Seminar

Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik

mit Teilnahmebescheinigung

Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik - VDI/VDE 2180

Zum Betrieb verfahrenstechnischer Anlagen und Einrichtun­gen ist die Entwicklung und Umsetzung von Sicherheits­konzepten zur Minimierung von Gefährdungen aus Störfällen nach Störfall-Verordnung (12. BImSchV) erforderlich. Neben organisatorischen Festlegungen müssen hier alle Risiken analysiert und Schutzmaßnahmen zur Risikoreduzierung definiert werden. Der Einsatz von Mitteln der Prozessleittechnik (PLT) erfolgt dann, wenn andere Schutzmaßnahmen nicht anwendbar, nicht ausreichen oder nicht wirtschaftlich sind.

Im Rahmen der Weiterbildung lernen Sie anhand der Richtlinienreihe VDI/VDE 2180 Blatt 1–6, die sich mit der Planung und dem Betrieb von PLT-Schutzeinrichtungen in der Verfahrenstechnik befasst, alle wichtigen Aspekte der Funktionalen Sicherheit kennen. Die wichtigsten Begriffe und Konzepte werden erläutert und erfahrene Referenten aus der Praxis führen Sie in die Berechnungsmethoden für Zuverlässigkeitskenngrößen ein. Die Methoden zur Festlegung des Safety Integrity Levels (SIL) werden praxisnah anhand von Übungen erläutert. Sie lernen, wie ein Sicherheitsmanagementsystem in der Verfahrenstechnik aufzusetzen und zu betreiben ist und was bei der Planung, Errichtung und beim Betrieb von PLT-Schutzeinrichtungen zu beachten ist.

Das Seminar "Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik" kann auch im Rahmen des Lehrgangs "Betriebsingenieur VDI" als Wahlpflichtmodul belegt werden.

Top Themen

  • Funktionale Sicherheit: Klassifizierung und Festlegung von Anforderungen an PLT-Schutz­einrichtungen für verfahrenstechnische Anlagen
  • Methoden zur Festlegung des Safety Integrity Levels (SIL)
  • Andwendung von Berechnungsmethoden für Zuverlässigkeitskenngrößen
  • Planung sowie Errichtung von PLT-Schutzeinrichtungen
  • VDI/VDE 2180 Blatt 6 „Anwendung der funktionalen Sicherheit im Rahmen von Explosionsschutzmaßnahmen“

Ablauf des Seminars "Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik"

Erfahren Sie im Seminar "Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Einführung in das Thema Funktionale Sicherheit

  • Vorstellung und Erläuterungen zu den internationalen Normen hinsichtlich Funktionaler Sicherheit
  • Anforderungen und Definitionen der Begriffe aus diesen ­Normen

VDI/VDE 2180 Blatt 1 „Sicherung von Anlagen der Verfahrenstechnik mit Mitteln der Prozessleittechnik (PLT) – Einführung, Begriffe, Konzeption“

  • Begriffsdefinitionen und Anwendungsbereich
  • Fehler, Eigenschaften und Kenngrößen von PLT-Schutz­einrichtungen – Welche Fehler können beschrieben werden?
  • Wie wird ein Schutzkonzept entwickelt?
  • Wie unterscheidet man Betriebseinrichtungen, Überwachungseinrichtungen und Schutzeinrichtungen?
  • Was muss ich bei der Festlegung von Anforderungen an PLT-Schutzeinrichtungen durch die Abschätzung des ab­zudeckenden Risikos beachten?
  • Wie wird die Methode Risikograph definiert und angewendet?
  • Was bedeutet das Sicherheits-Integritätslevel (SIL)?

VDI/VDE 2180 Blatt 2 „Sicherung von Anlagen der Verfahrenstechnik mit Mitteln der Prozessleittechnik (PLT) – Managementsystem“

  • Wie wird ein Managementsystem zur Funktionalen Sicherheit eingeführt?
  • Welche Organisation und welche Mittel müssen bereitgestellt werden?
  • Wie erfolgt die Sicherheitsplanung im Managementsystem?
  • Wie sieht ein Sicherheitslebenszyklus aus?
  • Was muss ich bei der Ausführung und Überwachung des ­Managementsystems beachten?
  • Wie erfolgt die Überprüfung, Beurteilung, Auditierung und Modifikation eines Managementsystems? Was ist dabei zu beachten?

