Spezialtag

Grundlagen der numerischen Simulation von Fertigungsprozessen

Grundlagen der numerischen Simulation von Fertigungsprozessen

Der Spezialtag „Grundlagen der numerischen Simulation von Fertigungsprozessen“ vermittelt Ihnen umfangreiche Kenntnisse zur virtuellen Abbildung von Fertigungs- und Umformprozessen sowie zur Optimierung der Prozessauslegung. Erwerben Sie Know-how zur virtuellen Produktentwicklung sowie Grundlagenwissen zur Simulation und lernen Sie die Besonderheiten von Umformungssimulationen kennen.

Mit virtuellen Methoden Entwicklungszeiten und Fertigungskosten reduzieren

Mittels virtueller Methoden und Hilfsmittel lassen sich Entwicklungszeiten und Kosten bereits in der Entwicklungsphase und bei der Auslegung von Fertigungsprozessen reduzieren. Die zunehmende Digitalisierung und die stetige Verbesserung von Hard- und Software ermöglichen dabei die frühzeitige Abbildung komplexer Simulationsmodelle sowie kompletter Prozessketten. Der VDI-Spezialtag „Grundlagen der numerischen Simulation von Fertigungsprozessen“ gibt Ihnen die Möglichkeit, umfassendes Wissen zu diesem Thema zu erwerben.

Der Spezialtag vermittelt Ihnen:

  • die Grundlagen der virtuelle Produktentwicklung inklusive der einzelnen Phasen
  • die Grundlagen der Simulation
  • welche Besonderheiten bei der Simulation in der Umformtechnik zu beachten sind
  • wie Sie Materialdaten aufnehmen und modellieren
  • wie Sie die Simulationsergebnisse interpretieren
  • wie Sie mit Hilfe von Simulationen Ihre Prozessauslegung verbessern und wo hier die Grenzen liegen

Buchen Sie den Spezialtag zusammen mit den am Tag danach stattfindenden VDI-Fachtagungen der Umformbrache - dem 32. Jahrestreffen der Kaltmassivumformer und der 5. VDI-Fachtagung Warmmassivumformung. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch mit Experten der Kalt- und Warmumformung. Bei gemeinsamer Buchung profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

09:30 bis ca. 17:00 Uhr

Virtuelle Produktentwicklung

  • Überblick über die einzelnen Phasen
  • PDM: Bindeglied der virtuellen Produktentwicklung (Prinzipien und Methoden)
  • CAD im Produktentwicklungsprozess (Geometriemodelle, Schnittstellen)
  • Virtual Reality (Definition, Systeme, Anwendung)
  • Rapid Prototyping (Verfahren, Vor- und Nachteile)
  • Ausblick Industrie 4.0

Grundlagen Simulation

  • Theoretische Grundlagen: (Einsatzgebiete, mathematische Beschreibung)
  • Aufbau von Simulationen (Preprozessor, Solver, Postprozessor)
  • Einsatzgebiet der Mehr-Körper-Simulation
  • Anforderungen einer CFD
  • FEM/ FVM (Anwendung, Aufbau, Ablauf)

Simulation in der Umformtechnik

  • Kenngrößen der Umformtechnik (Umformgrad, Dehnung, Fließspannung, Fließkriterien)
  • Numerische Besonderheiten der Umformtechnik (Nichtlinearität, Wärmeübertragung, Werkzeugmodellierung)
  • Ermittlung und Modellierung von Materialdaten (Fließkurve, Fließortkurve, Schädigung)
  • Abbildung der Reibung (Unterschiede und Anwendung von Reibgesetzen)
  • Vernetzungsalgorithmen (Elementarten, Neuvernetzung)
  • Methoden der experimentellen Validierung von Simulationsmodellen

Einflussgrößen auf das Simulationsergebnis

  • Vorstellung von Einflussgrößen beim Datenmanagement (Geometrie, Abbildegenauigkeit)
  • Bei der Modellerstellung (Vereinfachungen, physikalische Annahmen)
  • bei der Berechnung und Auswertung (Iterationsverfahren, Ergebnisdarstellung)

Live-Vorführung einer Umformsimulation

An wen wendet sich der Spezialtag?

Der Spezialtag ist generell branchenübergreifend für den Bereich der Fertigungstechnik ausgelegt. Er eignet sich dabei besonders für Führungskräfte und Mitarbeiter, die:

  • sich mit der numerischen Prozessentwicklung intensiver befassen wollen
  • mehr über die Möglichkeiten von Umformsimulationen erfahren möchten
  • die Simulationen zur Auslegung und Inbetriebnahme von Umformprozessen nutzen wollen
  • mittels Simulation Entscheidungen für Fertigungskonzepte treffen möchten
  • Trends in der virtuellen Fertigungstechnik kennen lernen möchten

Ihre Spezialtag-Referenten sind Experten für Fertigungsprozesse

M.Sc. Robert Laue ist seit 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für virtuelle Fertigungstechnik am Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse (IWP) der Technischen Universität Chemnitz. Dort befasst er sich mit der numerisch gestützten Prozessentwicklung von inkrementellen Blechumformverfahren. Schon während seines Studiums des Maschinenbaus an der TU Chemnitz beschäftigte er sich u. a. am Fraunhofer IWU sowie bei der ThyssenKrupp Presta GmbH mit der Entwicklung von Umform- und Fügeverfahren.

Dr.-Ing. Sebastian Härtel hat ebenfalls an der TU Chemnitz studiert. Seine Schwerpunkte waren Werkzeugmaschinen und Umformtechnik. Seine Promotion schloss er auf dem Gebiet der experimentellen und numerischen Verfahrensentwicklung des Unrunddrückens ab. Seit 2008 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Virtuelle Fertigungstechnik und leitet darüber hinaus seit 2014 den Forschungsbereich für alternative Fertigungstechnologien.

Melden Sie sich jetzt zum Spezialtag an

Sie wollen einen Überblick über die Methoden und Phasen der virtuellen Produktentwicklung erhalten? Sie möchten mittels numerischer Methoden Kosten bei Entwicklung und Fertigung reduzieren und den Profit erhöhen? Dann melden Sie sich gleich heute zu unserem Spezialtag „Grundlagen der numerischen Simulation von Fertigungsprozessen“ an. Profitieren Sie bei gemeinsamer Buchung mit dem am Folgetag stattfindenden „32. Jahrestreffens der Kaltmassivumformer“ oder der 5. VDI-Fachtagung „Warmmassivumformung“ vom vergünstigten Kombipreis.

Veranstaltung buchen
21.02.2017 Düsseldorf verfügbar 690 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Grundlagen der numerischen Simulation von Fertigungsprozessen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 640 €statt 690 €
 
  • Arbeitsvorbereitung in der Produktion
    Spezialtag am 21.02.2017 in Düsseldorf Details
  • 640 €statt 690 €
 
  • 5. VDI-Fachtagung Warmmassivumformung 2017
    Tagung 22.02 - 23.02.2017 in Düsseldorf Details
  • 840 €statt 890 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 690