Seminar

Grundlagen der Welle-Nabe-Verbindungen

mit Teilnahmebescheinigung

Bild einer Welle-Nabe-Verbindung

Ziel des Seminars "Grundlagen der Welle-Nabe-Verbindungen" ist es, die Teilnehmer mit den wesentlichen konstruktiven Aspekten, dem Verschleißverhalten und dem Festigkeitsnachweis von Passfeder-, Press- und Zahnwellenverbindungen, sowie daraus abgeleiteten innovativen Varianten vertraut zu machen. Die Vorstellung und Diskussion alternativer WNV wie gerändelte oder innenhochdruckgefügte Pressverbindungen sowie neuartige Polygon- und Trochoidenverbindungen runden das Seminar ab.

Welle-Nabe-Verbindungen (WNV) stellen ein funktionsrelevantes Bauteil in vielen Produkten der Antriebstechnik dar. Die WNV soll unauffällig, bei zugleich strengen Kosten- und Bauraumlimitierungen funktionieren. Im Seminar wird ein umfassender Überblick über die weit verbreiteten und die aktuell in der Forschung betrachteten Varianten gegeben. Für die Passfeder-, Press- und Zahnwellenverbindung werden den Teilnehmern der Weiterbildung "Grundlagen der Welle-Nabe-Verbindungen" weiterhin neueste Regeln zur verbesserten Dimensionierung und Leistungssteigerung vermittelt. Die Teilnehmer lernen damit anwendungsspezifisch wirtschaftliche Verbindungen zu gestalten.

Top Themen

  • Einsatz, Dimensionierung und Berechnung der am häufigsten ange-
    wendeten Varianten: Passfeder-, Press- und Zahnwellenverbindungen
  • Auswahl des Verbindungstyps je nach Funktion, Kosten- und Bauraum-
    limitierung
  • Fertigungs- und funktionsgerechte Gestaltung und Auslegung zur
    Steigerung der Übertragungsfähigkeit
  • Versagensursachen und effiziente Gegenmaßnahmen
  • Übersicht zum Stand der Normung (DIN 5466, DIN 6892, DIN 7190, DIN 743)
  • Innovative Varianten: Polygon-/Trochoiden-/Rändelpress- sowie innenhochdruckgefügte Verbindungen

Die Seminarinhalte im Detail

Diese Themen sind Inhalt der Weiterbildung "Grundlagen der Welle-Nabe-Verbindungen":

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Begrüßung und Einleitung durch die Leiter

Dr.-Ing. Günter Schäfer & Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig

Passfederverbindungen: Berechnung nach DIN 6892

  • Übersicht über den Stand der Normung
  • Versagensursachen wie Ermüdungsbruch der Welle, Ausschlagen der Nabe, Nabenbrüche
  • Dimensionierung von statisch und dynamisch belasteten Passfederverbindungen nach DIN 6892
  • Einflussgrößen auf die Berechnung: Passungsrost, Überlasten
  • Gestaltung sowie fertigungs- und funktionsgerechte Tolerierung

Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig

Pressverbindungen: Berechnung nach DIN 7190-1, 2

  • Übersicht über den Stand der Normung
  • Dimensionierung nach DIN 7190-1
  • Gestaltung von Pressverbindungen
  • Kegelpressverbindungen nach DIN 7190-2
  • Montage von Pressverbindungen

Polygonverbindungen

  • Geometrie der Polygone
  • P3G und P4C vs. epi- bzw. hypotrochoidischer Polygone
  • Vor- und Nachteile gegenüber der Pressverbindung und der Pass-
    federverbindung
  • Berechnungsmöglichkeiten für Polygone
  • Experimentelle Untersuchungen

Getriebewellen: Berechnung der Gestaltfestigkeit von
Welle-Nabe-Verbindungen nach DIN 743

  • Geometrische und werkstoffmechanische Einflussfaktoren, Kerbwirkungszahlen
  • Besonderheiten bei zusammengesetzten Maschinenelementen wie Welle-Nabe-Verbindungen
  • Einflussfaktor „Reibkorrosion“
  • Unterschiede/Besonderheiten zur FKM-Richtlinie

Reibkorrosion: Phänomen und Auswirkung

  • Ursachen von Reibkorrosion
  • Folgen der Reibkorrosion speziell bei Welle-Nabe-Verbindungen
  • Maßnahmen zur Reduzierung von Reibkorrosion durch entsprechende Gestaltung, gezielte Beschichtung und Werkstoffwahl

Dr.-Ing. Günter Schäfer & Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig

Innenhochdruckfügen: Ein alternatives Montageverfahren

  • Darstellung des Verfahrens und seiner Besonderheiten
  • Aktuelle und mögliche Anwendungen
    des Innenhochdruckfügens (IHF)
  • Versuchsergebnisse zur Übertragungsfähigkeit
  • Auslegung und Festigkeitsnachweis der IHF-Verbindung

Dr.-Ing. Günter Schäfer

Zahnwellenverbindungen

Einführung in die Passverzahnungsberechnung

  • Betriebs- und Verschleißverhalten der Passverzahnung
  • Beanspruchungsverteilung durch Lastkombination, Steifigkeit und Abweichungen
  • Berechnung der Maximalbeanspruchung, Wellenberechnungskonzepte
  • Besonderheiten der Presssitzvariante

Experimentelle Versuchsergebnisse

  • Einfluss der Kombination aus Torsion und Biegung
  • Schmierung/Beschichtung und Verschleißverlauf
  • Einfluss der Fußausrundung und des Verzahnungsauslaufes
  • Einfluss von Fertigungsverfahren und Wärmebehandlung

Berechnungsbeispiele

  • Geometrische Auslegung der Verbindung
  • Darstellung des Festigkeitsnachweises
  • Durchführung und Bewertung von Berechnungsbeispielen
  • Hinweise zur Modellerstellung für die numerische Simulation

Schadensbeispiele

  • Lessons learned
  • Gegenmaßnahmen: Zentrierung, Linienkorrektur, Härten
  • Konstruktive Hinweise: Fußrundungsradius, Flankenwinkel
  • Schmierung, Material und Wärmebehandlung

Zielgruppe

Die Weiterbildung ""Grundlagen der Welle-Nabe-Verbindungen"" richtet sich an Ingenieure und Fachkräfte aus:

  • Entwicklung und Konstruktion
  • Betrieb und Instandhaltung
  • Berechnung, Simulation und Versuch
  • Mess- und Prüftechnik
  • Produktion und Qualitätsmanagement

Ihre Seminarleiter der Weiterbildung ""Grundlagen der Welle-Nabe-Verbindungen" teilen Ihr Expertenknowhow

Durch die zweitägige Weiterbildung führt Sie:

Dr.-Ing. Günter Schäfer, TU Clausthal Fritz-Süchting-Institut für Maschinenwesen der TU Clausthal, Clausthal-Zellerfeld

Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig, Professur Maschinenelemente, Westsächsische Hochschule Zwickau Fakultät Kraftfahrzeugtechnik, Zwickau

Dr. Schäfer promovierte 1995 zum Thema „Verschleiß von Zahnwellen-Verbindungen“ an der TU Clausthal. Sein Arbeitsgebiet sind die Maschinenelemente der Antriebstechnik, speziell Welle-Nabe-Verbindungen. Dazu setzt er neben der Berechnung, die experimentelle Beanspruchungsermittlung als wesentliches Werkzeug ein. Im Rahmen zahlreicher Projekte bearbeitet er Themen rund um Zahnwellen-Verbindungen und alternative Varianten. Dr. Schäfer ist Mitarbeiter im DIN-Arbeitskreis „Passverzahnungen“ sowie in der entsprechenden ISO-Arbeitsgruppe im TC 14.

Prof. Dr.-Ing. Forbrig ist Inhaber der Professur Maschinenelemente an der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Nach der Promotion an der TU Chemnitz auf dem Gebiet der Welle-Nabe-Verbindungen folgten Tätigkeiten in der Industrie. Seine derzeitigen Arbeits- und Forschungsgebiete sind Themen der Antriebstechnik, besonders die numerische Berechnung von Welle-Nabe-Verbindungen, Verzahnungen, Wälzlager und Schrauben sowie die experimentelle Validierung an ausgewählten Maschinenelementen.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE378

Grundlagen der Welle-Nabe-Verbindungen

Nürnberg,

Hilton Nuremberg*

Valznerweiherstr. 200,
90480 Nürnberg
+49 911/4029-0 zur Webseite

verfügbar

Frankfurt am Main,

Lindner Congress Hotel Frankfurt*

Bolongarostr. 100,
65929 Frankfurt
+49 69/33002-00 zur Webseite

verfügbar

Aschheim bei München,

INNSIDE München Neue Messe*

Humboldtstr. 12,
85609 Aschheim
+49 89/94005-0 zur Webseite

verfügbar

1.690,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Das könnte Sie interessieren...

Forum
© FH Aachen, Tribologielabor
Moderne Gleitlager leistungsstark – zuverlässig – energieeffizient
  • 19.11. - 21.11.2019 in Steinheim
  • 05.05. - 07.05.2020 in Göttingen

Moderne Gleitlager ➔ Weiterbildung für Ingenieure ✔ 3 Tage praktisches Fachwissen ✔ Grundlagen und Vertiefung.

Informieren & Buchen

Seminar
Schraubenverbindungen: Berechnung - Gestaltung - Anwendung
  • 05.11. - 07.11.2019 in Aschheim bei München
  • 10.03. - 12.03.2020 in Bonn
  • 23.06. - 25.06.2020 in Wien

VDI-Seminar „Schraubenverbindungen: Berechnung, Gestaltung und Anwendung“ ➥ informatives Seminar mit Praxisbeispielen. Jetzt Termin buchen!

Informieren & Buchen

Seminar
© Vladislav Kochelaevs – Fotolia.com
Betriebsfestigkeitsberechnung
  • 16.10. - 18.10.2019 in Aschheim bei München
  • 05.02. - 07.02.2020 in Stuttgart
  • 27.05. - 29.05.2020 in Frankfurt am Main
  • 23.09. - 25.09.2020 in Düsseldorf

Lernen Sie im Seminar „Betriebsfestigkeitsberechnung“, wie Sie Lebensdauer und Einsatzzeit von Materialien aufeinander abstimmen können. Mehr Infos.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE378

Grundlagen der Welle-Nabe-Verbindungen

verfügbar


verfügbar


verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen