Seminar

Errichtung von eigensicheren Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen

mit Teilnahmebescheinigung

Seminar Eigensichere Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen

Das Seminar vermittelt zunächst Basiswissen und im Laufe des Seminars tiefergehende Kenntnisse zur Zündschutzart „Eigen­sicherheit“. Sie lernen Vorteile aber auch Grenzen der Projektierung von eigensicheren Stromkreisen in elektrischen Anlagen mit explosionsgefährdeten Bereichen kennen.

Ausgehend von den rechtlichen Anforderungen an die Projektplanung, den Forderungen aus der BetrSichV und der GefStoffV werden räumliche Explosionsschutzzonen eingeteilt und die verwendeten Gefahrstoffe werden analysiert. Passend hierzu werden geeignete Zündschutzarten der zu planenden elektrischen Instrumentierung mit dem Schwerpunkt auf eigen­sicherer Technik vorgestellt. Weiterhin erfahren Sie, was bei Installation, Betrieb und Instandhaltung eigensicherer Stromkreise und Anlagen zu beachten ist.

Als Zusammenfassung des Planungsprozesses wird das gesetzlich vorgeschriebene Explosionsschutzdokument als Nachweis für eine gute Ingenieurtätigkeit dargestellt. Die Übergabe an die betreuenden Personen der Anlage erlaubt dann auch den sicheren Betrieb dieser.

Top Themen

  • Grundlagen und Funktionsweise der Zündschutzart „Eigensicherheit“
  • Anwendung der Vorschriften und Normen für explosionsgefährdete ­Bereiche
  • Auswahl geeigneter Betriebsmittel, deren typische Verschaltung und der Nachweis der Eigensicherheit
  • Eigensicherheit in Feldbusanlagen
  • Installation, Betrieb und Instandhaltung eigensicherer Stromkreise und Anlagen

Ablauf des Seminars "Errichtung von eigensicheren Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen"

Erfahren Sie im Seminar "Errichtung von eigensicheren Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Nationale und internationale rechtliche Grundlagen an die ­Projektplanung des Explosionsschutzes

  • ATEX-Produktrichtlinie 2014/34/EU und ATEX-Betriebsrichtlinie 1999/92/EG in der EU
  • Rechtsvorschriften in Deutschland
  • 11. Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz (11. ProdSV) ­„Explosionsschutzverordnung“
  • DIN EN 60079
  • GefahrStoffVerordnung
  • BetriebsSicherheitsVerordnung
  • DGUV: TRBS, TRGS

Physikalisch-technische Grundlagen des Explosionsschutzes

  • Primärer, sekundärer und tertiärer Ex-Schutz
  • Erdung von explosionsgefährdeten Bereichen: Statische Elektrizität, Gebäudeerdungssystem und Potentialausgleich im Ex-Bereich
  • Gefahrstoffe
  • Zoneneinteilung gemäß Anhang I, Nr. 1.7 GefStoffV; TRBS 2152 – Teil 1
  • Zündschutzarten
  • Geräteklassen, Explosionsgruppen, Temperaturklassen

Die Zündschutzarten Eigensicherheit und erhöhte ­Sicherheit sowie deren Nachweis

  • Allgemeines und Entwicklung
  • Funktionsweise der Zündschutzart „Eigensicherheit“
  • Nachweis der Eigensicherheit und relevante elektrische ­Kenngrößen
  • Verbindungen zur „erhöhten Sicherheit“

Eigensichere konventionelle Verdrahtung, Speisung

  • Feldbarrieren, Speisetrenner usw.
  • Von „erhöhter Sicherheit“ zur „Eigensicherheit“

Eigensichere Feldbustechnik

  • ProfibusDP/PA,
  • FISCO-Modell

Errichten elektrischer Anlagen gemäß EN 60079-14

  • Anwendungsbereich
  • Allgemeine Anforderungen
  • Dokumentation
  • Auswahl elektrischer Geräte

Struktur des Explosionsschutzdokuments und sonstige ­zugehörige Dokumente

  • Angaben des Auftraggebers, Verantwortlichkeiten und zu ­befähigten Personen
  • Beschreibung der Anlage und ihrer Funktion sowie der ­wichtigsten Parameter
  • Gebäude-, Raum-, Schalt- und Fließbilder der Anlage
  • Risikobewertung
  • Zündquellenbetrachtung
  • Zoneneinteilung
  • Betriebsmitteldokumentation
  • EU-Konformitätserklärung
  • ATEX-Zertifikat
  • Eigensicherheitsberechnung
  • Beschreibung der Maßnahmen zum Verhindern einer Explosion
  • Technischer Ex-Schutz, organisatorischer Ex-Schutz
  • Arbeits- und Betriebsanweisungen
  • Prüffristen

Zielgruppe

Das Seminar "Errichtung von eigensicheren Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen" richtet sich an:

  • Ingenieure, Techniker und Elektro- sowie Sicherheitsfachkräfte
  • Zuständige technische Überwachungsorgane, die mit der Planung, der Installation, der Prüfung, dem Betrieb und der Instandhaltung explosionsgeschützter elektrischer Anlagen für die Prozessautomatisierung betraut sind.

Ihr Referent für das Seminar "Errichtung von eigensicheren Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen":

Heinz Richter, Elektrotechniker-Automatisierungstechnik und Lehrbeauftragter für Explosionsschutz und Feldbus­systeme, Institut für Automatisierungstechnik, TH Köln

Heinz Richter hat über 30 Jahre Berufserfahrung im Bereich der Planung von explosionsgefährdeten Anlagen (Raffinerie und Chemieanlagen) und dabei insbesondere in der Planung von eigensicheren Feldbussystemen Profibus PA und Foundation Fieldbus. Hervorzuheben sind auch seine Projekte im Explosionsschutz mit dem ­Schwerpunkt Zündquellenanalyse gemäß DIN EN 13463.

Veranstaltungsnummer: 05SE050

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Sobald die Veranstaltung wieder gebucht werden kann, informieren wir Sie gerne per E-Mail.

Durch Absenden Ihrer Kontaktdaten verpassen Sie zukünftig keine Updates mehr zu unseren Veranstaltungen.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben