Konferenz

Schäden in Pumpensystemen

Ihre Vorteile

  • Informieren Sie sich über die neuesten Erkenntnisse und Entwicklungen im Markt.
  • Treffen Sie andere Fachexperten und erweitern Sie Ihr Netzwerk.
  • Besuchen Sie kostenlos die Vorträge der Parallelkonferenz „Pumpensysteme 4.0 – Prozessoptimierung durch Digitalisierung“.
Konferenz zu Schäden in Pumpensystemen

Die Konferenz „Schäden in Pumpensystemen“ gibt Ihnen einen Überblick über die Schadensmechanismen, die Pumpen in Ihrem Einsatz bedrohen. Erfahren Sie in zahlreichen Expertenvorträgen, wie Sie Schäden in Pumpensystemen frühzeitig erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen treffen. Zudem kommen auch Maßnahmen zur Vorbeugung von Schäden zur Sprache.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Mittwoch, 7. Dezember

08:30

Anmeldung und Check-In

09:30

Begrüßung und Eröffnung durch den Konferenzleiter

Prof. Dr.-Ing. Martin Böhle, Universitätsprofessor, Turbomaschinen
Strömungsmechanik, Lehrstuhl für Strömungsmechanik und
Strömungsmaschinen, Technische Universität Kaiserslautern

Entstehung und Beurteilung von Schadensarten
und Schadensbildern

09:40

Mögliche Schäden und deren Vermeidung/Vorbeugung bei
magnetgekuppelten Kreiselpumpen

  • Welche Schäden treten in magnetgekuppelten Kreiselpumpen auf?
  • Welche Rolle spielen Achsschub und Radialkräfte?
  • Vorbeugende Maßnahmen an der Gleitlagerung
  • Welche Überwachungsmaßnahmen sind sinnvoll?
  • Sekundärabdichtung

Jürgen Konrad, Technischer Leiter, Dickow Pumpen, Waldkraiburg

10:20

Schadensarten und Ursachen an Seitenkanalpumpen

  • Nicht optimale Betriebsbedingungen
  • Verschmutzungsarten und deren Auswirkungen
  • Gut gemeint – schlecht gemacht!
  • Erläuterung und Darstellung eines nicht sachgerechten Einbaus/
    Verrohrung

Dipl.-Ing. Frank Hassert, Technischer Leiter, Klaus Reischl, Applikations
Experte, Sero PumpSystems GmbH, Meckesheim

11:00

Kaffeepause

11:30

Schäden an kunststoffausgekleideten Pumpen für
aggressive und abrasive Medien

  • Geometrische und hydraulische Designmerkmale
  • Einsatzgebiete für die chemische-, pharmazeutische- und
    Metallindustrie
  • Chemische Beständigkeit sowie Druck, Temperatur und Feststoff
    Einsatzgrenzen
  • Beispiele von typischen Schadensbildern, Ursachen und
    Beurteilungen
  • Schadenvermeidung durch vorbeugende Maßnahmen und
    Überwachung

Dipl.-Ing. (FH) Gregor Kleining, Leiter Globale Produktbaureihen &
Engineering, Richter Chemie-Technik GmbH, Kempen

12:10

Steigerung der Pumpenverfügbarkeit durch die Analyse des
Systems

  • Erfassung von Prozessmessdaten und Schwingungssignalen
  • Beurteilung der Daten hinsichtlich Verfügbarkeit und
    Energieeffizienz
  • Maßnahmen zur Vermeidung der schadensbedingten Ausfälle

Dipl. Ing. Bernhard Salamon, Projektingenieur, System Effizienz Service,
KSB Service GmbH, Frankenthal

12:50

Mittagspause

Möglichkeiten der Schadenserkennung

14:30

Prognose kritischer Betriebszustände bei oszillierenden
Verdrängerpumpen

  • Rohrleitungsschwingungen bei der Inbetriebnahme einer
    Prozesspumpe (Fallbeispiel)
  • Möglichkeiten der Vorhersage
  • Existierende Standards und Richtlinien

Rüdiger Bullert, Head of Technical Product Management, LEWA GmbH, Leonberg

15:10

Pumpen-Service in einem großen Unternehmen der
verfahrenstechnischen Industrie

  • BASF-Standort Ludwigshafen mit mehr als 30.000 Pumpen
  • Betreiber/Vor-Ort-Instandhalter/Fachstellen
  • Ausfallorientierte und vorbeugende Instandhaltung – zeit- und
    zustandsorientiert
  • Beispiele von Schadensfällen
  • Maßnahmen gegen Pumpenschäden
  • Rückfluss der Erfahrungen in Planung, Betrieb und Instandhaltung

Dr.-Ing. Kurt Bieniek, Technical Materials Manager, GTG/T Portfolios,
Projekte & Prozesse, Dipl. Ing. Marjan Udovc, Engineering Manager,
GTG/RD Design verfahrenstechnische Maschinen, BASF SE, Ludwigshafen

15:50

Methode zur Schadensfrüherkennung

  • Merkmalsgenerierung
  • Autoregressives Model
  • FFT-Analyse
  • Support Vector Machine (SVM)

Dr.-Ing. Christian Licht, TU Kaiserslautern, Lehrstuhl für Strömungsmechanik
und Strömungsmaschinen, Prof. Dr.-Ing. Martin Böhle, TU Kaiserslautern, Leiter
Lehrstuhl für Strömungsmechanik und Strömungsmaschinen

16:30

Kaffeepause

17:00

Schäden an Pumpen – Beispiele aus der Praxis werkstofftechnisch
erklärt

  • Turbo-, Kolben- und Zahnradpumpen für Flüssigkeiten und Gase
  • Grundmaterial und Korrosion
  • Beschichtungen gegen Verschleiß
  • Feststoffgehalt und Abrasion
  • Kavitation und Tropfenschlag
  • Lager und Dichtungen

Dr. Julius Nickl, Geschäftsführer, Experte für industrielle Prozesse und
Produkte, GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH, Zorneding

17:40

Verschleiß an Kreiselpumpen – Ursachen und Auswirkungen

  • Verschleißarten
  • Feststoffhaltige Fördermedien
  • Fremdkörper im System
  • Ursachenanalyse
  • Korrosion und Korrosionsschutz
  • Werkstoffe
  • Pumpen und Industrie 4.0

M.Eng. Dipl.-Ing. (FH) Thomas Merkle, Leiter Entwicklung + Konstruktion/
Technischer Leiter, Schmalenberger GmbH + Co. KG, Tübingen

18:20

Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

18:30

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das
VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte
Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen
Teilnehmern und Referenten vertiefende
Gespräche zu führen.

Donnerstag, 8. Dezember

Möglichkeiten der Schadenserkennung

09:30

Pumpen Forensik – Analytische Betrachtung von
Pumpenschadensfällen

  • Auftretende Schadensarten
  • Elektrochemische Korrosion an Gleitdichtungen
  • Vor-Ort-Begutachtung
  • Tribologischer Schadensbericht
  • Beispiel Berichte

Dipl.-Ing. Thorsten Kühler, Pumpentechnik Kraftwerke, Xylem Water
Solutions Deutschland GmbH, Langenhagen

10:10

Entstehung und Beurteilung von Schadensarten an
Exzenterschneckenpumpen

  • Einteilung der Schäden in Schadensklassen
  • Welche Verschleißmechanismen sind bei Exzenterschneckenpumpen
    relevant?
  • Welche Ursachen gibt es bei der Schadensentstehung? Beispiele
    von Schadensfällen
  • Maßnahmen gegen Pumpenschäden

Olaf Textor, Leiter Kundenservice, NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH,
Waldkraiburg

10:50

Kaffeepause

Maßnahmen zur Schadensvorbeugung

11:20

Schadensvorsorge bei der Dichtungsentwicklung

  • „Innovation in einem Tag“ am Beispiel von Druckdichtungen
    für Pumpen
  • Toleranzbetrachtung in der Designphase und Absicherung der
    Funktion
  • Versuchsmuster, Pilotserie und Produktlebenszyklus
  • Einflussparameter auf die Dichtungskonstruktion

Dipl.-Ing. FH Thomas Deigner, Industrial Market – Seals, SKF Economos
Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen

12:00

Dynamische Grenzwerte – modernes „Gesundheitsmonitoring“
für die Pumpe

  • Ist die Pumpe in einem guten oder schlechten Betriebszustand?
  • Alarmierung aufgrund von dynamischen Grenzwerten
  • Wesentlich weniger falsche Alarme
  • Geringer Manueller Aufwand
  • Modellierung anhand maschinellem Lernen

Dr. Patrick Bangert, CEO, algorithmica technologies GmbH, Hannover

12:40

Mittagspause

14:10

Maßnahmen zur Schadensvorbeugung beim Einsatz
elastomerer Dichtungen

  • Überprüfung des Einbauraums
  • Absicherung der Qualität der Dichtungen
  • Vermeidung von Montagefehlern
  • Überprüfung der Beständigkeit
  • Auswertung von Dichtungsausfällen

Dipl.-Ing. Bernhard Richter, Geschäftsführer, O-Ring Prüflabor Richter
GmbH, Großbottwar

14:50

Praxisbeispiel Reklamationsmanagement in der
Pumpenindustrie: Customer Quality

  • Qualitätsmanagement „end-to-end” von der Produktentwicklung
    bis zum After Sales
  • Der Customer Quality Prozess
  • Diskussion & Erfahrungsaustausch

Holger Jentsch, Group Director Product Quality bei der Wilo SE, Dortmund

15:30

Kaffeepause

16:00

Typische Schadensbilder an Kreiselpumpen und Systemen:
Analyse & Maßnahmen

  • Praxiswissen: Ausfallursachen und Schadensarten an
    Kreiselpumpen und Unterwassermotorpumpen erkennen,
    vermeiden und vorbeugen
  • Handhabung von Medien mit hoher Faser-, Luft- und
    Feststofffracht
  • Betrieb von Pumpen außerhalb des optimalen Betriebspunktes:
    Auswirkung auf Lebensdauer und Betriebskosten

Moritz Buck, Teamleiter Vertrieb Deutschland, Andritz Ritz GmbH,
Schwäbisch Gmünd

16:40

Die intelligente Hochdruckpumpe | vom Lager bis zur
Hydraulik

  • Axialschubmessung bei Hochdruckpumpen
  • Schadensfrüherkennung
  • Erkenntnisse aus der Praxis
  • Handlungsempfehlungen für die Praxis

Dipl.-Ing. Lars Meisenbach, Vorstand Marketing, Vertrieb und Personal,
BestSens AG, Coburg

17:20

Zusammenfassung der Konferenz und Schlusswort durch
Prof. Dr.-Ing. Martin Böhle

17:30

Ende der Konferenz

Programmablauf einblenden

Schäden identifizieren, beseitigen und vorbeugen

Pumpen sind das Herzstück vieler Anlagen. Fallen Sie aus, kommen nicht selten ganze Produktionsprozesse zum Stillstand. Hohe Kosten sind dann zumeist die Folge. Um dies zu verhindern, gilt es Schäden und mögliche Fehlerquellen frühzeitig zu identifizieren und entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Informieren Sie sich auf der Konferenz „Schäden in Pumpensystemen“ über verschiedene Schadensarten und Schadensbilder bei Pumpen sowie deren Entstehung und Bewertung. Erfahren Sie, wie Sie Schäden identifizieren und beseitigen. Thematisiert wird auch, wie Sie Schäden effektiv verhindern und so die Lebensdauer Ihrer Pumpen erhöhen sowie gleichzeitig Kosten für Wartung und Instandhaltung senken.

An wen wendet sich die Konferenz?

Angesprochen sind insbesondere technische Fach- und Führungskräfte von:

  • Pumpenherstellern
  • Betreibern von Pumpen
  • Herstellern von Pumpenkomponenten
  • Sensorenherstellern

Synergieeffekte durch die Parallelveranstaltungen

Teilnehmer der Konferenz „Schäden in Pumpensystemen“ können kostenlos die Vorträge der Parallelkonferenz „Pumpensysteme 4.0 – Prozessoptimierung durch Digitalisierung“ am selben Veranstaltungsort besuchen. Die Vortragszeiten sind so aufeinander abgestimmt, dass Sie problemlos zwischen den Konferenzen hin und her wechseln können. Sie haben dadurch ein noch größeres Spektrum an Vorträgen und Themen zur Auswahl.

Am Tag nach der Konferenz findet der Workshop "Verschleiß und Energie-Effizienz - Optimierung von Kreiselpumpen" statt. Dieser ergänzt die Konferenz perfekt und Sie können Ihr Wissen weiter vertiefen! Profitieren Sie von einem ermäßigtem Preis im Kombi-Paket.

Jetzt Ihren Platz buchen

Sie möchten Ihre Pumpen vor Schäden und Ausfällen schützen sowie deren Lebensdauer erhöhen? Sie möchten sich über aktuelle Entwicklungen und innovative Maßnahmen in diesem Bereich informieren? Dann buchen Sie jetzt die Konferenz „Schäden in Pumpensystemen“.

Veranstaltung buchen
07.12 - 08.12.2016 Sindelfingen bei Stuttgart verfügbar 1190 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Medienpartner

Logo Delta P
Delta P