Tagung

VDI Wissenstransfer Zerspanung

  • Bringen Sie Ihr Fachwissen im Bereich der spanenden Bearbeitung auf den neuesten Stand.
  • Erfahren Sie, wie Branchenexperten die zukünftigen Entwicklungen einschätzen.
  • Nutzen Sie die Tagung zum gezielten Informations- und Erfahrungsaustausch und bauen Sie Ihr Netzwerk aus.
VDI Wissenstransfer Zerspanung | VDI Wissensforum

Der VDI-Branchentreff „Zerspanung 2019“ gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Technik im Bereich der Zerspanungsprozesse. Führende Experten aus Forschungsinstituten und Hochschulen, der Werkzeug-und Beschichtungsindustrie sowie Maschinenhersteller und Anwenderfirmen geben Ihnen Einblicke in den Produktionsalltag und referieren zu aktuellen Trends und Entwicklungen. Nutzen Sie diesen Branchentreff, um Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung und Automatisierung für die zerspanende Industrie – ein Interview mit Dr.-Ing. Tolga Cayli
Autor: Dr.-Ing. Tolga Cayli

Whitepaper anfordern

Die Herausforderungen wirtschaftlicher Zerspanung - heute und morgen

Die Herausforderungen in der Zerspanung sind vielfältig. Getrieben vom großen Preisdruck eines globalen Marktes wachsen die Anforderungen an Werkzeuge, Maschinen und Prozesse in zunehmendem Maße. Digitalisierung und eine vernetzte Produktion eröffnen auch hier neue Möglichkeiten – es gilt, hier den individuell richtigen Weg zu finden.

Beim VDI Wissenstransfer „Zerspanung 2019“ betrachten Sie zusammen mit Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft die gesamte Produktionskette – angefangen von der Prozessauslegung über die aktuellen Werkzeug- und Maschinentechnologien und Trends bis hin zu alternativen Technologien zur Zerspanung.

Der besondere Zusatznutzen dieser Veranstaltung

Der VDI-Branchentreff „Zerspanung 2019“ findet im Technologiezentrum des Werkzeugmaschinenherstellers Mazak statt. Vorgestellte Werkzeuge werden direkt im Zerspanungs-Einsatz gezeigt. Sie erhalten so den direkten Transfer aktueller Werkzeug- und Werkzeugmaschinentechnologie – im Prozess und an einem Ort – das ist einmalig!

Seien Sie dabei und nutzen Sie die Gelegenheit zum Netzwerken und Wissensaustausch bei diesem einzigartigen Event.
Zu folgenden Schwerpunktthemen werden Sie Beiträge hören:

  • Prozessauslegung und Überwachung
  • Werkzeuge und Verfahren für die wirtschaftliche und innovative Zerspanung
  •  Schneidstoffe und Beschichtungen
  • Zukunftsweisende Maschinenkonzepte mit intelligenten Softwarefunktionen
  • Herausforderungen und Chancen der digitalisierten Fertigung
  • Alternativen zur Zerspanung

Programm als PDF herunterladen

1. Veranstaltungstag Dienstag, 12. November 2019

09:30

Registrierung

10:00

Begrüßung und Eröffnung

Dr.-Ing. Tolga Cayli, Manager Advanced Strategies, Yamazaki Mazak Deutschland GmbH und  Dipl.-Ing. Wolfgang Hockauf, Projektingenieur, Robert Bosch GmbH

10:15

Wissen ist Macht – Prozessverständnis als Wettbewerbsvorteil

Prozessanalyse – Wirkmechanismen – Produktivität

Prof. Dr.-Ing. Stefan Hesterberg, Lehrstuhl für Fertigungstechnik, Fachhochschule Dortmund

11:00

Kaffeepause mit Besuch des Technologiebereiches

Prozessauslegung und Überwachung

Moderation: Dipl.-Ing. Wolfgang Hockauf, Robert Bosch GmbH

11:30

Integrierte CAD/CAM Software für Industrie 4.0

  • Wie Software den Einstieg ins Industriezeitalter 4.0 unterstützt
  • Integrierte CAM Lösung für SolidWorks und Autodesk Inventor
  • CAM Module im Überblick
  • iMachining – intelligente Zerspannung 4.0

Ralf Keiser, Leitung Niederlassung Nord, SolidCAM, Hörstel

12:00

Prozessbegleitende Werkzeugüberwachung in Zerspanprozessen

  • Neue Entwicklungen bei Sensorik
  • Moderne Signalverarbeitung
  • Anwenderorientierte Bedienung

Dr.-Ing. Klaus Nordmann, Geschäftsführer, Nordmann GmbH &  Co. KG, Hürth

12:30

Mittagsimbiss, Demonstrationen, Besuch des Technologiebereiches

Werkzeuge und Verfahren für die wirtschaftliche und innovative Zerspanung

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Steffen Reich, Professor für Maschinenbau/Produktionstechnik, Duale Hochschule Gera-Eisenach

