Forum

Moderne Gleitlager leistungsstark – zuverlässig – energieeffizient

Das Bild zeigt Gleitlager

Das Forum "Moderne Gleitlager" stellt Berechnungsverfahren für hydrodynamische und hydrostatische Gleitlager, aber auch für selbstschmierende Lager vor. Es liefert Regeln zur Auswahl der geeigneten Lagermaterialien und der Schmierstoffe sowie Richtlinien zur leistungsoptimalen Gestaltung.

Grundlegende Zusammenhänge der hydrodynamischen Gleitlagerschmierung werden erklärt und die Berechnungsverfahren hergeleitet. Der EHD-Einfluss wird nach der VDI-Richtlinie 2204 berücksichtigt. Die dreidimensionale Temperaturverteilung im Lager, der Einfluss von Verkantung und die Mischungsvorgänge in den Ölnuten werden mit dem Programm ALP3T exemplarisch vorgestellt.

Es werden Berechnungsempfehlungen für hydrodynamische, hydrostatische, fettgeschmierte und für trocken laufende Gleitlager angegeben. Spezifische Gestaltungsregeln werden erläutert. Regeln zum Einsatz von mineralischen und synthetischen Ölen und Fetten werden dargestellt, ebenso die Additivierung und Prüfverfahren sowie Hinweise zur Mischbarkeit und Systemverträglichkeit. Der Einfluss der Ölfilmsteifigkeit und –dämpfung auf die Rotordynamik wird ebenso thematisiert wie das Mehrflächenlager zur Unterdrückung von Instabilitäten niedrig belasteter Lager. Die Gestaltung und Dimensionierung der Lagerdichtungen – berührend oder berührungslos – werden mit Bezug zu den physikalischen Wirkmechanismen anschaulich erklärt.

Top Themen

  • Leistungsoptimales Design und energieeffiziente Auslegung
  • Berechungsverfahren und Gestaltungsregeln für unterschiedliche
    Lagertypen
  • Tragkraftsteigerung durch Verformung und Einlaufverschleiß
  • Schmierstoffversorgung: Öle, Fette, Additive, Mischbarkeit
  • Berührende oder berührungsfreie Dichtungen: Physikalische Grundlagen und Anwendungsgrenzen
  • Gleitlagerschäden – vom Schadensbild zur Ursache

Ablauf der Veranstaltung "Gleitlager"

Das 3-tägige VDI-Fachforum vermittelt Ihnen die Grundlagen und Kenntnisse, um moderne hydrodynamische Gleitlager und Trockenlauflager zu gestalten sowie zuverlässig und energetisch effizient auszulegen. Erfahren Sie mehr zu Berechnungsverfahren, Materialauswahl, Schmierstoffen und Gestaltungsrichtlinien von Gleitlagern. Hier die Details:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

1. Tag

1. Grundlagen der Tribologie

  • Verschleißvorgänge, Stribeck-Kurve
  • Tribosystem Gleitlager

2. Hydrodynamische Radialgleitlager – Grundlagen

  • Reynolds‘sche DGL, Sommerfeldzahl
  • Übergangsdrehzahl, Tragfähigkeit, Wärmebilanz

3. Dimensionierung hydrodynamischer Radialgleitlager

  • Statisch belastete hydrodynamische Radiallager
  • Tragfähigkeit, EHD-Einfluss
  • Auslegung nach VDI + DIN
  • Schmierstoffauswahl und -menge

4. Schmierstoffe für Gleitlager

  • Öle, Fette, Additive
  • Anforderungen, Eigenschaften, Aufbau und Herstellung
  • Schmierstoffauswahl und -einsatz, Schmierstoffverträglichkeit

Prof. Dr.-Ing. Joachim Benner, Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik, FH Aachen - University of Applied Sciences

5. Segment-Radiallager (hochtourige Lager)

  • Konstruktionsprinzip der Mehrflächen- und Kippsegment Radialgleitlager
  • Anwendungsgebiete und -grenzen, Betriebsrichtwerte
  • Auslegung und Lagerspielbestimmung nach DIN 31657
  • Lagerauswahl, Dimensionierung, Berechnungsbeispiel

Dr.-Ing. Gerd Franz Hermes, Hermes Bearing Consulting,
Bovenden

6. Gleitlagerberechnung mit ALP3T

  • Programmstruktur, Berechnungsumfang, Handhabung
  • Beispiel: Berechnung eines Radial-Mehrgleitflächenlagers

Dr.-Ing. Reinhard Beneke, Manager Engineering, Kingsbury GmbH, Göttingen

7. Regeln für den Umgang mit Gleitlagerschäden

  • Terminologie und Strukturierung in der neuen ISO 7146
  • Schadensbilder / Schadenstypen / Schadensursachen
  • Hinweise für Konstruktion, Montage und Betrieb

Dr.-Ing. Gerd Franz Hermes

2. Tag

8. Bleifreie Mehrschichtlager für moderne Verbrennungsmotoren

  • Bleisubstitution, Verschleißverhalten, Belastungsgrenzen
  • Anforderungen aus der heutigen Motorenentwicklungen

Dipl.-Ing. (FH) Joachim Häring, Manager Application Engineering – Bearings Europe, Leiter Anwendungstechnik Gleitlager Europa, Federal-Mogul Wiesbaden GmbH, Wiesbaden

9. Hydrodynamische Kippsegmentlager in Wasserkraftanlagen

  • Axiallager, Radiallager, Abstützkonzepte
  • Auslegung

Dipl.-Ing. Michael Bottenschein, Engineering Bearings, Generator- Mechanical, Voith Hydro Holding GmbH & Co. KG, Heidenheim

10. Rapid Manufacturing von Gleitlagern

  • Neue Möglichkeiten durch Rapid Manufacturing von Gleitlagern
  • Prototyping-Verfahren zur Herstellung von Lagern
  • Materialvergleich bzgl. Verschleiß und Reibung
  • Einsatzgrenzen gedruckter Gleitlager

Dipl.-Ing. (FH) Tom Krause,MBA, Leiter Geschäftsbereich
Additive Fertigung, igus GmbH, Köln

11. Grundlagen der Abdichtung bewegter Maschinenteile

  • Was heißt „dicht“? - Die Dichtung als System
  • Berührende Dichtungen versus berührungsfreie Dichtungen
  • Auf was kommt es an? - Konstruktive Details↓
  • Reibung, Verschleiß, Lebensdauer, Energieeffizienz

Dr.-Ing. Frank Bauer, Bereichsleitung Dichtungstechnik &
StutCAD, Institut für Maschinenelemente, Universität Stuttgart

3. Tag

12. Dynamisch belastete Gleitlager im Kurbeltrieb

  • Simulationstechniken zur EHD-Tragdruckberechnung
  • Ermittlung von Mischreibungszuständen

Univ. Prof. Dr.-Ing. habil. Gunter Knoll, Geschäftsführer, IST GmbH, Aachen

13. Hydrodynamische Axialgleitlager

  • Bauarten und Gestaltung
  • Tragfähigkeit und Überlastsicherheit
  • Temperaturverlauf und Wärmebilanz
  • Konstruktionshinweise

14. Gestaltung und Optimierung von Gleitlagern

  • Gestaltung von Ein- und Mehrflächenlagern
  • Einfluss der Lagerverformungen auf die Tragfähigkeit
  • Werkstoff für Massiv- und Verbundlager
  • Optimierungsansätze

Prof. Dr.-Ing. Joachim Benner

15. Einfluss von Gleitlagern auf das dynamische Rotorverhalten

  • Federung und Dämpfung des Lagerschmierfilms
  • Kritische Drehzahlen und Stabilitätsverhalten
  • Zusatzeinflüsse
  • Berechnungsverfahren

Dipl.-Ing. Albert Schmitz, Manager R&D, Renk AG - Werk Hannover

16. Hydrostatische Lager und Anfahrhilfen

  • Funktionsweise und Berechnung
  • Tragfähigkeit, Öldruck, Ölbedarf
  • Lagergestaltung und Ölversorgungssysteme
  • Auslegung nach DIN 31655 , DIN 31656 und Optimierung

17. Fettgeschmierte und niedertourige Radialgleitlager

  • Konstruktive Besonderheiten
  • Einsatzgrenzen und Tragfähigkeit
  • Reibung; Schmierstoffauswahl, -bedarf und Nachschmierfristen

Prof. Dr.-Ing. Joachim Benner

Zielgruppe

Die 3-tägige Weiterbildung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Konstruktion & Entwicklung sowie Berechnung
  • Antriebstechnik im Bereich Fahrzeugtechnik und Industrie
  • Tribologie, Schmierstofftechnik, Dichtungstechnik
  • Betriebstechnik
  • Werkstofftechnik, Oberflächentechnologien

Ihre Forumsleitung der Weiterbildung "Gleitlager" – erfahren und hochqualifiziert

Prof. Dr.-Ing. Joachim Benner, Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik, FH Aachen, University of Applied Sciences

Die Gesamtleitung des Forums „Moderne Gleitlager“ übernimmt Prof. Dr.-Ing. Joachim Benner, ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Konstruktionstechnik. Als langjähriger Referent für Konstruktion und Entwicklung von Generatoren und Motoren in einem Unternehmen des Elektrogroßmaschinenbaus kann er Ihnen wertvolle Einblicke in die Praxis geben. Herr Prof. Benner lehrt seit 1990 an der Fachhochschule Aachen und war von 2006 bis 2012 Dekan für den Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02FO029

Moderne Gleitlager leistungsstark – zuverlässig – energieeffizient

Steinheim,

Ringhotel Zum Kreuz*

Hauptstr. 26,
89555 Steinheim
+49 7329/9615-0 zur Webseite

verfügbar

1.790,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer: 02FO029

Moderne Gleitlager leistungsstark – zuverlässig – energieeffizient

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Forum bei HRS buchen