VDI/VDE 2180 Blatt 3 „Sicherung von Anlagen der ­Verfahrenstechnik mit Mitteln der Prozessleittechnik (PLT) – Anlagen­planung, -errichtung und -betrieb“

  • Wie plane ich eine sicherheitsgerechte Anlage?
  • Wie erstelle ich eine Spezifikation der Schutzeinrichtungen?
  • Was muss ich bei Planung und Entwurf der Schutzeinrichtungen beachten?
  • Welche Komponenten kann ich einsetzen?
  • Was muss ich bei Komponenten mit SIL-Nachweis beachten?
  • Wie erfolgt die Montage und Inbetriebnahme?
  • Wie sehen die Inhalte einer Prüfanweisung aus?
  • Wie prüfe ich die eingebauten Schutzeinrichtungen auf ­Funktionalität?
  • Was muss ich beim Anlagenbetrieb beachten?
  • Wie erfolgt die Instandhaltung und Wartung?
  • Wie muss die Qualifikation des Personals aussehen?

VDI/VDE 2180 Blatt 4 „Sicherung von Anlagen der Verfahrenstechnik mit Mitteln der Prozessleittechnik (PLT) – Berechnungsmethoden für Zuverlässigkeitskenngrößen von PLT-Schutzeinrichtungen“

  • Grundlegende Betrachtungen und Voraussetzungen zur ­Berechnungsmethode
  • Wie errechne ich die Wahrscheinlichkeit des Ausfalls bei ­Anforderung (PFD)?
  • Vorgehensweise bei der PFD-Bestimmung

VDI/VDE 2180 Blatt 5 „Empfehlungen zur Umsetzung in die Praxis – Betrachtung der Teilsysteme Sensorik, Aktorik und Logiksystem“

  • Was wird gefordert bei Sensorsystemen, bei Aktorsystemen und für Logiksysteme?
  • Konzeption zu methodischem Vorgehen durch detaillierte Betrachtungen

VDI/VDE 2180 Blatt 6 „Anwendung der funktionalen Sicherheit im Rahmen von Explosionsschutzmaßnahmen“

  • Zweck und Geltungsbereich
  • Grundsätzliches zum Explosionsschutz
  • Zoneneinteilung, -reduzierung, Gefährdungsbeurteilung
  • Explosionsschutzkonzept in der Praxis

PFD-Nachweis in der Praxis

  • Rechnerische Nachweisführung
  • Dokumentarische Nachweisführung anhand von Praxisbeispielen

Beispiele zu Checklisten und anderen Nachweisen

  • Checklisten als einfaches Instrument
  • Standardcheckliste oder individuelle Checkliste?
  • Alternativen zu Checklisten, Revisionen von Checklisten

Bewertung der SIL-Eignung in PLT-Schutzeinrichtungen

  • Welche Anforderungen bestehen an betriebsbewährte Anlagen?
  • Was muss ich als Anwender beim Bestandsschutz beachten?
  • Wie gewährleiste ich die Vollständigkeit der Unterlagen?

Zielgruppe

Das Seminar "Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik" richtet sich an Fach und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Planung, Instandhaltung, Produktion und Qualitätssicherung
  • Hersteller von Schutzeinrichtungen
  • Sachverständige und Störfallbeauftragte

Falls Sie Ihre Kenntnisse im Bereich Explosionsschutz weiter vertiefen möchten, empfehlen wir Ihnen ergänzend das VDI-Seminar "Praktische Umsetzung des Explosionsschutzes im Betrieb".

Ihr Referent für das Seminar "Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik":

Dipl.-Ing. (FH) Reemt Westphal, Team Manager Training, HIMA Paul Hildebrandt GmbH, Brühl

Dipl.-Ing. (FH) Reemt Westphal ist seit rund 20 Jahren in der Sicherheitstechnik tätig. Seit 2000 ist er verantwortlich für der Bereich der Schulungen der Firma HIMA Paul Hildebrandt GmbH mit dem Schwerpunkt „Funktionale Sicherheit“. Er verfügt über praktischen Erfahrungen bei Planung, Inbetriebnahme, Betrieb und Wartung von Steuerungssystemen.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 05SE060

Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik

Frankfurt am Main ,

Relexa Hotel Frankfurt*

Lurgiallee 2,
60439 Frankfurt
+49 69/95778-0 zur Webseite

wenig Restplätze verfügbar

Düsseldorf ,

InterCity Hotel Düsseldorf*

Graf-Adolf-Str. 81 - 87,
40210 Düsseldorf
+49 211/43694-0 zur Webseite

verfügbar

1.090 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 05SE060

Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Als Inhouse-Seminar buchen: