Forum

Grundlagen Welle-Nabe-Verbindungen: Varianten, Dimensionierung und Potenziale

Grundlagen Welle-Nabe-Verbindungen - Forum

Das Forum „Grundlagen Welle-Nabe-Verbindungen“ informiert über die neuesten Erkenntnisse bei der Auswahl und der Dimensionierung der wichtigsten form- und kraftschlüssigen Welle-Nabe-Verbindungen. Darüber hinaus erhält der Teilnehmer einen Überblick über den aktuellen Stand der Normung. Anhand praktischer Untersuchungen werden Möglichkeiten zur Steigerung der Übertragungsfähigkeit durch gezielte Gestaltung und Wahl geeigneter Einsatz- bzw. Umgebungsbedingungen aufgezeigt.

Welle-Nabe-Verbindungen: ein funktionsrelevantes Bauteil, das betriebssicher ausgelegt werde muss

Die anwendungs- und fertigungsgerechte Gestaltung dieser Verbindungen hat wesentlichen Einfluss auf die Zuverlässigkeit und die Kosten von Maschinen und Anlagen. Dabei gilt es im heutigen Wettbewerb, die Anforderungen an Kosten- und Bauraumlimitierungen einzuhalten. Kenntnisse über die Kraftübertragung durch diese Verbindungen, zu ihrem dynamischen Betriebsverhalten und über die Einflüsse auf ihre Lebensdauer sind dazu notwendig und werden in diesem Forum vermittelt.

Inhalte des Forums „Grundlagen Welle-Nabe-Verbindungen“

Die Themen dieser Weiterbildung sind:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. Tag 09:30 Uhr – 17:30 Uhr

Begrüßung und Einleitung durch den Forumsleiter
Dr.-Ing. Günter Schäfer
, Technische Universität Clausthal, Institut für Maschinenwesen, Clausthal-Zellerfeld

Passfederverbindungen: Berechnung nach DIN 6892

  • Einleitung und Übersicht über den Stand der Normung
  • Versagensursachen von Passfederverbindungen
  • Dimensionierung von statisch und dynamisch belasteten Passfederverbindung nach DIN 6892
  • Einflussgrößen auf die Berechnung
  • Gestaltung sowie fertigungs- und funktionsgerechte Tolerierung von Passfederverbindungen

Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig, Westsächsische Hochschule Zwickau, Fakultät Kraftfahrzeugtechnik, Zwickau

Pressverbindungen: Berechnung nach DIN 7190-1,2

  • Einleitung und Übersicht über den Stand der Normung
  • Dimensionierung von Pressverbindungen nach DIN7190-1
  • Gestaltung von Pressverbindungen
  • Kegelpressverbindungen nach DIN7190-2
  • Montage von Pressverbindungen

Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig

Getriebewellen: Berechnung der Gestaltfestigkeit von Welle-Nabe-Verbindungen nach DIN 743

  • Einführung in die Berechnung der Gestaltfestigkeit
  • Geometrische und werkstoffmechanische Einflussfaktoren, Kerbwirkungszahlen
  • Besonderheiten bei Welle-Nabe-Verbindungen
  • Einflussfaktor „Reibkorrosion“

Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig

Reibkorrosion: Phänomen und Auswirkung

  • Ursachen von Reibkorrosion
  • Folgen der Reibkorrosion speziell bei Welle-Nabe-Verbindungen
  • Allgemeine Maßnahmen zur Reduzierung von Reibkorrosion
  • Maßnahmen zur Reduzierung von Reibkorrosion an ausgewählten Welle-Nabe-Verbindungen

Dr.-Ing. Günter Schäfer
Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig

Vorstellung spezieller Anwendungsfälle und Lösungen

  • Geschwächte Pressverbindungen mit Bohrungen, unterbrochener Passfuge
  • Extrem dünnwandige Welle-Nabe-Verbindungen
  • Alternativen zur Passfederverbindung
  • Auslegungshinweise zu Längsstiftverbindungen
  • Welle-Nabe-Verbindungen für schnelllaufende Antriebe

Dr.-Ing. Günter Schäfer
Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig

2. Tag 08:30 Uhr – 15:00 Uhr

Innenhochdruckfügen: Ein alternatives Montageverfahren

  • Darstellung des Verfahrens und seiner Besonderheiten
  • Aktuelle und mögliche Anwendungen des Innenhochdruckfügens (IHF)
  • Versuchsergebnisse zur Übertragungsfähigkeit
  • Auslegung und Festigkeitsnachweis der IHF-Verbindung

Dr.-Ing. Günter Schäfer

Zahnwellenverbindungen: Grundlagen und Versuchsergebnisse

  • Einleitung und Übersicht über den Stand der Normung und der Profile
  • Betriebs- und Verschleißverhalten der Passverzahnungen
  • Ergebnisse der Versuche zum Verschleißverhalten, Einflussparameter und Gegenmaßnahmen
  • Ergebnisse der Versuche zur Gestaltfestigkeit, Geometrieparameter, Werkstoffeinfluss, Fertigungseinfluss

Dr.-Ing. Günter Schäfer

Zahnwellenverbindungen: Auslegung, Toleranzen und Festigkeitsnachweis

  • Berechnungsgrundlagen nach DIN 5466
  • Einfluss der Verzahnungsqualität
  • Gekoppelte Berechnung mit der FKM-Richtlinie
  • Zahnwellenverbindungen mit Presssitz
  • Lessons Learned

Dr.-Ing. Günter Schäfer

Das Forum ist ideal, um sich eine Überblick über die verschiedenen Verbindungen, deren Übertragungsverhalten und deren idealen Anwendungsfall zu verschaffen. Durch konstruktive Hinweise, Kenntnisse über Schadensursachen und Verschleiß erzielen Sie eine optimale Auslegung und erfüllen die wirtschaftlichen Vorgaben.

Wer teilnehmen sollte

Das Forum „Grundlagen Welle-Nabe-Verbindungen richtet sich an Ingenieure und Fachkräfte, deren Aufgaben die Gestaltung, Auslegung, Berechnung und der Festigkeitsnachweis von Welle-Nabe-Verbindungen insbesondere in der Antriebes- und Getriebetechnik im Anlagen- und Maschinenbau sowie im Fahrzeugbau ist. Angesprochen sind Personen aus den Bereichen:

  • Forschung und Entwicklung
  • Konstruktion
  • Versuch
  • Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

Ferner sind auch Mitarbeiter des technischen Vertriebs angesprochen, die bei Ihren Kunden optimale Lösungen anbieten wollen oder problematische Anwendungen lösen. Auch für Hersteller der Welle-Nabe-Verbindungen oder Anwenderfirmen ist das Forum geeignet.

Unsere Referenten - Experten für anspruchsvolle Aufgaben im Bereich Welle-Nabe-Verbindungen

Dr.-Ing. Günter Schäfer, Institut für Maschinenwesen, Technische Universität Clausthal

Herr Dr. Schäfer befasst sich mit Fragestellungen rund um die Maschinenelemente in der Antriebstechnik. Sein Fokus liegt insbesondere auf der Berechnung und Konstruktion von Welle-Nabe-Verbindungen. Sein Expertenwissen bringt er im DIN-Arbeitskreis „Passverzahnung“ ein. Auf internationaler Ebene betrachtet er als Mitglied der Arbeitsgruppe ISO TC 14 „shafts for machinery and accessories“ Themen rund um Zahnwellen-Verbindungen und alternative Verbindungsvarianten.

Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig, Professur Maschinenelemente/Konstruktionslehre, Fakultät Kraftfahrzeugtechnik, Westsächsische Hochschule Zwickau

Herr Professor Forbrig bringt sein großes Know-how aus der Antriebstechnik insbesondere bei der numerischen Berechnung von Welle-Nabe-Verbindungen ein. Erfahrungen aus dem Bereich der Festigkeitsberechnung von Bauteilen sowie seine zahlreichen Untersuchungsergebnisse im Bereich Reibkorrosion fließen ein.

Passfeder-, Press- und Zahnwellenverbindungen – alle Informationen über Leistungsspektrum der Verbindungsvarianten

Sie möchten einen Überblick über die verschiedenen Verbindungstypen erhalten und wissen, wie Sie diese für Ihre Anwendung optimal auslegen und dimensionieren? Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Forum „Grundlagen Welle-Nabe-Verbindungen“ an.

Veranstaltung buchen
23.03 - 24.03.2017 Stuttgart verfügbar 1490 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.