Spezialtag

Hochdrehzahlantriebe zur Realisierung hoher Leistungsdichten

Hochdrehzahlantriebe zur Realisierung hoher Leistungsdichten

Der Spezialtag „Hochdrehzahlantriebe zur Realisierung hoher Leistungsdichten“ vermittelt Konzepte und Umsetzungsansätze von hochdrehenden E-Antrieben. Hierbei stehen vor allem Systemwechselwirkungen wie Schwingungsanregungen und dymaische Effekte, welche sich durch hohe Drehzahlen ergeben im Vordergrund. Diese zu beherrschen ist ein Schlüssel zum erfolgreichen Einsatz hochdrehender Antriebssysteme. Das dynamische Verhalten, NVH-Effekte und auch neue Verschleißformen müssen sicher beherrscht werden, um den mechanischen teil hochdrehender Antriebe sicher auszulegen.

Möglichkeiten zur Reduzierung der Masse und Abmaßen von Antriebssträngen durch Einsatz hoher Drehzahlen

Elektrische Antriebssysteme bieten die Möglichkeit, sehr viel kleiner und kompakter als konventionelle Antriebe zu bauen. Durch den Einsatz von Hochdrehzahltechnologien können neue, miniaturisierte Antriebe geschaffen werden und neue Fahrzeug- und Raumaufteilungskonzepte realisiert werden. Auf der anderen Seite können damit bei gegebenem Bauraum deutlich höhere Antriebsleistungen realisiert werden. Die Umsetzung in der Praxis scheitert dabei teilweise an Unsicherheiten und vermeintlichen Risiken, welche durch die hier vermittelten Fachkenntnisse relativiert werden können.

Sie lernen in diesem Spezialtag:

  • welche Chancen und Risiken mit dem Einsatz von Hochdrehzahlantrieben einhergehen
  • wie sich Reib- und Verschleißmechanismen verändern
  • warum der Einsatz von Hochdrehzahlantrieben gute Zukunftsperspektiven bietet
  • welche Erfahrungswerte in der Praxis Stand heute vorhanden sind
  • mit welchen Ansätzen Hochdrehzahlanwendungen validiert werden können

Der Spezialtag „Hochdrehzahlantriebe zur Realisierung hoher Leistungsdichten“ findet am Vortag (23.06.2020) der parallel stattfindenden Tagungen „Dritev“, „EDrive“ und der „Antriebssysteme in mobilen Arbeitsmaschinen“ statt. Wenn Sie einen der Spezialtage zusammen mit einer der Tagung buchen, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Ablauf des Spezialtages „Hochdrehzahlantriebe zur Realisierung hoher Leistungsdichten“

Informieren Sie sich in der 1-tägigen Weiterbildung, welche Chancen und Risiken mit dem Einsatz von Hochdrehzahlantrieben in E-Maschinen einhergehen. Weiter Details finden Sie hier:

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 23. Juni 2020: 09:00 bis 17:00 Uhr

Anforderungen an Antriebskonzepte aus Kundensicht und systematische Ansätze zu deren Realisierung

  • Übersicht über die Vielzahl von Antriebstopologien im Bereich BEV, FCV und Hybride
  • Bewertung von Antriebstopologien zum Einsatz von Hochdrehzahltechnologien
  • Betrachtung energetischer Chancen des Einsatzes von Hochdrehzahlanwendungen
  • Wechselspiel Wirkungsgrad vs. Leistungsdichte
  • Analyse und Übersetzung von Kundenforderungen für verschiedene Antriebskonzepte

Hochdrehzahlantriebe: Übersicht, Herausforderungen, Vor- und Nachteile

  • Realisierungsansätze: Aufbau geeigneter Topologien
  • E-Maschinen mit Eignung für Einsatz im Hochdrehzahlbereich
  • Praxisbeispiele
  • Typische Grenzen bei der Erhöhung der Antriebsdrehzahl: Drehzahlfestigkeit, Energieeffizienz, regelungstechnische Beherrschbarkeit

Hochdrehzahlanforderungen: Bedeutung für Teilsysteme E-Maschine und Getriebe

  • Aufbau, Funktion und Steuerung hochdrehzahlgeeigneter Teilsysteme
  • Schwerpunkt: elektrischer Leistungspfad: Regelungsaspekte, Konsequenzen für Leistungselektronik und Energiequelle
  • Schwerpunkt: mechanischer Leistungspfad: Veränderung Topologie, Verluste und mechanische Grenzen
  • Umsetzungsbeispiele E-Maschine
  • Umsetzungsbeispiele Getriebesysteme

Hochdrehzahlanforderungen: Bedeutung für Konstruktion und Konstruktionselemente / Tribologie

  • Veränderung der tribologischen Anforderungen: Wirksame Mechanismen in Kraftübertragung und Verschleiß
  • Dichtungskonzepte: Abdichtung von Wellen gegen Gehäuse, Betätigungskolben gegen Druckzylinder und Gehäusedichtungen
  • Auswirkungen auf die Konstruktion im Hinblick auf Welle und Lagerung: Veränderung der Kühlschmierbedingungen, Reduzierung Einfluss Aerodynamik, robustes Konstruktionen zur Wellenstabilisierung
  • Reduzierung von Getriebe und Verzahnungsverlusten
  • Kupplungssysteme für hochdrehende Anwendungen

An wen richtet sich der Spezialtag?

Die eintägige Weiterbildung „Hochdrehzahlantriebe zur Realisierung hoher Leistungsdichten“ richtet sich an:

  • Entwickler von Antriebssystemen und Antriebssystemkomponenten
  • Validierungs- und Testingenieure
  • Simulationsspezialisten
  • Technologiescouts
  • Innovationsmanager und Systemingenieure von Automobilzulieferern

Ihr Leiter – starker Partner für Fragen rund um die Antriebssystemtechnik

Dipl.-Ing. Sascha Ott,Mitglied der Institutsleitung und Geschäftsführer, IPEK – Institut für Produktentwicklung und KIT-Zentrum Mobilitätssysteme, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Herr Ott ist Geschäftsführer des IPEK im Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Seit mehr als 15 Jahren beschäftigt er sich u.a. mit dem dynamischen und NVH Verhalten von Antriebssystemen. Durch umfangreiche Industrieforschungsprojekte wurden und werden die am IPEK entwickelten Methoden zum Antriebssystemdesign praxisorientiert weiterentwickelt und validiert. Seine Erfahrungen in der Fahrzeugtechnik ermöglichen ihm einen übergreifenden Blick auf den Stand der Technik und Forschung bei gleichzeitig industriellem Praxisbezug bei unterschiedlichsten Antriebssystemtopologien. Seit inzwischen 9 Jahren sind Forschungsarbeiten rund um hochdrehende Antriebssysteme im Fokus der Forschung am KIT – dem Karlsruher Institut für Technologie.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf dem VDI-Spezialtag

Sie wollen wissen, welche E-Maschinen sich für welche Drehzahl in besonderem Maße eigent, wie Technologien von konventioneller Antriebe in Bausteine hochdrehender E-Antriebe transformiert werden können oder was sich ändert bezüglich Wirkungsgrad und Systemverhalten bei E-Antrieben? Dann melden Sie sich direkt hier an.

Bei gleichzeitiger Buchung mit einer der parallel stattfindenden Tagungen „Dritev“, „EDrive“ und der „Antriebssysteme in mobilen Arbeitsmaschinen“ profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis. Gleich die Gelegenheit nutzen und buchen.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02ST231

Hochdrehzahlantriebe zur Realisierung hoher Leistungsdichten

Bonn,

Maritim Hotel Bonn*

Godesberger Allee,
53175 Bonn
+49 228/8108-0 zur Webseite

verfügbar

1.040,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Hochdrehzahlantriebe zur Realisierung hoher Leistungsdichten
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 790,– € zzgl. 19% USt.
    1.040,– €
 
  • NVH im E-Antriebsstrang
    Spezialtag am 23.06.2020 in Bonn Details
  • 790,– € zzgl. 19% USt.
    1.040,– €
  • Chancen für die agile Systementwicklung durch ASD-Agile Systems Design
    Spezialtag am 23.06.2020 in Bonn Details
  • 790,– € zzgl. 19% USt.
    1.040,– €
 
  • Antriebssysteme in mobilen Arbeitsmaschinen
    Tagung 24.06 - 25.06.2020 in Bonn Details
  • 1.500,– € zzgl. 19% USt.
    1.740,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.040,– € zzgl. 19% USt.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© Fachgebiet Systemzuverlässigkeit, Adaptronik und Maschinenakustik SAM, TU Darmstadt
Grundlagen der technischen Akustik und der technischen Lärmminderung
  • 12.05. - 13.05.2020 in München
  • 06.10. - 07.10.2020 in Darmstadt
  • 19.01. - 20.01.2021 in Stuttgart

Erfahren Sie im Seminar "Technische Akkustik" Wesentliches zu Begriffen wie Frequenz, Schallschnelle, Lärmminderung – und wie Sie dieses Wissen nutzen können.

Informieren & Buchen

Seminar
© IPEK-Institut für Produktentwicklung
Kupplungen für elektrifizierte Antriebe
  • 18.06. - 19.06.2020 in Stuttgart
  • 20.10. - 21.10.2020 in Köln
  • 24.02. - 25.02.2021 in Karlsruhe

Kupplungen für elektrifizierte Antriebe - Weiterbildung für technische Fach- und Führungskräfte.

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock.com - Henrik5000
E-NVH: Vibrationen und Geräusche elektrischer Antriebe
  • 30.06. - 01.07.2020 in Frankfurt
  • 02.11. - 03.11.2020 in Düsseldorf
  • 02.03. - 03.03.2021 in Frankfurt

E-NVH: Vibrationen und Geräusche elektrischer Antriebe - Technische Weiterbildung für Ingenieure.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 02ST231

Hochdrehzahlantriebe zur Realisierung hoher Leistungsdichten

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Spezialtag bei HRS buchen