Seminar

Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik

Veranstaltungsnummer: 05SE060

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Funktionale Sicherheit: Klassifizierung und Festlegung von Anforderungen an PLT-Schutz­einrichtungen für verfahrenstechnische Anlagen
  • Methoden zur Festlegung des Safety Integrity Levels (SIL)
  • Andwendung von Berechnungsmethoden für Zuverlässigkeitskenngrößen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

11. Oktober 2021
Frankfurt am Main

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Zum Betrieb verfahrenstechnischer Anlagen und Einrichtun­gen ist die Entwicklung und Umsetzung von Sicherheits­konzepten zur Minimierung von Gefährdungen aus Störfällen nach Störfall-Verordnung (12. BImSchV) erforderlich. Neben organisatorischen Festlegungen müssen hier alle Risiken analysiert und Schutzmaßnahmen zur Risikoreduzierung definiert werden. Der Einsatz von Mitteln der Prozessleittechnik (PLT) erfolgt dann, wenn andere Schutzmaßnahmen nicht anwendbar, nicht ausreichen oder nicht wirtschaftlich sind.

Im Rahmen der Weiterbildung lernen Sie anhand der Richtlinienreihe VDI/VDE 2180 Blatt 1–6, die sich mit der Planung und dem Betrieb von PLT-Schutzeinrichtungen in der Verfahrenstechnik befasst, alle wichtigen Aspekte der Funktionalen Sicherheit kennen. Die wichtigsten Begriffe und Konzepte werden erläutert und erfahrene Referenten aus der Praxis führen Sie in die Berechnungsmethoden für Zuverlässigkeitskenngrößen ein. Die Methoden zur Festlegung des Safety Integrity Levels (SIL) werden praxisnah anhand von Übungen erläutert. Sie lernen, wie ein Sicherheitsmanagementsystem in der Verfahrenstechnik aufzusetzen und zu betreiben ist und was bei der Planung, Errichtung und beim Betrieb von PLT-Schutzeinrichtungen zu beachten ist.

Top-Themen

  • Funktionale Sicherheit: Klassifizierung und Festlegung von Anforderungen an PLT-Schutz­einrichtungen für verfahrenstechnische Anlagen
  • Methoden zur Festlegung des Safety Integrity Levels (SIL)
  • Andwendung von Berechnungsmethoden für Zuverlässigkeitskenngrößen
  • Planung sowie Errichtung von PLT-Schutzeinrichtungen
  • VDI/VDE 2180 Blatt 6 „Anwendung der funktionalen Sicherheit im Rahmen von Explosionsschutzmaßnahmen“

Ablauf des Seminars "Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik"

Erfahren Sie im Seminar "Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik" mehr zu folgenden Themen:

09:00 bis 16:30 Uhr

Einführung in die Funktionale Sicherheit - relevante Regelwerke

  • Vorstellung und Erklärung der internationalen Normen hinsichtlich Funktionaler Sicherheit
  • Anforderungen und Definitionen der Begriffe aus diesen ­Normen

Konzepte / Funktionen und Systeme / Safety und Security

  • Begriffsdefinitionen und Anwendungsbereich
  • Unterscheidung zwischen Betriebseinrichtungen und Sicherheitseinreichtungen
  • Was bedeutet das Sicherheits-Integritätslevel (SIL)?
  • Wie plane ich Sicherheit durch Betrachtungen von Security und Safety?

Organisation der Funktionalen Sicherheit

  • Was ist ein Managementsystem zur Funktionalen Sicherheit?
  • Welche Organisation und welche Mittel müssen bereitgestellt werden?
  • Wie erfolgt die Sicherheitsplanung im Managementsystem?
  • Wie sieht der Aufbau eines Sicherheitslebenszyklus aus?
  • Was ist bei der Ausführung und Überwachung des ­Managementsystems zu beachten?
  • Wie erfolgt die Überprüfung, Beurteilung, Auditierung und Modifikation eines Managementsystems? Was ist dabei zu beachten?
  • Beispiele zur Dokumentation des Managementsystems werden vorgestellt und besprochen

Spezifikation, Planung und Entwurf einer PLT-Sicherheitseinrichtung?

  • Wie plane ich eine sicherheitsgerechte Anlage?
  • Wie erstelle ich eine Spezifikation der Sicherheitseinrichtungen?
  • Was muss ich bei Planung und Entwurf der Sicherheitseinrichtungen beachten?
  • Welche Komponenten kann ich einsetzen?
  • Was ist bei Sensorik und Aktorik zu beachten?
  • Was muss ich bei Komponenten mit SIL-Nachweis beachten?
  • Wie muss die Qualifikation des Personals aussehen?
  • Was ist zur Kennzeichnung der Sicherheitseinrichtungen erforderlich?

Logiksystem und Anwenderprogramm

  • Welche Anforderungen sind an eine Logiksystem zu stellen?
  • Wie plane ich das Anwenderprogramm?
  • Was ist bei der Realisierung und Dokumentation zu beachten?
  • Wie prüfe ich das Anwenderprogramm?

Montage, Inbetriebnahmen und Wartung

  • Wie erfolgt die Montage und Inbetriebnahme der Sicherheitseinrichtungen?
  • Wie sehen die Inhalte einer Prüfanweisung aus?
  • Wie prüfe ich die eingebauten Sicherheitseinrichtungen auf Funktionalität?
  • Was muss ich beim Anlagenbetrieb beachten?
  • Wie erfolgt die Instandhaltung und Wartung der Sicherheitseinrichtungen?

Änderungen und Prozesse

  • Welche Schritte müssen bei der Planung von Änderungen erfolgen?
  • Wie stelle ich sicher, dass die Änderungen korrekt sind?
  • Was ist hinsichtlich der Dokumentation und des Nachweise notwendig?
  • Wer kümmert sich um die Anpassung der bestehenden Arbeitsanweisungen?

Hardwarefehlertoleranz und sicherheitsbezogene Ausfallwahrscheinlichkeit

  • Grundlegende Betrachtungen und Voraussetzungen zur Berechnungsmethode
  • Wie errechne ich die Wahrscheinlichkeit des Ausfalls bei Anforderung (PFD)
  • Woher bekomme ich die relevanten Daten?
  • Vorgehensweise bei der PFD-Bestimmung (Näherungsformeln, Berechnungen von Prüfintervallen)
  • Beispiele zum HFT- und PFD-Nachweis

Datenbeschaffung und Nachweisführung

  • Was ist bei der Dokumentation zu berücksichtigen?
  • Wie gewährleiste ich die Vollständigkeit der Unterlagen?
  • Checklisten als einfaches Instrument der Nachweisführung
  • Revisionen von Dokumenten und Checklisten

Zielgruppe

Das Seminar "Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik" richtet sich an Fach und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Planung, Instandhaltung, Produktion und Qualitätssicherung
  • Hersteller von Schutzeinrichtungen
  • Sachverständige und Störfallbeauftragte

Falls Sie Ihre Kenntnisse im Bereich Explosionsschutz weiter vertiefen möchten, empfehlen wir Ihnen ergänzend das VDI-Seminar "Praktische Umsetzung des Explosionsschutzes im Betrieb".

Ihr Referent für das Seminar "Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik":

Dipl.-Ing. (FH) Reemt Westphal, Team Manager Training, HIMA Paul Hildebrandt GmbH, Brühl

Dipl.-Ing. (FH) Reemt Westphal ist seit rund 20 Jahren in der Sicherheitstechnik tätig. Seit 2000 ist er verantwortlich für der Bereich der Schulungen der Firma HIMA Paul Hildebrandt GmbH mit dem Schwerpunkt „Funktionale Sicherheit“. Er verfügt über praktischen Erfahrungen bei Planung, Inbetriebnahme, Betrieb und Wartung von Steuerungssystemen.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 05SE060

Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt Relexa Hotel GmbH **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS