Spezialtag

Grundlagen und Anwendungspotenziale der zerstörungsfreien Prüfung von Werkstoffen und Bauteilen

Grundlagen der zerstörungsfreien Prüfung - Spezialtag

Lernen Sie im Spezialtag „Grundlagen und Anwendungspotenziale der zerstörungsfreien Prüfung von Werkstoffen und Bauteilen“ die wichtigsten zerstörungsfreien Prüfmethoden kennen. Erfahren Sie, wie deren Einsatzmöglichkeiten und Grenzen bei der Prüfung von Faserverbundwerkstoffen und Bauteilen aussehen. Nach dem Spezialtag wissen Sie zudem, wie Sie mittels mobiler zerstörungsfreier Prüfmethoden Messdaten gewinnen und auswerten. Teil des Spezialtages sind auch Live Messungen mit Thermographie, Shearographie und 3D-Terahertzscanner.

Zerstörungsfreie Prüfmethoden kennen und einsetzen lernen

Die zerstörungsfreie Prüfung ermöglicht, Werkstoffe und Bauteile auf ihre Qualität zu testen, ohne diese zu beschädigen. Entsprechende Prüfmethoden spielen sowohl für die Qualitätssicherung im Rahmen des Herstellungsprozesses von Bauteilen und Werkstoffen als auch für die Beurteilung des Zustands eines Bauteils im Einsatz eine zentrale Rolle.

Der Spezialtag „Grundlagen und Anwendungspotenziale der zerstörungsfreien Prüfung von Werkstoffen und Bauteilen“ bringt Ihnen die wichtigsten zerstörungsfreien Prüfmethoden, wie Röntgen-CT oder Thermographie näher. Sie erfahren, wie die verschiedenen Prüfmethoden funktionieren und welche Informationen Sie zur Beurteilung von Werkstoffen und Bauteilen damit gewinnen können. Sie lernen zudem, wie Sie die zerstörungsfreie Prüftechnik in einem prozessintegrierten Qualitätssicherungskonzept sinnvoll einsetzen können.

Der Spezialtag findet am Vortag vor der 42. Jahrestagung „Schadensanalyse in Kraftwerken 2016“ statt. Nutzen Sie die Gelegenheit, um im Rahmen des Spezialtages und der Tagung mit anderen Experten, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen wie Sie, ins Gespräch zu kommen.

Inhalte des Spezialtages

Der Spezialtag „Grundlagen und Anwendungspotenziale der zerstörungsfreien Prüfung von Werkstoffen und Bauteilen“ behandelt im Detail folgende Themen:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Mittwoch, 28. September: 09:30 bis ca. 17:30 Uhr

Hochauflösende Röntgen-Computertomographie für Faserverbundwerkstoffe und -bauteile

  • Grundlagen der bildgebenden Röntgentechnologie
  • Computertomographie: Auflösungsgrenze und Detailerkennbarkeit
  • Möglichkeiten zur Defektanalyse an Verbundwerkstoffen (CMC, CFK, GFK)
  • Inspektion und Beurteilung von komplexen Verbundbauteilen

Dipl.-Min. Thomas Ullmann

Aktive Thermographie/Shearographie – Grundlagen und Anwendungsbeispiele mit Live-Messungen

  • Funktionsweise und quantitative Auswertetechniken
  • Anwendungen mit Wärmefluss-Thermographie
  • Anwendungen mit alternativen Anregungsmethoden

Dr.-Ing. Philipp Menner, Projektingenieur, edevis GmbH, Stuttgart

3D-Terahertz-Bildgebung für dielektrische Verbundmaterialien mit Live-Messungen

  • Grundlagen des Verfahrens
  • Untersuchung von Schäumen und Sandwichstrukturen
  • Qualifizierung von Fügeverbindungen
  • Vergleich mit etablierten Verfahren

Dr. rer. nat. Stefan Becker, Geschäftsführer, Becker Photonik GmbH, Porta Westfalica

Innovative Ultraschalltechnik für die zerstörungsfreie Prüfung von Composite-Bauteilen

  • Konventionelle Ultraschallprüfung
  • Berührungslose Prüftechnik (Luftultraschall)
  • Matrix Phased Array Prüftechnik
  • Prüfung von Multi-Material-Verbindungen

Dipl.-Phys. Peter Fey, Wiss. MA., Institut für Kunststofftechnik (IKT) – Zerstörungsfreie Prüfung, Universität Stuttgart

Anwendungsbeispiele der zerstörungsfreien Prüfung bei Composite-Leichtbauteilen der Luft-und Raumfahrt

  • Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen bei der Beurteilung
  • Prozessintegrierte Prüfung als Bestandteil eines QS-Konzepts zur CFK-Bauteilfertigung

Dipl.-Min. Thomas Ullmann

Ihr Referent

Die Leitung des Spezialtages übernimmt Dipl. Min. Thomas Ullmann. Herr Ullmann arbeitet in der Abteilung Keramische Verbundwerkstoffe am Institut  für Bauweisen und Strukturtechnologie des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt e. V. in Stuttgart

Jetzt buchen und Vorteilspreis sichern

Sie möchten die Grundlagen der zerstörungsfreien Prüfung von Werkstoffen und Bauteilen kennen lernen und erfahren, wo deren Anwendungsmöglichkeiten aber auch Grenzen liegen? Dann buchen Sie jetzt diesen Spezialtag. Bei gemeinsamer Buchung mit der an den beiden Folgetagen stattfindenden Tagung „Schadensanalyse in Kraftwerken 2016“ profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.