Tagung

4. VDI-Fachtagung Schwingungsanalyse & Identifikation 2016

4. VDI-Fachtagung Schwingungsanalyse

Bei der Entwicklung von wettbewerbs- und leistungsfähigen Maschinen, Fahrzeugen und Anlagen steht die strukturdynamische und akustische Systemoptimierung zunehmend im Fokus. Dabei können sowohl experimentelle Techniken als auch Rechenmodelle genutzt werden. Tauschen Sie sich auf der 4. VDI-Fachtagung „Schwingungsanalyse & Identifikation 2016“ branchenübergreifend über die Entwicklung, Erprobung und Anwendung von Verfahren zur Systemoptimierung aus.

Wettbewerbsvorteil durch optimierte Schwingungssysteme

Eine gezielte Schwingungsanalyse und Identifikation bildet die Grundlage für konstruktive Verbesserungen im strukturdynamischen und akustischen Systemverhalten. Die Systemoptimierung gewinnt dabei bei der Entwicklung wettbewerbs- und leistungsfähiger Maschinen, Fahrzeuge und Anlagen immer größere Bedeutung. Die 4. VDI-Fachtagung „Schwingungsanalyse & Identifikation 2016“ bietet  Ingenieuren den idealen Rahmen für den gezielten Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Ihre Vorteile

  • Tauschen Sie sich mit Experten über Schwingungsanalyse und Identifikation aus.
  • Erfahren Sie, wie Sie das Schwingungsverhalten Ihrer Maschinen und Anlagen beeinflussen.
  • Besuchen Sie unsere Get-together-Veranstaltung am ersten Abend und erweitern Sie Ihr Netzwerk.

Themen der Tagung

Experten u.a. aus den Branchen Automobil, Antriebstechnik, Maschinenbau, Energietechnik und Luftfahrt präsentieren Beiträge zu folgenden Themen:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

  • Modellbildung, Verifikation und Validierung von Dämpfungseigenschaften
  • Dauerüberwachung, Zustandsbewertung, Schadensidentifikation
  • Messtechnik, Mess- und Auswerteverfahren  
  • Maßnahmen zur Beeinflussung des Schwingungsverhaltens

Treffen Sie Experten aus Industrie und Forschung. Nutzen Sie die Gelegenheit, um sich am 15. und 16. März in Fulda mit Experten zahlreicher namhafter Unternehmen auszutauschen. Dazu zählen u.a.

algorithmica technologies, Alstom Power, Carl Zeiss SMT, DLR, EDAG Engineering, Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Hochschule Karlsruhe, ICS Engineering, ITI, Johannes Kepler Universität Linz, Leipzig University of Applied Sciences, Müller-BBM, Rolls-Royce MTOC, RWTH Aachen, Technische Hochschule Wildau, Universität Kassel, Universität Siegen, Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik, ZF Friedrichshafen

Wer sollte an der Tagung „Schwingungsanalyse und Identifikation 2016“ teilnehmen?

Die Tagung richtet sich an Ingenieure aus Industrie und Forschung, die mit der Entwicklung, Erprobung und Anwendung von Verfahren zur strukturdynamischen und akustischen Systemoptimierung betraut sind. Darüber hinaus gibt die Tagung auch Interessierten die Chance, sich einen Überblick über aktuelle methodische Grundlagen und praktische Anwendungen zu verschaffen.

Sichern Sie sich gleich Ihre Teilnahme!

Melden Sie sich gleich an und sichern Sie sich Ihre Teilnahme an der Tagung „Schwingungsanalyse und Identifikation 2016“!

Programmausschuss

Prof. Jörg Bienert Hochschule für angewandte Wissenschaften / Ingolstadt

Dr.-Ing. Michael Born Rolls Royce Deutschland Ltd. & Co KG / Oberursel

Dr.-Ing. Ulrich Füllekrug DLR Deutsches Zentrum / Göttingen

Dr.-Ing. Anton Grillenbeck IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH / Ottobrunn

Dr.-Ing. Peter Kirchknopf BMW AG / München

Prof. Dr.-Ing. Michael Link FB14 Bauingenieurwesen / Kassel

Prof. Dr.-Ing. Richard Markert TU Darmstadt / Darmstadt

Dr. Bart Peeters Siemens Industry Software NV / Leuven

Prof. dr. ir. Daniel Rixen Lehrstuhl für Angewandte Mechanik / Garching

Prof. Dr.-Ing. Raimund Rolfes Leibniz Universität Hannover / Hannover

Dr.-Ing. Carsten Schedlinski ICS Engineering GmbH / Dreieich

Dipl.-Ing. Wolfgang Schlaack Volkswagen Aktiengesellschaft / Wolfsburg

Prof. Dr. Manfred Zehn Technische Universität Berlin / Berlin