Schichtherstellung
  • Vor- und Nachteile
  • Lacke
  • Ausgewählte Lackiersysteme: Epoxidharz, Polyurethan, UV-härtende Schichten, Pulverbeschichten
  • Vor- und Nachteile der Systeme
  • Oberflächenvorbereitung und Auftragsverfahren
  • Aushärtung oder Trocknung
  • Ein- und Zweikomponentensysteme
  • Polymerbeschichtungen auf Stahlsubstrat
  • Kurzer Ausflug in die Thematik der Kunststoffschichten
  • Beispiel PTFE und die Bedeutung für Sonderaufgaben
  • Spezielle Funktionsschichten
  • Einlagern von Partikeln und Funktionspigmenten in chemische Beschichtungen
  • Lacke zum Erzeugen besonderer Eigenschaften↓

Qualitätssicherung und Prüfung

  • Struktur, Oberflächenenergie und Sauberkeit der Vorqualität
  • In-Prozess-Überwachung und Dokumentation
  • Prüfung von
  • Haftfestigkeit, Bedeckung und Geschlossenheit
  • Chemischer Widerstandsfähigkeit und Härte
  • Reinheit und Zusammensetzung
  • Schichtgewichte, Schichtdicke und Mikrostruktur
  • Korrosionswiderstand, Reibung und Verschleißwiderstand
  • Wasserstoffbarriere

Vorgehensweise zur Auswahl der richtigen Schicht

  • Wie konstruiert man „beschichtungsgerecht“?
  • Möglichkeiten und Grenzen der Verfahren kennen
  • Auswahlschritte: Welche Beschichtung schützt vor Korrosion, Verschleiß und Verunreinigung?
  • Nachteile eines „Single issue“ Auswahlverfahrens
  • Geometrie, Oberflächengüte oder Material als Hinweislieferant
  • Ausschlusshinweise für bestimmte Verfahrensgruppen
  • Nachteile durch Herstellungsprozess der Schicht
  • Einfluss der Umgebungs- und Betriebsbedingungen
  • Verfügbare Oberflächengüte vor dem Beschichten und die gewünschte Oberflächengüte und Formtreue nach dem
    Beschichten
  • Wie vermeidet man typische Beschichtungsfehler?
  • Selber beschichten oder den richtigen Dienstleister aussuchen?
  • Wie testet man die Zuverlässigkeit der Beschichtung?

Übersicht typischer Beschichtungen nach Klassen

  • Zinkbasisbeschichtungen
  • Nickelbeschichtungen
  • Chrombeschichtungen
  • Sonstige Metalle
  • Trockenschmierstoffschichten
  • Keramikschichten
  • Vakuum-Dünnschichten
  • Phosphatierungen
  • Brünierungen

Zielgruppe

Dieses Grundlagenseminar wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Forschung und Entwicklung
  • Konstruktion und Design
  • Werkstoffe und Versuch
  • Anwendungstechnik und Fertigung
  • Oberflächentechnik
  • Verfahrensmechaniker
  • Qualitätssicherung

Ihr Experte für Beschichtungstechnolgie und Oberflächen: Dipl.-Ing. Thilo von Schleinitz, Schweinfurt

Dipl.-Ing. Thilo von Schleinitz ist Inhaber eines Consultingunternehmens für Beschichtungstechnik und Engineering. Er hat langjährige Erfahrung als Knowledge Area Manager Coatings und Senior Technologist Coatings in einem internationalen Großkonzern mit weltweiter Zuständigkeit für galvanische Verfahren, chemische Verfahren, Spritzverfahren, Vakuumbeschichtungen und Lackierungen auf Stahl. Selbstentwickelte Beschichtungen, Prozesse und Rezepturen (teilweise patentiert) gehören ebenso zu seinem Repertoire wie die technische Spezifikation ganzer Beschichtungsanlagen sowie die theoretische und praktische Schulung von Mitarbeitern. Dieses breit gefächerte Kompetenzfeld erlaubt es ihm, einen ungewöhnlich umfassenden Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen heutiger Beschichtungstechnik weiterzugeben.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE413

Grundlagen der Beschichtungstechnik

München,

Novotel München Airport*

Nordallee 29,
85356 München-Flughafen
+49 89/970513-0 zur Webseite

verfügbar

Stuttgart,

Ibis Styles Stuttgart*

Teinacher Str. 20,
70372 Stuttgart
+49 711/9540-0 zur Webseite

verfügbar

1.690,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer: 02SE413

Grundlagen der Beschichtungstechnik

verfügbar


verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Technical Online Course
Technische Themen in gewohnter VDI Qualität- jetzt auch digital und interaktiv!

Zum Online Training

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen