Seminar

Prüfplanung und Eignungsnachweis von Prüfprozessen

mit Teilnahmebescheinigung

Prüfplanung und Eignungsnachweis von Prüfprozessen

Viele produzierende Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, sich aufgrund volatiler Märkte und komplexer Prozesse kontinuierlich neu auszurichten. Die Basis, um unter diesen Umständen erfolgreich am Markt agieren zu können, sind fähige Produktionsprozesse und abgesicherte Mess­ergebnisse als valide Informationsbasis zur Produktions­steuerung.

Wichtig sind eine frühzeitige Planung von Prüfprozessen im Sinne der Informationsgewinnung und die wirtschaftliche Absicherung von Prüfentscheiden durch einen risikogerechten Eignungsnachweis. Nach dem Besuch des Seminares sind Sie in der Lage,

  • Ihre Produkt- und Prozessqualität wirtschaftlich abzusichern
  • die Anforderungen Ihrer Kunden sowie der internationalen Standards, wie der ISO 9001 und der IATF 16949, zu erfüllen
  • Maßnahmen zu ergreifen, um die Kosten zur Qualitätssicherung risikogerecht und ohne Qualitätseinbußen zu reduzieren
  • Ihre Fertigungs- und Prüfprozesse qualitätsgerecht und kosten­optimal aufeinander abzustimmen
  • auch Ihre Produkte mit kleiner Losgröße und großer Varianten­vielfalt statistisch abzusichern

Top Themen

  • Prüfprozesse risiko- und ressourcengerecht absichern
  • Alle wichtigen Grundlagen zum Messen, Lehren und Prüfen
  • Die Beherrschung von Fertigung und Montage auf Basis valider Messwerte
  • Vorgaben aus relevanten nationalen sowie internationalen Normen und Richtlinien praxisgerecht umsetzen
  • Die Erfüllung der besonderen Anforderungen für die Serien- und Ersatzteilproduktion in der Automobilindustrie
  • Prüfplanung: Fertigungs- und Prüfprozesse qualitätsgerecht und kostenoptimal aufeinander abstimmen

Ablauf des Seminars "Prüfplanung und Eignungsnachweis von Prüfprozessen"

Erfahren Sie im Seminar "Prüfplanung und Eignungsnachweis von Prüfprozessen" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Praxisübung: Praktisches Herangehen an eine Messaufgabe anhand eines beispielhaften Produktionsloses.

Grundlagen der Mess- und Prüftechnik

  • Metrologische Grundlagen
  • Vom Prüfobjekt zum Prüfplan
  • Geometrische Produktspezifikation (GPS)
  • Auswahl geeigneter Prüfmittel
  • Auslegen des Prüfprozesses inklusive Randbedingungen
  • Festlegung von Stichprobenumfängen und Prüfintervallen
  • Kalibrierung von Prüfmitteln und Prüfmittelmanagement
  • Messunsicherheit und deren finanzielle Folgen: Produktmängel, Prozessstörungen, mangelnde Prozessfähigkeit, Pseudoausschuss
  • Forderungen aktueller Normen und Richtlinien (insbesondere der ISO 9001 und der IATF 16949)

Risikogerechte Absicherung von Prüfentscheiden

  • Risikogerechtes Verfahren zur Absicherung
  • Eignungsnachweis für (komplexe) Prüfprozesse
  • Vorstellung des Lösungsansatzes nach VDI 2600
  • Identifizierung und Dokumentation von Prüfprozessen
  • Risikoklassifizierung von Prüfprozessen
  • Folgen und Wahrscheinlichkeit eines fehlerhaften Prüfentscheids
  • Definition von unternehmensspezifischen Risikoklassen
  • Ableitung von Maßnahmen zur Risikoreduzierung
  • Die richtigen Methoden auswählen
  • Impliziter Eignungsnachweis über Prozessfähigkeitsindizes
  • Abschätzung der Messunsicherheit über Fehlergrenzen
  • Übertragbarer Eignungsnachweis und Einzelnachweis
  • Sinnvolles Festlegen des Eignungsgrenzwerts
  • Ergebnisse und Umgang mit negativem Eignungsnachweis

Praxisübung: Die Methode der risikogerechten Absicherung von Messergebnissen

Bringen Sie für diese Übung gerne Beispiele einer Prüfaufgabe mit (Beschreibungen von Prüfständen, komplexe Messaufgaben, Merkmalsbeschreibungen o.ä.).↓

Eignungsnachweis von Prüfprozessen gemäß VDA 5 und MSA

  • Analyse und Modellierung von Prüfprozessen
  • Identifikation von Einflussgrößen im Ishikawa-Diagramm
  • Definition des Parameterraums für den Eignungsnachweis
  • Entwicklung einer Strategie zur Durchführung des Eignungsnachweises
  • Zweistufige Vorgehensweise: Vom Labor in die Produktionsumgebung
  • Experimentelle Ermittlung der Messunsicherheit und Berücksichtigung von Vorwissen
  • Eignungsnachweis über das Messunsicherheitsbudget: Ermittlung der kombinierten Messunsicherheit nach GUM und gemäß VDA Band 5
  • Eignungsnachweis über die Prüfmittelfähigkeit
  • Berechnung der Fähigkeitsindizes cG cGK
  • Durchführung einer R&R Studie (Wiederhol- und Vergleichspräzision)
  • Vergleich MSA und VDA 5
  • Wie kann man die Ergebnisse vergleichen?
  • Wann ist welche Methode anzuwenden?
  • Einsatz kalibrierter Meisterbauteile, kontinuierliche Plausibilitätsprüfung von Messergebnissen

