Seminar

Grundlagen der Blechkonstruktion

Veranstaltungsnummer: 02SE385

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Einsatzmöglichkeiten für dünnes, mittleres und dickes Blech
  • Übersicht über die wichtigsten Blechverarbeitungsverfahren
  • Wirtschaftliche Lösungen dank Einsatz von Blechteilen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest .

Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Dank dem Einsatz von CAD, Laserschneiden und Roboterschweißen können Blechteile jeder Komplexität, bereits ab Stückzahl eins und bis in die Großserie, schnell und wirtschaftlich hergestellt werden. Weitere Bearbeitungs- und Fügeverfahren eröffnen dem Blech zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten, bei welchen Gewichts- und Kosteneinsparungen matchentscheidend sind.

In diesem Seminar lernen Sie die wichtigsten Einsatzbereiche für Blech, ob als feingestantzes Dünnblech, als gelasertes Blech oder als herausgebranntes Grobblech, kennen. Anschließend erfahren Sie, welche Verfahren Ihnen für die wirtschaftliche Produktion von Blechteilen zur Verfügung stehen.

  • Auf der Basis eines Vergleichs zwischen Blechlösungen und einigen wichtigen Alternativen (metallischer Guss, Kunststoff) werden
    Vor- und Nachteile von Blechkonstruktionen besprochen.
  • Ebenfalls werden Mischlösungen (Verbund von Blech mit Profilen, Guss- oder Kunststoffteilen) vorgestellt und mit Industriebeispielen illustriert.
  • Sie werden in Thematik der Gestaltungsregeln für Blechkonstruk-
    tionen sowie der entsprechenden Toleranzen gründlich eingeführt.
  • Zahlreiche Industriebeispiele vermitteln Ihnen den notwendigen Praxisbezug.

Am zweiten Seminarnachmittag haben Sie die Möglichkeit eigene praktische Fälle vorzustellen und, unterstützt durch den Seminarleiter, Lösungsansätze zu erarbeiten

Top-Themen

  • Einsatzmöglichkeiten für dünnes, mittleres und dickes Blech
  • Übersicht über die wichtigsten Blechverarbeitungsverfahren
  • Wirtschaftliche Lösungen dank Einsatz von Blechteilen
  • Gestaltungsregeln für Blechkonstruktionen
  • Blechteilgestaltung in der Praxis: Konkrete Beispiele aus der Industrie
  • Bearbeitung von praktischen Fällen aus dem Teilnehmerkreis (Workshop)

Ihre Weiterbildung: Blechbauteilgestaltung im modernen Maschinenbau

In dem Seminar Grundlagen der Blechkonstruktion erfahren Sie, wie Sie wirtschaftliche Bauteile aus Blech gestalten. Dazu lernen Sie neben den Gestaltungsregeln für den Werkstoff Blech auch die Möglichkeiten und Grenzen der Blechumformung kennen. Im Detail erfahren Sie:

Einsatzmöglichkeiten für Blech

  • Systematische Übersicht der wichtigsten Bereiche, in welchen Blechkonstruktionen heute eingesetzt werden
  • Illustration mit entsprechenden Industriebeispielen
  • Wichtigste am Markt verfügbare Bleche
  • Stahlblech: Feinblech, mittleres Blech, Grobblech
  • Blech aus rostfreiem Stahl
  • Aluminiumblech
  • Weitere Bleche: Kupfer, Messing, Superlegierungen
  • Werkstoffklassen
  • Lieferzustände
  • Gebrauchseigenschaften
  • Anforderungen an die Verarbeitungsprozesse (Schneiden,
    Umformen, Fügen, Beschichten)

Übersicht über die wichtigsten Blechverarbeitungsverfahren

  • Schneiden
  • mechanisch: Nibbeln, Stanzen, Feinstanzen
  • thermisch: Laserstrahl- und Plasmaschneiden
  • flüssig: Wasserstrahlschneiden
  • Umformen
  • linear: Biegen, Abkanten
  • 3D: Tiefziehen, Rollen
  • Fügen
  • mit Schmelzbad: MIG-, WIG-, Elektroden- und Laserstrahlschweissen
  • mit Widerstand: Punkt- und Bolzenschweissen
  • mechanisch: Schrauben, Nieten
  • heterogen: Kleben
Erläuterung anhand eines praktischen Beispieles der Vor- und Nachteile, welche für eine Firma aufgrund ihrer Gesamtumstellung auf Blechkonstruktionen (Design und Herstellung) entstehen

Wirtschaftliche Lösungen dank des Einsatzes von Blechteilen

  • Einflussfaktoren für wirtschaftliche Blechkonstruktionen
  • Gewichtsreduzierung
  • Topologieoptimierung
  • multifunktionale Teile bzw. Reduktion der Teileanzahl
  • Methoden und Tools für die Konstruktion und Kostenberechnung
  • Moderne Tools für die Gewichts- und Kostenoptimierung
  • Simulation
  • Topologieoptimierung

Gestaltungsregeln für Blechkonstruktionen

  • Was darf man bei der Konstruktion von Blechteilen alles machen und was sollte man lieber lassen: Gestaltungsregeln und Erfahrungswerte
  • Zusammenarbeit mit leistungsfähigen Blechverarbeitern zwecks optimaler Nutzung des Standes der Technik: Praxisbeispiele anhand von Kurzvideos
  • Montagefreundliche Blechkonstruktionen: Reduktion des Montageaufwandes beim Zusammenbau von mechanischen, elektrischen und elektronischen Komponenten
Blechteilgestaltung aus der Praxis
  • Es werden viele konkrete Beispiele aus der Industrie vorgestellt und ihr Wirtschaftlichkeits- bzw. Innovationspotential beleuchtet

Dynamisch beanspruchte Blechkonstruktionen

  • Dynamische bis hoch dynamische Bauteilbeanspruchungen,
    z.B. in der Förder- und Sortiertechnik
  • Vermeiden typischer Auslegungsfehler
  • Mit weniger Material- und Herstellungsaufwand bessere
    Resultate erzielen

Überblick über die weiteren Produktionsschritte

  • Vor- und Nachteile der wichtigsten Oberflächenbehandlungs-
    verfahren
  • Strahlen, Beizen, Nasslackieren
  • Pulverbeschichten, KTL-Beschichtungen,
    Chemische/elektrochemische Beschichtungen
  • Erstbemusterung: Sinnvolle Prüfungen und Dokumentation
  • Serienumsetzung: Worauf ist dabei besonders zu achten?
  • Qualitätssicherung in der Serie zwecks Einhaltung des
    Bauteil-Pflichtenheftes
Workshop: Bearbeitung von praktischen Fällen aus dem Teilnehmerkreis
  • Sie können eigene praktische Fälle wie z.B. eine Neuentwicklung, eine Umkonstruktion oder einen Problemfall mitbringen, ent-
    weder in Form von Plänen auf USB-Stick oder Papier, das
    konkrete Bauteil oder per Handskizze. Nachdem Sie einen Fall dargestellt haben, haben Sie die Möglichkeit, mit Unterstützung durch den Seminarleiter, Lösungsansätze zu erarbeiten.

Seminarmethoden

Dank der Vorführung von vielen Online-Kurzvideos und Vorstellung zahlreicher Industriebeispiele werden die Themen besonders praxisnah vermittelt.

Zielgruppe

Angesprochen sind Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Forschung und Entwicklung
  • Konstruktion und Bauteilgestaltung

Ihr Seminarleiter für unsere Weiterbildung Grundlagen der Blechkonstruktion

Dr.-Ing. Marc Borel, Borelmat GmbH Engineering Services, Winterthur, Schweiz

Herr Dr. Borel hat Maschinenbau und Werkstofftechnik an der ETH Lausanne studiert und seine Dissertation im Bereich der verschleißfesten Werkstoffe angefertigt. Anschließend sammelte er langjährige Industrieerfahrung bei international tätigen Firmen als Werkstoff- und Konstruktionsberater, Troubleshooter und Manager. Heute ist er selbständig als Werkstoff - und Konstruktionsberater sowie Seminarleiter tätig.