14:30

VHM Fräswerkzeuge zum Dynamischen Fräsen

  • Voraussetzungen zum Dynamischen Fräsen
  • Werkstoff/Werkstück
  • CAD-/CAM-Systeme
  • Dynamische Fräsmaschine
  • Werkzeug Schnittdaten

Philipp Binder, Product Manager Milling, Walter AG, Tübingen

15:00

Innovative Konzeptentwicklung für eine effiziente Bohrbearbeitung

  • Anforderungen an die Bohrbearbeitung
  • Wendeschneidplattenbohrkonzept der nächsten Generation
  • Herausforderungen bei der Werkzeugentwicklung
  • Produktivitätsgewinn

Dr.-Ing. Ina Terwey, Product Manager Milling and Drilling/Boring, Sandvik Tooling, Düsseldorf

15:30

 Schneidplatten – geht’s noch kleiner und schneller?

  • Downscaling von Wendeplattenfräsern und Wechselkopfbohrern
  • Hochvorschub Fräsen mit innovativen WSP Werkzeugen
  • Geometrien für 50 % höhere Produktivität
  • Hochvorschub Abstechen auf höchstem Niveau

Kurt Brenner, Prokurist Leitung Konstruktion und Produktion, ISCAR Germany GmbH, Ettlingen

16:00

Kaffeepause mit Besuch des Technologiebereiches

Hochleistungs-Schneidstoffe und Beschichtungen

Moderation: Dr.-Ing. Ina Terwey, Sandvik Tooling

16:30

HiPIMS – Beschichtungen von heute und morgen

  • HiPIMS – Die PVD-Beschichtungtechnologie von morgen?
  • Aktueller Stand der Entwicklung
  • Härte, Zähigkeit, E-Modul, Haftung – Ein Überblick
  • Verfügbarkeit von Schichtwerkstoffen

Dipl.-Ing. Manfred Weigand, Produkt Manager Round-Tools,  CemeCon, Würselen

17:00

Beschichtungen für die Hochleistungszerspanung

  • Werkstoffliche Charakteristiken von Schneidkeramik und PCBN
  • Beschichtungsverfahren und Merkmale der Beschichtungen
  • Anwendungsgebiete und Einsatzbeispiele

Dr. Gert Richter & Johannes Schneider, Produktmanager Cutting Tools, CeramTec GmbH, Ebersbach

17:30

Hybride Beschichtungsprozesse für anwendungsbezogene PVD-Schichten

  • Schichtvorbehandlungstechnologien zur Gewährleistung der Schichthaftung
  • PVD-Schichten mittels Arc, Sputtern und HiPIMS
  • DLC-Schichtsysteme mittels PECVD und filtered Arc
  • Beschichtung schwer beschichtbarer Werkstoffe
  • Anwendungsbeispiele aus der Zerspanung

Dr.-Ing. Heiko Frank, Geschäftsbereichsleiter Beschichtungstechnik, GFE, Schmalkalden

18:00

Ende des ersten Veranstaltungstages

ab 19:00

Get-together


Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together in der Düsseldorfer  Altstadt-Brauerei “Füchschen” ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

2. Veranstaltungstag Mittwoch, 13. November 2019

Zukunftsweisende Maschinenkonzepte mit  intelligenten Softwarefunktionen

Moderation: Dr. Rocco Eisseler, Gruppenleiter Zerspanungs- technologie, Universität Stuttgart

09:00

Produktivitätssteigerung durch innovative Werkzeugmaschinenkonzepte und intelligente Steuerungstechnologie

  • Komplettbearbeitung mit Hybrid-Multi-Funktions-Technologie: Einmal gespannt, wirtschaftlich gefertigt!
  • Innovative Digitalisierungslösungen zur Steigerung der Produktivität und Prozesssicherheit
  • Kundenindividuelle Automatisierungslösungen

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Tolga Cayli, Manager Advanced Strategies, Yamazaki Mazak Deutschland GmbH, Düsseldorf

09:30

 CNC – Direct Robot Control

  • Automatisierungspotenziale der Werkzeugmaschinen
  • Direkt Robot Control – Integration in die CNC-Maschine
  • Nutzen für den Endanwender durch Direct Robot Control
  • Anwendungsbeispiele in der Industrie

Wirt.-Ing. MBA Roman Gaida, Deputy Head of Division CNC Europe,  Co-Autor: Benjamin Buzga M. Sc., beide Mitsubishi Electric Europe  B. V., Ratingen

10:00

Einzelteilfertigung oder Massenproduktion – innovative CNC-Fräsfunktionen der Sinumerik

  • Verständliches Bedienerinterface (HMI) einer komplexen  Werkzeugmaschine
  • Standardzyklen für die schnelle Werkstattprogrammierung
  • Dynamische Bewegungsführung
  • Digitalisierungslösungen für mehr Transparenz und Effizienz
  • Mit dem digitalen Zwilling Prozesse in der Arbeitsvorbereitung optimieren

Dipl.-Ing. Armin Blaschke, Manager Key Account Management und Dipl.-Ing. Karsten Schwarz, Leiter technische Schulung, beide Digital Industry, Siemens AG, Erlangen

10:30

Kaffeepause mit Besuch des Technologiebereiches

Herausforderungen und Chancen der digitalisierten Fertigung

Moderation: Dr. -Ing. Sebastian Stein, Leiter Entwicklung, Walter AG, Zell

11:15

Digitalisierung in der Fertigung – quo vadis?

  • Fertigungsprozesse
  • Digitalisierung und Vernetzung
  • Datenakquise
  • Datenverwendung

Prof. Dr.-Ing. Matthias Weigold, Institutsleiter, PTW,  TU Darmstadt

11:50

Machine Learning – Rückschläge, Errungenschaften und zukünftige Entwicklungen des maschinellen Lernens in der Zerspanung

  • Wie lassen sich 1/2 Mio. Bohrungen überwachen?
  • Ersetzen datengetriebene Modelle bald analytische Modelle?
  • Kann das Messen von Werkzeugverschleiß erlernt werden?
  • Unterschied zwischen KI und maschinellem Lernen?

Max Schwenzer, Produkt- und Prozessüberwachung, Werkzeugmaschinenlabor WZL, Co-Autoren: Daniel Schraknepper,  Prof. Dr.-Ing. Thomas Bergs, alle RWTH Aachen University

12:30

Mittags-Imbiss und Besuch des Technologiebereiches

Alternative Fertigungsverfahren und -konzepte

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Stefan Hesterberg, Fachhochschule Dortmund

13:30

Vom Hype zur Fertigung – Zukünftige Entwicklung im  (metallischen) 3D Druck

  • Aktueller Status 3D Druck
  • Anforderungen und Entwicklung im Bereich 3D Druck
  • Notwendige Kompetenzen für Unternehmen
  • Digitale Produktion/Prozessketten
  • „Micro Foundry“

Prof. Johannes Henrich Schleifenbaum, Lehrstuhl für digitale additive Produktion RWHT Aachen University

14:00

Laserdrehen – Innovative Hybridbearbeitung

  • Anwendungsfelder
  • Herstellung komplexer Konturen
  • Optimierung der Spanbildung bei langspanenden Werkstoffen

Michael Maier, Geschäftsführender Gesellschafter, Maier Werkzeugmaschinen, Wehingen

14:30

Abschlussdiskussion

14:45

Ende der Veranstaltung und weitere Live-Demos an den  Werkzeugmaschinen

Wer sollte den VDI Wissenstransfer „Zerspanung 2019“ besuchen?

Dieser VDI-Branchentreff richtet sich branchenübergreifend an Fach- und Führungskräfte, die sich mit der Zerspanung beschäftigen. Dazu zählen u.a. Mitarbeiter aus:

  • Produzierenden Unternehmen
  • Werkzeug- und Maschinenhersteller
  • Dienstleister im Zerspanungsbereich
  • Hochschulen & Forschungseinrichtungen

Networking at its best

Neben dem fachlichen Austausch steht das Networking im Vordergrund. Insbesondere das Get-together am ersten Veranstaltungsabend, zu dem das VDI Wissensforum alle Teilnehmer herzlich in die Düsseldorfer Altstadt einlädt, bietet Ihnen die Möglichkeit mit anderen Fachleuten ins Gespräch zu kommen und Ihr berufliches Netzwerk zu erweitern.

Sichern Sie sich Ihre Teilnahme an der Veranstaltung

Sie möchten mehr über den aktuellen Stand der Zerspanungstechnik erfahren? Sie wollen von den Experten der Branche einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen erhalten? Dann buchen Sie jetzt Ihr Ticket für den VDI Wissenstranfer „Zerspanung 2019“.

Programmausschuss

Prof. Dr.-Ing. Frank Barthelmä GFE - Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e.V. / Schmalkalden

 Kurt Brenner Kurt Brenner ISCAR Germany GmbH / Ettlingen

Dr.-Ing. Tolga Cayli Yamazaki Mazak Deutschland GmbH / Düsseldorf

 Rocco EisselerDipl.-Ing. Dipl.-Gwl. Rocco Eisseler Universität Stuttgart Institut für Werkzeugmaschinen / Stuttgart

Prof. Dr.-Ing. Stefan Hesterberg Fachhochschule Dortmund / Dortmund

 Wolfgang HockaufDipl.-Ing. Wolfgang Hockauf Robert Bosch GmbH / Stuttgart

 Beate HüttermannDr. Beate Hüttermann CemeCon AG / Würselen

 Steffen ReichProf. Steffen Reich Duale Hochschule Gera-Eisenach / Eisenach

Dipl.-Ing. Johannes Schneider CeramTec GmbH / Plochingen

 Sebastian SteinDr.-Ing. Sebastian Stein Walter AG /

Veranstaltungsnummer: 02TA402

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Sobald die Veranstaltung wieder gebucht werden kann, informieren wir Sie gerne per E-Mail.

Durch Absenden Ihrer Kontaktdaten verpassen Sie zukünftig keine Updates mehr zu unseren Veranstaltungen.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • Mitsubishi Electric Europe B.V.

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben