Seminar

Effektive Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsmitteln

mit Teilnahmebescheinigung

Effektive Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsmittel

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die gesamtheitlichen Zusammenhänge bei der Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen und wird Sie im Hinblick auf eine moderne Vorgehensweise bei der Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen unterstützen.

Ziel des Seminars ist es, effektive und praxisnahe Möglichkeiten in der Durchführung von heutigen Gefährdungsbeurteilungen aufzuzeigen, um daraus notwendige und geeignete Schutzmaßnahmen abzuleiten.

In Workshops erlernen Sie anhand von Checklisten und Diagrammen zu den einzelnen Punkten den betriebsnahen Umgang mit Gefährdungsbeurteilungen. Sie erfahren, wie Sie bei Veränderungen an Maschinen die CE-Konformität und die IT-Security ohne Aufwand berücksichtigen. Hierbei fließen auch die immer wichtiger werdenden Belange der IT Security ein. Sie erfahren, wie Sie den Angriff auf die Sicherheit Ihrer Arbeitsmittel über die Software im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung ermitteln und Maßnahmen ableiten können.

Top Themen

  • Gesetzliche Grundlagen - Haftungsfragen und Delegation
  • Die Arbeitsmittel – Von der Abnahme bis zur wesentlichen Veränderung
  • Vereinfachte Vorgehensweise gemäß TRBS1111 vs. Gefährdungsbeurteilung von komplexen Tätigkeiten
  • Die Mitarbeitenden – Alleinarbeitsplätze, psychische Belastung, Psychologie in der Arbeitssicherheit
  • IT-Security – Berücksichtigung in der Gefährdungsbeurteilung von Arbeitsmitteln. Vom USB Stick bis hin zum Remotezugang

Ablauf des Seminars "Effektive Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsmitteln und Arbeitsstätten"

Erfahren Sie im Seminar "Effektive Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsmitteln und Arbeitsstätten" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Gesetzliche Grundlagen - Haftungsfragen und Delegation

  • Ein Blick in die Gesetze
  • Arbeitgeber oder Vorgesetzter
  • Für was muss eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt werden?
  • Unterschiede zwischen Gefährdungsbeurteilung, Risikobeurteilung und Sicherheitsanalyse (HAZOP)
  • Stellenwert von Normen und Richtlinien bei der Beurteilung des Standes der Technik
  • Darf die Gefährdungsbeurteilung delegiert werden?

Allgemeines Vorgehen bei Gefährdungsbeurteilungen am Beispiel der TRBS1111

  • Ermittlung
  • Beurteilung
  • Maßnahmen auf Basis der Gefährdung oder deren Eintrittswahrscheinlichkeit?
  • Maßnahmenverfolgung
  • Regelmäßige Aktualisierung

Komplexe Tätigkeiten

  • Teilnehmende an der Beurteilung
  • Gefahrenfelder
  • Zusammenfassen von gleichen Gefährdungen
  • Mögliche Gliederung und Vorgehen

Praxisübung „Gefahrenfelder“

Arbeitsmittel Maschine

  • Probebetrieb
  • Abnahme vor Inbetriebnahme
  • Beurteilung von Änderungen
  • Unfallbeispiele und Haftungsfragen

Praxisübung „Wesentliche Veränderung“

Vereinfachte Vorgehensweise

  • Vorteile und Grenzen
  • Herangehensweise
  • Struktur

Psychologie in der Arbeitssicherheit

  • Von der technisch-orientierten Sichtweise hin zur bedienerintegrierten SIchtweise
  • Nicht Sicherheit darf das Ziel sein, sondern sicheres Arbeiten

Praxisübung „Individuelle Wahrnehmung des Menschen“

Gefährdungsbeurteilungen mit besonderen Schwerpunkten

  • Gefährdungsbeurteilung „psychische Belastung“
  • Gefährdungsbeurteilung „Alleinarbeitsplätze“

Einführung in die IT-Sicherheit

  • Beschreibung der Schutzziele: Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit
  • Unterschiedliche Typen von Angreifern
  • Scriptkiddies, Kriminelle Angreifer, Geheimdienste
  • Physikalische Sicherheit
  • Zutrittskontrolle bei Gebäuden, Werksgelände, Räumen
  • Logische Sicherheit: Beschreibung der Zugangskontrolle
  • Authentisierung: 3 Faktoren: (Wissen, Haben, Sein)
  • Passwortrichtlinie
  • Systemaccounts/personalisierte Accounts
  • Autorisierung: Nutzung von unterschiedliche Rollen/Privilegien
  • Virenschutz
  • IT-Sicherheits-Bewusstsein bei Mitarbeitern

Praxisübung Schematischer Angriff

Netzwerksicherheit

  • Netzwerkseparierung
  • Trennung von Internet, IT-Netzwerk und OT-Netzwerk
  • Remotezugang für Support Mitarbeiter
  • Verbindungsaufbau, Verschlüsselung, Kontrolle
  • Externe Datenträger
  • USB-Sticks, USB-Platten
  • Patchmanagement
  • Schwachstellen-Analyse
  • Kritische Infrastrukturen
  • Erkennen von Sicherheitsvorfällen

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus der Industrie wie z.B.:

  • Betriebsleiter
  • Projekt- und Betriebsingenieure
  • Sicherheitsfachkräfte und Sicherheitsbeauftragte

Ihre Referenten für das Seminar "Effektive Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsmitteln und Arbeitsstätten":

Dipl.-Ing. (FH) Bernhard Labestin, Manager EHS, Abbott GmbH & Co. KG, Wiesbaden

Bernhard Labestin ist als Manager für EHS in einem verfahrenstechnischen Unternehmen tätig. Er verfügt über langjährige Berufserfahrung auf den Gebieten Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz und Leitete bzw. betreute zahlreiche Projekte in den Bereichen Sicherheit und Gesundheit als Ingenieur für Anlagen- und Prozesssicherheit. In Projektteams für Neuanlagen im Sinne des BImSchG ist er als Sicherheitsingenieur tätig und unter anderem fachlicher Ansprechpartner für MaschRL und BetrSichV. Seine breiten Erfahrungen nutzt er dabei konstruktiv zur System- und Kostenoptimierung. Seit September 2010 ist Herr Labestin in verschiedenen, von Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) einberufenen, Ausschüssen und dessen Arbeitskreisen tätig.

Dipl.-Phys. Ferdinand Anders, IT-Sicherheitsberater, Ingelheim

Ferdinand Anders ist als zertifizierter IT-Sicherheits-Berater in einem weltweit agierenden Unternehmen tätig. Er verfügt über langjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet IT-Administration und der IT-Sicherheit. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeiten beinhalten die Bewertungen von Cloud Service Providern, IT-Sicherheit im Internet der Dinge (IoT) und IT-Sicherheit in Industrie-Anlagen (Industrie 4.0).

In vielen Projekten hat Herr Anders seine Kunden in Fragen der IT-Sicherheit unterstützt. Dabei wurden Risikobewertungen mit Schutzmaßnahmen durchgeführt um die Daten des Unternehmens, die Gesundheit der Mitarbeiter und die Infrastruktur (Umwelt) angemessen vor Angriffen zu schützen.

Seminarmethoden

In diesem Seminar erhalten Sie theoretischen Input des Trainers und wenden diesen im Rahmen von konkreten Übungen und Praxisbeispielen an. Darüber hinaus arbeiten Sie in Einzel- und Gruppenarbeiten zusammen und profitieren vom Erfahrungsaustausch. Weiterhin erhalten Sie neben des Hand Outs auch die in Workshops behandelten Checklisten in bearbeitbarer Form auf einem sicheren Datenträger, damit Sie die Inhalte in Ihren Betrieben effizient implementieren können.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 05SE002

Effektive Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsmitteln

München,

Holiday Inn München Süd*

Kistlerhofstr. 142,
81379 München
+49 89/78002-0 zur Webseite

verfügbar

Düsseldorf,

Mercure Hotel Düsseldorf Seestern*

Fritz-Vomfelde-Str. 38,
40547 Düsseldorf
+49 211/53076-0 zur Webseite

verfügbar

Frankfurt am Main,

Novotel Frankfurt City*

Lise-Meitner-Str. 2,
60486 Frankfurt
+49 69/79303-0 zur Webseite

verfügbar

1.690,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© iStock.com - cosmin4000
Methoden der Sicherheitsanalyse für verfahrenstechnische Anlagen
  • 04.09. - 06.09.2019 in Potsdam
  • 10.12. - 12.12.2019 in Frankfurt am Main
  • 09.03. - 11.03.2020 in Karlsruhe

Das Seminar "Methoden der Sicherheitsanalyse für verfahrenstechnische Anlagen" vermittelt Ihnen die Methoden der Sicherheitsuntersuchung. Mehr Infos hier.

Informieren & Buchen

Seminar
© iSTock.com - cnythzl
Störfall - Cyberangriff - Compliance - Rückruf
  • 03.09. - 04.09.2019 in Mannheim
  • 03.12. - 04.12.2019 in Fürth
  • 24.03. - 25.03.2020 in Hamburg

In Krisensituationen den Überblick behalten und gekonnt das Richtige unternehmen. ✔ Jetzt Seminar zum Krisenmanagement buchen.

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock.com – SeanPavonePhoto
Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik
  • 05.09. - 05.09.2019 in Frankfurt am Main
  • 10.12. - 10.12.2019 in Berlin
  • 03.03. - 03.03.2020 in München Freising
  • 01.07. - 01.07.2020 in Frankfurt am Main

Erfahren Sie, wie Sie die funktionale Sicherheit verfahrenstechnischen Anlagen mittels der Prozessleittechnik nach Richtlinie VDI/VDE 2180 gewährleisten.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 05SE002

Effektive Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsmitteln

verfügbar


verfügbar


verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen