Tagung

Call for Papers für die 28. VDI-Fachtagung „Technische Zuverlässigkeit 2017”

Technische Zuverlässigkeit - Fachtagung

Die VDI-Fachtagung „Technische Zuverlässigkeit“ beschäftigt sich mit aktuellen Lösungen der Zuverlässigkeitstechnik. Seien Sie als Referent bei der Tagung dabei und präsentieren Sie Ihre Entwicklungen, Anwendungen und Projekte vor einem Fachpublikum. Reichen Sie dazu bis zum 10. Oktober 2016 eine Kurzfassung Ihres Vortrags ein. Ein Expertengremium entscheidet über die Annahme der Beiträge.

Aktuelle Lösungen und Entwicklungen in der Zuverlässigkeitstechnik

Die Zuverlässigkeit von Produkten ist ein entscheidendes Verkaufsargument. Die Entwicklung zuverlässiger Produkte und die Gewährleistung dieser Zuverlässigkeit werden dabei zunehmend schwieriger. Kürzere Entwicklungszeiten, geringere Entwicklungskosten, gestiegene Anforderungen von Kundenseite, mehr Funktionalität und die zunehmende Komplexität von Systemen sorgen immer wieder für neue Herausforderungen. Um diesen zu begegnen, müssen analytische Zuverlässigkeitsmethoden weiterentwickelt, umfassendere Datenanalysen durchgeführt und Zuverlässigkeitstests verbessert werden. 

Die Tagung „Technische Zuverlässigkeit 2017“ greift diese Themen auf und bietet Fachleuten aus Industrie und Forschung die ideale Plattform zur Diskussion aktueller Lösungen und Beispiele aus der Zuverlässigkeitstechnik. Zur Sprache kommen u. a. Zuverlässigkeitsmethoden, Berechnung, Modellierung, Simulation, Robust Design und Prognostics and Health Management. Im Fokus stehen dabei Lösungen aus der Bahn- und Fahrzeugtechnik sowie Medizin-, Windenergie- und Produktionstechnik. Zurzeit wird im Bereich der Fahrerlosen Transportsysteme (FTS) viel entwickelt und produziert. Dabei spielt besonders die Zuverlässigkeit, Qualität und Effizienz eine große Rolle.

Reichen Sie bis zum 10. Oktober 2016 einen Beitrag ein

Sie Sind Experte auf dem Gebiet der Zuverlässigkeitstechnik und möchten aktiv am Programm der Tagung mitwirken? Dann reichen Sie bis zum 10. Oktober 2016 eine Kurzfassung zu Ihrem Beitragsvorschlag ein und werden Sie Referent auf der VDI-Fachtagung „Technische Zuverlässigkeit 2017“.

Ihre Vorteile:

  • Positionieren Sie sich und Ihr Unternehmen als Experte auf dem Gebiet der technischen Zuverlässigkeit.
  • Stellen Sie aktuelle Projekte und neue Entwicklungen einem Fachpublikum vor.
  • Kommen Sie mit anderen Experten ins Gespräch.

Zu Beitragseinreichungen aufgerufen, sind Zuverlässigkeitsexperten aus Wissenschaft und Praxis, die in folgenden Bereichen tätig sind:

  • Fahrzeugtechnik
  • Produktionstechnik
  • Medizintechnik
  • Bahntechnik
  • Windenergietechnik
  • Maschinenbau
  • Luft- und Raumfahrt
  • Apparatebau
  • Kerntechnik
  • Drucktechnik

Die Kurzfassung muss Folgendes enthalten:

  • den aussagefähigen Titel Ihres Beitrags
  • die Daten der Vortragenden und von max. 2 Koautoren (Titel, Vorname, Name, Position im Unternehmen, Abteilung, Anschrift, Telefon und Faxnummer, E-Mail)
  • eine Inhaltsangabe mit den Kernaussagen Ihres Beitrages
  • eine Aussage zum Innovationsgrad
  • die Zuordnung zum thematischen Schwerpunkt
  • die Angabe eigener Vorveröffentlichungen zum Thema

Termine im Überblick:

Einreichungsschluss für Kurzfassungen: 10. Oktober 2016

Benachrichtigung der Autoren: November 2016

Abgabe der Manuskripte: 31. Januar 2017

Schwerpunktthemen

Die Schwerpunktthemen aus diesem Jahr entnehmen Sie bitte dem Call for Paper.

Call for Papers herunterladen

  • Prognostic and Health Management (PHM) und Industrie 4.0
  • Modellierung und Simulation von Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit
  • Funktionale Sicherheit und Sicherheitsmanagement
  • Menschliche Zuverlässigkeit und Sicherheit
  • Zuverlässigkeit und Instandhaltung im Betrieb
  • Zuverlässigkeitstests und besonders beschleunigte Verfahren
  • Erfassung und Auswertung von Nutzungs- und Ausfalldaten, Big-Data-Analysen
  • Qualität und Zuverlässigkeit
  • Zuverlässigkeitsmanagement
Jetzt Beitrag einreichen

Begleitende Veranstaltungen

Alle Teilnehmer der Tagung „Technische Zuverlässigkeit“ sind zu einem Get-together am Abend des ersten Tagungstages eingeladen. Nutzen Sie die zwanglose Atmosphäre, um mit anderen Fachleuten ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen.

Auf der parallel zur Tagung stattfindenden Fachausstellung haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleitungen einem Fachpublikum zu präsentieren, Kontakte zu knüpfen und neue Kunden zu gewinnen. Informieren Sie sich über unserer Ausstellungsmöglichkeiten.

Jetzt Frühbucherrabatt sichern

Sie möchten die Tagung nicht als Referent, sondern als Teilnehmer besuchen und sich über die Technische Zuverlässigkeit informieren? Dann sichern Sie sich Ihren Platz noch bis zum 06.01.2017 zum Frühbucherrabatt.

Hotel gesucht in Leonberg?

Im Amber Hotel steht Ihnen ein begrenztes Zimmerkontingent zu Sonderkonditionen mit dem Hinweis auf „VDI" zur Verfügung.

Veranstaltung buchen
17.05 - 18.05.2017 Leonberg bei Stuttgart verfügbar 990 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Programmausschuss

Prof. Dr.-Ing. Bernd Bertsche Institut für Maschinenelemente (IMA) / Stuttgart

Dipl.-Ing. Erich Brand Unterhaching

Dipl.-Ing. Reinhard Haak Q & Rams Consulting / Hamburg

Dr.-Ing. Daniel Kirschmann Reliability Engineering Academy / Stuttgart

Prof. Dr.-Ing. Johann-Friedrich Luy Daimler AG / Sindelfingen

Dr. Joerg Müller Bombardier Transportation (Locomotives) / Kassel

Dr. rer. nat. Jürgen Nuffer Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit / Darmstadt

Prof. Dr.-Ing. UweKay Rakowsky Hochschule Ruhr West / Mülheim

Prof. Dr. habil. Oliver Straeter Fachbereich Maschinenbau / Kassel

Prof. Dr.-Ing. Kai-Dietrich Wolf Bergische Universität Wuppertal / Velbert

Dr.-Ing. Peter Zeiler Institut für Maschinenelemente (IMA) / Stuttgart