Seminar

Schmierung bei Kunststoffbauteilen

Veranstaltungsnummer: 02SE395

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Vermeidung von Frühausfällen tribologisch beanspruchter
    Kunststoffbauteile
  • Das tribologische Verhalten der Kunststoffe
  • Die richtige Abstimmung zwischen Kunststoffen und Schmierstoff
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest .

Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Kunststoffe, Dichtungen und Schmierstoffe sind Schwergewichte was Reklamationsverursacher betrifft. Alle 3 haben eines gemeinsam: Es handelt sich hierbei um polymere Werkstoffe. Und als weitere Gemeinsamkeit ist zu erkennen, dass die tatsächlichen Werkstoffeigenschaften erst durch die Zugabe von Additiven, Füllstoffen oder Verstärkungsmaterialien, aber auch vom Herstell- und Verarbeitungsprozess, bestimmt werden. An diesem Punkt setzt das Seminar "Schmierung bei Kunststoffbauteilen" an.

 

Um Fehler bei der Konstruktion mit polymeren Werkstoffen zu vermeiden, reicht das Standardwissen über NBR-Dichtung, POM-Zahnrad oder Mineralschmierfett, heute bei Weitem nicht mehr aus. Viele Konstruktionsfehler haben ihre Ursache darin, dass werkstoffrelevante Punkte nicht abgeklärt oder berücksichtigt wurden.

 

Für Konstrukteure ist es oft schwer, wenn nicht gar unmöglich, sich in der Hektik der Tagesarbeit das notwendige polymere Werkstoffwissen anzueignen. Auch werden die Werkstoffe und die Verarbeitungsprozesse nicht ausreichend spezifiziert, so dass Tür und Tor für „Produktionsfehler“ offen stehen. Im Seminar wird das heute notwendige Wissen für die Bauteile von morgen, kompakt und firmenneutral vermittelt. Behandelt werden die Werkstoffgruppen Duroplast, Thermoplast, Elastomer und Schmierstoffe.

Top-Themen

  • Vermeidung von Frühausfällen tribologisch beanspruchter
    Kunststoffbauteile
  • Das tribologische Verhalten der Kunststoffe
  • Die richtige Abstimmung zwischen Kunststoffen und Schmierstoff
  • Fehlerpotentiale bei der Untersuchung der Wechselwirkungen
  • Korrekter Produkt- und Lieferrantenwechsel
  • Dokumentation und Qualitätssicherung für polymere Werkstoffe

Programm des Seminars

Das Seminar "Schmierung bei Kunststoffbauteilen" umfasst folgende Inhalte:

Basiswissen Kunststoffe

  • Neuentwicklungen und Trends
  • Eigenschaften der wichtigsten technischen Kunststoffe
  • Ausfallszenarien und Ursachen typischer Schäden
  • Das tribologische Verhalten der technischen Kunststoffe
  • Fehlerpotenziale gängiger Produktauswahl und deren Folgen
  • Sondertypen z. B. Gusspolyamid, PTFE

Basiswissen für Schmierstoffe

  • Die wichtigsten Schmierstoffarten für technische Anwendungen
  • Schmierstoffleistungen erkennen und nutzen
  • Wichtige Schmierstoffprüfungen und zulässige
    Ergebnisinterpretation
  • Auswahlprozess für Schmierstoffe
  • Ermittlung des Langzeitverhaltens eines Schmierstoffes
  • Schmierstoffzulassung und Qualitätssicherung
Tribosystemanalyse

Anwendungsfall: Thermoplaste/Schmierstoffe

  • Anwendungsbereiche wichtiger technischer Thermoplaste
  • Vor- und Nachteile der verschiedenen technischer Thermoplaste
  • Reibungs-und Verschleißverhalten technischer Kunststoffe in
  • Abhängigkeit verschiedener Einsatzparameter
  • Wichtige Nachweisprüfungen und deren Aussage
  • Das tribologische Verhalten verstärkter Thermoplaste
  • Typische Fehler bei der Produktauswahl und deren
    Langzeitfolgen
Checkliste Produktauswahl

Anwendungsfall: Elastomer/Schmierstoffe

  • Vor und Nachteile der wichtigsten Elastomerwerkstoffe
  • Typische Fehler bei der Produktfestlegung
  • Produktionsspezifische Einflussgrößen, die der Konstrukteur beachten muss
  • Langzeitverhalten und Medieneinfluss
  • Die richtige Abstimmung Elastomer/Schmierstoff
Checkliste Schadensdokumentation↓

Anwendungsfall Gleitlacke

  • Die wichtigsten Gleitlackarten für Kunststoffteile
  • Vorbehandlung der Kunststoffteile für Gleitlackapplikation
  • Typische Nachweisversuche
  • Schadenpotentiale bei Gleitlacken
  • Dokumentation und Qualitätssicherung
Checkliste Produktauswahl

Fehlerpotentiale bei der Untersuchung der Wechselwirkungen

  • Wechselwirkungen zwischen Schmierstoff und Kunststoff
  • Gängige Normprüfungen und deren Aussage
  • Messsung von Wechselwirkungen - Statische und dynamische Belastungen
  • Typische Schadensfälle

Korrekter Produkt- und Lieferrantenwechsel

  • Leistungsdaten anhand der Tribossystemanalyse erstellen
  • Ablaufprozess/Neudokumentation
Checkliste Produkt- und Lieferrantenwechsel

Seminarmethoden

In diesem Seminar erhalten Sie fachlichen Input des Referenten und wenden diesen im Rahmen von konkreten Praxisbeispielen an. Darüber hinaus arbeiten Sie in Gruppenarbeiten zusammen und profitieren vom gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Ausgewählte Seminarinhalte werden unter Einbeziehung unternehmensspezifischer Erfahrungswerte der Teilnehmer interaktiv erarbeitet und auch miteinander diskutiert. Sie erhalten viele Checklisten, die Sie sinnvoll in Ihrem Tätigkeitsfeld einsetzen können.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte des Maschinen- und Anlagenbaus und der Kunststofftechnik:

  • Entwickler und Konstrukteure
  • Instandhaltung und Schadensanalyse
  • Betriebsingenieure und -leiter
  • Qualitätssicherung und Beschaffung

Ihr Experte rund um das Thema Schmierstoffe

Helmut Winkler, TMM Technik & Marketing München