Seminar

Gefährdungsbeurteilung mit Leitmerkmalmethoden in der Praxis

mit Teilnahmebescheinigung

Leitmerkmalmethode

Für die Gesundheit, den Arbeitsschutz und die Ergonomie am Arbeitsplatz werden von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) die Leitmerkmalmethoden (engl. Kurzbezeichnung KIM: Key Indicator Method) empfohlen. Diese wurden aktuell überarbeitet und um drei Methoden erweitert. Die Vermittlung und Anwendung dieser neuen Leitmerkmalmethode stehen im Mittelpunkt des Seminars.

Wir vermitteln Ihnen die Grundlagen moderner Kriterienkataloge, anhand derer Arbeitsplätze strukturiert im Bezug auf Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit zu bewerten sind. Dabei lernen Sie alle wichtigen Faktoren einzubeziehen.

Wir betrachten die bisher gültigen Leitmerkmalmethoden und deren Weiterentwicklung:

  • manuelles Heben, Halten und Tragen von Lasten
  • manuelles Ziehen und Schieben von Lasten
  • manuelle Arbeitsprozesse

Aufbauend darauf lernen Sie die ergänzenden, neuen Leitmerkmalmethoden und ihre Einsatzbereiche in der Praxis kennen:

  • Ausübung von Ganzkörperkräften
  • Körperfortbewegung
  • Körperzwangshaltung

Nach der Einführung üben Sie an (ggf. von Ihnen eingebrachten) Beispielen die Bewertung von Arbeitsplätzen und Tätigkeiten mit den gelernten Methoden. Sie diskutieren den Einfluss von Maßnahmen auf die Bewertung.

Top Themen

  • Erläuterung und Definition der Leitmerkmalmethode
  • Überarbeitung und Anpassung der drei bestehenden Leitmerkmale
  • Sinn und Notwendigkeit der Ergänzungen und Erweiterungen
  • Die drei neuen Leitmerkmalmethoden - Anwendung in der Praxis
  • Mit Hilfe der Leitmerkmalmethode die Produktivität steigern
  • Herausforderungen und Umgang in der Praxis

Diese Inhalte werden Ihnen im Seminar zur Leitmerkmalmethode vermittelt

Die Veranstaltung behandelt im Einzelnen folgende Themen :

Programm als PDF herunterladen

1. Tag: 1. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

Einführung

  • Grundlagen moderner Kriterienkataloge der Ergonomie
  • repetitive Tätigkeiten
  • Klima, Lärm und Schwingungen
  • Arbeitsorganisation und Pausenregelung
  • Relevanz der Gefährdungsbeurteilung
  • Muskel-Skelett-Erkrankungen, AU-Tage
  • Verlust Bruttowertschöpfung und Produktionsausfallkosten

Bisherige Leitmerkmalmethoden und ihre Weiterentwicklung

  • Rückblick auf die bestehenden Merkmale
  • Leitmerkmalmethode zur Beurteilung und Gestaltung von
  • Belastungen beim manuellen Heben, Halten und Tragen von Lasten ≥ 3 kg
  • Belastungen beim manuellen Ziehen und Schieben von Lasten
  • Belastungen bei manuellen Arbeitsprozessen
  • Vergleich der „alten“ und „neuen“ Bewertungsmethoden
  • Sinn und Zweck der Überarbeitung anhand von Beispielen aus der Praxis
Übungen zu den überarbeiteten Methoden↓

Ergänzende Leitmerkmalmethoden

  • Leitmerkmalmethode zur Beurteilung und Gestaltung von
  • Belastungen bei der Ausübung von Ganzkörperkräften
  • Belastungen bei Körperzwangshaltungen
  • Belastungen bei Körperfortbewegung
Übungen zu den drei ergänzenden Methoden

Erweiterte Analyseverfahren:

  • E-Versionen der Leitmerkmalmethode

Ausblick

  • Industrie 4.0 – Wie entwickeln sich die Bewertungsverfahren weiter?
  • Kognitive Ansätze: Was ist mit psychischer Belastung?

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich branchenübergreifend an Fach- und Führungskräfte, z.B.

  • Projektleiter
  • Planungs- und Entwicklungsingenieure
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit

die mit den Themen Arbeitsschutz, Ergonomie, Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit und Gefährdungsbeurteilung beschäftigen

Ihr Referent, Experte für Arbeitsschutz und Ergonomie

Dipl.-Ing. Stefan Pruchniewski, Geschäftsführer, Scharfkopf GmbH, Nürnberg

Nach seinem Maschinenbau-Studium an der RWTH Aachen hat Herr Pruchniewski 20 Jahre im Anlagenbau gearbeitet. Seit ca. 10 Jahren ist er selbstständig beratend tätig.

Er war und ist dabei stets mit der Prozess- und Arbeitssystemgestaltung beauftragt. Die damit einhergehende Bewertung von Arbeitsplätzen ist ein wesentlicher Bestandteil seiner beruflichen Tätigkeit. Als Fachausschussleiter in der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik ist er zudem mit den neusten Entwicklungen am Markt stets vertraut.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE509

Gefährdungsbeurteilung mit Leitmerkmalmethoden in der Praxis

Frankfurt,

Relexa Hotel GmbH Relexa Hotel Frankfurt*

Lurgiallee 2,
60439 Frankfurt
+49 69/95778-0 zur Webseite

verfügbar

990,– € zzgl. USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© industrieblick - fotolia.com
360° ERGONOMIE – alternsgerechte Arbeitsplätze in Produktion und Logistik
  • 02.03. - 03.03.2021 in Fürth bei Nürnberg
  • 01.07. - 02.07.2021 in Frankfurt am Main
  • 28.10. - 29.10.2021 in Berlin

Ergonomie in der Produktion und Logistik – Seminar zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung für Fach- und Führungskräfte in Produktion, Logistik und Arbeitsvorbereitung.

Informieren & Buchen

Seminar
© Jeanette Dietl – fotolia.com
Gefährdungsbeurteilung elektrischer Tätigkeiten und Arbeitsmittel nach BetrSichV

19.01. - 20.01.2021
Frankfurt am Main

Lernen Sie, rechtssichere Gefährdungsbeurteilungen für die Elektrotechnik zu erstellen und im Produktionsprozess zu nutzen. Infos zum Seminar hier.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE509

Gefährdungsbeurteilung mit Leitmerkmalmethoden in der Praxis

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen