Seminar

Root Cause Analysis (RCA) - Ursachenanalyse

Veranstaltungsnummer: 02SE713

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Nachhaltiges Abstellen von Problemen an Produkten und Prozessen
  • Systematisches Vorgehen mittels Problemlösungsprozess
  • Werkzeuge und Methoden zur Problemanalyse
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest .

Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Dauern Anlagenstillstände in Ihrem Betrieb zu lange? Treten dieselben Fehler immer wieder auf? Gibt es bei Reparaturen oft mehrere Anläufe, bis ein Problem gelöst ist? Möglicherweise liegt es daran, dass Reparaturen „aus dem Bauch“ heraus gemacht werden. Gehen Sie neue Wege: Problemlösen geht auch mit Methode!

Ursachenanalyse bzw. Root Cause Analysis (RCA) ist ein Problemlösungsansatz zur Identifikation der eigentlichen Ursachen von Fehlern bzw. Problemen. Anstatt lediglich Symptome zu behandeln, werden Problemquellen identifiziert und beseitigt. Wenn Erfahrungswissen Probleme nicht mehr lösen kann, ist die Ursachenanalyse eine effektive Problemlösungsmethode. RCA wird auch für Reklamationen und Produktionsoptimierung bzw. Anlagenverbesserungen eingesetzt.

In diesem Seminar erlernen Sie das Konzept der Ursachenanalyse und erarbeiten essenzielle Problemlösungsmethoden. Sie werden in die Lage versetzt, Probleme schnell und effizient zu identifizieren, Ursachen zu ermitteln und zu beseitigen und mithilfe geeigneter Maßnahmen nachhaltig abzustellen.

Top-Themen

  • Nachhaltiges Abstellen von Problemen an Produkten und Prozessen
  • Systematisches Vorgehen mittels Problemlösungsprozess
  • Werkzeuge und Methoden zur Problemanalyse
  • Effektive Bewertung potentieller Ursachen für Probleme
  • Überprüfung und Beurteilung der abstellenden Maßnahmen

Ablauf des Seminars "Root Cause Analysis"

Erfahren Sie in dem Seminar "Root Cause Analysis" mehr zu folgenden Themen:

Vorgehensweise zur systematischen Problemlösung

  • Werkzeuge und Methoden zur systematischen Problemanalyse
  • Welche Werkzeuge kommen in welchem Schritt zur Anwendung?
  • Wie unterstützen sich die Werkzeuge gegenseitig?

Welche Probleme sind zu lösen?

  • Umfang des Problems verstehen - Fakten erheben
  • Ursache und Wirkung
  • Prioritäten setzen

Unterschiedliche Ebenen der Problemlösung

  • Symptome lindern
  • Ursachen bekämpfen
  • Warum beides eine Berechtigung hat
Umsetzung anhand von Beispielen aus Industrie und Gewerbe

Probleme lösen als Prozess

  • Der klassische Problemlösungsprozess
  • Die Schritte und warum man sich an den Prozess halten sollte
  • Wiederholbarkeit und Übertragbarkeit

Problembeschreibung als Fundament für die Problemlösung

  • Sammeln von Informationen und strukturierte Dokumentation
  • Strukturiertes Beschreiben eines Problems
  • Visualisieren von Problemen
  • Paarweiser Vergleich
Übung zum Erstellen von klaren Problemdefinition

Ermittlung von Fehlerursachen

  •  Strukturierte Techniken
  • Fehlerbaumanalyse
  • Ichikawa-Diagramm
  • Kreativtechniken
  • Vorstellung verschiedener Methoden, u. a.:
  • Brainstorming und Varianten
  • Mind-Mapping zur Darstellung von Problemursachen
  • Fehlerbilder generieren
Anwendung auf Teilnehmer-Beispiele in Gruppenarbeit

Effektive Bewertung potentieller Ursachen für Probleme

  • Bewertung der Hypothesen
  • Beurteilung der Wahrscheinlichkeit
Übungsbeispiel in Gruppenarbeit

Auswahl der gefundenen Lösungen und Bewertung

  • Maßnahmenplan und Festlegung der Wirksamkeitsmessung
  • Bewertung der Risiken des Lösungsplans

Wiederauftreten verhindern

  • Abschließende Überlegungen zu Wirksamkeit, Dauer der Wirksamkeit und einhergehenden Risiken
  • Dokumentation und Kommunikation von Ursache-Wirkungs-
    Zusammenhängen, abstellenden Maßnahmen und „Post
    mortem“
Erarbeiten von „Lessons learned“ in der Gruppe

Seminarmethoden

Dieses Seminar zeigt den Teilnehmer die Fallstricke der Problemlösung auf und zeigt, wie diese umgangen werden können. Der Problemlösungsprozess und die Werkzeuge entlang der einzelnen Schritte werden an Beispielen vorgestellt. In Kleingruppen vertiefen die Teilnehmer ihr Wissen an Praxisbeispielen. (Gerne auch an realen Themen aus dem Teilnehmerkreis.)

Zielgruppe

Das Seminar "Root Cause Analysis" richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen:

  • Entwicklung, Test und Versuch,
  • Qualitätswesen,
  • Produktion,
  • Service bzw. Instandhaltung und Reklamationsbearbeitung,

die mit der Lösung von Abweichungsproblemen in Entwicklung, Produktion und im Feld beschäftigt sind.

Ihr Referent für das Seminar "Root Cause Analysis":

Ing. Heinz Kofler, M.Sc., Inhaber KOFLER techconsult e.U., Villach

Heinz Kofler arbeitet seit über 20 Jahren im Projekt- und Problemlösungsmanagement von internationalen Konzernen in Österreich, der Schweiz, Deutschland und den USA. Seit 2016 ist er Inhaber von KOFLER techconsult e.U. in Villach. Hier berät und unterstützt Heinz Kofler Unternehmen in den Bereichen Störungs- und Problemmanagement, Produktivitätssteigerung und Customer Service Management. Neben der Begleitung von Optimierungsprozessen und Unterstützung bei der Lösung ­technischer Probleme, steht die Weitergabe von Problemlösungskonzepten und -werkzeugen im Mittelpunkt.