Praxisübung: Der Nachweis der Prüfprozesseignung gemäß VDA Band 5 und MSA

Zur Auswertung der Ergebnisse werden Excel-Dateien verteilt, die auch im Berufsalltag für einfache Analysen herangezogen werden können.

Eignungsnachweis bei attributiven Prüfprozessen

  • Bedeutung attributiver Prüfprozesse für die Produktion
  • Lösungsansätze geltender Normen und Richtlinien
  • Short Method
  • Methode der Signalerkennung
  • Analyse durch den Test von Hypothesen
  • Test nach Bowker
  • Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Ansätze

Eignungsnachweis mittels Monte Carlo Simulation in Excel

Einfacher Ansatz zur Berechnung der kombinierten Messunsicherheit

  • Mathematische Modellierung
  • Generierung von Zufallsvariablen
  • Berechnung der kombinierten Messunsicherheit

Zielgruppe

Das Seminar "Prüfplanung und Eignungsnachweis von Prüfprozessen" richtet sich an:

  • Prüfmittelbeauftragte
  • Prüfprozessplaner
  • Qualitätsmanagement-Beauftragte
  • Leiter Qualitätssicherung/-management
  • Messtechniker

Ihr Referent für das Seminar "Prüfplanung und Eignungsnachweis von Prüfprozessen":

Dr.-Ing. Philipp Jatzkowski, Fachbereichsleiter, TÜV Rheinland Consulting GmbH, Köln

Herr Dr.-Ing. Philipp Jatzkowski ist Fachbereichsleiter Production Excellence der TÜV Rheinland Consulting GmbH. Der thematische Schwerpunkt der Abteilung liegt auf der Bearbeitung anspruchsvoller Lean Six Sigma Projekte im Bereich der Produktionstechnik. Herr Jatzkowski war jahrelang Obmann des VDI Fachausschusses 1.12 „Eignungsnachweis von Prüfprozessen“ und hat als solcher die Richtlinie VDI 2600 „Prüfprozessmanagement – Identifizierung, Klassifizierung und Eignungsnachweise von Prüfprozessen“ wesentlich mit gestaltet. Herr Jatzkowski ist aktuell Obmann des VDI Fachausschusses 3.34 zur „Large Volume Metrology“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02SE314

Prüfplanung und Eignungsnachweis von Prüfprozessen

Stuttgart,

Ibis Styles Stuttgart*

Teinacher Str. 20,
70372 Stuttgart
+49 711/9540-0 zur Webseite

verfügbar

Aschheim bei München,

Innside by Melia München Neue Messe*

Humboldtstr. 12,
85609 Aschheim
+49 89/94005-0 zur Webseite

verfügbar

Düsseldorf,

Lindner Hotel Airport*

Unterrather Str. 108,
40468 Düsseldorf
+49 211/9516-0 zur Webseite

verfügbar

1.690 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© Alterfalter - Fotolia.com
Der Prüfmittelbeauftragte
  • 30.10. - 31.10.2018 in Stuttgart
  • 13.02. - 14.02.2019 in Frankfurt am Main
  • 01.07. - 02.07.2019 in Freising bei München

Erlernen Sie im Seminar 'Der Prüfmittelbeauftragte' das Prüfmittelmanagement. Alle Infos zu den Seminarinhalten, Veranstaltungsorten und Preisen hier.

Informieren & Buchen

Seminar
© Micha - Fotolia.com
Berechnung der Messunsicherheit nach GUM
  • 01.10. - 02.10.2018 in Düsseldorf
  • 04.02. - 05.02.2019 in Stuttgart
  • 03.06. - 04.06.2019 in Frankfurt am Main

Sie lernen in diesem Seminar die Messunsicherheit nach GUM zu berechnen und die Qualität Ihrer Messergebnisse zu verbessern. Mehr Informationen hier.

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock.com – richterfoto
Grundlagen der Verzahnungsmesstechnik
  • 23.10. - 23.10.2018 in Nürtingen bei Stuttgart
  • 12.02. - 12.02.2019 in Düsseldorf
  • 25.06. - 25.06.2019 in Frankfurt a. M.
  • 23.10. - 23.10.2019 in Aschheim bei München

VDI-Spezialtag "Grundlagen der Verzahnungsmesstechnik": Anmelden und zum Kombipreis an der Tagung Verzahnungsmesstechnik einen Tag später teilnehmen!

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer : 02SE314

Prüfplanung und Eignungsnachweis von Prüfprozessen


Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben